Digital Nippon

Digital Nippon » Anime, Manga & Japan » Novels » [Light Novel] Sword Art Online » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Antwort erstellen
Sword Art Online  
Kracks




so draven~
Dabei seit: 22.12.2008
Herkunft: Österreich
Pet: ShootingStar
Beiträge: 332
Sammelalbum
Credits: 530
gekaufte Marken: 7
verdiente Marken: 60
Sword Art Online       

Sword Art Online

Author: Reki Kawahara
Illustrationen: abec
Genre: Action, Adventure, Fantasy, Romance, Shounen, Virtual Reality
Publisher: ASCII Media Works
Bände: 4 – ongoing
Erschienen: Band 1: 10. April 2009, Band 2: 10. August 2009, Band 3: 10. Dezember 2009, Band 4: 10. April 2010

Story
In naher Zukunft wird ein Interface entwickelt, was virtuelle Welten so realistisch darstellt, dass der Benutzer beinahe keinen Unterschied zur Realität wahrnimmt. Dieses Gerät wird Nerve Gear genannt. Es sendet gefälschte Sinneseindrücke direkt in das Gehirn und unterbricht gleichzeitig alle echten Signale, die vom und zum Körper kommen. Somit kann die perfekte künstliche Realität erschaffen werden.
Anfänglich erschien nur bildende Software, aber bei solch technischen Möglichkeiten war es klar, dass das erste VRMMORPG auch nicht lange auf sich warten lässt.
Alle warteten darum mit Begeisterung auf Sword Art Online. Zum Release konnten sich nur 10.000 Personen das kostbare Stück Software beschaffen. Diese mussten aber bald eine schreckliche Entdeckung machen: Keiner konnte sich mehr ausloggen.
Bald wird den Spielern erklärt, dass sie in diesem Spiel gefangen sind und alle 100 Ebenen gecleart werden müssen, wenn sie jemals von diesem Spiel wieder befreit werden wollen. Falls ein Spieler im Spiel stirbt wird der Nerve Gear das Gehirn - ähnlich wie bei einer Mirowelle - zum kochen bringen.
Die Spieler befinden sich nun in einer virtuellen Hölle: Dem im Himmel schwebenden Schloss Aincrad, dass 100 Ebenen für die Spieler bereithält.
Die Einwohner von Aincrad sind nun dazu verdammt im RPG-Stil ihr Level immer weiter zu steigern und nach seltenen Items zu suchen, während sie unter der ständigen Gefahr des wirklichen Todes schweben.
Die Geschichte wird aus Sicht von Kirito erzählt, der dank der Betaphase schon viel Wissen über SAO gesammelt hat.



Charaktere

Kirito

Er ist der Protagonist der Light Novel. Er meidet andere Spieler und hat sich darum auch keiner Gilde angeschlossen. Außerdem war Kirito einer der wenigen Betatester und hat darum schon am Anfang ein großes Wissen über SAO gehabt.

Asuna

Sie ist in SAO eine der berühmtesten Persönlichkeiten. Der weibliche Anteil im Spiel ist sehr gering, darum sticht sie mit ihrem guten Aussehen besonders aus der Masse hervor. Sie gehört aber gleichzeitig zu den stärksten Spieler und ist Co-Leader bei der der besten Gilde im ganzen Spiel - den ''Knights of the Blood''.

Special Skills: Cooking !!!

Cline

Er hat Kirito zu Beginn des Spiels aus heiterem Himmel angesprochen, weil er mehr über das Spielsystem erfahren wollte. Seitdem ist er einer der wenigen Freunde von ihm. Im Gegensatz zu Kirito ist er aber eine sehr offene Person und war in früheren MMOs auch ein Gildenleader.

Egil

Er ist ein starker Axt-Krieger und hat sich zusätzlich auf den Handel spezialisiert. Kirito kommt öfters in seinen Shop um seltene Items zu verkaufen.

Cradil

Cradil ist ein Mitglied von den ''Knights of the Blood'' und wurde damit beauftragt Asuna zu beschützen.


