Digital Nippon ~ Feels Like Home...

Digital Nippon » Lifestyle » Movies » [Movie] The Great Wall » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
  • Assassins Creed
  • Nocturnal Animals
  • King Cobra
  • Resident Evil The.Final Chapter
  • Sing
  • The Great Wall
  • Passengers
  • Split
Antwort erstellen
The Great Wall  
hellspawn




Captain Ahab
Dabei seit: 14.02.2008
Herkunft: Pulheim
Pet: ChesshireCat
Beiträge: 2.801
Sammelalbum
Credits: 2
gekaufte Marken: 233
verdiente Marken: 399
The Great Wall       



Genre: Action, Adventure, Fantasy
Produktionsland: :CN: :USA: | Produktionsjahr: 2016 | Altersfreigabe: ab 12 Jahre
Regie: Yimou Zhang
Darsteller:
Matt Damon ... William Garin
Tian Jing ... Commander Lin Mei
Pedro Pascal ...Pero Tovar
Willem Dafoe ...Ballard
Andy Lau ...Strategist Wang


Zitat

Story:
Die Söldner William und Pero gehen einen Gerücht nach, indem es heißt das es ein pulver gibt, das vernichtende wirkungen als waffe hat. Doch werden sie von anderen Männern verfolgt. Die Jagd auf die beiden führt die Männer zu einer gigantischen mauer, welche das Land durchzieht. hier hoffen sie das mysteriöse Pulver zu finden. Doch ist dies ein gefahrvoller Ort. Beschützen die Verteidiger der Mauer die Menschheit nämlich vor einer Bedrohung die größer ist, als je eine von Menschenheit erschaffene.


Heute den Film im Rahmen meiner Geburtstagsfeierlichkeiten angeschaut und ich war sehr zufrieden mit dem gebotenen, so lange man nicht zu viel Anspruch erwartet. Im Rahmen der Geschichte wird der Streifen wohl keinen Oscar gewinnen, denn diese ist doch recht einfach gehalten.

Spoiler

Söldner mit verbrecherischen Gedanken kommen zur Mauer, sehen die Monster und Matt Damon Charakter entwickelt Ehrgefühl und will Lin Mei und den anderen mit seinen Fähigkeiten helfen.

Aber was der Film bietet ist saubere Action, geschmückt mit einigen netten 3D Effekten, bei denen man zwar erkennt das sie gemacht wurden, um den 3D Zusatz zu fertigen, aber ein abgeschossener Pfeil sieht manchmal halt echt cool aus. ^^
Eh ist die action gut.

Spoiler

Schon der erste Ansturm der Monster sah beeindruckend aus und zeigte auch das manche Positionen in der Armee auf der Mauer reinen Selbstmordkommandos gleichen, wenn man bedenkt wieviele leere Ringe später am Boden lagen. Das Zusammenspiel von William und Pero und wie sie damit die Monster fertig machten, die es auf die Mauer schafften beeindruckte ebenfalls. Da bewies der Regisseur das er Action gut umsetzen kann.

Auch weißt der Film keinerlei spürbaren Längen auf. Die ruhigen Szenen bieten genug zur Erklärung der Lage, aber sind nicht in die Länge gezogen.
Auch bei den Monstern weißt der Film zu gefallen.

Spoiler

Beim Trailer befürchtete ich ja noch, das man nicht zu viel sieht, aber die Kamera hält voll auf die Biester drauf. Und deren Design ist gelungen. Das schöne ist auch, die wirken wie strunzdumme Tiere und haben aber enorme Intelligenz entwickelt. Die Königin stets umringt von ihren Bodyguards gibt schlaue Befehle, wie die gefallenen Monster vom Schlachtfeld zu schaffen, damit die Menschen sie bloß nicht studieren. Auch die Befreiungsversuche der anderen Monster, als die Menschen eines fangen wollten zeugten von genau so viel Intelligenz, wie auch der Ablenkungsplan mit dem Tunnel an sich. das einzige wo sie noch hätten üben müßen ist die visuelle Erkennung von mitgeschleppten Gegenständen. Erst wirkte es so als wollte der mit Sprengstoff bepackte Taotie nach Türstehermanier ("Du kommst hier nicht rein") abgewiesen, aber er kam dann ja doch durch, mit Futter für die Mama und einer bösen Überraschung. :^_^:


Die Charaktere sind doch recht einfach gehalten, werden aber gut gespielt. Ich hab an der Besetzung jetzt nichts auszusetzen gehabt. Matt damon spielt gut wie immer, Pedro Pascal gab einen guten Buddy ab und Tian jing bewies das sie nicht nur unheimlich süß aussieht, sondern auch überzeugend in Führerrollen schlüpfen kann. Nur Andy Lau und auch William Dafoe wirkten schon ein wenig zu unterfordert. Die beiden hätte man ruhig etwas mehr ausgebaute Rollen geben können, da die Schauspielerisch viel mehr drauf haben.

Spoiler

So blieb bei Andy Lau nur sein heldenhafter Einsatz mit Magnet, im Turm im Gedächtnis und bei William Dafoe sein entsetztes Gesicht als die Gauner mit den Granaten rumschmissen. ^^


Wer einfach nur gut von einen Film unterhalten werden will, schöne Action sehen möchte und mit etwas flacher Story und Charaktere leben kann, der kann ruhig the Great Wall anschauen. Langweile wird derjenige nämlich nicht haben.
Dafür gibt es von mir :8.0: von 10 Punkte.



Fantasy ist die einzige Waffe im Kampf gegen die Wirklichkeit - Denis Gaultier
28.01.2017 03:16

Antwort erstellen
Gehe zu:
Digital Nippon » Lifestyle » Movies » [Movie] The Great Wall

All Styles, Pet Hack, Index, Galerie & Sammelalbum © by Digital Nippon, 2004-2017

Otakutimes