Digital Nippon ~ Feels Like Home...

Digital Nippon » Lifestyle » Digital World » [Konsole] Tales of Graces » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Antwort erstellen
Tales of Graces  
bravely baha
User with certified TASTE™




Dabei seit: 01.02.2009
Alter: 25
Beiträge: 356
Herkunft: X
Pet: Kyuubee

Sammelalbum
Credits: 336
gekaufte Marken: 15
verdiente Marken: 35

Tales of Graces       



Erschienen: 10.12.2009 (Wii)/02.12.2010 (PS3) 13.03.2012 (PS3) Sommer 2012 (PS3)
Genre: RPG
Entwickler: Namco Tales Studios (Team Destiny)
Publisher: Namco Bandai

BoA - Mamoritai ~White Wishes~
(Japanisch)


(Englisch)


Story

Ein Band, geformt zwischen unschuldigen Kindern in frühster Kindheitm wird auf eine Belastungsprobe gestellt, von deren Bestehen das Schicksal der Welt abhängt.
Asbel Lhant und sein Bruder Hubert finden eines Tages, inmitten einer Blumenwiese schlafend, ein Mädchen, welches sich an nichts erinnern kann, nicht einmal an ihren Namen. Sie beschließen das Mädchen mit zu sich in das Dorf Lhant zu nehmen und gemeinsam mit ihrer Freundin, Cheria Barnes Hinweise auf ihre Identität zu finden. Ihre Suche verläuft erfolgslos und wie es das Schicksal so will wird sie unterbrochen vom Staatsbesuch des Kronprinzessin Richard höchstpersönlich. Dieser wird natürlich prompt in ein Attentat verwickelt, was allerdings durch Asbel und Sophie, dem Mädchen ohne Gedächtnis benannt nach einer Blume die sie an sich klammert, verhindert. So entsteht ein tiefes Band der Freundschaft zwischen diesen Dreien. Doch das Attentat war nur der Beginn einer von Schmerz und Verlust geplagten Tragödie....

7 Jahre später wird Asbel, welcher sich den königlichen Rittern angeschlossen hat um die Stärke zu bekommen, die es ihm ermöglicht seine Freunde zu beschützen zurück in sein Heimatdorf Lhant gerufen um die Rolle des verstorbenen Landesfürsten, seines Vaters, anzunehmen. Als er in Lhant eintrifft steht die Stadt unter dem Angriff feindlicher Truppen und er bekommt Hilfe von der Person, von der er es am wenigsten erwartet hätte...


Charaktere

Alter: 18
Sprecher: Takahiro Sakurai/Bryce Papenbrook

Der neue Landherr von Lhant. Er wirkt eher zurückgenommen, hat aber eine sehr fürsorgliche Persöhnlichkeit und kann es nicht mit ansehen wenn jemand in seinem Umfeld leidet. Schließlich ist er Ritter geworden um solches Leid zu verhindern.

Alter: ???
Sprecher: Kana Hanazawa

Das Mädchen aus dem Blumenfeld ohne Gedächtnis. Sie ist sehr stark und hat den Wunsch Asbel zu beschützen, koste es was es wolle.

Alter: 17
Sprecher: Mizushima Takahiro

Asbels jüngerer Bruder trat während dessen 7-jähriger Abwesenheit dem Militär bei und wurde Teil der Familie Ozwell. Mit seinem kühlen und berechnendem Wesen, was eine komplette 180°-Wende der Persöhnlichkeit seiner Kindheit darstellt, hat er es Geschafft zum Major des Strata-Kommandos aufzusteigen.

Alter: 18
Sprecher: Shiho Kawaragi

Cheria ist die Enkelin des Buttlers der Familie Lhant und schon seit Ewigkeiten mit Asbel und Hubert befreundet. In ihrer Kindheit litt sie stark an Asthma und hatte kaum Ausdauer, doch 7 Jahre später sind diese Hindernisse wie durch ein Wunder verschwunden, so dass sie ohne Probleme an den Kämpfen der Truppe teilnehmen kann.
Alter: 22
Sprecher: Kana Ueda

Pascal ist ein quirrliges Mädchen dem Asbel, Richard und Sophie auf ihren reisen durchs Land begegnen. Sie ist technisch begabt und scheint mehr über Sophies eigentliche Identität zu wissen.

Alter: 40
Sprecher: Hiroki Touchi

Malik ist Asbels Ausbilder bei den königlichen Rittern und sein Ideal. Er ist ein Mann von Ehre und stet Treu zu seinem König, jedoch von einer zweifelhaften Vergangenheit geplagt

Alter: 19
Sprecher: Daisuke Namikawa

Er ist der Prinz und angehende Herrscher von Windol, ebenso wie ein guter Freund von Asbel. Er ist immer ruhig und höfflich und weiß es mit seinem königlichen Status umzugehen. Die Ereignisse von 7 Jahren scheinen nicht spurlos an ihm vorüber gegangen zu sein...



Meinung (Wii)

Tales of Graces ist das erste 3D-Tales von Team Destiny, den Entwicklern der Serie denen nachgesagt wird sie machen die besseren Teile. Und ja, dies tun sie wrklich, Tales of Graces hat es verdient den Titel "Best Tales of Ever" zu tragen, zu schade jedoch, dass sich der vermutlich beste Teil zum Teil mit den Schlechtesten Verkaufszahlen Ever zu entpuppen scheint.

