Fuma
...?




Dabei seit: 18.09.2011
Alter: 25
Beiträge: 559
Herkunft: who knows?
Pet: Tama-chan

Sammelalbum
Credits: 17
gekaufte Marken: 47
verdiente Marken: 109

Die Kane-Chroniken (Rick Riordan)   


Die Englischen Cover, 3 an der Zahl


Das Deutsche Cover bisher leider nur das erste.ein Ei

Autor: Rick Riordan
Bände: 3(US), 1+(D)
Entstehungszeitraum: (2010-2012)
Genre: Adventure, Fantasy, Supernatural


Story:
Kurz gesagt geht es in der Reihe um das Geschwisterpaar Carter und Sadie Kane, die durch eine aneinander Kettung unglücklicher Eriegnisse erfahren das sie Nachfahren der Pharaonen sind. Wäre das alles, wäre die Story ja nicht allzu spektakulär xD Aber nein dazu kommt, wer hätte es gedacht das die beiden die wohl stärksten Magier seit Jahrtausenden sind und zumindest im Ersten Band(von mehr kann ich ja leider bisher nicht ausgehn da ich mir Band 2 erst die nächsten Tage auf Englisch noch besorgen werde) noch 2 der größten Ägyptischen Gottheiten beherbergen, Horus und Isis. Mit den Göttern im Gepäck, steht dem Geschwisterpaar nichts geringeres bevor als den Untergang der Welt, den der Böse Gott Seth einläuten wil,l zu verhindern. Bösartig gesprochen nichts neues sozusagen.

Das nur zur Kurz zusammenfassung des 1. Bandes. Jetzt erst nochmal zum außenrum. Das Buch wurde wie vllt einige wissen vom Autor der mehr oder weniger bekannten "Percy Jackson"-Reihe geschrieben. Da ich Percy Jackson aber leider noch nicht gelesen habe, aber vorletztes Jahr in der Kinoadaption des 1. Teils war, hatte ich interrese an dem Autor geschöpft. Als ich also mit Reimi anfang des Jahres in der Stadt war und beim Buchhändler den schönen Hardcover Einband des ersten Bandes der Reihe über die ich hier schreiben will erblickte, weckte es meine Neugier. Woibei ich sagen muss das Ägyptische Mhytologie noch nie so ganz meine Welt war. Irgendwie ist mir das alles zu .... ich weiß ja nicht... unspektakulär da fesselt mich die Grieschie Mythologie (In dem Falle ja Percy Jackson) mehr. Trotz dessen griff ich bei dem gut Präsentierten Hardcover Band zu und es sollte nicht zu meienr Schande sein. Schon nach den ersten Seiten war ich Feuer und Flamme für das Buch, okay Riodarn kommt nicht an meinen heiß geliebten Autor Hennen ran, aber ich bin ja nicht so verbohrt das ich mich auf eine sache Fixiere sondern für neue Sachen immer offen bin selbst wenn ich von einer Thematik nicht zu begeistert bin.

Auf jedenfall zurück zum Buch. Das Buch fängt sehr leserfreundlich an, man wird nicht wie bei manch anderen Büchern mitten ins Geschehen geworfen, sondern bekommt die beiden Hauptcharaktere erstmal vorgestellt. Bzw bevor ich zur Story anfange sollte ich vllt noch etwas anderes erwähnen, die Story selbst wird immer im Wechsel aus 2 Sichten erzählt, die sich unregelmäßig abwechseln. Das ganze wird daher immer aus der Egoperspektive erzählt. Also entweder aus der Sicht des 14-jährigen Carter oder aus der Sicht seiner 12-jährigen Schwester Sadie. Das Buch wird optisch(schriftlich) dargestellt oder eher so erzählt das die beiden ihre Story auf einem Aufnahmegerät festhalten. Die Charaktere sind sehr Liebevoll gestalltet und auch die darstellung der Götter die trotz allem Gut mit der moderne zurecht kommen hat mir auch sehr gefallen. Wenn ich da an vertreter wie Thor denke die mit der Moderne komplett überfordert waren.... So wieder zurück zur Story.

