Digital Nippon

Digital Nippon » Lifestyle » Movies » [Trickfilm] Ein Königreich für ein Lama (The Emperor's New Groove) » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
  • Sing
  • Passengers
  • Split
  • Logan
  • A Cure for Wellness
  • Kong Skull Island
  • Die Schoene und das Biest
  • Moonlight
Antwort erstellen
Ein Königreich für ein Lama (The Emperor's New Groove)  
Sephiroth's Angel

Entertainer
Dabei seit: 29.09.2004
Pet: Hakuryuu
Beiträge: 545
Sammelalbum
Credits: 15
gekaufte Marken: 46
verdiente Marken: 50
Ein Königreich für ein Lama (The Emperor's New Groove)       



Genre: Adventure, Comedy, Fantasy
Produktionsland: :USA: | Produktionsjahr: 2000 | Laufzeit: ca. 78 Minuten | Altersfreigabe: ohne Altersbeschränkung
Regie: Mark Dindal
Sprecher:
Rolle :USA: :D:
Kuzco David Spade Michael "Bully" Herbig
Patcha John Goodman Reinhard Brock
Yzma Eartha Kitt Elke Sommer
Kronk Patrick Warburton Thomas Amper


Zitat

Story:
Der junge, ausgeflippte Inka-König Kusco führt in seinem Palast ein dekadentes Luxusleben, das ihm seine herrschsüchtige, schrille Beraterin Isma neidet, da sie selbst gerne an seiner Stelle wäre. So schmiedet sie einen gemeinen Plan, um ihn zu beseitigen, der aber durch die Schusseligkeit ihres Assistenten Kronk dazu führt, dass Kusco "nur" in ein sprechendes Lama verhext wird.

Allein und verlassen findet sich Kusco auf vier wackeligen Hufen mitten im Urwald wieder. Auf der abenteuerlichen Reise zurück, bei der so ziemlich alles schief geht, was nur schief gehen kann, sieht sich das "Anfänger-Lama" reißenden Wasserfällen und wilden Jaguarbanden ausgesetzt ... - und auch Isma ist ihm auf den Fersen! Aber zum Glück trifft Kusco auf den gutherzigen Bauern Patcha. Durch ihn lernt er die Bedeutung von Freundschaft und Hilfsbereitschaft kennen. Wird es Kusco mit der Unterstützung von Patcha gelingen, den Thron zurückzuerobern?
Quelle: DVD


Mal kein mit Specialeffects zu Tode gepappter zich-Millionen-Schinken.

Hier hat man mal einen der wenigen Disney-Trickfilme, die dem damals typischen Standard (Held, Mädel, Lovestory, oberfieser Bösewicht, Land/Welt retten, mindestens 3, 4 Gesangseinlagen, etc..) nicht wirklich zuzuordnen sind.
Daher ist der Film auch ziemlich "Disney-untypisch".
Was sich allerdings weniger als Nachteil, sondern sogar als Vorteil entpuppt.
Imo gab es bis dato keinen D-Movie, der dermaßen viel Slapstick und Comedy bot. Und das mal nicht auf niedrigen Niveau, wie man es inzwischen von vielen Komödien gewohnt ist.
Der Film ist kinderfreundlich, jedoch können die Gags auch bestimmt den ein oder anderen Erwachsenen Spaß machen.
Mein Fav-Disney-Movie ist er auf jeden Fall.
In dem Sinne;
Quiek quieker quik quieken.
15.12.2005 13:02
Mana




- a heroes curse -
Dabei seit: 11.02.2005
Herkunft: ... wo sich Träume die Ideen holen
Beiträge: 617
Sammelalbum
Credits: 617
gekaufte Marken: 0
verdiente Marken: 52
      

Me fand 'Ein Königreich für ein Lama' war einer der schlechtesten Disneyfilme bisher.x.X
Musik hat mir überhaupt nicht gefallen und die Personen waren für meinen Geschmack einfach viel zu unästhetisch gezeichnet.>_<
Ka, aber umgehaun hat mich der Film jedenfalls nicht.XD Ich tendiere da eher zu anderen Disneyfilmen.^^#
Was mich aber auch abgeschreckt hat war die Story. Ich meine ... sorry, aber ich halte nicht viel von Lamas ... erinnert mich auch an diesen anderen Disneyfilm.>_< ... Lilo und Stitch. Schieb ich beides in die gleiche Schublade...^^####
Jedem das seine. x_x
15.12.2005 20:42
Velo