Storytechnisch bietet dieser Teil im großen und ganzen das selbe Konzept wie jedes Tales of:

Introduction---->Mastermind detected---->Mastermind defeated---->Plottwist---->True Mastermind detected----PLOTTWIST---->Mindfuck

Doch Team Destiny schafft es dieses Konzept so viel besser zu verkaufen als Team Symphonia. Ja, damit will ich sagen, dass ich ToG besser finde als Tales of Vesperia, und hey, ich hab nur rund 40% vom Plot (sprachlich gesehen) verstanden, das heißt was. Ich bin derzeit im finalen Dungeon unterwegs und derzeit wird jedes Storyfitzelchen zusammengefügt, keine Plotholes oder dergleichen und auch nichts wirklich atemberaubendes, aber eine wirklich schön erzählte Geschichte. Und eine Geschichte ist nur so gut wie ihre Figuren und deren Verhalten, und der Cast in diesem Game ist Gold wert. Die bekannten Skits der Serie sind auch wieder in diesem Teil vertreten, und sie sind unterhaltsamer als je zuvor. Die Figuren bewegen sich, sie sind lustiger, sie sind interessanter, besser aufeinander abgestimmt,....
Wie ihr seht bin ich zum Cast nicht zu einer neutralen Aussage fähig, ich könnte hier zwar noch 3000 Worte weiter rumfanboyen, aber das interessiert keinen xD

Technisch gesehen ist ToG....ein Wii Spiel. Sagt was ihr wollt, ich gehöre zu der Sorte von Gamern die mit Super Mario Bros. groß geworden sind und dementsprechend egal sind mir auch die Grafiken, aber Team Destiny hat hier schon einiges gedreht. Im 480p Modus wird ein sehr schönes und klares Bild erzeugt, auf einem Dolphinemulator kann man das Spiel sogar ohne Probleme auf True HD hochscallieren. Sollte man dies tun fällt einen aber auf, dass an Hintergrundanimationen gespart wurde und dieser doch sehr nach out-of-the-box aussieht und wenig Details bietet. Von den Charaktermodellen kann man dies nicht behaupten, diese wirken so detailreich wie bei allen Tales-Teilen.

Der große Nonplusultra an diesem Game sind aber ohnehin nicht die Grafiken und auch nicht die Story, es ist eindeutig das Kampfsystem. Das sogenannte "Style Shift Linear Motion Battle System" (SS-LMBS) erlaubt es einen Charakter mit 2 verschiedenen Stilen zu kämpfen und diese flüssig miteinander zu verbinden, was bei Profis für unendlich lange Komboketten sorgen kann. Der A-Knopf der Wiimote ist mit normalen Attacken belegt, der B-Knopf je nach Charakter mit Magie oder den bekannten "Arts", besseren physichen Attacken. Jeder Angriff, sei es A oder B verbraucht eine bestimmte Anzahl CC (Chain Capacity), diese ersetzt die aus anderen Teilen bekannten SP (Skill Points). CC haben die Angewohnheit zu Beginn eines jeden Kampfes nie ausreichend vorhanden zu sein, sich aber im Verlauf aufzuladen. Die ersparrt das von SP bekannte aufladen durch Gels, und das nervt doch wirklich immer, nur nicht in Team Destiny Teilen zwinker Die CC laden sich übrigens auf wenn man einen Gegner besiegt, sich kurze Zeit nicht bewegt oder eine besondere Aktion ausführt wie zB im richtigen Moment ausweichen.
Die Fortbewegung in den Kämpfen erfolgt übrigens vorzugsweise mittels Rushs und Sidesteps, natürlich gibt es auch wieder die Möglichkeit zum Free Run, dieser ist in ToG allerdings dermaßen nutzlos, dass es einen den Sieg kosten könnte in diesem Modus umherzulaufen.
Die im Kampf teilnehmenden Charaktere kann man auch wieder mit Waffen und Skills ausrüsten. Für Waffen gib es ein soganenntes Risingsystem mit dem man Waffen mit gefundenen oder von Gegnern fallen gelassenen Items verbessern kann, das selbe gilt auch für Rüstungen und Accessoires. Skills werden diesmal über die in Tales bekannten "Titles" gelernt, jeder Charakter hat um die 300 Titel, jeder ausgestattet mit anderen Skills. Nach einem gewonnen Kampf erhält man nicht nur Efahrungspunkte die das Level der Charaktere erhöhen sondern auch solche, die den Level des ausgerüsteten Titels erhöhen. Mit jedem Level, jeder Titel hat 5, lernt euer Charakter einen neuen Skill. Diese gehen über Attacken, Statuserhöhungen und Sonderfunktionen wie Blocken bis über die bekannten Hi-Ougi, in diesem Teil Blast Caliber genannt. Je mehr Titel euer Charakter also vollständig lernt, desto mächtiger wird er.

Ich weiß nicht wie die Chancen für eine Lokalisierung stehen, für Bamco sieht es ja derzeit nicht gut aus, deswegen empfehle ich Fans einfach mal die japanische Version zu spielen. Wenn man schon einmal einen Tales Teil gespielt hat findet man sich recht schnell zurecht und als gebürtige Animegucker versteht man auch reativ viel, mit passenden Guides dann schließlich alles. Und ein Übersetzungspatch ist auch im Anmarsch, also muss man garnicht so unbedingt auf eine offizielle Lokalisierung hoffen Oder ihr vergesst einfach, dass es je eine Wii Version gab und kauft einfach die PS3-Version zwinker


Infos zur PS3 Version
In einem Interview wurde einst gesagt, dass die japanischen Fans sich nichts sehnlicher wünschten, als Tales of Graces auf der PS3 zu spielen und lieb und nett wie Namco halt so ist erfüllten sie diesen auch prompt im Dezember 2010. Und schließlich, 2 Jahre und eine epische Schlacht auf Namcos offiziellem Facebookaccount später kam diese Version auch in westliche Gefilde.