Heathcliff

Heathcliff ist in SAO eine Legende. Er ist im besitzt eines speziellen Skills mit dem Namen ''Holy Sword''. Dieser Skill erlaubt es ihm eine sehr starke Schild-Schwert-Kombination zu nutzen. Besonders sein Schild gilbt als unüberwindbar. Kein Spieler hat je gesehen, dass er mehr als die Hälfte seiner HP verloren hat.
Zusätzlich ist er der Leader der ''Knights of the Blood''. Obwohl er der Anführer der KoB ist, gibt er selten Kommandos und überlässt die Mitglieder der Gilde praktisch sich selbst.

Illustrationen

Illustrationen









Nette Szenen:





Meinung

Und wieder eine Light Novel, durch die ich dieses Mal durch Manga-Updates aufmerksam geworden bin. Ich habe erlichgesagt nur mal wieder nach ''Romance'' und ''Shounen'' gesucht und SAO war bei der Liste auf Platz 1 mit einer 9,01er Bewertung!

Ein Begriff war mir die LN zwar schon länger, nur hat mich bisher die Story oder vielmehr das Setting abgeschreckt. In .hack konnte ich mich mit der virtuellen Realität nicht ganz anfreunden, aber hier hatte ich wirklich keine Probleme. Der Grund ist wohl der, dass alle Spieler ihr echtes Aussehen aufgezwungen bekommen haben. Dadurch ist es viel leichter eine Beziehung mit den Charakteren aufzubauen als bei .hack.
Wer aber bei der LN die Tiefe von .hack erwartet, ist fehl am Platz. In SAO steht vorwiegend die Action und vor allem die Beziehung zwischen Kirito und Asuna im Mittelpunkt.

Also kommen wir einfach mal zum wichtigsten in der LN: Die Beziehung zwischen Kirito und Asuna.

Erlichgesagt kann ich mich gerade nicht zurückerinnern, seit wann ich das letzte Mal eine gute Romanze serviert bekommen habe. SAO hat meinen Durst nach so langer Wartezeit auf jeden Fall endlich gestillt.
Oberflächlich gesehen ist es eigentlich mal wieder die typische ''perfektes Mädchen trifft antisozialen 08/15 Nerd Hauptcharakter''-Story. Nur macht das Setting die Love-Story zu etwas besonderem. Dadurch, dass jeder sofort ausgelöscht werden kann, herrscht großer Druck auf den Charakteren. Selten können sie sich entspannen, ohne an die schrecklichen Folgen zu denken. Dieser Umstand erzeugt ein allgegenwärtiges Drama, das mir sehr gut gefallen hat.

Was mir ausnahmsweise auch mal sehr gut an der Novel gefallen hat, war Verhalten des Hauptcharakters. Er trifft im Gegensatz zu 90% seiner Kollegen die richtigen Entscheidungen und sein hohes Level rechtfertigt auch seinen guten Draht zu Asuna.
Was mich aber besonders beeindruckt hat war die Entwicklung der Romanze. Ich will ja nicht spoilern, aber Shana und Yuji können sich von den beiden wirklich eine Scheibe abschneiden. ;)

Die Story an sich ist eigentlich nicht wirklich aufregend: Erreicht die 100. Ebene und ihr dürft gehen. Aber dafür, dass die Grundstory so simpel ausgefallen ist, wurde viel Wert auf Details gelegt. Es gibt mehrere Skills, unterschiedliche Klassen, Handel, Gilden, Bossfights und vieles mehr. Man fühlt sich wirklich wie in einem MMORPG. Auch die Technologie, die die virtuelle Realität erst möglich macht, ist sehr glaubhaft rübergebracht worden.

Außerdem waren die Kämpfe auch alle sehr spannend, weil man hier nie wirklich gewusst hat, wer nun genau sterben wird. Denn Todesfälle gibt es in der LN genug. Dazu haben noch ein paar richtig gute Plot-Twists für extra Spannung gesorgt.
Besonders gut hat mir das Ende gefallen. Da haben sich die Ereignisse echt überschlagen! Der Drama-Part war für mich schon fast zu viel für mein Herz. Ich war ganz knapp davor Tränen zu vergießen.^^ Oh ja, ich liebe diese kitschigen Love Stories. :D

Man sollte beim Lesen bedenken, dass nach der LN nicht mehr viel kommt. Band 2 ist lediglich eine Vorgeschichte und wird wohl auch nie übersetzt werden. >.> Also nix mit Plot Armor...