Aufsteiger
Dabei seit: 25.10.2005
Herkunft: Essen
Pet: Russmaennchen
Beiträge: 74
Sammelalbum
Credits: 74
gekaufte Marken: 0
verdiente Marken:
      

WTF?
Wie kannst du Lilo und Stitch nicht gut finden? Ich hatte zwei Jahre lang ein Poster von Lilo und Stitch in meinem Zimmer hängen und hab mir den Film sicher 10 mal angesehen XD
Ein Königreich für ein Lama fand ich geil, aber nur auf Englisch. Die Deutsche Fassung fand ich nicht so lustig. Storytechnisch sicher nicht die beste Story, da ist man von Disney besseres gewohnt, aber lachen konnte zumindest ich bei dem Film immer noch gut. Kann mir gut vorstellen, dass einige leute den Humor nicht so toll finden, aber gerade dieser etwas trockene 08 15 Humor der damals "IN" war und heute eher selten noch zu sehen ist, find ich top ^^
z.B. die Szene da wo das Lama und Patcha still am Teich sitzen und dann total unerwartet der Frosch plötzlich quakt. DAS ist Humor dne ich geil finde. Trocken, Dumm, aber geil! XD


16.12.2005 11:21
Lucie lee




Die Strahlende
Dabei seit: 23.04.2005
Herkunft: Heaven of Hope
Pet: Piro
Beiträge: 380
Sammelalbum
Credits: 379
gekaufte Marken: 0
verdiente Marken: 8
      

Buh Buh ^^

Also ich finde ein Königreich für ein lama auf wahnsinnig lustig voller humor und keineswegs schrecklich ... sicher er passt nicht zu den Walt Disneyfilmen die man bis zu diesem Zeitpunkt von Disney kannte, aber sie wagen zumindest etwas neues in Sachen Zeichenstil ... und ich fand ihn einfach nur klasse dann auch noch mit der Stimme von Bully für das Lama ... und der trockene wundervolle Humor in diesem Film .... ich fand ihn einfach nur sweet :happy:

~Lucie lee~


Der Tod dauert das ganze Leben und hört auf sobald er eintritt!

Am Tag der Geburt fängt man an zu sterben!


17.12.2005 16:57
Angel-on-Dragon




Just Purrfect
Dabei seit: 26.11.2005
Herkunft: München
Pet: Mogry
Beiträge: 1.172
Sammelalbum
Credits: 340
gekaufte Marken: 55
verdiente Marken: 83
      

Ich bin ja eigentlich nicht so begeistert von den "neuen" Disneyfilmen, aber Ein Königreich für ein Lama hat mir wirklich gut gefallen. Aber da muss ich Velo recht geben, die englische Originalsynchro ist wirklich um einiges besser, auch wenn die deutsche vielleicht nicht schlecht ist.

Auch hier wurden wieder einige moralische Themen mit angesprochen, aber ich fand es toll umgesetzt. Vor allem wie lange Cuscus eigentlich noch "böse" geblieben ist und nur "gut" gespielt hat, damit Paca ihn nach Hause bringt...

Lieblingsszenen

Spoiler

- die altbekannte Szene mit den Panthern und dem Eichhörnchen. Einfach zu geil.
- Pacas Familie, wie sie Izma fertig machen
- Izma als Kätzchen "Is that... MY voice?" Zu geil


Im Vergleich fand ich Lilo & Stitch (aber bitte die ungeschnittene US-Fassung) zwar nicht schlecht, aber The Emperor's New Groove doch noch besser. Und vor allem besser als sowas wie Atlantis...