Die PS3 Version bietet eine höher auflösende Grafik, neue Szenen, Skits, Arts und Titles für Story und Charaktere, einen ganzen Haufen neues Sidequests sowie eine Art Epilog, der 6 Monate nach der eigentlichen Story spielt und die Spieldauer nocheinmal deutlich anhebt.
____________
Quellen:
http://en.wikipedia.org/wiki/Tales_of_Graces
http://aselia.wikia.com/wiki/Tales_of_Graces


__________________

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von bravely baha am 23.03.2012 16:26.

05.02.2010 22:43 bravely baha ist abwesend
Sinned
Schüler des Hiei




Dabei seit: 09.10.2010
Alter: 23
Beiträge: 224
Pet: Happy

Sammelalbum
Credits: 50
gekaufte Marken: 18
verdiente Marken: 18

      

Erstmal super Thread und echt mal eine Frechheit, dass niemand etwas dazu geschrieben hat.
Zur Lokalisierung sieht es aber extrem schlecht aus. Tales of Graces für die Wii wird wohl nie aus Japan hinauskommen und bei Tales of Graces F ein überarbeites PS3-Remake, sieht es auch nicht so toll aus.
Aber immerhin gibt es eine Subgruppe, die sich gerade an der Wiiversion versuchen und mit ner guten geschwindigkeit das Spiel übersetzen, so dass wir es bald in Englisch begutachten können.
Hier ist der Link zur Subgruppe:
http://talesofgraces.com/
(Sollte erlaubt sein, weil die Webseite nur den reinen Patch veröffentlich und das spiel dort in keinster Weise zum downloaden bereit gestellt wird)

Ansonten habe ich das Spiel mal auf japanisch angefangen und 0 verstande, weshalb ich noch nicht mal über den childarc hinaus kam.
In Sachen Grafik, Skits, Charakterdesign und Kampfsystem kann ich meinem Vorposter absolut zustimmen.
Hinzufügen möchte ich noch die Weltkarte. Bei meinem Testlauf sah es so aus, als wäre sie wie ein riesiges zusammenhängendes Dungeon gestaltet.

Ist das jetzt so bei der Talesreihe oder war ich gar nicht wirklich auf der Weltkarte?
Da ich nur kurz spielen konnte, konnte ich das nicht weiter analysieren. Darum wäre nett wenn mir da jemand weiterhelfen könnte.
Ansonsten warte ich nur noch auf den Patch bis ich dieses Spiel endlich zocken kann.
06.11.2010 20:51
Nightsh4de
Beginner




Dabei seit: 20.03.2011
Alter: 23
Beiträge: 21
Herkunft: Niedersachsen
Pet: Mieu

Sammelalbum
Credits: 37
gekaufte Marken: 0
verdiente Marken: 2

      

Woot, ein Tales of Graces Thread ^_^

Von den Trailern, die ich so gesehen hab, ist das Spiel der absolute hammer, aber das sage ich zu jedem Tales of Game.

Das Kampfsystem wurde ja wieder verbessert, anstatt dem normalen Backstab kann man ja in der Kombo zur Seite dashen, sieht auf jedenfall super aus^^

Zitat

Ist das jetzt so bei der Talesreihe oder war ich gar nicht wirklich auf der Weltkarte?
Da ich nur kurz spielen konnte, konnte ich das nicht weiter analysieren. Darum wäre nett wenn mir da jemand weiterhelfen könnte.


Die Weltkarte hat sich auch stark verbessert, is nich so wie bei Tales of Vesperia, wo man bei der Weltkarte nur Rohstoffe bei bestimmten Punkten aufnehmen und gegen Monster kämpfen kann, es ist so wie ein richtiger Dungeon mit Leuten, die man treffen kann,Schatztruhen,Schilder zur Beschreibung und und und......

Ich kenne mich net mit der Wii Version des Spiel aus, aber es gibt ja ne Ps3 Version mit dem Namen Tales of Graces f, laut der Seite soll es nach NA lokalisiert werden, dass is aber schon knapp 2 Monate her,bis jetzt gibt es noch keine handfesten Informationen darüber,oder ich hab sie noch net gefunden -.-

http://www.ataleoftworichards.com/

Die Attacken sehen auch nice aus und jeder Char hat ja mehrere Hi-Ougis, also wird einem net langweilig :D

Leider kann ich nur sehr wenig japanisch, nur was ich so beim Anime schauen mitbekomme, also kenn ich mich net mit der Story aus.....

Wenn ich mehr weiss über nen NA Release,sag ich bescheid xD

__________________

26.03.2011 16:49
Sinned
Schüler des Hiei




Dabei seit: 09.10.2010
Alter: 23
Beiträge: 224
Pet: Happy

Sammelalbum
Credits: 50
gekaufte Marken: 18
verdiente Marken: 18

      

Zitat von Nightsh4de

Wenn ich mehr weiss über nen NA Release,sag ich bescheid xD

Der war schon am 13. März.
Also man kann es sich schon importieren.

Bis ich hier aber wieder was zum Spiel schreiben kann dauerts ne Weile, da im Moment 3 PS3 Games vornedran stehn.

Zitat von Nightsh4de

Die Weltkarte hat sich auch stark verbessert, is nich so wie bei Tales of Vesperia, wo man bei der Weltkarte nur Rohstoffe bei bestimmten Punkten aufnehmen und gegen Monster kämpfen kann, es ist so wie ein richtiger Dungeon mit Leuten, die man treffen kann,Schatztruhen,Schilder zur Beschreibung und und und......

