Digital Nippon

Digital Nippon » Lifestyle » Movies » [Sequel] Jurassic World » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
  • Sing
  • Passengers
  • Split
  • Logan
  • A Cure for Wellness
  • Kong Skull Island
  • Die Schoene und das Biest
  • Moonlight
Antwort erstellen
Jurassic World  
Historia Christa




Todesgöttin
Dabei seit: 01.10.2012
Herkunft: Deutschland
Pet: Navi
Beiträge: 275
Sammelalbum
Credits: 80
gekaufte Marken: 42
verdiente Marken: 45
Jurassic World       




Genre: Adventure, Fantasy, Action, Science-Fiction
Produktionsland: :USA: | Produktionsjahr: 2015 | Laufzeit: ca. 125 Minuten | Altersfreigabe: FSK 12, JMK 12

Regie: Colin Trevorrow

Darsteller:

Chris Pratt ~ Owen Grady
Bryce Dallas Howard ~ Claire Dearing
Nick Robinson ~ Zach Mitchell
Ty Simpkins ~ Gray Mitchell
B.D. Wong ~ Henry Wu
Judy Greer ~ Karen Mitchell
Irrfan Khan ~ Simon Masrani
Vincent D'Onofrio ~ Vic Hoskins
Lowery Cruthers ~ Jake Johnson
Vivian ~ Lauren Lapkus
Zara Young ~ Katie McGrath
Barry ~ Omar Sy
Scott Mitchell ~ Andy Buckley
Hal Osterly ~ James DuMont
Ingen Military ~ Rob Fuller
Takashi Hamada ~ Brian Tee
Paddock Worker ~ Eddie J. Fernandez
Austin ~ Tom Bui
Zach’s Girlfriend ~ Kelly Washington
Park Visitor African Dignitary ~ Divine Prince Ty Emmecca
Visitor ~ Fileena Bahris
Upscale Visitor ~ Michelle DeVito
Schauspieler ~ Christopher Heskey
Park Staff ~ Rebecca Chulew
Park Visitor ~ Justin Lebrun
Young Handler / Luke ~ Colby Boothman-Shepard
Ingen Military ~ Fernandez Osvaldo
Charlie ~ Moses Munoz
Ingen Soldier ~ John L. Armijo
ACU Trooper ~ Timothy Eulich



Poster:




Trailer:



Zitat

Story:
22 Jahre nach den Ereignissen in „Jurassic Park“ lockt das Luxus-Resort „Jurassic World“ Besucher aus aller Welt auf eine Insel vor Costa Rica, Dinosaurier von nahem zu erleben. Kinder reiten auf Mini-Triceratopsen, Familien schauen dem riesigen Wasserdinosaurier Mosasaurus beim Verspeisen eines Weißen Haies zu. Der Genetiker Dr. Henry Wu (BD Wong) kreiert die Dinosaurier, er arbeitet im Auftrag des milliardenschweren Stifters Simon Masrani (Irrfan Khan). Doch weil Riesenechsen zwar anfangs aufregend sind, das Publikum aber irgendwann alle von ihnen kennt, wurde Wu dazu gedrängt, ein Raubtier zu züchten.

Quelle: Filmstarts.de



Zu aller erst muss ich zugeben, dass ich die ersten drei Teile kaum kenne, bitte verzeiht.
Seit ich die Trailer sah, wollte ich unbedingt in den Film, ins Kino, denn mal einen Dinosaurier, Lebensecht, nah an nah zu sehen, ist relativ selten, und war gespannt wie ich auf meinen Sitzplatz reagieren würde.
Die Tickets gab es, fast einen Monat vor dem Kinostart, im Vorverkauf, was bei meinen Kino recht selten ist, auch die Kids-Menüs gab es schon sehr Früh davor, somit konnte ich mir schon am Anfang des Monats eine Karte sichern, und habe mir 2 Kids-Menüs und einen Anhänger besorgt.
Ich konnte mir auch schon denken, dass der Kinosaal sehr voll werden würde, was auch geschah, denn die Jurassic-Reihe ist nun wirklich kein unbeschriebenes Blatt.

Man bekommt wirklich sehr viel geboten.
Langeweile?
Die kommt sicherlich nicht auf.

Spoiler

Die Geschichte beginnt mit einer Familie, zwei Brüder und deren Eltern, die Brüder heißen Gray (jüngerer von beiden) und Zach.
Man könnte zu Anfang meinen, dass die ganze Familie einen Ausflug macht, dem ist aber nicht so, nur Gray und Zach werden zum Flughafen gebracht, um in ein Abenteuer zu starten, nämlich in den Freizeit- und Attraktions-Park, Jurassic World, wo auch ihr Tante Claire arbeitet.
Zu Beginn eigentlich nur eine Freude von Gray, denn dieser liebt Dinosaurier, und kennt sich sehr wohl damit aus, aber nicht nur mit diesen, denn er scheint wirklich sehr schlau zu sein.
Zach hingegen, scheint eher am Anfang von seinen kleinen Bruder genervt zu sein, und interessiert sich sehr fürs weibliche Geschlecht, doch auch er kann sich bald für den Park begeistern.
Ihre Tante Claire, sollte eigentlich die beiden im Empfang nehmen, jedoch ist sie sehr beschäftigt, und schickt eine Nanny zu den beiden Jungs.
Die Beiden sind davon nun wirklich nicht begeistert, sie haben immerhin Claire, 7 Jahre lang nicht mehr gesehen, und es sollten eigentlich Familientage werden, sie sind so enttäuscht, dass sie irgendwann davon rennen, wo die Nanny gerade nicht aufpasst.
Zusammen stürzen sie sich ins Getümmel, ins Abenteuer, somit auch unwissend in Gefahr.
Ich kann die beiden Jungs verstehen, 7 Jahre sind nicht wenig.
Aber wie gesagt, Claire ist wirklich wohl viel beschäftigt, sie weiß noch nicht mal wie alt die beiden sind.
Man hat einen neuen Saurier konstruiert, um die Besucher zahlen, weiter oben zu haben, den Indominus Rex, der noch nie in Freiheit lebte, immer allein war, sogar seine Schwester fraß.
Claire stellt ihnen bisher nur zwei Männer vor, den Piloten Simon und den Raptoren-Trainer Owen.
Simon ist begeistert von Indominus, Owen eher weniger, da wie aus den geschriebenen Gründen.
Indominus ist nicht dumm, sogar sehr schlau, sie kann sich tarnen, und bekommt fast alles aus ihrer Umgebung mit, man könnte meinen, sie habe auch ein menschliches Gen, Claire erzählt ja nicht alles, woraus Indominus besteht.
So schafft Indominus es auch, aus ihrer Gefangenschaft zu entfliehen, sie tut so als ob sie geflohen wäre, so dass man natürlich das Tor öffnete, und sie raus kam.
Man versucht inzwischen, einen Teil zu evakuieren, eher zu schließen, mit einen Arbeiter, der leider nicht für ernst genommen wurde, die beiden Jungs sind schon auf Reisen, und bestaunen die ganzen Saurier, bis sie dann Indominus gegenübertreten, man fiebert wirklich mit ihnen mit.
Auch wenn ich dann zuerst dachte, dass Indominus sie in Ruhe lässt, und sie wieder nur auf die Beine stellen möchte.
Gray und Zach schaffen es zu fliehen, inzwischen werden sie von Claire und Owen gesucht, und Claire zeigt Seiten, die man von ihr nicht erwartet hätte, was sogar Owen erstaunt. :D
Man sieht auch, dass Gray und Zach nicht dumm sind, denn sie schaffen es, ein ganz altes Auto wieder zum laufen zu bringen, ein Auto aus vorherigen Teilen(?).
Das rasante Abenteuer geht weiter, Indominus kommt den Kern immer näher, wegen der Wärmepunkte, kommt zuerst zum Vogelhaus (xD), worauf Simon sein Leben lassen muss, doch die sogenannten Vögel, können ausbrechen und sind nicht ohne.
Sie kommen schnell zum Kern, und greifen die Menschen an, viele müssen ihr Leben lassen, wie die Nanny von Gray und Zach, es gibt viele Verletzte, hätte diese Saurier-Art nicht so eingeschätzt.
Schließlich finden sich Claire, Owen und die beiden Jungs wieder, bleiben fast immer zusammen, fragen sogar, ob sie nicht bei Owen bleiben können. xD
Natürlich kommt dann auch Indominus zum Kern, inzwischen haben sich aber auch andere in den Geschehen eingemischt und missbrauchen die Raptoren, und gehen vermutlich etwas leichtsinnig vor.
Irgendwann, schließen sich die Raptoren und Indominus (fast) zusammen, Owen sagt es so schön, sie haben ein neues Alpha-Tier.
Doch Owen schafft es immer wieder die Raptoren zu beruhigen, rettet so seinen Freund, auch später legt er die Fesseln von einen Raptor ab, ich nehme an, es war Delta, die Weibchen, also Delta und Blue, schienen eh ruhiger zu wirken, als die Männchen.
Der Raptor erkennt die Liebe von Owen und schließt sich ihn an und versucht Indominus zu besiegen, die einzige Chance sei aber wohl doch T-Rex auf Indominus an zu setzen, aber auch er hat kaum die Kraft, aber mit einem Raptor ist er ungeschlagen, und mit einen Mosasaurus erst recht, auch wenn mir der Indominus eher Leid tat.
Die Brüder kehren wieder zu ihren Eltern zurück, Owen und Claire stürzen sich in ein neues Abenteuer.
Dann das beste Bild mit den T-Rex aufblickend, ein sehr schöner Anblick. <3

Manchmal empfand ich Zach, als nervend, da er fasst nur Mädchen hinterhergaffte, so blieb das irgendwie auf der Strecke, schade.
Claire und Owen als Paar, fand ich dafür wahnsinnig toll, als er das mit den Schuppen sagte... :rofl2:
Owen, also Chris finde ich sowieso super, ein toller Schauspieler, dann wie er als Owen mit den Raptoren umgeht, sind immer wieder tolle Szenen. <3
Bray, empfand ich jetzt nicht als so nervig, denn er hatte wenigstens die Story etwas vorangetrieben, das mit seinen Eltern war sehr rührend, und der Kleine hat halt wirklich was auf den Kasten.
Simon war eigentlich schon lustig, aber es war ja auch mit seine Schuld, was passierte, denn er gab Wu die Anweisung, einen anderen Saurier zu gestalten, der ''Cool'' sei, dennoch schien auch das ganze, absichtlich von Wu gewesen zu sein, so wie er erscheint.
Den Mann am Schreibtisch fand ich mit am besten, mit seiner Sammlung, und dann wird seine Liebe nicht mal erwidert, schade drum... :wallbash:


Ja, die Story bleibt schon etwas auf der Strecke, aber der Film bietet so viel, dass das dies schon wieder wett macht.
Man wird entführt in eine fantastische, wundervolle Saurierwelt, mit Atemberaubenden Bildern, voll schöner Natur.
Zum OST brauche ich wohl nichts zu sagen, er ist genau so schön wie die Bilder geworden.
Die Dreharbeiten fanden übrigens in den verlassenen Freizeitpark Six Flags New Orleans, Hawaii, Kauaʻi, Big Easy Studios im NASA-Komplex, Louis Armstrong New Orleans International Airport statt.