17.05.2007 15:55
monty




Spacetrucker
Dabei seit: 24.04.2007
Herkunft: Gourmetica Insularis
Pet: Totoro
Beiträge: 1.452
Sammelalbum
Credits: 1657
gekaufte Marken: 3
verdiente Marken: 103
      

Ich hab mir grade mal einen Disneyfimindex angeschaut, weil ich sichergehen wollte, dass ich hier nicht versehentlich lüge XD
Ich kenne kaum Disneyfilme. Aladdin und den König der Löwen hatte ich damals im Kino gesehen, das Dschungelbuch mal bei den Großeltern auf VHS. Blieb von allen Filmen nicht sonderlich viel hängen. Taran und der Zauberkessel hab ich kürzlich mal bei meiner Mitbewohnerin gesehen, und fand ihn auch ok.

Aber von keinem war ich so angetan, wie vom Königreich für ein Llama.
Der ingewöhnlichere Zeichenstil gefiel mir auf Anhieb. Die Situationskomik ist zum Schießen. Überhaupt sagt mir der Humor sehr viel mehr zu, als in den anderen Filmen. Das liegt daran, dass einige Szenen einfach völlig bescheuert und sinnlos sind. Man könnte schon behaupten, es sind pythoneske Züge zu erkennen :D Und die Musik mochte ich auch.
Die Charaktere sind alle gut angelegt. Besonders gefielen mir die Kinder, die kamen im Vergleich mit vielen anderen Filmkindern völlig normal rüber. Überhaupt fand ich Patcha und seine Familie überaus sympathisch.
Kuzco ist zu Anfang ein völliges Arschloch, aber, wie man in Rückblenden ja durchaus erkennen kann, ist er eben ein völlig verzogenes Kind. Seine Entwicklung halte ich für gelungen, ebenfalls nett, dass er sich nicht so einfach umstimmen lässt.
Izma ist unter sämtlichen Filmbösewichtern, die ich kenne, eine meiner Liebsten. Ihr Ende gefiel mir wahnsinnig gut ^^
Und Kronk ist eigentlich ein sehr liebenswerter Mensch, der nur etwas naiv und an die falsche Person geraten ist. Als Koch wäre er sicher besser aufgehoben, mit Kindern kann er auch umgehen.
Von den Nebenfiguren liebe ich die völlig desinteressierte Bedienung im Restaurant, und den alten Rebellen, der aus dem Fenster geworfen wird XD Und natürlich die Wache, die gegen Ende, als alle verwandelt wurden, meint "Hey, I'm a cow. Can I go home?" :D

definitiv einer meiner Lieblingsfilme.
Die Originalfassung kann ich fast auswendig mitsprechen, so oft hab ich mir den angesehen. Die deutsche Fassung hab ich mir auch schon angetan, und fand sie gar nicht schlecht. Aber eben auch nicht so gut, wie die englische.

Hach, ich glaube, ich muss den mal wieder sehen ^^


18.05.2007 23:18
Rally




Beginner
Dabei seit: 28.12.2007
Herkunft: Deutschland
Pet: Inuki
Beiträge: 21
Sammelalbum
Credits: 21
gekaufte Marken: 0
verdiente Marken: 1
      

Dieser Disney ist völlig anders und doch genial!
Er hat einen unkonventionellen Zeichenstil und eine sehr simple Story und doch ist er auf seine weise super!

Auch die Anspielungen auf andere Filme sind super, Die Szene wo Pacha und Kuzco vor Isma und Kronk ankommen und die fragen wie sie das gesachaft haben und Kuzco die Karte herunter zieht und ganz trocken sagt! "Eigentlich ist das völlig unmöglich!" und es übergeht! Ich hab so gelacht!
Aber auch der banale Slapstick passt, wackelt und hat Luft!

Kronk sorgt doch immer noch für die besten Lacher!
und Isma kann einem fast leid tun!


Einer der lustigsten Disneys die es je gab!