Klingt super. So eine Oberweltkarte ist einfach langweilig und nicht mehr zeitgemäß. Wobei bei so ner "Dungeon"-karte natürlich die Frage ist, ob man im späteren Spielverlauf drüber fliegen kann. Sollte das nicht gehn wäre ich schon ein wenig enttäuscht. Gehört schon dazu^^
Allgemein hoffe ich, dass man nicht ewig laufen muss, denn es ist ja eine Welt-Karte und wenn man nun alles im 1:1 Stil ablaufen kann, dann naja . . .man sieht das Problem. Und eine Übersicht muss ja auch gewahrt werden. . .
Freu mich aufs anzocken, auch wenns noch gut einen Monat dauern wird^^

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Sinned am 29.03.2012 13:42.

29.03.2012 01:40
Sora
logical logical




Dabei seit: 29.11.2007
Beiträge: 2.166

Sammelalbum
Credits: 809
gekaufte Marken: 113
verdiente Marken: 414

Tales of Graces f       

Für mich das bisher beste Game aus der Tales of Reihe. Ich mochte ja schon Tales of Vesperia richtig gerne, aber Graces f ist nochmal einen Ticken besser. Ich bin aber immer wieder aufs Neue überrascht, wie sympatisch der ganze Cast doch immer wieder ist.

Zitat von baha

Und eine Geschichte ist nur so gut wie ihre Figuren und deren Verhalten, und der Cast in diesem Game ist Gold wert.

Genau. Vorallem mag ich es, wenn so total überdrehte Charaktere wie Norma oder Rita mit dabei sind. In diesem Fall ist das halt Pascal, die für mich wirkt wie eine Mischung aus diesen beiden Charakteren. Auf der einen Seite das totale Genie und auf der anderen Seite aber total aufgedreht und sieht es nicht mal ein baden zu gehen rofl Ich musste ja immer so lachen wenn Fourier oder Cheria versucht haben sie zum baden zu zwingen. Viel herrlicher macht es die ganze Sache nur noch, wenn man weiß, dass Pascal die zweitälteste in der Gruppe ist. Pascal ist eh mein Highlight an dem ganzen Spiel. So ein verückter Charakter, den man aber einfach nur lieb haben kann. Da bin ich dann doch ein wenig traurig, dass wie immer keine japanische Dub dabei ist, denn ich mag Kana Ueda. Zusammen mit Sophie ist Pascal aber einfach unschlagbar. Die beiden scheinen teilweise echt auf dem gleichen geistigen Niveau zu sein, einfach nur zu herrlich wie Sophie sie immer wieder versucht nachzumachen. Wenigstens hat Sophie aber verstanden, adss man sich waschen sollte.

Zitat von baha

Wie ihr seht bin ich zum Cast nicht zu einer neutralen Aussage fähig, ich könnte hier zwar noch 3000 Worte weiter rumfanboyen, aber das interessiert keinen xD

Den Part habe ich dann ja teilweise übernommen. Ne ehrlich, die Charaktere sind echt allesamt herrlich. Sogar Hubert, den ich vorher nur für eine kleine Heulsuse gehalten habe, hat so seine Momente. Vorallem wenn sie Pascal anbelangen rofl

Zitat von baha

Das sogenannte "Style Shift Linear Motion Battle System" (SS-LMBS) erlaubt es einen Charakter mit 2 verschiedenen Stilen zu kämpfen und diese flüssig miteinander zu verbinden, was bei Profis für unendlich lange Komboketten sorgen kann.

Oh ja, vorallem wenn der Dingensgauge dann noch voll aufgeladen ist kann man echt übelste Combos ausführen. Erstmal auf 3 hochschrauben (kriegt man das Teil eigentlich höher als 3?), dann ne Special Attacke drauf, dann nochmal hochschrauben und so viele Special Attacken versuchen, wie viel Zeit noch übrig ist. Am genialsten finde ich dann noch den Accel Mode. In Verbindung damit rockt man einfach nur noch.

Aber warum gefällt mir der Ableger bisher am besten? Ja, wie gesagt, es liegt zum einen an den Charakteren, aber zum anderen auch daran wie die ganze Story präsentiert wird. Die finde ich nämlich einfach nur richtig genial präsentiert. Das große Thema in der Adult Arc ist ja das Thema Freundschaft und woah, da kommt ja echt alles mögliche zusammen.

Spoiler

Anzeichen dafür gab es ja halt schon in der Childhood Arc mit Richard, der sogesehen ziemlich arm dran ist. Kann es eigentlich sein, dass er seit den Ereignissen unter Barona mit Lambda fusioniert war? Also schon für ganze 7 Jahre lang und es dann erst eskaliert ist, als die Adult Arc losgegangen ist? Da hat sich Lambda ja dann doch so einiges an Zeit gelassen. Lambda fand ich aber eh so herrlich. Der trollt ja auch eigentlich die ganze Zeit durch die Gegend rum, vorallem in der Future Arc dann. Wirklich sympatisch, aber ich hatte echt fest mit einer kindlichen Stimme bei ihm gerechnet, weil er ja halt auch in einem Humanoid aufgewachsen ist, der eben aussah wie ein Kind. Da hab ich mich schon irgendwie erschrocken, als er angefangen hat zu reden.