Was soll ich sagen?
Ich saß gefesselt, mit einer Menge angst, in meinen Sitz, denn ein Fernseher ist ja nichts gegen einer großen Kino-Leinwand, aber der Film war für mich spitze, und st Adrenalin pur.
Für mich jetzt schon der Film des Jahres!

Übrigens widme ich den Thread Kenshin, der Jurassic World reserviert hatte, aber ihn zur Zeit nicht sehen kann, ich wünsche dir viel Glück.

Von mir bekommt Jurassic World :max: Panzer-Glas-Kugeln.


15.06.2015 03:58
Sabata




Ms. Coconut
Dabei seit: 08.08.2009
Herkunft: Hades
Pet: Pannya
Beiträge: 1.092
Sammelalbum
Credits: 84
gekaufte Marken: 165
verdiente Marken: 116
      

Ich hab mich so auf den Film gefreut. Anfang des Jahres erst nochmal die drei Jurassic Park Teile gesehen. Die Anfangsszene, der Flug über den Park mit der Musik…das war Nostalgie pur! Hat mich echt daran erinnert, wie ich die Filme das erste Mal, mit vielleicht sechs Jahren mit meiner Oma und meinem Opa geschaut hab. Eigentlich hatte der Film da schon bei mir gewonnen.

Ich weiß nicht, wie es für Spielberg selbst war, seinen Park endlich richtig eröffnet zu sehen. Das muss schon ein irres Gefühl sein, wenn man sein „Baby“ so viele Jahre später nochmal ins Rennen schickt und dann den Park so gestalten kann, wie man ihn sich immer vorgestellt hatte. Ich fands Hammer. Und vor allem auch die kleinen Details saucool (Jeeps, Tshirts aus dem alten Park!)

Zitat von Wakana_Sakai

Zu aller erst muss ich zugeben, dass ich die ersten drei Teile kaum kenne, bitte verzeiht.


Waaaaaaaah, unbedingt nachholen!!!!

Spoiler

Zitat

Zitat

Man hat einen neuen Saurier konstruiert, um die Besucher zahlen, weiter oben zu haben, den Indominus Rex, der noch nie in Freiheit lebte, immer allein war, sogar seine Schwester fraß.


Zitat

Doch Owen schafft es immer wieder die Raptoren zu beruhigen, rettet so seinen Freund, auch später legt er die Fesseln von einen Raptor ab, ich nehme an, es war Delta, die Weibchen, also Delta und Blue, schienen eh ruhiger zu wirken, als die Männchen.


Das sind so die zwei einzigen Punkte, die man kritisieren könnte, wenn man wollte. Meine Mutter und mein Freund z.B. fanden das nicht so toll, weil es so den eigentlichen Zauber der Dinosaurier kaputt gemacht hat. Der Indominus Rex war so technisch und künstlich, da vermisste man den guten alten T-Rex, ohne künstlichen Schnickschnack. Die Tiere in ihrer Reinform sozusagen.
Die Raptoren-Dressur war ihnen zu lasch. Grade die Raptoren, die waren immer die Coolsten und gefürchtetsten. Dass sie jetzt wie Hündchen auf einen Klicker reagieren und dann am Ende auch noch einen Menschen als Rudelführer anerkennen...Naja, ich steh auf so was, ich fand die Szene mit Owen auf dem Motorrad und die Raptoren neben ihm, einfach geil.
Die Kinder waren okay. Witzigste Stelle war, als die beiden sagten: "Wir bleiben bei dir" Und die Tante dann meinte, jaja, jetzt lässt sie sie nicht mehr allein und der Kleine dann meinte: Nein, wir meinen ihn. Wir meinen ihn". :rofl2:


Deswegen hab ich gar keine Kritikpunkte. Ich war den ganzen Film über super unterhalten. Der Film hat eine Menge Spaß gemacht und direkt Lust, sich die alten Filme nochmal anzuschauen, die trotz allem ungeschlagen bleiben. Ich fänds auf jeden Fall cool, wenns noch mehr Teile geben würde.

Spoiler

Das Ende war auch super. Wir haben wir alle darauf gewartet, dass endlich der T-Rex auftauchen würde. Hey, der Star der Saurier und dann nicht im Film vorhanden? Wäre ein Unding gewesen.


Zitat

Ja, die Story bleibt schon etwas auf der Strecke, aber der Film bietet so viel, dass das dies schon wieder wett macht.


Als wäre bei Jurassic Park je die Story im Vordergrund gestanden…xD

Meine Erwartungen wurden erfüllt. Ich hatte schon befürchtet, dass ich enttäuscht sein könnte, aber zum Glück hat der Film genau das geboten, was ich mir erhofft hatte.
Werde auch keine Negativkritiken lesen. Ich will mir mein aufgekommenes Nostalgie-Gefühl nicht verderben lassen. ;)

:max:


22.06.2015 15:16
plüschmonster




Tenno
Dabei seit: 06.10.2008
Pet: Mogry
Beiträge: 1.232
Sammelalbum
Credits: 415
gekaufte Marken: 86
verdiente Marken: 162
      

Ich fand den Film stellenweise ziemlich dumm, aber alles in allem doch gut, weil er relativ unterhaltsam und spannend war. Die ständigen Referenzen an den 1. Teil waren cool und teilweise wollte man glaube ich eine Hommage machen, aber an den Klassiker kommt es leider längst nicht ran (wäre aber auch schwierig gewesen). So war er an sich finde ich schon cool anzusehen im Kino, aber in vielerlei Hinsicht dann auch nicht so perfekt.

Spoiler

Fangen wir mal bei den Charakteren an. Diesmal hat man Zach und Gray als junges Geschwisterpaar, aber Zach ist leider zu 90% ziemlich unsympathisch. Eigentlich schaut er nur Mädels hinterher und ist grundlos gemein zu seinem Bruder. Naja, er hat dann auch seine Momente, aber irgendwie hätte ich mir da mehr erwartet. Man kann's wohl mit "typisch Teenager halt" abtun, aber insgesamt war es eher anstrengend ihm zuzusehen. Gray hingegen fand ich eigentlich ziemlich knuffig und lieb und die Story der Kinder an sich hat mich nicht gestört. Ein Freund fand, dass sie viel zuviel Screentime bekommen haben, aber naja, das war ja im 1. Teil nicht anders und ich fand's nicht tragisch. Bei Claire hingegen muss ich ihm aber zustimmen, weil er meint, dass die Charaktere zwar so gestaltet sind, dass sie keine Klischees sein sollen, dies aber leider doch sind. Claire fand ich... unglaubwürdig und ich hab mich öfter dabei ertappt, dass ich Ellie aus dem 1. Teil vermisst habe. ^^ Also sorry, aber wie sie auf Stöckelschuhen mit der Lichtfackel zum T-Rex geht und dann vor diesem wegrennen kann... ich hätte es cool gefunden, wenn er sie einfach gefressen hätte, DAS wär doch mal ein Plottwist gewesen. ;P

Owen war der einzig wirklich coole Charakter (Chris Pratt <3) und ich fand seine Raptorsquad eigentlich nicht schlecht. Das hat mich an sich nicht so gestört, wenn sie ihr Leben lang schon auf ihn geprägt wurden kann ich mir schon vorstellen, dass sie ihm gehorchen und die Motorradjagdszene war ja auch episch. xD Auch wenn es leider etwas vorhersehbar wurde IMO, dass sie sich zwischendurch gegen sie wenden und zum Schluss aber wieder auf ihrer Seite sind. Dieses Teamwork und anschließend auch noch dieser kleine Austausch ganz nach "K, bye bro!" zwischen T-Rex und Raptor... ummm, I dunno. Nicht besonders glaubwürdig, aber da muss man wohl das Hirn abschalten. Wenigstens gibt's jetzt ganz lustige T-Rex + Blue auf Reisen Comics dazu (und die ganzen raptorsquad memes). xD

Wie gesagt, die Referenzen waren cool, seien es nun die alten Orte (sogar samt dem Banner, der damals runtergefallen ist bei dem berühmten T-Rex Brüller), das Equipment wie das Nachtsichtgerät und der Jeep (das ja auch verdammt einfach zu reparieren war für die Kinder, nur weil sie einmal bei einer Autoreparatur geholfen hatten...), das Hologramm des Dilophosaurus (das natürlich genauuu im richtigen Moment eingesetzt wurde :P) oder sogar dass es sich um denselben T-Rex handelte wie damals. Oder das Auftauchen von Wu, desselben Typen aus dem Labor vom 1. Teil, diesmal wohl als Bösewicht. Es gab sicher noch mehr, aber das fällt mir jetzt nur mal spontan ein. Ich muss mir den ersten Teil echt nochmal ansehen hach, ist schon ewig her (hab ihn ja damals recht oft gesehen xD).

Dass der riesige Saurier im Wasser letztendlich den Indominus (und jap, es ist ein dummer Name lol) fressen würde, hatte ich mir schon gedacht. Bei der Szene, wo es den Pterodactyl + die Aufpasserin frisst, bin ich mir nicht sicher, ob das als lustig gedacht war oder nicht. oO Ich fand's ja eher makaber, aber es war schon fast auf lustig aufgesetzt mit dem ganzen Hin und Her finde ich und einige im Publikum haben gelacht. Rührend fand ich ja die Szene mit dem sterbenden Brachiosaurus (?). Hach, ich fände so einen Park schon klasse, wie cool wäre das in echt ;o;



So, hoffe mal ich habe nicht viel vergessen, hab den Film letzte Woche gesehen. Alles in allem schon unterhaltsam, aber jetzt auch kein Topstreifen IMO.