Inhaltliche Fehler bitte ich zu korrigieren, Rechtschreibfehler dürfen behalten werden! good
18.01.2008 00:41
Kenshin




~* Psychosocial *~
Dabei seit: 14.03.2005
Herkunft: Ank Morporkh
Pet: Ein
Beiträge: 2.447
Sammelalbum
Credits: 1327
gekaufte Marken: 103
verdiente Marken: 340
      

Der lief letztens früh morgens im Fernsehen und da ich nicht schlafen konnte hab ich ihn mir angesehen und ich muss sagen, für einen Disney Film nicht schlecht, aber die typischen altbekannten Elemente waren, wie sollte es auch anders sein, wiederekennbar.
Ich hatte ehrlich gesagt nun nicht wirklich große Erwartungen in den Film, ich hatte mich auch eher auf die Stimme von Bully gefreut, der dem Hauptdarsteller die Stimme geliehen hatte und ich muss sagen, dass hat mir mit Abstand am Besten gefallen.
Da ja einige hier den Film direkt mit Lilo & Stitch vergleichen, so muss ich persönlich sagen, würd ich da doch eher Lilo & Stitch vorziehen.
Der Humor und generell die Charaktere sind ganz unterschiedlich. Gut, was man hier lobenswert erwähnen kann, ist das hier ein reicher Schnsöel mit den normalen Leuten in Verbindung gebracht wird und von seinem hohen Ross runterkommt und die Welt da draußen von der wahren Seiten kennenlernt.
Man hätte das zwar etwas ausschmücken können, aber bei Disney gibt es ja kein arm und reich und keine überzogene Dramatik, daher zeigt man lieber etwas neutrales wo "arm" und "reich" auf einen gemeinsamen Nenner kommen. Nja.
Zeichnerisch bietet der FIlm nichts außergewöhnliches, es ist gewohnt gut, aber das war es dann auch schon.

Wie immer gibt es natürlcih das Gute und das Böse, wobei ich hier sagen muss, dass der Helfer von der Bösen mir am Besten gefallen hatte. War mir irgendwie sympathischer. Sehr witzig, aber berechenbar, fand ich die Szene gegen Ende, wo die Böse sich in ein

Spoiler

kleines Kätzchen verwandelt hatte und dann die Stimme dazu. Fiese kleine Pussy :rofl2:

Das war in meinen Augen aber auch das witzigste. Z.B. die Szene im Restaurant war dann doch zu sehr überzogen und erinnerte irgendwie an irgendwelche Stummfilmklassiker wo so ein Humor noch richtig funktioniert, aber zur heutigen Zeit in so einem Film wirkte das unnötig.

Alles in allem ist Ein Königreich für ein Lama nette Unterhaltung auf gewohnt bekannter Disney Basis, aber man auch besseres kennt.
Kurzweilige Unterhaltung mit einem witzigen Charakter den Bully erst richtig "Saft" gibt, aber das wars auch im großen und ganzen.
Einmal gesehen...ok, das war es dann aber auch schon. Mehr muss auch nicht sein.



Sig by Voice
16.01.2010 14:51
Mahado Kusanagi




Open your Eyes for the next FAIZ!!!
Dabei seit: 03.12.2007
Herkunft: Darkania
Pet: Blanca
Beiträge: 2.839
Sammelalbum
Credits: 2457
gekaufte Marken: 15
verdiente Marken: 200
      

Es ist schon recht lange her als ich den Movie gesehen habe. Schon gut 9 Jahre her, eher gezwungene massen -.- . Dennoch erinnere ich mich noch etwas an den Film.
An sich hat mir der Movie nicht angetan. Ich fand ihn zwar mit den einen oder anderen annehmbaren Gag oder Szene beschmückt, aber es gefiel mir im Ganzen nicht, eher...........langweilig. Gut, es schien mal was anderes von Disney zu sein nach Lilo & Stich, aber dennoch, mir gefiel es nicht.
Die Zeichnung waren irgendwie doch typisch Disney, was aus diesen Film nichts wirklich gutes macht (finde ich) und die Story fand ich doch recht fragwürdig.
Als ich den Film mit meine Schwester und Mutter gesehen habe, war ich doch gelangweilt während sich die beiden Mädels beinahe gekillt hätten vor Lachen, ich habe es nicht verstanden, naja was solls.
Von Teil 2 will ich erst garnicht reden, auch weil es nie gesehen habe.
Und auch weil des öffteren hier Lilo & Stich gefallen ist, den habe ich nie gesehen, sondern nur kleine Ausschnitte, will ich auch nicht o.O
Wenn überhaupt dann bevorzuge ich solche wie Aladdin oder Lion King, das nur wegen den Kindheitserinnerungen-Bonus.