Fazit
Mir hat SAO auf ganzer Linie gefallen. Nur würde ich die LN nicht gerade jedem empfehlen. Romance-Fans sollten auf jeden Fall zugreifen. Fantasy-Fans sollten auch ihre Freude mit der LN haben. Im Mittelpunkt steht aber eindeutig die tolle Romanze, die sich immer weiterentwickelt und nicht - wie bei ähnlichen Serien - stehen bleibt. Es wird zwar kein Toradora-Niveau geboten, aber mir als Romanze-Fan hat die Serie natürlich trotzdem sehr gut gefallen. Besonders der Drama-Anteil gegen Schluss und das Ende haben es mir angetan. Natürlich darf man da die ''spezielle'' Szene auch nicht vergessen.^^ Sowas hab ich noch nie in einer LN erlebt...
Es hat auch sehr viel Spaß gemacht die Charaktere zu verfolgen. Manchmal dachte ich mir bei Kirito einfach nur: '':facepalm: Hättest du doch bloß deinen Mund gehalten! >.<'' Aber andererseits wieder: ''Muhhaaha EPIC WIN! HNNNNNGGG!!!''
Im Gegensatz zu Utsuro no Hako to Zero no Maria ist diese LN sehr viel leichter zu verdauen und macht wirklich Spaß gelesen zu werden - ähnlich wie bei ZnT. Wobei ZnT sowieso ungeschlagen ist.^^ Zero no Tsukaima ist die beste LN ever! Das nur so nebenbei...

Dieses Mal an alle Romance-Fans: LESEN!!!

Sword Art Online bekommt von mir 9 von 10 Punkten!
:9.0:

Trotzdem ist SAO eine noch ausbaufähige Light Novel Serie, die noch so einiges zu bieten haben könnte. Band 2 könnte auch sehr interessant werden, obwohl er nur die Vorgeschichte erzählt. Es gibt immerhin noch viele Lücken und ungeklärte Fragen im Plot, die damit hoffentlich beantwortet werden.

Übrigens wurde heute nach drei Monaten sogar ein neues Kapitel übersetzt. Hoffentlich geht es so weiter.^^

EDIT

Band 2 wurde bei der Übersetzung übersprungen, weil er in erster Linie nicht wichtig für die folgende Story ist. Ich mache hier dasselbe~

Band 3 - Fairy Dance


Release: 10. Dezember 2009


Story:
Der dritte Band setzt da an, wo der erste Band aufgehört hat. Kirito befindet sich nun wieder in der wirklichen Welt. Dort hat er mit den körperlichen Folgen von SAO zu kämpfen und wir lernen seine Schwester kennen. Bald findet Kirito aber wieder einen guten Grund in das Spiel ALfheim Online einzutauchen, das Verbindungen mit SAO haben zu scheint.

Meinung:
Die Love-Story aus dem ersten Band hat es mir sehr angetan. Deshalb war die Stelle, an der der erste Band aufgehört hat, richtig gemein. Ich war so gespannt darauf, wie es jetzt in der echten Welt weitergeht. Nur leider sind die Dinge nicht so gekommen wie erwartet. Anstelle von ganz viel Asuna hat es ganz viel Suguha gegeben. Am Anfang war ich sehr über diese Harem-Entwicklung irritiert, aber mit der Zeit hab ich gelernt Suguha wirkliche gern zu haben.

Spoiler

Sie ist eigentlich ein ganz süßes Mädchen, das einfach nur dahinter gekommen ist, dass Kirito nicht mit ihr Blutsverwandt ist. Das hat sie wohl in erster Linie dazu gebracht diese Gefühle aufzubauen.

Als Asuna-Fan müsste ich eigentlich total gegen sie sein, aber die Beziehung zwischen Asuna und Kirito ist einfach schon so weit fortgeschritten, dass man sich da keine Sorgen mehr machen muss. Viel mehr beginnt man Mitleid mit Suguha aufzubauen, weil sie nicht den Hauch einer Chance hat. So war es bei mir jedenfalls der Fall.