:7.0:




All boundaries are conventions, waiting to be transcended. One may transcend any convention if only one can first conceive of doing so.
Moments like this, I can feel your heart beating as clearly as I feel my own, and I know that separation is an illusion.
23.06.2015 02:32
Akatsuki03




Buchfuchs
Dabei seit: 05.11.2007
Herkunft: Raum Stuttgart
Pet: NyankoSensei
Beiträge: 3.668
Sammelalbum
Credits: 595
gekaufte Marken: 332
verdiente Marken: 1149
      

Zitat von Wakana_Sakai

Zu aller erst muss ich zugeben, dass ich die ersten drei Teile kaum kenne, bitte verzeiht.

Schande und Asche über dein Haupt! Dringend nachholen und wenn du nur Teil 1 schaust. Der ist einfach Kult und nicht ohne Grund! Vor allem macht World viel mehr Spaß, wenn man den 1 Teil gesehen hat und daher die ganzen Eastereggs findet *__*

Spoiler

Zitat von plüschmonster

Wie gesagt, die Referenzen waren cool, seien es nun die alten Orte (sogar samt dem Banner, der damals runtergefallen ist bei dem berühmten T-Rex Brüller), das Equipment wie das Nachtsichtgerät und der Jeep (das ja auch verdammt einfach zu reparieren war für die Kinder, nur weil sie einmal bei einer Autoreparatur geholfen hatten...), das Hologramm des Dilophosaurus (das natürlich genauuu im richtigen Moment eingesetzt wurde :P) oder sogar dass es sich um denselben T-Rex handelte wie damals. Oder das Auftauchen von Wu, desselben Typen aus dem Labor vom 1. Teil, diesmal wohl als Bösewicht. Es gab sicher noch mehr, aber das fällt mir jetzt nur mal spontan ein. Ich muss mir den ersten Teil echt nochmal ansehen hach, ist schon ewig her (hab ihn ja damals recht oft gesehen xD).

Das müsste der T-Rex aus Teil 3 sein, der gegen den Spinosaurus gekämpft hat, der hatte nämlich solche Krallenspuren hinterlassen. Das sie Henry Wu wieder mit ins Spiel holen ist einfach so passend gewesen, denn er war einer der führenden Wissenschaftler im ersten Labor vom ersten Park. Er war ja damals dabei als die Gruppe ihre Führung hatte und hat damals erklärt, dass sie auch Raptoren züchten *_* Schade, dass er diesmal der Fiesling war. Vor allem ist er mit den Proben weg gekommen.
Richtig klasse fand ich es, dass man die alten Parkanlagen mir eingebaut hat. Das alte Haupthaus war schon toll, vor allem mit dem Banner auf dem Boden und später dem neuen Indominus Rex der auch in der Halle einmal rumbrüllen darf. Ich fand es auch süß, dass man das DNA-Maskottchen in einer Szene gesehen hat. Auch die komplette Szene, wo die Kids in ihrer Kugel vom neuen Raptor-Rex attackiert werden, erinnerte sehr stark, an die Autoszene aus dem ersten Teil. Sie landen auch auf dem Kopf und ein Mobilfunkgerät verrät sie! Auch das sie nachdem sie einmal rausgekommen sind, wieder kurz in der Kugel laden, war eine nette Anspielung. Schön war auch, dass auch hier wieder ein Schwarm Gallimimus in rumrennen dürfte, als auch wieder eine nette Anspielung auf den ersten Teil war. Allgemein gab es so viele kleine und größe Anspielungen, dass ich den Film alleine deswegen noch mal anschauen will.


Im Grunde ist es schon so ein Highlight, den Park einmal fertig gestellt zu sehen. Tja wir haben keine Kosten gescheut! Mir gefiel daher schon der Anfang richtig gut. Gott der Streichelzoo ist ja mehr als süß gewesen, vor allem haben sie ihn Little Giants genannt :bling: Wobei ich die Kanufahrt als ein bissel gefährlich ansehe, denn wie schnell kannst du rudern, wenn da einer von dennen durchs Wasser rennt!

Spoiler

Zitat von plüschmonster

Owen war der einzig wirklich coole Charakter (Chris Pratt <3) und ich fand seine Raptorsquad eigentlich nicht schlecht. Das hat mich an sich nicht so gestört, wenn sie ihr Leben lang schon auf ihn geprägt wurden kann ich mir schon vorstellen, dass sie ihm gehorchen und die Motorradjagdszene war ja auch episch. xD

Die Raptoren waren für mich immer das Highlight jedes Teils. Vor allem im ersten, waren sie einfach epis gruselig! Von dem her war ich sehr gespannt, wie man uns das verkaufen will, dass sie Owen (jupp der Kerl ist einfach geil!) so vertrauen. Ein paar Fragen wirft, das Ganze aber schon auf. Das Raptorengehege ist nicht für die Gäste vom Park, heißt das das die Raptoren nur für das Projekt geboren worden sind? Das sie Owen, mit dem Klickertraining gehorchen, finde ich nicht mal ganz so abwegig. Man hat ja doch noch gezeigt, dass sie nicht zu 100% wie ein Hund Platz und Sitz machen. Selbst Owen musste aufpassen, was man bei der Szene mit dem jungen Mitarbeiter (der übrigens aus der großen Höhe keinen Schaden genommen hatte) gesehen hat. Wie Owen mit dem Raptoren auf die Jagdt geht war klasse. Nur ein Filmfehler: woher hatte er den Sender von Id.Rex? Das Team was auf die Jagd nach dem gegangen ist und den Sender gefunden hat, ist komplett getötet worden. (Übrigens hatten die wohl alle ein und dasselbe Herz, denn laut Anzeige sind die alle gleich geschlagen xD) Was mich bei Owen nur etwas gestört hat, war dass er nicht schon früher erkannt hat, dass Raptor mit in dem neuen Rex steckt. Alleine bei den Armen und dem Verhalten bin ich recht schnell drauf gekommen. Immerhin gab es so eine nette Anspielung auf Teil2, wo die Soldaten im hohen Gras dezimiert worden sind. Schön dass es Barry übrigens nicht erwischt hat. Der Typ war mir sympathisch.

Was die zwei Kinder angeht, so fand ich es jetzt nicht so gut, wie ihrer Hintergrundgeschichte erzählt worden ist. Im Grunde war es komplett unnütz, dass wir wissen, dass die Eltern in der Scheidung liegen. Da hätte es komplett gereicht, wenn man sich auf die Beziehung der beiden Brüder unter einander gestürtzt hätte. War übrigens süß, als es hieß sie sollen Händchen halten und eine Hand wanderte rüber XD

Zitat von plüschmonster

Rührend fand ich ja die Szene mit dem sterbenden Brachiosaurus (?).

Apatosaurus aber mit Brachiosaurus bist du nicht weit weg, da das auch ein Langhals ist. :) Die Szene war sehr rührend, weil vor allem bei Claire durchgesickert ist, dass es sich bei den Produkten um echte Lebewesen handelt. Ich fand es abstoßend wie immer alle von Produkten geredet haben. >_<

Zitat von Sabata

Witzigste Stelle war, als die beiden sagten: "Wir bleiben bei dir" Und die Tante dann meinte, jaja, jetzt lässt sie sie nicht mehr allein und der Kleine dann meinte: Nein, wir meinen ihn. Wir meinen ihn". Rofl

Die Stelle war wirklich genial, wobei ich selber auch nicht anders entschieden hätte XD Die Szene, wo einer der Pteranon (der Flugsaurer) sich die Aufpasserin schnappt, fand ich nicht amüsant. Einige im Saal haben gelacht, als auch da Mosasaurus sich sein Futter schnappt.

Zitat von Wakan-Sakai

Doch Owen schafft es immer wieder die Raptoren zu beruhigen, rettet so seinen Freund, auch später legt er die Fesseln von einen Raptor ab, ich nehme an, es war Delta, die Weibchen, also Delta und Blue, schienen eh ruhiger zu wirken, als die Männchen.

Es gibt keine Männchen. Alle Raptoren waren Weibchen, so wie alle anderen Dinos im Park. Das Ganze wird im ersten Teil der Reihe erklärt, dass man somit verhindert, dass die Dinos sich von alleine fortplanzen. Ich hab extra aufgepasst, welches Geschlecht hier immer verwendet worden ist und es war immer von Sie die Rede.
Das Owen seine Raptoren doch immer wieder beruhigt, fand ich noch ok. Mich störte dann eher, dass T-Rex und Blue wirklich zusammen gearbeitet haben und noch schlimmer, dass Rex am Ende Blue in Ruhe lässt. Sorry aber wir erinnern uns an Teil eins, wo T-Rex die Raptoren erledigt hat, was der Gruppe der Überlebenden gut geholfen hat. Ich hätte es besser gefunden, wenn man gezeigt hat, dass T-Rex irgendein anderen Ziel gefunden hätte und Blue sich aus den Staub gemacht hätte. Wobei die Ironie immer noch ist, dass der größte von alle Dinos, dann Id-Rex auffrisst. Mich beunruhigt nur da der Gedanke, dass normaler weise da Menschen rumgelaufen sind und gleich dahinter diesen Monster rumgeschwommen ist. X_X

Zitat von plüschmonster

Also sorry, aber wie sie auf Stöckelschuhen mit der Lichtfackel zum T-Rex geht und dann vor diesem wegrennen kann... ich hätte es cool gefunden, wenn er sie einfach gefressen hätte, DAS wär doch mal ein Plottwist gewesen. ;P

:facepalm: Wir erinnern uns mal: ein T-Rex hat in Teil eins ein Auto verfolgt und hätte es fast geschafft das Teil einzuholen! Und dann rennt die in Stöckelschuhen vor dem Teil weg! Nein bitte nicht! Hätte man nicht irgendwie darstellen können, dass sie ein Motorrad hat oder so. Irgendein Fahrzeug oder sonstigen Trick.