"Faith is the excuse people give to believe something when they don't have evidence for it." - M. Dillahunty
"What can be asserted without proof, can be disproved without proof" - C. Hitchens
Feminism = Stupid shit that nobody needs
Religion = Mass Voluntary Retardation
16.01.2010 15:54
Centaurea




DN Gott
Dabei seit: 05.10.2008
Herkunft: Deutschland
Pet: Hakuryuu
Beiträge: 2.665
Sammelalbum
Credits: 1367
gekaufte Marken: 251
verdiente Marken: 1262
      

Als der Film damals angelaufen ist, hätte ich mir nie vorstellen können, dass ich ihn mir freiwillig anschaue. Habe ich aber, und ich habe jede Sekunde genossen :D

Als Mutter eines Kindes, das fähig ist, eine Fernbedienung zu bedienen, kenne ich zwangsläufig auch die Serie, die mich aber nicht unterhalten konnte. Heute haben wir kurzentschlossen dann den Film geschaut, der wiederum gefiel mir wirklich. Ich konnte total vergessen, dass es ein Disney-Film ist, und das empfinde ich als riesen Pluspunkt. Ein weiterer Pluspunkt war die Stimme von Kusco, dessen Sprecher ich erst etwa in der Hälfte vom Film erkannt habe. Aber Bully hat da sowas von gepasst :up: Dadurch, dass ich die Stimme sowieso mit Comedy verbinde, haben die Gags bei mir auch gleich nochmal so gut gezündet.

Spoiler

Zitat von Angel-on-Dragon

- die altbekannte Szene mit den Panthern und dem Eichhörnchen. Einfach zu geil.
Ach, noch eine Liebhaberin :D Ich habe Tränen gelacht, als dieses komische Vieh aus lauter Rache den Ballon platzen ließ. Das Tierchen war aber auch sowas von geil, allein die Unterhaltung mit Kronk. Ein Privatgespräch :lol: Ich habe ja nur darauf gewartet, dass Izma deshalb noch einen Schritt zurück geht und noch einen und irgendwann aufschreit, weil sie abstürzt oder im Sumpf versinkt. Eine ähnliche Stelle, wo meine Erwartungen auf positive Art und Weise nicht erfüllt worden sind, war die, als Kusco von Patcha mittels Liane vor den Panthern gerettet wurde. Ich habe die beiden vor meinem geistigen Auge schon gegen einen Felsen knallen sehen, die Wickelaktion hat mich positiv überrascht. Deshalb gefiel mir der Film auch so gut, weil er die altbekannten Klisches mal nicht bediente.

Stattdessen lieferte er mir einen erstklassigen, trockenen Humor, wie ich ihn schon in der Bullyparade immer geliebt habe. "Lass mich raten. Wir treiben auf einen riesigen Wasserfall zu." "Japp." Zu geil :D

Zitat von Kenshin

Z.B. die Szene im Restaurant war dann doch zu sehr überzogen und erinnerte irgendwie an irgendwelche Stummfilmklassiker wo so ein Humor noch richtig funktioniert, aber zur heutigen Zeit in so einem Film wirkte das unnötig.
Was hast du denn gegen die Szene? :D Ich geb ja zu, die Restaurant Stellen fand ich auch nicht so prickelnd, aber allein der Pommes "Dialog" war einfach nur herrlich. Die beiden ähneln sich halt, auch wenn sie es nicht wahr haben wollen :D Und das es überzogen war... Ja, aber gerade deshalb ist dieser Film für mich unter den Disneyfilmen doch mal etwas anderes. Experimentell, schade, dass ich davon bisher nicht mehr gefunden habe. Es trifft genau meinen Sinn für Humor.
Ein weiteres Plus waren für mich die Charaktere. Die konsequent ihr Ding durchzogen, selbst der egoistische Held machte keine 180° Wende. Aber trotzdem, am besten fand ich immer noch Patchas Familie.