Aber auch die ganze Geschichte rund um Sophie hat mir richtig gut gefallen. Ihre Aufgabe als Protos Heis ist es Lambda zu besiegen. Mit der Zeit merkt sie aber, dass sie auch ihr Freunde nicht verlieren will, sie aber nie sterben kann (bzw. ich denke irgendwann wird ihre Zeit auch abgelaufen sein.. außer ihre Energiequelle ist Fodra) und sie aber eigentlich ein Mensch sein will. Find ich aber sehr gut gelöst, dass es auf der einen Seite kein Happy End gibt, in dem Sinne, dass Sophie den Tod all ihrer Freunde miterleben wird, aber eben auch dass sie gleichzeitig auf Ephinea und Fodra aufpasst. Und ein kleiner Wunsch wurde ihr ja auch erfüllt - sie hat einen erwachsenen Körper, als sie mit Little Queen fusioniert ist. Wäre schon irgendwie komisch, wenn sie die ganze Zeit als Kind rumlaufen würde.

Es gibt nur eine kleine Sache, die mich irgendwie gestört hat.. vielleicht fehlt mir da aber auch irgend ein Skit für, aber wie konnte Emeraude wieder munter durch die Gegend laufen, als man sie "aufgeweckt" hat, während sie bei den Ereignissen von Lambda in einem Rollstuhl war? suspekt

Ich könnte jetzt noch ewig so weiterschreiben, aber ich lass es mal.
Das Game werde ich definitiv noch als New Game+ beenden, da ich es ohne Walkthrough durchgespielt habe und sicherlich so einiges verpasst haben werde. Da kommt halt wieder mein Sammeltrieb zum Vorschein. Es ärgert mich schon, dass ich gerade einmal 42% an Trophies freigeschaltet habe. Angefangen mit einem NG+ habe ich jetzt auch schon - wobei ich erstmal nur die Childhood Arc beendet habe.
Ich kann es nich oft genug sagen, aber - KAUFT EUCH DAS GAME!!!!!!!
Toller Cast, tolle Story und hab ich den tollen Cast schonmal erwähnt? Ein Hoch auf Pascal und Sophie!


__________________

21.04.2012 18:18
Sora
logical logical




Dabei seit: 29.11.2007
Beiträge: 2.166

Sammelalbum
Credits: 809
gekaufte Marken: 113
verdiente Marken: 414

      

New Game +

Dass ich das NG+ angefangen habe, ist auch schon wieder eine Weile her. Keinen Plan, was ich da genau im GRADE Shop geholt habe, aber es war irgendwas von wegen Titel beibehalten (leider musste ich die wieder alle aufleveln, sind jetzt am Anfang von der Future Arc aber auf Master) und dann doppelte Exp und im Anschluss 4-fache Exp oder so. Warum? Weil ich sonst die Befürchtung hatte, dass ich die Bosse auf Chaos nicht packen würde. Ich bin ja mal gespannt, ob ich am Ende der Future Arc auch den letzten Boss auf Chaos packe. Lustig wärs schon, aber ich kanns mir wirklich sehr schwer vorstellen.

Spoiler

Little Queen bzw. die Fodra Queen ist auch schon ein Arschloch. Mit Angelus Lambda hatte ich ja auch einige Probleme auf Chaos gehabt, zwar hab ich den beim ersten Versuch gepackt, aber meine Todesrate innerhalb des Teams war immens.)

Storytechnisch habe ich im BG+ natürlich nicht mehr so viel mitgenommen, da ich das meiste geskippt habe - außer die herrlichen Szenen mit Pascal und Sophie, die kann man einfach nicht skippen freak
Dafür habe ich jetzt jede Menge Sidequests gemacht, die ich bei meinem ersten Durchspielen gar nicht erst angefangen hatte, da ich da ohne FAQ gespielt hatte. Ich bin wirklich überrascht was es da alles für Sidequests gibt. Da ist sogar ein Versteck-Spiel mit Cameos aus anderen Tales of Teilen dabei. Die Maid hat mir da schon ein wenig Leid getan und wie sie dann Cheria dazu verdonnert hat die Kids zu suchen.. rofl
Alle Sidequests hab ich jetzt aber auch noch nicht gemacht.. wobei.. sogesehen ist das nur eins - nämlich alle Inn Requests, damit man die Gentleman-Trophäe bekommt. Da hab ich aber irgendwann keine Lust mehr zu gehabt, weil ich es hier und da einfach nicht hinbekommen habe, dass Waffe X Trait Y kriegt.. aber der Savestadn bleibt ja erhalten, wenn ich rüber zur Future Arc gehe (was ich jetzt auch gemacht habe) und ich kann ja nochmal drauf zurückgreifen.
Am meisten Zeit in Anspruch hat bei mir aber Zhonecage genommen. Was für ein freakiges Dungeon. Da hab ich grob über den Daumen über 1 Millionen Exp bekommen... pro Kamp freak
Die Bosse fand ich aber allesamt herrlich

Spoiler

vorallem der Kampf gegen Cherias Opa und dann die Auflösung.. fällt da nen Bild von Judith aus dem Lampcom, oder wie auch immer das Teil hieß. Oller notgeiler Typ ey.. und Malik schnappt sich dann noch das Bild. Echt der Knaller schlechthin.

Jetzt bin ich aber echt gespannt wie ich mich gegen den letzten Boss in der Future Arc schlagen werde.. ob es bei Chaos bleiben kann, oder ich doch zurückschrauben muss? Mittlerweile bin ich um die Level 180.