Sehr erwähnenwert fand ich übrigens den Soundtrack, der aus vielen alten Liedern bestand. Da hab ich am Anfang echt Gänsehaut bekommen, als die Titelmelodie eingesetzt hat

Fazit:
Der Film ist nicht perfekt aber ich muss echt ein Lob an die Macher aussprechen, das sie so viele Referenzen eingebaut haben. Ich sag nur: Ziege für die Fütterung vom T-Rex! Wer hat da nicht automatisch die Frage, von dem Mädel aus dem ersten Teil im Kopf gehabt! Ich hatte sehr viel Spaß mit dem Film auch wenn im Finale so einiges kam, was nicht so gut war. Von mir gibt es trotzdem
:9.0: Zähne


24.06.2015 12:26
Koururi




Bringer des Lichtenklang
Dabei seit: 08.03.2005
Herkunft: NRW, Voerde
Pet: Wizz
Beiträge: 520
Sammelalbum
Credits: 21
gekaufte Marken: 16
verdiente Marken: 12
      

Jurassic Park 1 bis 3....ich bin mit diesen Filmen groß geworden.
Und somit konnte ich es kaum erwarten in den, laut Steven Spielberg, wirklichen Teil 2 rein zu gehen.

Ich bin auch nicht in die 3D Vorstellung gegangen. Einerseits, weil ich es gern wie früher genießen wollte und andererseits wegen des Preises.^^

Die Geschichte fand ich ganz gut. Sehr modern, sehr gute Weiterentwicklungen.
Auch hat mir sehr gefallen das es schon eine Verbindung zum ersten Teil gab.

Spoiler

Das finden der ersten Zentrale, die alten Wagen. Die alten Banner *-*


Nur eine Sache hatte mich sehr nachdenklich gemacht.

Spoiler

Der Schluss. Als der Superdino von dem Wasserdino gefressen wurde, dass dieser si hoch raussprang, Es gab einen sehr kleinen Schutzzaun, wo die Besucher entlang gehen konnte. Rein theoretisch hätte der Wasserdino diesen locker plattwalzen können um sich einen Menschen zu schnappen! Und Strom wäre auch unlogisch gewesen, da er zum Menschen hin gebogen war....


Dennoch bin ich sehr froh ihn gesehen zu haben.:)

:max:


04.07.2015 11:04
Chiishi




Doppel-As
Dabei seit: 22.03.2015
Pet: Wolf
Beiträge: 129
Sammelalbum
Credits: 149
gekaufte Marken: 0
verdiente Marken: 44
      

Als kleiner Knirps habe ich mir die Jurassic Park Filme angesehen. Auch wenn sie nicht besonders hoch gelobt wurden, fand ich alle Teile sehr genial und mitreißend, wobei mich der erste Film am ehesten begeistert hatte.

Jurassic World ist jetzt keine wirklich neue Geschichte. Der verlauf der Story ist genauso, wie in den Jurassic Park Filmen: Super tolle Dinos zum angucken und Staunen, einmal nicht aufgepasst und ein Unglück passiert, Panik und Angst kommen und letztendlich wird der Park sich selbst überlassen.

Spoiler

Ein dicker Pluspunkt hat sich der Film dabei verdient, dass der T-Rex zum ersten Mal eine Heldenrolle bekommen hat.

Zitat von Koururi

Auch hat mir sehr gefallen das es schon eine Verbindung zum ersten Teil gab.

Mich hat das auch sehr begeistert! Besonders cool fand ich ja, dass Lowery ein Shirt von Jurassic Park an hatte :D Claires Reaktion darauf war zwar verständlich, aber ich fand es genial, dass sie Jurassic Park da mit einbezogen haben und auch erwähnt haben, dass der Park im grunde echt gut war, nur leider nicht gut genug aufgepasst wurde. Zach und Gray haben ja auch eine kleine Ortsstelle gefunden, was noch aus der Jurassic Park Zeit stammt, wie zb dieser alte Wagen. Also, ich bin wirklich schwer begeistert von der Verbindung mit den alten Jurassic Park Teilen.

Die Reaptoren, die Owen versuchte zu erziehen, waren richtig klasse! Besonder Blue hat es mir angetan *~* Ich fands echt genial, dass die Reaptoren Owen gehörig waren. Auch gut umgesetzt wurde es, als sie dann dem Super-Dino folgten und Owen udn die anderen angreifen wollten. Dass sie letztendlich dann doch wieder auf Owens Seite waren war für mich sehr überraschend. Es hat zumindest einen Funken an Hoffnung gegeben, dass man Dinos erziehen kann. zwar sehr schwer, aber die Hoffnung bestand in dem Film.

Das Ende finde ich auch richtig gut gelungen. Letztendlich ist und bleibt der T-Rex der oberste Dinosaurier. Und ein Held noch dazu!


Ich habe es definitiv nicht bereut den Film angesehen zu haben.


19.07.2015 14:08
Misato




Rebel Scum
Dabei seit: 11.06.2005
Herkunft: Earth-1218
Pet: Maya
Beiträge: 4.415
Sammelalbum
Credits: 2323
gekaufte Marken: 199
verdiente Marken: 378
      

Spoiler

Zitat von Akatsuki03

Zitat von Sabata

Witzigste Stelle war, als die beiden sagten: "Wir bleiben bei dir" Und die Tante dann meinte, jaja, jetzt lässt sie sie nicht mehr allein und der Kleine dann meinte: Nein, wir meinen ihn. Wir meinen ihn". Rofl
Die Stelle war wirklich genial, wobei ich selber auch nicht anders entschieden hätte XD

Aber warum eigentlich? Die Jungs sehen Owen das erste Mal am Boden liegend, von einem Flugsaurier bedroht, der dann von Claire (mit etwas zu viel Munition) schlafen gelegt wird. Alles was Owen macht ist ziemlich gut rückwärts Auto zu fahren. Also aus Sicht der Jungs. Aber gut, dass sie am Ende bei ihm bleiben, damit Claire in Ruhe Hilfe holen kann. Und es ist mir furzegal, dass der T-Rex so langsam anläuft, der beste Shot im ganzen Film für mich, den ich mir in einer Schleife ansehen könnte, weil optisch und episch alles passt, ist das Öffnen des Tores von Paddock 9. Im Trailer sieht man davon einen Teil und ich hab mich schon die ganze Zeit gefragt, was da wohl passiert, wozu die Signalfackel. Und dann kam es und es ist perfekt. Die Fütterung des T-Rex zu Beginn passiert hinter den Köpfen der Zuschauer, man sieht nix. Der T-Rex ist halt so eine Standardattraktion. Aber wenn die wahre Königin von Isla Nublar endlich in voller Pracht in Erscheinung tritt, dann muss das gebührend zelebriert werden. Und das schafft dieser Moment für mich. :anbet:

Die Schuldfrage sollte man ja eigentlich nicht stellen. Zumal es sehr klasse ist, wie sich eben zeigt, dass bei inGen der Park eh nur die nette Attraktion ist und man lieber ins Waffengeschäft will. Da kommt so ein katastrophaler Tag gradezu Recht. Aber ein bisschen stört es mich doch. Der Indominus wird nicht gesehen oder von der Wärmebildkamera erfasst. OMG!! Schnell ins Auto und zur Zentrale brausen. Einerseits verständlich. Aber wäre es nicht besser gewesen erst anzurufen, sich den Standort geben zu lassen, um vielleicht nicht auf der Straße überrascht zu werden? Claire hastet so überstürzt weg und so lange dauert die Ortung ja nicht. ABER noch viel dämlicher finde ich einfach "oh je, der Dino ist weg, dann gehen wir doch mal in das Gehege und schauen uns um, kann ja gar nichts passieren, denn auch wenn niemand etwas gesehen hat, wie das Vieh draußen rumspaziert, ist es bestimmt nicht in seinem Habitat, weil unsere Technik 120% sicher vor allem ist". :wallbash: Ich finde es saugeil, dass der Dino sie eben austrickst, weil er nunmal perfekt gezüchtet ist. Aber hätte dieser Ausbruch nicht etwas besser dargestellt werden können? Der super toughe und clevere Owen Grady marschiert mit zwei Technikern rein, um sich Kratzspuren anzusehen. Hätte er nicht vielleicht erstmal nach draußen rennen sollen, um zu gucken, wo das Ding dann bitte runtergekommen wäre? Das ist einfach... so unnötig dramatisch.
Dass Zach einfach ein dämlicher Teenager ist, der in einem DINOSAURIER Park in abgesperrte Bereiche fährt, macht ja für ihn als Figur wenigstens Sinn.

Aber im Grunde zucke ich mit den Achseln und nehme diesen Moment hin. Denn dafür ist es ziemlich cool, wie Owen sich in Sicherheit bringt und nur hilflos zusehen kann, wie der andere Typ gefressen wird. Und der Indominus kriegt eine gute Vorstellung. Die reine Bestie eben.
Unser knuffliger T-Rex ist dagegen eben schon eine alte Dame. Sie hat mal 'nen Menschen gefressen, aber Ziege schmeckt ihr wohl doch besser.

Zitat von Akatsuki03

t. Sorry aber wir erinnern uns an Teil eins, wo T-Rex die Raptoren erledigt hat, was der Gruppe der Überlebenden gut geholfen hat. Ich hätte es besser gefunden, wenn man gezeigt hat, dass T-Rex irgendein anderen Ziel gefunden hätte und Blue sich aus den Staub gemacht hätte.