Spoiler

Als Izma dort auftaucht dachte ich ja in dem einen Moment, dass jetzt gleich das Baby kommt. Wieder Pustekuchen, stattdessen gab es eine Hausbesichtigung mal anders. Herrlich :D Und Kusco macht sich auch noch Sorgen :lol:

Zitat von monty

Kuzco ist zu Anfang ein völliges Arschloch, aber, wie man in Rückblenden ja durchaus erkennen kann, ist er eben ein völlig verzogenes Kind. Seine Entwicklung halte ich für gelungen, ebenfalls nett, dass er sich nicht so einfach umstimmen lässt.
Das gefiel mir auch. Gerade dass er am Ende nicht einfach sagt, dass er das Dorf stehen lässt, sondern es auf eine Lüge Patchas schiebt, fand ich sehr gelungen. Weil es zeigt, dass er sich entwickelt. Aber mehr gelacht habe ich noch bei dem Rebell. Es war nicht sein erster und bestimmt auch nicht sein letzter Fenstersturz :D
Wirklich ein schöner Film, den wir bestimmt noch öfter schauen werden. Denn bei dem waren meine Tochter und ich uns ausnahmsweise mal einig. Total lustig!


"Man sagt zwar, man schwebt auf Wolken wenn man glücklich ist, aber reisen kann man auf den Dingern nicht."
Anne Shirley in Anne mit den roten Haaren
20.06.2012 18:08
Loxagon




Haudegen
Dabei seit: 15.07.2009
Beiträge: 570
Sammelalbum
Credits: 894
gekaufte Marken: 3
verdiente Marken: 75
      

Ich liebe den Film - heute wieder gesehen. Einfach nur göttlich.
Vor allem den heimlichen Star des Films: (und vermutlich der intelligenteste Charakter des Films ...)



Und diese Szene dann ...




Besser nicht nachdenken woher das Eichhörnchen den Ballon holt. Dennoch liebe ich die Szene. Es macht mal schnell ein Lama aus dem Ding, Cusco winselt schon regelrecht um Gnade, aber nein das Eichhörnchen kennt kein Pardon: BUMM!



"Das ist ein Privatgespräch!" :rofl2:

"Hoffentlich hat es Flügel!"



Hat es. Nur ist der Vogel eben klein wie eine Taube, also geht es dann abwärts :D

Izma ist auch einfach nur klasse - zumal man sie sogar verstehen kann, dass sie Cusco umbringen will. Am Ende der "Kampf" ...

"Ich bin eine Kuh, darf ich nach Hause?" - "Du bist entschuldigt" :rofl2:
Und natürlich Miez-Izma :rofl2:

Und Cusco? Tja, vom Arschloch zum Sympathen. Da will er erst ein Sommerhaus bauen und es ist ihm egal, dass er damit ein Dorf zerstört... dann benimmt er sich allen gegenüber wie der letzte Depp und am Ende mag man ihn doch. Die Beraterin wird mal eben gefeuert (was ich verstehen kann ... ich meine, Izma? OMG! Die alte Schreckschraube ... wer hat die nur eingestellt? Der muss ja blind gewesen sein!)

Und natürlich darf der "Dorfsprecher" (ja, DAS Dorf!) am Ende helfen dass Cusco wieder - nachdem er ein Lama wurde (Naja, man kann ja schonmal das falsche Gift nehmen ...) wieder ein Mensch wird. Der Film nimmt sich einfach zu keinem Zeitpunkt ernst. Was man vor allem an einer Stelle im Finale merkt: "Eigentlich können wir noch gar nicht hier sein!" und ... weiter geht's. Man übergeht einfach mal eben die Unlogik und gibt zu dass es unlogisch ist :rofl2:

Und Patchas Familie ist auch genial. Zudem darf seine Frau die erste Schwangere Frau bei Disney sein.

@Monty

Spoiler

Achja, der Affe. Auch genial. Und dann Cuscos entsetztes "Ey, hier geht es um MICH!"
Das mit dem Film anhalten, naja ...besser nicht darüber nachdenken. Ist halt reine Comedy. Oder eben auch "Izmas Geburtstag".
Alleine ihr Gesichtsausdruck :rofl2:

Und dann eben das Wettrennen am Ende - wie blöd Izma auf die Pfeile schaut :D





https://www.amazon.de/Ballard-Extra-Geheimnis-blutleeren-Leichen-ebook/dp/B06XF8ZGR9/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1491574830&sr=8-1&keywords=tony+ballard+extra+4

Von mir geschrieben

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von Loxagon am 19.01.2016 21:07.