__________________

05.06.2012 20:02
Haseo Shi No Kyofu
Tripel-As




Dabei seit: 04.06.2010
Alter: 27
Beiträge: 244

Sammelalbum
Credits: 67
gekaufte Marken: 14
verdiente Marken: 30

      

Ich habe das Spiel vor etwa einer Woche angefangen und gerade eben die Main-Story zum Ende gebracht. Nun mache ich mich an die Afterstory "Legacy and Lineage" ran.
Ich muss sagen dass das Spiel bisher auch auf mich einen überdurchschnitlich guten Eindruck gemacht hat. Ich bin schon fast dazu geneigt Tales of Symphonia von seinem Thron zu stoßen und dieses Spiel zu meiner No.1 unter den Tales of Spielen zu machen.
Was mag ich besonders an diesem Spiel? Vor allem natürlich die Skits zwischendurch. Auch die kurzen Sequenzen nach den Kämpfen erheitern mich immer wieder. Ein Tales of Spiel ohne beides ist für mich kein richtiges Tales of mehr. Das habe ich schon bei Tales of Symphonia entschieden, und wurde seitdem auch nur selten enttäuscht. Jedoch wird in Sachen Skits und Zwischensequenzen vorerst Tales of Vesperia bei mir auf Platz 1 sein.
Was mir am Anfang ein wenig zu schaffen gemacht hat war das neue Kampfsystem. Das sogenannte "Style Shift Linear Motion Battle System" erlaubt es einem zwischen zwei verschiedenen Kampfstyles zu wechseln. Letztlich hat man dabei aber nur physische und magische Angriffe klar voneinander getrennt. Gerade mit dem Einsatz von A-Artes bzw. den physischen Attacken hatte ich am Anfang Probleme da diese recht unkontrollierbar sind.
Die Story ist wirklich gut aber konnte mich jetzt nicht so vom Hocker hauen. Vieles war, so fand ich, sehr vorhersehbar. Es ist einfach so wie baha schon gesagt hat:

Zitat von baha

Introduction---->Mastermind detected---->Mastermind defeated---->Plottwist---->True Mastermind detected----PLOTTWIST---->Mindfuck

Zwischendurch hatte sich die Story ein wenig verloren ...

Spoiler

Z.B. als man extra nochmal in einen Dungeon rennen musste nur um eine Kanone zu reparieren. Oder später als man nur einen Dungeon aufgesucht hat um ein seltenes Metal zu finden mit welchem das Shuttle aufgerüstet wurde.

Ich kenne das bereits von anderen Tales of Spielen, wobei mich in der Hinsciht Tales of the Abyss bisher am meisten enttäuscht hat.
Die Story macht das Spiel jedoch nur zum Teil aus. Vielmehr sind die Charaktere die wirkliche Meisterleistung. Die Truppe st mal wieder ziemlich bunt gemischt, wobei natürlich einige besonders hervorstechen. Da hätten wir natürlich Pascal. Aber seihen wir mal herlich, bei alle Tales of Spielen erinnern wir uns am ehesten an die lustigen Typen. Der einzige der mich ein wenig gestört hat war Asbel. Er ist fortwährend ein Moralprediger der aber nicht auf die Reihe bekommt, und sich fortwährend in seinem eigenen Mitleid bildet.

Spoiler

Und dann muss er auch noch in Sachen Liebe genau so verpeilt sein wie jeder Held eines clischehaften Anime. Erst im Future-Arc entwickelt er Gefühle für Cheria. Das ist übrigens ein +Punkt für das Spiel. Hier wird uns mal ein bisschen Romantik geboten, und nicht nur das pure Andeuten davon. Ach Gott wie oft haben wir uns eine Szene gewünscht in der Lloyd und Colette zumindest mal Händchen halten. Aber nicht einmal das kriegen sie hin, und das obwohl sie ja sooooo beste Freunde sind. Tales of Graces ist dort anders. Hier wird ofensichtlich gezeigt wer sich für wen interessiert, und wer mit wem zusammen kommt. Letzten endes bleibt die Beziehung zwischen Hubert und Pascal ja recht offen, aber zumindest finden Asbel und Cheria ja offensichtlich zueinander.
Und da währen wir wieder bei Asbel. Bringen wir das leidige Thema einfach damit zu Ende dass wir sagen, ich mag ihn einfach nicht so sehr. Ich hatte mir ja echt viel erhofft als er dann aus der Knight-Akademie rauskam. Da hatten wir ihn nun, den erwachsenen Asbel der nun verbittert war dass er in seiner Kindeit Sophies Tod zugelassen hatte, und er hat uns immer wieder enttäuscht. Ständig handlungsunfähig, immer von der Moral am Reden, vom Frauen keine Ahung und immer voller Mitleid. Ich glaube diese Punkte hatte ich hier auchmal irgendwo erwähnt. Asbel wird erst dann richtig interessant als Lambda von ihm besitz ergriffen hatte.

So oder so ist Tales of Graces F ein wirklich mehr als gelungenes Spiel. Ich hatte so oder so viel Spaß an dem Spiel, und werde sobald ich das Fututre-Arc ganz durchgespielt habe bestimmt bald noch mal ein Savegme+ anfangen. Von mir gibts daher riesige Plüschtiere für das kranke Mädchen in Zavhert.

__________________
Life is a truth, never a dream. All souls know this from birth . . . .

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Haseo Shi No Kyofu am 11.07.2012 22:52.

11.07.2012 00:09
Fuma
...?