Genau darum fand ich das so nett. Bei ihrem ersten freien Spaziergang, hat sie die Raptoren erledigt, denn sie waren eine Plage, Gegner und haben sich auf sie gestürzt. Toll, dass man die Narben dieses Kampfes sogar noch sieht. Aber hier kann Rexy mit Blue zusammen arbeiten und deshalb beäugt man sich am Ende kritisch, aber wozu jetzt noch auf das kleine Ding stürzen? Für mich gehört es dann eher zum Zauber der Jurassic Filme, dass diese Tiere eben eine Persönlichkeit entwickeln. Und sich eben überhaupt entwickeln.
So waren die Raptoren bisher wirklich immer die fiesen, aber das Sozialverhalten aus Teil 3 *husthust* wurde eben besser ausgebaut und Blue, Charlie, Delta und Echo kriegen Eigenheiten verpasst. Am gemeinsten ist, wie Echo auf dem Grill landet. Ich hätte doch nie gedacht, dass ich mal einen der Filme schaue und denke "oh nein, der arme Raptor". Und so ging es Rexy dann auch. :D

Zara und ihr Tod. Holy fuck. Ich würde sagen, das war bisher der grausamste Tod, den ich in irgendeinem der Filme gesehen hab. Entweder ging das Verspeisen meist schnell oder man hat es bei Figuren gesehen, wo man sich dachte "naja, irgendwie verdient". Wie eben der Anwalt in Teil 1, der einfach die Kinder allein lässt oder sowas. Zelebriert wurde dieses gefressen-werden im Grunde nie. Und hier nimmt der Terror ja gar kein Ende. In die Luft gehoben, fallen gelassen, aufgefangen, fallen gelassen, ins Wasser geklatscht, mehr Dinos kommen eingetaucht, hochgehievt und dann RABATZ verschluckt. Und während sie schon so eine Biss- und Kratzspuren aufweist, ist es eben das, sie wird einfach lebendig verschluckt. Nix mit Kopf abbeißen oder durch Zähne halbieren. Und sie war jetzt kein toller Babysitter, weil sie als Assistentin sicher auch anderes lieber tun würde, aber sie hat jetzt auch nix gemacht, was eine solche Behandlung "verdient" hätte.
Daneben kommt Hoskins ja gut weg. Wobei das Blutspritzen so schön ist. Und was denkt der Depp sich eigentlich? Ich streck mal die Hand nach dem Raptor aus. Yes, beißen! Sofort! Diese lächerliche Idee den Indominus mit den Raptoren zu jagen. Mich hätte mal interessiert, wie genau sie die Tiere eigentlich hinterher wieder ganz ruhig in den Käfig packen wollten. Und auch nett, dass Owen sagt, niemand solle seine Raptoren anschießen (und dann wird Charlie hinterher in die Luft gesprengt :( ), aber äh, die gucken alle in Ruhe zu, wie die fünf Tiere sich da unterhalten. Dabei hatten sie da allerbestes Schussfeld. Vor allem um den Indominus am Auge zu treffen oder gar direkt ins Maul zu zielen. Dieses lange Warten da...

Die Scheidung der Eltern war im Grunde überflüssig. Aber im Nachhinein hab ich doppelt gelacht. Als die die Jungs absetzen, sagt der Vater was im Sinne von "dann war das unser letztes Familienfrühstück" und ich hatte nicht dran gedacht, hier mit einer Scheidungsstory belästigt zu werden, weshalb ich erst dachte, der hätte extrem bösen Humor, weil er meint, eins der Kinder wird gefressen oder so. :freak: Manche Sachen sind zu naheliegend.

Die Sicherheitsvorkehrungen am Mosasaurus Gehege bereiten mir auch Kopfschmerzen. Klar, am Ende wird der Zaun zerstört, was den Sprung einfacher macht. Aber etwas höher wäre doch beruhigender gewesen, da die Besucher echt nah rankönnen.
An der Stelle finde ich es übrigens auch gut, wie hier nochmal klar erwähnt wird, dass die Dino-DNA schon immer aufgefüllt wurde und keine echten Dinosaurier entstanden sind. So schafft der Film es, auch jetzt noch spaßig zu sein, ohne dass man da sitzen muss "aber Dinosaurier sahen ganz anders aus" (oder dass der Mosa gar kein Dino ist und kleiner war, who cares, genetisch für den besten Gewinn modifiziert).

Die Magie von "Jurassic Park" kann heutzutage nicht mehr erreicht werden, denn das Hauptmerkmal war "boah, es sieht so echt aus". Da sind wir lange drüber. Aber für mich macht "Jurassic World" alles richtig, wenn es darum geht die Geschichte weiterzuerzählen und dabei so viele kleine Details wunderbar verarbeitet. Was wenn der Park nun endlich aufmacht? Und ich kann mir wirklich vorstellen, wie nach dem ersten Ansturm dann das Gemecker losgeht, wie langweilig es beim zweiten Mal ist. Und schon müssen neue Attraktionen her. Leider reicht so ein Streichelzoo (mit einem überniedlichen Mini-Triceratops zum reiten!!11elf) auf Dauer nicht. Der Film hält sich mit dem Geschäftsmodelle nicht sehr lange auf, lässt aber einiges im Hintergrund laufen und macht es schon interessant.


21.07.2015 19:20
monty




Spacetrucker
Dabei seit: 24.04.2007
Herkunft: Gourmetica Insularis
Pet: Totoro
Beiträge: 1.452
Sammelalbum
Credits: 1657
gekaufte Marken: 3
verdiente Marken: 103
      

Vor *nachzähl*... einigen Wochen hab ich Jurassic World gesehen und viel Spaß dabei gehabt. Es ist lange her, dass ich die anderen Teile gesehen habe, aber zumindest Teil eins habe ich oft genug angeschaut, dass der Spaß an World maximiert wurde, denn da hat Akatsuki recht

Zitat von Akatsuki03

Vor allem macht World viel mehr Spaß, wenn man den 1 Teil gesehen hat und daher die ganzen Eastereggs findet *__*
Ohne Vorkenntnisse hätte es wahrscheinlich auch gut unterhalten, aber all die vielen netten Verweise auf Teil eins :herz: Man verpasst schon was, wenn man den nicht kennt.
Teil 2 und 3 haben sich hingegen nicht gar so sehr in meinem Gedächtnis festgesetzt, da ich sie auch nicht auf DVD habe, habe ich sie deutlich seltener gesehen, aber ich kann mit Sicherheit sagen, dass World mir auf jeden Fall besser gefallen hat, als der dritte.

Spoiler

Zitat

Das müsste der T-Rex aus Teil 3 sein, der gegen den Spinosaurus gekämpft hat, der hatte nämlich solche Krallenspuren hinterlassen.
Wie gesagt, kaum Erinnerung an Teil 3, aber hatte der Spino den T-Rex nicht gekillt? Wenn ich mich recht entsinne, hat der dem T-Rex den Hals gebrochen, was ein Großteil der Fans dem Film nicht verzeiht, weil man als Zuschauer halt schon an T-Rex gewöhnt ist, und den auch weiterhin sehen möchte.
Und wenn der überlebt hat, warum sollte InGen auf diese andere Insel gehen, nur um ein "beschädigtes Produkt" rüberzuholen. Sie sind doch praktischerweise schon auf der Isla Nublar, da rennen auch noch einige Dinos rum, die man halt um die Jurassic World aufzumachen, entweder exterminieren, oder einfangen muss. Unter anderem Rexy, deren Narben wohl von dem Kampf mit den Raptoren stammen sollen.

Zitat

Richtig klasse fand ich es, dass man die alten Parkanlagen mir eingebaut hat.
Das gefiel auch mir sehr gut, war ein fetter Pluspunkt, aber wenn die den Park schon auf der gleichen Insel aufbauen, wäre es auch seltsam, wenn man von der alten Anlage überhaupt nichts mehr sieht. Klar ist das alles sehr heruntergekommen und wenn alles normal laufen würde, sollte auch niemand was von der alten Anlage zu Gesicht bekommen, da die Gebäude schon etwas weiter weg vom neuen Park sind. Aber es war schon echt cool, wie die Kinder die alten Autos gefunden haben, die Halle mit dem Banner und so weiter. Und ein altes Nachtsichtgerät war auch noch dabei xD

Zitat

Was die zwei Kinder angeht, so fand ich es jetzt nicht so gut, wie ihrer Hintergrundgeschichte erzählt worden ist
Ich fand die Kinder generell weniger interessant, was unter anderem auch daran lag, dass Teenie Zack so eine Nervbratze war. Gegen Kinder in Jurassic Park Filmen an sich hab ich gar nichts, aber da waren mir die Enkel von Hammond im ersten Teil doch lieber, wenn man schon Geschwister einbauen muss.

Zitat

Die Szene war sehr rührend, weil vor allem bei Claire durchgesickert ist, dass es sich bei den Produkten um echte Lebewesen handelt. Ich fand es abstoßend wie immer alle von Produkten geredet haben. >_<
Das erinnerte mich ein wenig an die Szene mit dem kranken Triceratops aus Teil eins. Auch wenn da andere Entwicklungen draus hervorgehen, da es hier ja wirklich drum geht, Claire etwas zu sensibilisieren, damit sie die Tiere auch als Lebewesen wahrnimmt. Dass nur von Produkten die Rede war, fand ich auch mies. Vielleicht seh ich das durch die Nostalgiebrille, und Hammond war sicher auch nicht der Beste Chef, was den Park angeht, aber wenn ich mich recht erinner, ging es ihm zwar auch ums Geschäft, klar, aber er war dabei nicht so skrupellos.

Zitat

Mich beunruhigt nur da der Gedanke, dass normaler weise da Menschen rumgelaufen sind und gleich dahinter diesen Monster rumgeschwommen ist. X_X
Naja, was Sicherheit angeht, hätte noch keiner der Parks einen Preis gewonnen :freak: Wobei das ja in Jurassic World noch extremer scheint, und die Leute noch unvorsichtiger rüberkommen. Liegt das daran, dass die sich schon dran gewöhnt haben, dass es Dinos wieder gibt, und das ganze eher als Zoo betrachten, und die Dinos als hauptsächlich harmlos?
Es ist ja nicht nur der recht niedrige Zaun am Wasserbecken, sondern zum Beispiel auch am Raptorengehege, diese Laufwege, die da drübergehen, haben auch sehr niedrige Geländer. Kein Wunder fällt da direkt erstmal einer runter... Ist ja schön und gut, dass uns damit gezeigt werden soll, wie toll Owen ist, aber was sagt uns das über deren Sicherheitsvorkehrungen? Die müssten alle, wenn sie über dem Raptorengehege rumspazieren, zusätzlich angeleint sein, vor allem, wenn sie sich aus irgendwelchen Gründen da über das Geländer beugen müssen. Was haben die denn erwartet, dass das Schwein ins Netz geht, ohne dass die Gesetze der Physik greifen, und sie das Viech einfach so raufziehen können? -.-

Zitat

:facepalm: Wir erinnern uns mal: ein T-Rex hat in Teil eins ein Auto verfolgt und hätte es fast geschafft das Teil einzuholen! Und dann rennt die in Stöckelschuhen vor dem Teil weg!
Realistisch ist es nicht, aber davon hab ich mich nicht stören lassen. Mir reicht als Erklärung, dass Rexy in die Jahre gekommen, und nicht mehr gar so flott ist :D Und vielleicht erinnert sie sich ja noch dran, was das letzte Mal alles passiert ist, als jemand mit soner Fackel vor ihr rumgefuchtelt hat, und ist etwas misstrauisch :freak:

Zitat von Misato

ABER noch viel dämlicher finde ich einfach "oh je, der Dino ist weg, dann gehen wir doch mal in das Gehege und schauen uns um, kann ja gar nichts passieren, denn auch wenn niemand etwas gesehen hat, wie das Vieh draußen rumspaziert, ist es bestimmt nicht in seinem Habitat, weil unsere Technik 120% sicher vor allem ist". :wallbash:
Das war ja auch ein weiteres Symptom der mangelnden Sicherheit in dem Park. Also an sich haben sie ja die Technik, und die Mauer war ja sogar hoch genug, aber wenn man sich dann derart an der Nase rumführen lässt, und gleich so blöd ist, die Tür aufzumachen, bevor abgeklärt ist, wo das Tier laut Sender steckt... Wobei ich in der Hinsicht ja auch die Politik des Parks reichlich hirnrissig finde, den Leuten, die mit dem Tier arbeiten müssen, nicht zu sagen, welche Saurier- und sonstige Gene da überhaupt drinstecken. Ist ja nicht so, als wäre solches Wissen in der Situation hilfreich gewesen...