18.01.2016 23:16
monty




Spacetrucker
Dabei seit: 24.04.2007
Herkunft: Gourmetica Insularis
Pet: Totoro
Beiträge: 1.452
Sammelalbum
Credits: 1657
gekaufte Marken: 3
verdiente Marken: 103
      

Zitat von Centaurea

Ich konnte total vergessen, dass es ein Disney-Film ist, und das empfinde ich als riesen Pluspunkt.
Genau das war bei mir auch ein Grund, dass der Film mir so gut gefällt. Seit meinem letzten Posting habe ich einiges an Disneyfilmen nachgeholt, und nach wie vor gefallen mir die wenigsten sonderlich. Während ich diesen hier immer wieder anschauen und drüber lachen kann, weil er einfach so abgedreht ist. Achja, und dass hier keine Liebesgeschichte vorkommt, das ist für mich auch ein Pluspunkt, denn die stören mich in vielen anderen Disney Zeichentrickfilmen. Da kann ich mit diesem Selbstfindungstrip deutlich mehr anfangen. (Lilo und Stitch hat mir allein deshalb auch schon besser gefallen, als die meisten anderen Disney Zeichentricks)

Spoiler

Zitat

Als Izma dort auftaucht dachte ich ja in dem einen Moment, dass jetzt gleich das Baby kommt. Wieder Pustekuchen, stattdessen gab es eine Hausbesichtigung mal anders.
:rofl2: Patchas Frau kann prima auf sich selbst und die Kinder aufpassen, und die wiederum helfen auch super mit. Izma als Pinata ist auch herrlich, und Kronk würde eigentlich gern noch zum Kaffekränzchen bleiben.
Mir gefiel generell sehr gut, dass eine Schwangerschaft einfach nur so existierte, ohne für irgendwelches Drama herhalten zu müssen. Ich mein, das Schlimmste, was man mitansehen muss ist doch, dass Izma die arme Frau was vom Boden aufheben lässt, obwohl die sich kaum bücken kann xD

Zitat von Loxagon

Besser nicht nachdenken woher das Eichhörnchen den Ballon holt.
Das Eichhörnchen hat eine Hosentaschendimension dabei, da kann man allerlei interessante Sachen drin aufbewahren :ja:

Zitat

Was man vor allem an einer Stelle im Finale merkt: "Eigentlich können wir noch gar nicht hier sein!" und ... weiter geht's. Man übergeht einfach mal eben die Unlogik und gibt zu dass es unlogisch ist :rofl2:
Das ist zwar auch eine meiner Lieblingsstellen, aber es gibt doch genug andere Momente, die dermaßen überdreht oder unlogisch sind, dass man sowieso gleich am Anfang jegliche Erwartungen an "Realismus" aus dem Fenster werfen sollte. Spätestens, wenn Kuzco den Film anhält, und mit dem roten Marker im Bild rumschmiert, um uns dran zu erinnern, dass er die Hauptfigur ist :freak: (Was ja die Frage stellen lässt, warum er da kein Mensch ist, da er zum Schluss ja wieder zurückverwandelt wurde - hat er sich in die Filmvorführung eingemischt, als der Film eigentlich noch gedreht wurde [ich sag nur Instantvideokassetten] oder fühlt er sich als Lama einfach so wohl, dass er sich ab und zu noch in eins verwandelt? XD)
Oder die Stelle mit dem Äffchen, das ganz weit weg von der Stadt auf einem Ast sitzt und einen Käfer isst.
Aber auch dieses Wettrennen zum Finale, ist schon vor dem unlogischen Sieg Kronks und Izmas herrlich, wenn man sie stilisiert auf der Karte sieht, und sie hinterher auch auf dem echten Weg bunte Markierungen hinterlassen ^^



19.01.2016 20:58
Akatsuki03




Buchfuchs
Dabei seit: 05.11.2007
Herkunft: Raum Stuttgart
Pet: NyankoSensei
Beiträge: 3.668
Sammelalbum
Credits: 595
gekaufte Marken: 332
verdiente Marken: 1149
      

Als der Film rauskam, war ich gerade in einer –No-Disney Movie Phase. Ich wollte einfach keine Filme wo gesungen wird. Jetzt Jahre später habe ich ihn mir von einer Kollegin ausgeliehen um immerhin meine Disney Liste mal zu vervollständigen.
Was jetzt nicht so nach meinem Geschmack ist, ist das Charakter Design. Kuzcos dünne Arme sind mir etwas zu dünn. Yzma ist so oder so häßlich ohne Ende und vor allem erinnert sich mich extrem an eine Benutzerin bei mir auf Arbeit. Vor allem mit der Attitüde!