Nachdem vor 6 Jahren die Mutter der beiden bei einem Unfall verstorben ist, übernahmen die Großeltern die Erziehung von Sadie und Carter verblieb bei seinem Vater. Das Vater-Sohn Gespann reiste daraufhin heimtlos von einer Ausgrabungsstätte zur nächste und von Museum zu Museum. Zu erwähnen warum sie so viel Reisen wäre vllt noch das der Vater ein berühmter Ägyptologe ist und wie wir im Verlaufe der ersten paar Kapitel erfahen, auf der Suche nach einem Weg war die alten Götter wieder zu befreien, die versiegelt waren. Während Sadie ein "normales" Leben mit Schule und Freunden vergönnt war. Dank den Großeltern der beiden Kinder, die den Vater für den Tod der Mutter verantwortlich machten, hatten die beiden Kinder nur 2 mal im Jahr die Möglichkeit sich zu sehn. Was wiederum dazu führt, wer hätte es gedacht das die beiden Geschwister sich ganz schön entfremdet hatten. Das Buch setzt wiederum am 25. Dezember an, einem der 2 Tage im Jahr, an dem Sadie ihren anderen Familienzweig sehn durfte. Zu Sadies überdrus schleppt ihr Vater sie und ihren Bruder in das British Museum. Dort angekommen wiederum fängt das Abenteuer erst an nachdem ihr Vater den Rosetta Stein, ein altägyptisches Artefakt, in die Luft gesprengt hat und damit die 5 großen Gottheiten Ägyptens freisetzt(Osiris, Horus, Isis, Seth, Nephthys). Wie Götter nunmal sind suchen sie sich auch Sogleich Gastkörper, in dem Falle des Buches also nimmt der Vater Osiris in sich auf, Carter übernimmt Horus und Sadie bietet Isis einen Gastkörper. Doch da Seth der Mächtigste der 5 Gottheiten ist nimmt er so gleich Osiris inklusive Gastkörper in Gefangenschafft und verkündet das er, nun wo er frei ist, die Welt zerstören und sein Eigen nennen wolle. So macht er sich mit dem in einem Glass Sarkophag gefangen Totengott auf den Weg Kräfte zu sammeln und seinen Plan in die Tat umzusetzen.

So beginngt also die Reise, in der sich Carter und Sadie, nicht nur von den Dienern des Chaos, sondern auch von den eigentlich Verbündeten des "Lebenshauses" in Acht nehmen müssen. Das Lebenshaus ist übrigens eine Vereinigung der Magier des alten Ägyptens oder eher ihrer Nachfahren die in der Gegenwart noch an den alten Regeln und Lehren festhalten. Da aber mit dem Untergang der Kultur von dem damaligen Anführer der Organisation beschlosseb wurde das man sich von den Bindungen der Götter lösen müsse, wurden "Göttlinge" wie Carter und Sadie es ja nun sind als bruch der Regel betrachtet und verfolgt, gegebenfalls gar getötet. (Was aber da die Götter ja eingesperrt waren eher nur der Fall war wenn sich jmd den Idealen der Götter verschrieb oder eben wie der Vater der beiden damit beschäftigte die Götter wieder zu erwecken) So wurden aus scheinbaren Verbündeten zusätzliche Feinde die wenn auch irationaler Weise, das Gschwister Paar aufhalten wollten. Es ist aber nicht so das sie garkeine Verbündeten haben. So stellen sich selbst Magier des Lebenshauses wie Zia auf ihrere Seite, genauso wie andere Gottheiten die in der vernichtung der Welt durch Seth ein Problem sahen.

Fazit:
Ein sehr Spannendes Buch das vor allem direkt vor dem Ende noch mal Masiv an fahrt aufnimmt. Für Fans von Jugendliteratur auf jedenfall ein Muss. Bzw ist es natürlich auch für Erwachsene die alles nicht zu Eng sehen ein großer Spaß und ein spannendes Abenteur! Ich freue mich auf den 2. Teil bzw werde ich mir wohl heute oder Morgen die deutsche Preview zum 2. Teil, die man sich durch das Sammeln der Lesezeichen auf der Internetpräsenz von Carlsen oder in der Fachhandlung, kostenlos runterladen kann, durchlesen. Viel Spaß beim Lesen und hoffentlich bekomm ich noch ein Paar mitleser zum drüber reden^^

Ps.: wer auch in den Genuß der Preview kommen will einfach folgendes Pw auf der offizielen seite eingeben:

Spoiler

Hi-nehm


-------------------------------------------------------------------------------------


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Fuma am 22.04.2012 14:39.

22.04.2012 13:06