Zitat

dafür ist es ziemlich cool, wie Owen sich in Sicherheit bringt und nur hilflos zusehen kann, wie der andere Typ gefressen wird. Und der Indominus kriegt eine gute Vorstellung. Die reine Bestie eben.
Das gefiel mir auch sehr gut, vor allem, wie Owen noch eben diesen Schlauch durchschneidet und sich mit Benzin (?) parfümiert. Überdeckt gut den Menschengeruch, und da Indominus ja dieses Wägelchen als fütternde Mama kennt, wird er nicht angegriffen xD

Zitat

Zara und ihr Tod. Holy fuck. Ich würde sagen, das war bisher der grausamste Tod, den ich in irgendeinem der Filme gesehen hab.
Das war wirklich brutal, und ich kann überhaupt nicht nachvollziehen, warum man über die Szene lachen sollte. Anscheinend kam das ja sehr erheiternd an, bei einigen Zuschauern, wie hier mehrere Leute berichteten :o_o: Witzig konnte ich daran wirklich nichts finden, da hab ich eher mit ihr mitgelitten. Wird in der Luft angenagt, ins Wasser geworfen, wo sie keine Luft bekommt, von tauchenden Flugsauriern wieder rausgeholt wild rumgebeutelt, und dann noch nichtmal Kopf voran gefressen, damit es wenigstens vorbei ist. Ne, sie bekommt dann sogar noch mit, wie sie vom Mosa verschluckt wird, und wird da drin dann wohl erstickt oder zerquetscht. Ne, also so einen Tod wünscht man niemandem, und wie Misa schon sagte, sie hat das nun so gar nicht "verdient".
Irgendwer hier schrieb was von einer Nanny, aber das ist nun wirklich nicht ihr Job. Sie ist Claires Assistentin, als solche gehört es zu ihren Aufgaben, den Terminkalender zu managen und Kaffee zu bringen etc. Aber sicher nicht auf zwei Kinder aufzupassen, von denen eins auch noch ein furchtbarer Teenager ist.

Zitat

Daneben kommt Hoskins ja gut weg. Wobei das Blutspritzen so schön ist. Und was denkt der Depp sich eigentlich?
Wahrscheinlich dachte er, einmal einen Raptor angefasst zu haben, der währenddessen völlig sicher verpackt und offensichtlich weniger davon angetan war, würde reichen, um genau das zu können, was Owen in jahrelanger Arbeit aufgebaut hat :D Man wartet da ja nur drauf, dass der Raptor zuschnappt.

Zitat

die gucken alle in Ruhe zu, wie die fünf Tiere sich da unterhalten. Dabei hatten sie da allerbestes Schussfeld. Vor allem um den Indominus am Auge zu treffen oder gar direkt ins Maul zu zielen. Dieses lange Warten da...
Da hab ich aber auch mit den Augen gerollt. Vielleicht wurde uns ja was verschwiegen, und der Indominus strömt noch irgendwelche Pheromone aus, die auf Menschen hirnerweichend wirken :rolly: Dass die da so ewig gewartet haben, war einfach nur dumm, weswegen ich dann auch nicht wirklich mitfühlen konnte, als sie gefressen wurden. Wer seine Chance nichtmal zu nutzen versucht... Das hätte man auch anders lösen können, ohne dass die Spannung drunter gelitten hätte.

Was mich an den Raptorenszenen gestört hat, war weder, dass sie recht gut auf Owen als Alphatier hören, noch dass Rexy und Blue sich am Ende gegenseitig in Ruhe gelassen haben. Dass sie sich dem Indominus anschließen, konnte ich problemlos nachvollziehen. Ist größer,böser und vor allem stärker als Owen, also schnell ranhängen. Aber dass sie sich dann hinterher wieder auf Owens Seite schlagen (bzw schlägt, war das nur noch Blue?) ergab für mich nicht wirklich Sinn. Inwiefern hat Owen denn da bitte bewiesen, dass er besser ist als Indominus?



30.08.2015 16:46
Misato




Rebel Scum
Dabei seit: 11.06.2005
Herkunft: Earth-1218
Pet: Maya
Beiträge: 4.415
Sammelalbum
Credits: 2323
gekaufte Marken: 199
verdiente Marken: 378
      

Spoiler

Zitat von monty

Zitat von Akatsuki03

Das müsste der T-Rex aus Teil 3 sein, der gegen den Spinosaurus gekämpft hat, der hatte nämlich solche Krallenspuren hinterlassen.
Wie gesagt, kaum Erinnerung an Teil 3, aber hatte der Spino den T-Rex nicht gekillt? Wenn ich mich recht entsinne, hat der dem T-Rex den Hals gebrochen, was ein Großteil der Fans dem Film nicht verzeiht, weil man als Zuschauer halt schon an T-Rex gewöhnt ist, und den auch weiterhin sehen möchte.
Und wenn der überlebt hat, warum sollte InGen auf diese andere Insel gehen, nur um ein "beschädigtes Produkt" rüberzuholen. Sie sind doch praktischerweise schon auf der Isla Nublar, da rennen auch noch einige Dinos rum, die man halt um die Jurassic World aufzumachen, entweder exterminieren, oder einfangen muss. Unter anderem Rexy, deren Narben wohl von dem Kampf mit den Raptoren stammen sollen.

Uh, das hatte ich überlesen und muss sofort monty heftig zustimmen. Der T-Rex im Film ist "Rexy", aus Teil 1. Der T-Rex im dritten Film - der ja auf Isla Sorna spielt - stirbt nach seinem Auftauchen ziemlich schnell durch den Spinosaurus. Das war angedacht, um zu zeigen, dass der T-Rex eben nicht mehr der Herrscher ist, sondern jetzt auch selbst Beute. Und das kam nicht an. Und genau dem wird in "Jurassic World" hier sogar Tribut gezollt. Wenn Claire Rexy zum Kampf abholt, läuft sie durch ein aufgestelltes Skelett und Rexy trampelt es dann triumphierend nieder - und das ist natürlich ein Spinosaurus. Die Ordnung ist wieder hergestellt. :D

Zitat

Naja, was Sicherheit angeht, hätte noch keiner der Parks einen Preis gewonnen :freak:

Vielleicht spekulieren sie auf einen Weltrekord bei den Darwin Awards. :awe: Ist das Raptorengehege überhaupt für Zuschauer zugelassen? Das sieht ja doch extra abseits gehalten aus, damit Owen mit den Tieren ganz gezielt arbeiten kann ohne Störung. Für Besucher gingen diese Wege oben drüber mal gar nicht. Und der neue Mitarbeiter, tja, der ist der neue Mitarbeiter, der das mit der Arbeitssicherheit noch nicht ganz verinnerlicht hat. Also von allen Fehltritten, kann ich wenigstens das noch verschmerzen. Die kriegen bestimmt Verhaltensregeln, aber dann kommt immer der erste, der denkt, die müsse man doch nicht immer 100% befolgen, wenn es mal eine Abkürzung gibt. Dann kriegen die Raptoren halt mal ein extra Schweinchen, wer ist so blöd und versucht das derart einzufangen?? Solange sich da niemand runterlehnt, wenn die Tiere frei sind, passt es ja mit der Höhe. So kommt es zu Unfällen. "Ach, ich fang schon mal allein an das Krokodil Gehege sauber zu machen, der Kollege zum Aufpassen kommt ja gleich." :facepalm:

Zitat

Aber dass sie sich dann hinterher wieder auf Owens Seite schlagen (bzw schlägt, war das nur noch Blue?) ergab für mich nicht wirklich Sinn. Inwiefern hat Owen denn da bitte bewiesen, dass er besser ist als Indominus?
Da siegt die sozial angelernte Komponente über die Natur, ist doch ganz logisch. Und Owen hat Blue die olle Kamera abgenommen und was Indominus schon für sie getan? Seitdem sie zusammen arbeiten, werden sie dauernd beschossen, bei Alpha Owen gab's wenigstens mal Leckerchen. :up: :freak:



30.08.2015 18:44
Akatsuki03




Buchfuchs
Dabei seit: 05.11.2007
Herkunft: Raum Stuttgart
Pet: NyankoSensei
Beiträge: 3.668
Sammelalbum
Credits: 595
gekaufte Marken: 332
verdiente Marken: 1149
      

Spoiler

Zitat von Monty

Wie gesagt, kaum Erinnerung an Teil 3, aber hatte der Spino den T-Rex nicht gekillt? Wenn ich mich recht entsinne, hat der dem T-Rex den Hals gebrochen, was ein Großteil der Fans dem Film nicht verzeiht, weil man als Zuschauer halt schon an T-Rex gewöhnt ist, und den auch weiterhin sehen möchte.