Zitat von Centaurea

Ein weiterer Pluspunkt war die Stimme von Kusco, dessen Sprecher ich erst etwa in der Hälfte vom Film erkannt habe. Aber Bully hat da sowas von gepasst

Gott: Als Bully Fangirl sofort rausgehört und freudig aufgeqwitscht. *__* Die Stimme passt wie die Faust aufs Auge, gerade bei der Sorte Humor und vor allem auch zu dem Charakter.

Spoiler

Zitat von monty

Kuzco ist zu Anfang ein völliges Arschloch, aber, wie man in Rückblenden ja durchaus erkennen kann, ist er eben ein völlig verzogenes Kind. Seine Entwicklung halte ich für gelungen, ebenfalls nett, dass er sich nicht so einfach umstimmen lässt.

Im Grunde ist klar, dass unser König noch einiges lernen muss. Vor allem das er mal Rücksicht nehmen sollte und nicht einfach ein Dorf platt macht, damit er ein Badeparadies hat. Mir war er anfangs auf jeden Fall so unsympathisch, dass er es verdient hat zum Lama zu werden!
Ich mag übrigens den Anfang, wo man ihn als Lama da im Regen sieht und dann der Wechsel kommt, wo man ihn als König sieht. Heile Welt ist auch ein netter Song, der gut für den Einstieg war.

Zitat von Kenshin

Z.B. die Szene im Restaurant war dann doch zu sehr überzogen und erinnerte irgendwie an irgendwelche Stummfilmklassiker wo so ein Humor noch richtig funktioniert, aber zur heutigen Zeit in so einem Film wirkte das unnötig.

Also mir hat die Szene gut gefallen, gerade weil es so eine Art Stummfilmhumor war. Gerade wie da ja nicht erkannt wird, wer da wen versucht zu bedienen XD

Ansonsten fand ich die Verfolgungsjagt echt nicht schlecht. Was daran lag, dass ich die Karte mochte, wo man gesehen hat, wo sie lang laufen.

Zitat von monty

Das ist zwar auch eine meiner Lieblingsstellen, aber es gibt doch genug andere Momente, die dermaßen überdreht oder unlogisch sind, dass man sowieso gleich am Anfang jegliche Erwartungen an "Realismus" aus dem Fenster werfen sollte. Spätestens, wenn Kuzco den Film anhält, und mit dem roten Marker im Bild rumschmiert, um uns dran zu erinnern, dass er die Hauptfigur ist

Die Stelle fand ich ja auch herrlich ohne Ende. Realismus habe ich eh nicht sehr erwartet, wenn man überlegt wie dumm sich alleine Kronk am Anfang angestellt hat, dem König das Gift zu verpassen. Gut Kronk selber war schon nicht nur einmal für einen Facepalm gut. Immerhin ganz dumm ist er ja nicht, denn kochen kann der Kerl ja. Und ja als er unser Lama in einen Sack aus der Stadt befördert habe ich auch gut lachen können. Nein er summt da nicht seine eigene Titelmelodie und nein, an den Steinwenden zeigen nicht alle Finger auf den Übeltäter!


Fazit:
Der Film ist nett, mehr aber auch nicht. Immerhin keine Love Story!!!!! Von mir gibt es
:6.0: vergiftete Drinks


29.01.2017 12:37

Antwort erstellen
Gehe zu:
Digital Nippon » Lifestyle » Movies » [Trickfilm] Ein Königreich für ein Lama (The Emperor's New Groove)

All Styles, Pet Hack, Index, Galerie & Sammelalbum © by Digital Nippon, 2004-2017

Otakutimes