Dabei seit: 18.09.2011
Alter: 26
Beiträge: 727
Herkunft: who knows?
Pet: Tama-chan

Sammelalbum
Credits: 13
gekaufte Marken: 64
verdiente Marken: 141

      

So dann will ich hier wenn auch etwas verspätet endlich mal was zu schreiben^^ Als alter Tales of Fan bin ich natürlich an diesem Ableger(oder eher an seiner F Variante für die PS3) nicht vorbei gekommen und ich muss sagen ich hab den Import keine Sekunde bereut. Zu beginn habe ich mir ein wenig schwer mit dem Spiel getan, lag aber auch wohl eher daran das ich zu der Zeit noch ein paar andere Spiele Parallel gespielt habe und dieses dann traurigerweise schlicht und ergreifend auf der Strecke bleib. So hatte ich damals die den Kindheitspart gespielt und das Spiel bevor ich auch nur die Kindheit beendet hatte kurzerhand auch schon wieder beiseite gelegt gehabt^^ Heute würde ich wohl sagen das es ein fehler war aber egal ich konnte mich dann nach längerem hin und her ja auch doch noch dazu durchringen es zu Spielen und sogar zu Platinen^^

Vom Setting her gefällt mir ToGf sehr! Die Charaktere sind liebenswert dargestellt und auch wenn ich die Handlungen manschmal in Frage gestellt habe so war ich doch begeistert. Sehr süß fand ich ja auch die angespielte "Beziehung zwischen Asbel und Cheria^^

Spoiler

Umso trauriger war ich dann ja schließlich auch das im F Teil in dem ich mir ja dann doch ein wenig mehr Entwickllung gewünscht hätte das ganze trotzdem zum Teil auf der Strecke blieb!^^ Okay mann könnte jetzt natürlich auch sagen das ja durchaus ein Großer Schritt gemacht wurde indem Asbel Cheria ja diesmal versprochen hat auf sie zu warten aber das war mir ehrlich gesagt nicht genug^^
Sehr süß fand ich dann ja natürlich auch noch die Anspielung auf eine mögliche Beziehung zwischen Pascal und Hubert

Spoiler

Die ja gerade in der Future-Arc noch intensiviert wurde. Jaja Hubert unsere kleine Zicke^^
Ansonsten fand ich die Story auch super erzählt. Vorallem auch der "Politische" Teil das wir hier eine Gruppe haben wie sie bunter nicht sein könnte und die trotzdem zusammen hält als gäbe es kein morgen^^ Auch wenn sie sich ja im Laufe der Story erst finden muss^^ Faszinierend fand ich persönlich ja auch das es diesmal keine "Rassenfeindseeligkeit" gab, die ja in den meisten Tales of Teilen gerade durch die Elfen öfter´s mal vertreten ist. Wo wir auch bei einem weiteren Element wären das mir bei diesem Spiel sehr zu gesagt hat! Ein Raumschiff *.* Wie lange hatte ich in einem RPG kein Flugzeug mehr? Okay mansch einer würde jetzt sagen das war ja kein richtiges Flugschiff da es ja eher eine Art übersichtskarte ist von der aus man sich einfach teleportiert.... Aber mir egal^^ Ich hatte ein Flugschiff und war damit glücklich^^

Spoiler

Und nein was sag ich es war ja kein Flugschiff sondern gar ein Raumschiff mit dem man sogar ins Weltall konnte( wenn auch nicht selber steuern) und damit sogar auf einem anderen Planeten gelandet ist *.* COOOOL!!
Noch dazu was ich diesem Tales of ja auch sehr zu gute heißen muss ist die Tatsache das es unheimlich viele Animesequenzen gibt(also verhältnismäßig) es sind ja glaube ich nur 10-12 aber wenn ich mir da Vergleiche zu Tales of Symphonia oder Tales of Vesperia ziehe die ja zum Größten Teil nur eine einleitung und eine ausleitung hatten, war ich hier anhand der Masse vollkommen begeistert!^^
Einen Minuspunkt muss ich dem Spiel dann aber doch auch geben! Die Grafik! Ich meine Hey die Grafik ist durchaus schön und auch gerade als Anime-Game sieht das ganze super aus, ABER man sieht es dem Spiel eben doch an das es ursprünglich für die Wii programiert wurde... leider. Aber das ist soweit auch einer der einzigen Kritikpunkte.

Ansonsten war das Intro wie in den Meisten Ablegern der Serie einfach nur ein ohrwurm schlechthin und wanderte auch schnellstens auf mein Handy zwinker Die Englishe Vertonung war mMn auch bestens gewählt, wobei ich manschmal mich nur fragen kann unter welchen Bedingungen entschieden wird welche Szene es verdient vertont zu werden udn welche eben nicht.

Selbst neben der Main Story die ja Locker unterhaltung für 50 Std Sorgt bietet das Game auch mehr als genug Beschäftigung, ob es jetzt auf die Jagd nach Kostümen geht, man versucht alles zu Bauen/Kochen/Mischen oder doch eher Inn-Quests. Man hat imemr was zu tun. Und selbst wenn die sehr gute Story vorbei ist hat man noch ein Ng+ und die Future Arc vor sich. Mansch einer wird jetzt behaupten das man zuerst die Future Arc spielen soll da man innerhalb selbiger ja einen Vorteil bekommt für den Zusatzdungeon der ja erst nach beenden des Spiels zur Verfügung steht, ich hingegen muss aus eigener Erfahrung sagen das ich das NG+ empfehle!^^ Allein die Tatsache mit dem Critx2 Damgx2,x5 und dem ERF-Punkte Bonus machen das ganze Spiel für einen Trophy Hunter zu einem Spaziergang.