Mein Fehler. Ich hatte Teil 3 echt nicht mehr gut im Kopf. Als ich mit Freunden die ersten 3 Teile jetzt noch mal in einem Marathon angeschaut habe, ist mir auch aufgefallen, dass Spino den T-Rex ja umbringt. Ich war nur etwas verwirrt, was die Narben an der Seite von Rexy etwas lang aussehen und mehr wie von großen Krallen aussahen als von Velo-Spuren.

Zitat von Misato

Wenn Claire Rexy zum Kampf abholt, läuft sie durch ein aufgestelltes Skelett und Rexy trampelt es dann triumphierend nieder - und das ist natürlich ein Spinosaurus. Die Ordnung ist wieder hergestellt. :D

XD Yeah Rexy vor! Wobei wir ehrlich sein müssen, der große Boss in dem Park ist definitiv Mosasourus. Der hat ja immerhin auch den neuen Rex als Happen weg gefressen. Nun gut, Mosa kann sich schlecht auf einen Hügel stellen aber ich mag nicht gerne mit dem Teil schwimmen gehen :bibber:

Zitat von Misato

Aber warum eigentlich? Die Jungs sehen Owen das erste Mal am Boden liegend, von einem Flugsaurier bedroht, der dann von Claire (mit etwas zu viel Munition) schlafen gelegt wird. Alles was Owen macht ist ziemlich gut rückwärts Auto zu fahren.

Ich denke es liegt auch daran, dass ihre liebe Tante sie bis dahin auch eher alleine gelassen hatten. Sie sollte sich ja eigentlich um die beiden kümmern, doch stattdessen. Bei den Flugsauriern zeigt sie zwar ihre harte Seite, doch Owen macht schon eine gute Figur, gerade weil er sehr taff dabei bleibt. Sie wirkt schon ein bissel mehr mitgenommen. Ansonsten ist es halt auch finde ich, eine Anspielung auf den ersten Teil. Da bleiben die Kinder auch lieber beim Dinomann :D

Zitat von Misato

Aber hier kann Rexy mit Blue zusammen arbeiten und deshalb beäugt man sich am Ende kritisch, aber wozu jetzt noch auf das kleine Ding stürzen?

Rex verfolgt Claire, weil Hunger. Doch der Mensch entkommt und sie muss sich statt dessen mit was anderen rumärgern. Der Bauch ist also immer noch leer. Vom I-Rex bekommt sie auch nichts ab, da Mosa ihn frisst. Warum also nicht Velo-Fasstfood! Ich verstehe warum man es so darstellt, weil so auch immerhin ein Raptor überlebt doch rein vom logischen aus, gibt es keinen Grund, dass sie nicht auf das kleine Ding los geht.

Zitat von monty

Liegt das daran, dass die sich schon dran gewöhnt haben, dass es Dinos wieder gibt, und das ganze eher als Zoo betrachten, und die Dinos als hauptsächlich harmlos?

Ich glaube schon. Immerhin ist Rex super gut weg gesperrt und wir haben sonst ja nur die netten Verggi-Saurier. Die Velos sind ja nicht für die Parkbesucher zu besichtigen und Mosa erinnert von seiner Show her an die Orca oder Delfine Show in anderen Themenparks. Ich frage mich nur, wie der Besuch im Vogelkäfig abläuft. Ich hab da in dem Augenblick auch nicht so aufgepasst, wie es innen drin aussah. Sollten die Leute da aber auch hinter Glas langlaufen (was ich jetzt einfach mal annehme) dann sind auch die Teile kein Problem.

Zitat von monty

Mir reicht als Erklärung, dass Rexy in die Jahre gekommen, und nicht mehr gar so flott ist :D Und vielleicht erinnert sie sich ja noch dran, was das letzte Mal alles passiert ist, als jemand mit soner Fackel vor ihr rumgefuchtelt hat, und ist etwas misstrauisch freak

Immerhin schafft sie es ohne Rolator XD Nun gut, Rexy ist halt nicht mehr die Jüngste und Fakeln sind nicht gut. Bin zwar immer noch kein Fan von der Szene aber nun gut.

Zitat von monty

Das erinnerte mich ein wenig an die Szene mit dem kranken Triceratops aus Teil eins. Auch wenn da andere Entwicklungen draus hervorgehen, da es hier ja wirklich drum geht, Claire etwas zu sensibilisieren, damit sie die Tiere auch als Lebewesen wahrnimmt.

Daran hat es mich auch erinnert. Gerade weil beide Szene doch sehr rührend sind.



05.09.2015 12:18
Sapamo




Diener der Göttin
Dabei seit: 08.11.2010
Herkunft: Rems-Murr-Kreis
Pet: Mokona
Beiträge: 781
Sammelalbum
Credits: 188
gekaufte Marken: 84
verdiente Marken: 139
      

Wir haben den Film im Kino gesehen. Zu dem Zeitpunkt kannte ich den ersten und den zweiten Jurassic Park, das war aber auch schon eine Weile her das ich die gesehen hatte. Mittlerweile hab ich alle drei gesehen.
Im Kino hat es richtig Spaß gemacht und der Film war echt beeindruckend.

Zitat von Sabata

Die Anfangsszene, der Flug über den Park mit der Musik…das war Nostalgie pur!

Diese Melodie und die Musik, das ist mir auch so im Gedächtnis geblieben. Da bekomm ich Gänsehaut wenn ich das Höre und auch wenn ich jetzt dran denke.

Spoiler

Zitat von Sabata

Die Raptoren-Dressur war ihnen zu lasch. Grade die Raptoren, die waren immer die Coolsten und gefürchtetsten. Dass sie jetzt wie Hündchen auf einen Klicker reagieren und dann am Ende auch noch einen Menschen als Rudelführer anerkennen...Naja, ich steh auf so was, ich fand die Szene mit Owen auf dem Motorrad und die Raptoren neben ihm, einfach geil.

Ich fand die Stelle genial. Mir hat das richtig gut gefallen, wie Owen die Saurier dressiert, und sie bekommen eben Fleisch als bestätigung. Klar das mit dem Klicker kenne ich vom Hundesport und hier wurde das eben auch verwendet, da könnte man sagen man kann Raptoren ja nicht mit Hunden vergleichen. Aber ich fand die Idee mit dem Klicker einfach super.
Auch wie Owen da steht und das ganze macht fand ich beeindrucken und auch das die Raptoren ihn akzeptieren. Aber am Schluss sieht man dann ja auch, das sie auch andersherum können und sich gegen ihn stellen.
Das mit den Namen fand ich auch richtig süß. Und Owen sind die vier ja auch sehr wichtig das merkt man aber er vergisst nie, das es Raptoren sind und keine Haustiere. Und stimmt die Szenen mit dem Motorrad und den Kameras war einfach nur Geil.

Ich fande auch die Szenen toll, wo man mitbekommt wie sie untereinander kommunizieren.


Zitat von Akatsuki03

Allgemein gab es so viele kleine und größe Anspielungen, dass ich den Film alleine deswegen noch mal anschauen will.

Da es schon eine Weile her war das ich 1 und 2 gesehen habe sind mir jetzt nicht so viele Sachen aufgefallen. Bei ein paar Dingen hat es Klick gemacht nachdem Aki es gesagt hat und ich hab auch ab und zu gedacht, das kommt dir irgendwie bekannt vor. Jetzt hab ich ja alle drei noch mal gesehen und ich möchte Jurassic World auf jedenfall ansehen wenn er kommt dann fallen mir bestimmt auch ein paar Sachen auf.

Spoiler

Zitat von Aki

Apatosaurus aber mit Brachiosaurus bist du nicht weit weg, da das auch ein Langhals ist. Die Szene war sehr rührend, weil vor allem bei Claire durchgesickert ist, dass es sich bei den Produkten um echte Lebewesen handelt. Ich fand es abstoßend wie immer alle von Produkten geredet haben. >_<

Ich hab bei der Szene an Littlefod denken müssen, und auch an seine Eltern. Das tut einem so leid, sie wirken ja so echt und sie leben ja auch. Das sind ja keine Roboter oder Maschienen, es sind Lebewesen mit Organen und genau so Bedürfnissen wie sie jeder Mensch und allgemein jedes Lebewesen haben. Ja das stimmt Produkte hört sich an wie irgendwas was man im Laden kaufen kann.

Zitat von plüschmonster

Also sorry, aber wie sie auf Stöckelschuhen mit der Lichtfackel zum T-Rex geht und dann vor diesem wegrennen kann

Ich hab auch im Kino gesessen und nur gedacht zieh doch endlich diese Schuhe aus. Der Absatz war ja nicht wirklich hoch aber trotzdem. Klar in dem Moment denkt man an was anderes als seine Kleidung aber wenn ich mir beim rennen den Fuß breche ist es auch nicht gerade förderlich. Aber irgendwie witzig war es schon.

Was mir ganz gut gefallen hat war die ganze Technik. Klar die Technik hat auch ihre Macken und funktioniert auch des öfteren nicht, deswegen kommt es ja zu zwischenfällen. Aber schon bei dem Wassergehege, wie sich da alles bewegt und man sieht den Saurier nicht nur oben an der Oberfläche sonder eben auch unter Wasser. Im Prinzip wie in einem Aquarium. Wenn man dann aber überlebt, das es eigentlich Saurier sind die hier in teilweise beengten Gehegen sind dann kann man seine Meinung auch ändern.
Und auch das mit diesen Kugeln fande ich ganz chic, auch mit dem Autopilot, klar wenn die Technil versagt ist das eben blöd und wenn man die Dinger manuell steuern kann, wobei ich würde auch da nicht rein fahren wo die zwei lang gefahren sind.
Ich finde es so aber chic, das sie hier über wiesen und freies Gelände fahren und so auch Saurier sehen, die mehr oder weniger in freier Wildbahn leben. Was ich mich nur bei den Kugeln gefragt habe, was passiert wenn so ein Saurier gegen die Kugel rennt? Rollt die dann so davon oder sind die irgendwie gesichert das sie nicht vom Kurs abkommen?

Zitat von Aki

Gott der Streichelzoo ist ja mehr als süß gewesen, vor allem haben sie ihn Little Giants genannt

Das fand ich auch voll süß, wobei das eine oder andere Kind hätte auf jedenfall losgebrüllt oder zumindest das Gesicht verzogen wenn es so eine Schmotze an den Händen gehabt hätte.