Die Story aus SAO ist leider sehr endgültig ausgegangen. Diesen Vorfall noch einmal zu wiederholen, nur um die Serie fortsetzen zu können, wäre schon sehr grenzgängig gewesen. Die Lösung, die der Autor gefunden hat, war überraschender weise aber gar nicht mal so schlecht. Man hat es geschafft eine neue Welt mit dem Namen ALfheim Online einzuführen und Kirito einen guten Grund zu geben in dieses Spiel einzutauchen. ALfheim Online bietet im Vergleich zu SAO neue Features wie das Fliegen oder Magie und der Spieler hat die Wahl zwischen mehreren Rassen von Elfen, die sich beinahe alle gegenseitig bekämpfen. Da ALO ein ganz normales Spiel ist und jeder Zugang dazu hat, gilt natürlich nicht mehr die Regel aus SAO. Der Tod im Spiel bedeutet also nicht mehr den Tod im echten Leben. Die Spieler können kommen und gehen, wann immer sie es wollen. Dieses Element hat die Serie erst zu dem gemacht was sie ist. Es ging immer nur ums Überleben. Was passiert, wenn man der Reihe dieses Element nun nimmt? Anfangs war ich mir wirklich nicht sicher, ob man dann noch sowas wie Spannung erzeugen können wird. Es hat aber doch auch ohne den ständigen Tod als Begleiter funktioniert. Außerdem hat der Band viel mehr Fun gemacht, als der erste, wo eher eine bedrückende Stimmung herrschte. Was natürlich nicht heißt, dass Band 3 nicht spannend war. Es steht noch immer viel auf dem Spiel und ein falscher Schritt von Kirito könnte ihm viel kosten. Band 3 ist sozusagen ein Wettrennen mit der Zeit, indem Kirito so schnell wie möglich seine Ziele erreichen sollte.

Spoiler

Was ich übrigens auch noch sehr gut an ALO gefallen hat war, dass Kirito mysteriöserweise alle seine Skills und Items aus SAO übernommen hat. Es wäre einfach nicht dasselbe gewesen, wenn Kirito von ganz unten angefangen hätte.

Auf jeden Fall hat mir die Story sehr gut gefallen. Wobei sie in diesem Band eigentlich noch nicht mal richtig begonnen hat. Der Spannungsbogen aus dem Ende von Band 1 ist noch immer aufrechterhalten worden. Ich will unbedingt wissen wie es weitergeht. >.<
Viele Charaktere sind nicht vorgekommen. Nur Kirito und seine Begleiterin Lyfa. Und Lyfa fand ich echt in Ordnung. Besonders wie sie gegenüber ihrem kleinen Freund so tsundere war. Das waren ihre goldenen Momente. xD Ich mag sie einfach. Auch wenn die kleine so gut wie keine Chance bei Kirito hat.

Aber wie gesagt ist die Story von ALO ist mit Band 3 noch nicht beendet und wir befinden uns im Moment mitten in der Geschichte. Band 4 ist auch schon fertig, darum lese ich jetzt gleicht weiter~

Fazit:
Band 3 bietet eine entspannende aber gelungene Fortsetzung der Geschichte ohne übertrieben gezwungen zu wirken. Alle guten Eigenschaften aus Band 1 sind hier wieder anzufinden. Tolle moderne Fantasy mit einem ziemlichen Fokus auf Romance. So wie ich es mag.^^

:9.0: 9.0 von 10 Punkten


Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von Kracks am 05.05.2012 21:14.

27.07.2010 00:05
Sora




NERF THIS!
Dabei seit: 29.11.2007
Beiträge: 2.479
Sammelalbum
Credits: 1272
gekaufte Marken: 124
verdiente Marken: 496
Band 1-4       

Kracks, du oller Doppelposter..

Nachdem ich Band 1 mal vor etwas mehr als einem Jahr angefangen hatte, es aber komischerweise nah dem ersten Kapitel schon wieder gelassen hatte, hab ich mich jetzt doch dazu aufgerafft Band 1 zu lesen und ich bin begeistert.