Bei meinem 2. Durchlauf z.b. war ich in 15-20 Std durch und hatte alle Bosskämpfe auf Choas in weniger als 30 Sekunden beendet selbst den letzten Boss. Ebenso leicht viel mir das ganze im Zhonecage. Hier wiederum stellt sich auch der Vorteil des NG+ heraus. Bevor ich auch nur auf der obersten Stufe war hatte ich das 200ste Level erreicht und konnte meine Charaktere nur noch durch Waffen oder Rüstungsupgrade´s Stärken^^ Erst nach dem Zhonecage machte ich mich dann auf in die Future Arc^^

Spoiler: "Future Arc"

An und für sich bin ich ein wenig enttäuscht was die Future Arc angeht! Ich meine das Ding heißt Zukunft und spielt 6 Monate später..... und dann könnte man ja nach dem Endvideo des normalen Spiels immerhin in der Hoffnung sein das Sophie endlich erwachsen ist und man sie auch endlich als selbige spielen kann.... und nichts gibts... okay am Ende der Future Arc erfährt man dann auch warum sie in dem Video einen erwachsenen Körper hat aber hätte man das nicht an den Anfang setzen können? Naja egal ist halt jetzt so kann man nicht mehr ändern cool war d ganze trotzdem. Für mich als 200´er NG+´er stellte auch die Future Arc inklusive der Fudraqueen ja auch kein Problem da, wozu ich nicht mal den Ominösen Accel-Mode brauchte^^


So noch kurz ein TIPP für alle Spieler, es kusiert das Gerücht das auf Chaos Spielen mehr Erfahrungspunkte bringt! Dem ist NICHT so! Der SChwirigkeitsgrad bestimmt leiglich die menge der erhaaltenen SP(also Titelpunkte) und des erhalten Geldes. Es gibt nur eine spezielle Ausnahme hierzu. Selbige bilden die Bossgegner dieses Spiels. Je höher der Schwirigkeitsgrad bei den Bossen desto mehr EXP winkt!

Ansonsten kann ich jedem RPG-Spieler und Liebhaber dieses Spiel nur wärmstens ans Herz legen! Es ist ein super spiel mit Packender Story und selbst die Platintrophy ist nicht allzu schwer! Mit geschätzen 160-200 Stunden nicht allzu herausfordernd nur Zeitintensiv(wobei sich der größte Teil der Zeit leider für die Mixer-Trophy beansprucht). Ansonsten an Platin interresierten möchte ich noch beifügen das ihr NIEMALS Ausrüstungsgegenstände VERKAUFEN solltet. Jedes Teil das ihr findet Könntet ihr für eine INN-Quest brauchen. Für mich bekommt dieses Tales of verdiente

10 von 10 Anime-RPG´s und heute 5 Tage vor dem Deutschen Release empfehle ich jedem es sich noch schnell vorzubestellen!!

PS.: Ich hab mir übrigens die Deutsche Version auch noch vorbestellt da sie bei uns imvergleich zum Import als Special Edition mit Artbook Soundtrack ect erscheint!^^ (Okay ich sollte dazu sagen das ich das 2. Spiel dann meinem Kumpel zum Geburtstag schenke und die Specials behaltezwinker )

__________________

26.08.2012 20:04
Som'ni Bb
Fairy Tail Musician




Dabei seit: 05.05.2013
Alter: 24
Beiträge: 238
Herkunft: Frankfurt am Main
Pet: Mogry

Sammelalbum
Credits: 107
gekaufte Marken: 15
verdiente Marken: 14

      

Jetzt, nachdem das Spiel "Tales of Graces" doch in Deutschland erschienen ist, mal eine Meinung nach bisher gut 70 Spielstunden:

Es ist mein erstes Spiel der "Tales of.."-Reihe und ich hatte zuerst wenige Erwartungen und dann, nach dem Opening, zuviele. Die ersten 20 Spielstunden waren.. sehr ermüdend und ich war kurz davor, das Spiel abzubrechen. Das lag hauptsächlich an den vielen, unsichtbaren Barrieren, den endlos langen Dialogen und der quietschigen Grafik. Dass es natürlich vorerst nur für die Wii produziert wurde, erklärt die - teils erstaunlich - matschigen und groben Texturen. Zum Glück sind sie großteils so gut weichgezeichnet, dass es ganz gut zum Gesamtstil zu passen scheint. Die Welt ist übrigens derart detailliert designed worden, dass es wirklich wenige Dungeons gibt, in denen man sich langweilen könnte.

Mit dem Kampfsystem komme ich allerdings bis heute nicht ganz klar. Kann mir das mit den Artes irgendjemand erklären? Bisher lief es ganz gut mit Button-Smashing und viel Leveln, aber auf Schwer könnte das Ganze wieder anders aussehen.

Die Story und Präsentation ist ganz unterhaltsam, nicht großartig und manchmal ganz knuffig :3 gerade Charaktere wie Pascal sind sehr erfrischend und ihre Art gefällt mir sehr gut. Überhaupt lebt dieses Spiel von seinen Charakteren und dem Animestil.

Zitat von Sora

Ich musste ja immer so lachen wenn Fourier oder Cheria versucht haben sie zum baden zu zwingen. Viel herrlicher macht es die ganze Sache nur noch, wenn man weiß, dass Pascal die zweitälteste in der Gruppe ist. Pascal ist eh mein Highlight an dem ganzen Spiel. So ein verückter Charakter, den man aber einfach nur lieb haben kann. Da bin ich dann doch ein wenig traurig, dass wie immer keine japanische Dub dabei ist, denn ich mag Kana Ueda.

Achja~ stimmt, die Serie ist gespickt mit Fanservice, was sich sehr auf die Gespräche auswirkt^^' vor allem diese am Ende eines Kampfes sind manchmal zum kaputtlachen XD
Der fehlende, japanische Dub war für mich auch eine Enttäuschung. Ich liebe es, die Originalsprache einstellen zu können und ~ bei den meisten Spielen - wie auch hier - kommt die englische Synchronisation einfach nicht ans Japanische heran... sehr schade.

__________________

05.05.2013 21:20

Antwort erstellen
Gehe zu:
Digital Nippon » Lifestyle » Digital World » [Konsole] Tales of Graces

All Styles, Pet Hack, Index, Galerie & Sammelalbum © by Digital Nippon, 2004-2014

Otakutimes