Die zwei Kinder giengen für mich. Klar man merkt der ältere hat nicht wirklich Interesse an den Dinos sondern interessiert sich für alles andere. Und der kleine ist da schon ein bisschen ein Dino Fan aber sie kreischen und schreien wenigstens nicht die ganze Zeit in der Gegend rum. Und ich fande ihre Tante Claire in diesem weißen Kleid und der Frisur eigentlich richtig chic. Aber Owen ist für mich der Held im Film.

Dieser neue Dino hat mir gar nicht gefallen. Tja da sieht man mal was die Menschen mit ihren Kreuzungsversuchen geschaffen haben. Desto besser fande ich dann das der T-Rex den Kampf aufnimmt. Der ist einfach cool.
Und mir hat einfach das Ende so super gefallen, wie der T-Rex da oben steht wie der King und brüllt. Ja aber im Prinzip laufen oder fliegen da ja jetzt jede Menge Dinos frei in der Gegend rum.

Es hat auf jedenfall rießen Spaß gemacht und ich fande den Film echt klasse und ich schau ihn mir auf jedenfall wieder an.


05.09.2015 13:45
Voice




Şaving £ight
Dabei seit: 03.06.2004
Herkunft: Arcadia
Pet: Tama-chan
Beiträge: 9.631
Sammelalbum
Credits: 6057
gekaufte Marken: 326
verdiente Marken: 813
      

Zitat von Wakana_Sakai

Zu aller erst muss ich zugeben, dass ich die ersten drei Teile kaum kenne, bitte verzeiht.


Oh, krass. Ich frage mich, was jemand wohl über Teil 1 denkt, wenn man Teil 4 so genial findet wie du :o_o: Hol unbedingt mal nach und verrate es uns.

Zitat von Sabata

Ich weiß nicht, wie es für Spielberg selbst war, seinen Park endlich richtig eröffnet zu sehen. Das muss schon ein irres Gefühl sein, wenn man sein „Baby“ so viele Jahre später nochmal ins Rennen schickt und dann den Park so gestalten kann, wie man ihn sich immer vorgestellt hatte. Ich fands Hammer.


Es muss als Erschaffer einer solchen Welt ein geniales Gefühl sein, wenn das eigene Projekt nach so vielen Jahren einen zweiten Frühling erleben darf und Dinge, die damals technikbedingt vielleicht verwehrt blieben, nun endlich realisierbar sind. Und so ist es auch als Zuschauer: der Park ist ein Traum, was den Film optisch zu einem echten Leckerbissen macht.
Der Indominus haut auch rein. Weil eben auch immer wieder betont wird, dass er die Eigenschaften von so vielen Tieren besitzt und eine künstliche Killermaschine ist.

Spoiler

Grade wenn man sich mit diesen unzerstörbaren (haha) Bällen durch die Gegend bewegt, oh... das ist so futuristisch und traumhaft schön. Hätte ich doch sofort mitgemacht. Lange währte der Aufenthalt unserer Kids darin ja nicht grade. Ich muss sagen, dass ich froh war, dass der Fokus nicht komplett auf ihnen lag. Der Kleine nervte mich, der Große auch, aber beide auf eine unterschiedliche Weise. Ich fand sie einfach unnötig, aber sie stellen nunmal den Antrieb für Claire dar.

Zitat

Dass sie jetzt wie Hündchen auf einen Klicker reagieren und dann am Ende auch noch einen Menschen als Rudelführer anerkennen...Naja, ich steh auf so was, ich fand die Szene mit Owen auf dem Motorrad und die Raptoren neben ihm, einfach geil.


Da wollte ich abkotzen. Dinos wie Hündchen, es störte mich einfach. Ich finde das bei Raubtieren schon grenzwertig und bei Dinos einfach lebensmüde. Grade am Schluss, als Owen und sein Hündchen sich ansehen, es ihm einen traurigen "ich muss in meine Welt zurück" Blick zuwirft... das ist schon einer der Momente, die ich hollywoodlike finde und in denen ich echt alles verfluchen will, weil es so künstlich ist und beim Zuschauer Emotionen triggern soll, die an der Stelle gar nicht nötig sind. Das war für mich übrigens die schlechteste Szene des Films.

Zitat von plüschmonster

Also sorry, aber wie sie auf Stöckelschuhen mit der Lichtfackel zum T-Rex geht und dann vor diesem wegrennen kann... ich hätte es cool gefunden, wenn er sie einfach gefressen hätte, DAS wär doch mal ein Plottwist gewesen. ;P


... neben dieser. Also Claire ist mir schon so eine Kandidatin. Anfangs als unsympathische Kuh ausgelegt, damit sie ab da eine Wandlung durchlebt und dann Owen sogar retten kann. Da knotet man eben das eigene Hemd und sobald die Haare zerzaust sind, ist man die kriegerische Amazone, die keine Furcht kennt... Und dann kam die Stöckelszene. Ich finde Claire alles andere als glaubwürdig und fand die Figur ziemlich nervig. Zum Glück hat sie sich nicht extra einen Riss ins Kleid gemacht oder trug Hotpants drunter :rolly: Und dann ist da noch Owen.

Zitat von Misato

Der super toughe und clevere Owen Grady marschiert mit zwei Technikern rein, um sich Kratzspuren anzusehen. Hätte er nicht vielleicht erstmal nach draußen rennen sollen, um zu gucken, wo das Ding dann bitte runtergekommen wäre? Das ist einfach... so unnötig dramatisch.


Owen ist ja ganz sympathisch, aber sonst relativ... smooth. Diese Szene ist aber einfach pure Dummheit, denn natürlich hätte er sich erstmal schlau machen sollen. Dass so ein paar Kratzer an einer Wand alleine nicht gleich aussagekräftig sind, sollte er doch eigentlich am besten wissen, aber er begeht diese Dummheit, für die seine Kollegen sterben müssen.

Zitat

Zara und ihr Tod. Holy fuck.


Ich war schockiert. Schockiert, weil FSK12. Schockiert, weil sie ihren Tod wirklich nicht durch übermäßige Antipathie verdient hat, sondern einfach nur eine blasse Nebenfigur war ohne großartig Profil. Kann schon verstehen, wenn man hier lacht, weil es so affig ist, wie sie herumgeschmissen wird. Aber ihr Tod bleibt einem aufgrund seiner Absurdität auf jeden Fall im Gedächtnis.

Zitat

Was wenn der Park nun endlich aufmacht? Und ich kann mir wirklich vorstellen, wie nach dem ersten Ansturm dann das Gemecker losgeht, wie langweilig es beim zweiten Mal ist. Und schon müssen neue Attraktionen her. Leider reicht so ein Streichelzoo (mit einem überniedlichen Mini-Triceratops zum reiten!!11elf) auf Dauer nicht. Der Film hält sich mit dem Geschäftsmodelle nicht sehr lange auf, lässt aber einiges im Hintergrund laufen und macht es schon interessant.


Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie man die Reihe noch ewig fortführen könnte. Irgendwann steht der Park eben und dann? Als Zuschauer hat man dann auch schon alles gesehen :kopfkratz:


Jetzt habe ich viel kritisiert, aber tatsächlich unterhält Jurassic World richtig gut. In erster Linie aufgrund des Tempos und der Schauwerte, aber langweilig wird es hier nicht. Dennoch bleiben wirklich eindrucksvolle Szenen ja aus und auch die Figuren finde ich eher negativ als positiv. Trotzdem würde ich mir den Teil jederzeit wieder ansehen, aber wenn ich hier im Thread "Film des Jahres" lese, muss ich doch sagen, dass ich ihn bei weitem nicht als solch ein Juwel empfinde. Einfach ein solider Film, der wunderbar an seine Vorgänger anknüpft.

:7.0:
7 von 10 Ziegen


31.10.2015 03:37
Alaiya




Setsunai
Dabei seit: 17.01.2010
Herkunft: Bei den sieben Zwergen
Pet: Happy
Beiträge: 204
Sammelalbum
Credits: 223
gekaufte Marken: 0
verdiente Marken: 28
      

Eigentlich wollte ich eh nicht in den Film rein, aber mir war nach einem Film, über den ich mich lustig machen kann. Und ja, was das angeht, hat der Film definitiv nicht enttäuscht. Ich meine, ja er ist übliche leichte Blockbuster-Kost, aber verflucht noch mal, waren die Charaktere hohl und die Handlung vorhersehbar... Und es ist immer wieder deprimierend, dass kein einziger Jurassic Park Film nach dem ersten an die Effekte besagten ersten Films herankam, was mich hier mehr als einmal ziemlich aus dem Film rausgerissen hat, weil es ein paar Szenen gab, wo einen das CGI wirklich schon entgegensprang. *gnah*
Ansonsten... Ja, es war einfach so ein Ding von "Ihr lernt auch einfach nicht, oder?" Ich meine, argh.

Spoiler

Als der Riesendino ausbüchste, saßen ich und mein Freund nur da "Nehmt einen verfluchten Hubschrauber, montiert eine Waffe drauf und knallt das Ding ab!" - Gut, ich war Chris Pratt ja dankbar, als sein Charakter denselben Vorschlag brachte, aber... ARGH. Es war einfach wieder so ein Fall von alles ziemlich dumm. Na ja, und ich kaufe ihnen einfach nicht ab, dass Leuten Dinos LANGWEILIG werden. -.- Jedenfalls nicht so schnell.
Ach ja, und der weibliche Hauptcharakter hat mich so genervt. Because obviously the only viable character arc for a female character still is to realize, that she wants a husband and children.


Klar, generell war es so ein Fall, von: Ich habe mich nicht gelangweilt und ja, man sah wieder, dass Spielberg ganz gut mit Kindern kann. Aber... Meh. Alles in allem war der Film nicht wirklich gut. Und ja, ich gebe zu, ich bin für dieses Jahr eventuell verwöhnt. *hüstel*

:6.0:

Würde dem Film 6/10 Punkten geben. Aber das auch nur weil Dinos. Mein Bauch sagt mir eher 5/10 Punkten.


10.02.2017 15:09

Antwort erstellen
Gehe zu:
Digital Nippon » Lifestyle » Movies » [Sequel] Jurassic World

All Styles, Pet Hack, Index, Galerie & Sammelalbum © by Digital Nippon, 2004-2017

Otakutimes