Zitat von Kracks

In .hack konnte ich mich mit der virtuellen Realität nicht ganz anfreunden, aber hier hatte ich wirklich keine Probleme. Der Grund ist wohl der, dass alle Spieler ihr echtes Aussehen aufgezwungen bekommen haben. Dadurch ist es viel leichter eine Beziehung mit den Charakteren aufzubauen als bei .hack.

Versteh ich nicht. Wie ist es da leichter eine Beziehung zu den Charakteren aufzubauen, nur weil sie genauso aussehen wie in der Ralität? Das ist eine LN, mit ein paar Illustrationen, genauso wie die .hack// Romane. Zum einen sollte die Phantasie da eine größere Rolle spielen und zum anderen WTF?! Ich verstehe wirklich nicht, was du damit aussagen willst. Was hat das Aussehen damit zu tun? :suspekt:
Aber da du schon .hack// Als Vergleich erwähnst. Der Vergleich ist gar nicht mal so falsch. Die Charaktere sind hier in SAO auch gefangen, wie teilweise eben auch in .hack//, nur mit dem Unterschied, dass ein falscher Schritt den Tod bedeuten kann und man sich bei .hack// recht sicher sein kann, dass man das ganze überleben wird (oder dass man ne Ai ist.. :rofl2: ).
Aber ja, tiefgründig ist SAO bisher noch nicht wirklich. Ist aber auch nicht schlimm, da mir die Charaktere äußerst sympatisch sind.

Zitat von Kracks

Was mir ausnahmsweise auch mal sehr gut an der Novel gefallen hat, war Verhalten des Hauptcharakters. Er trifft im Gegensatz zu 90% seiner Kollegen die richtigen Entscheidungen und sein hohes Level rechtfertigt auch seinen guten Draht zu Asuna.

Da kommen bei mir aber wieder leichte Vergleiche zu .hack// auf, siehe Haseo. Zum einen sind beide bis zu einem bestimmten Ereignis Solo-Player und zum anderen würden sie alles für den Menschen tun, den sie lieben. Finde ich in SOA aber eben auch besser dargestellt, weiß auch nicht warum.

Spoiler

Auf die Hentai-Szene hätte ich übrigens verzichten können. Und du willst die auch noch im Anime sehen und meinst wenn die nicht gezeigt werden würde, wäre es totaler fail :facepalm: Es reicht doch zu sagen, dass sie vorhaben miteinander zu schlafen, man zeigt sie kurz im Bett, schwarze Szene udn nächster Tag. Sollte reichen um zu zeigen, dass es die beiden ziemlich ernst meinen.
Fands abr übrigens lustig, dass man in der Apha und Betaversion mit den Genitalien rumgetestet hat und sich herausgestellt hat, dass die im game bleiben sollten.. :rofl2:

Zitat von Kracks

Außerdem waren die Kämpfe auch alle sehr spannend, weil man hier nie wirklich gewusst hat, wer nun genau sterben wird. Denn Todesfälle gibt es in der LN genug. Dazu haben noch ein paar richtig gute Plot-Twists für extra Spannung gesorgt.

Trollolo, vorallem der Bosskampf. Ich musste echt grinsen. Ist klar.. Level 75 wurde erreicht, der Boss wurde besiegt und dann wie aus dem Nichts - wuhu, der verrückte Spieleentwickler war die ganze Zeit vor unseren Augen und fordert mal eben Kirito zu einem Deathmatch auf. Gewinnt er, werden alle freigelassen.
Ich hatte übrigens bei der Szene zwischendurch gedacht, dass er nur alle getrollt hätte und die Leute, die im Game gestorben sind in Wirklichkeit doch noch am Leben sind.. zu früh gefreut, doch alle tot. Bin echt gespannt wohin das Arschloch geflüchtet ist.

Zitat von Kracks

Man sollte beim Lesen bedenken, dass nach der LN nicht mehr viel kommt. Band 2 ist lediglich eine Vorgeschichte und wird wohl auch nie übersetzt werden. >.> Also nix mit Plot Armor...

Falsch gedacht bll

Zitat von Kracks

Dieses Mal an alle Romance-Fans: LESEN!!!

Ich bin kein besonders großer Fan von Romantik, aber als Fantasy-Fan hat es mir dennoch ziemlich gut gefallen, da kann ich auch mit dem Romantik-Kram leben :D

Ich hab jetzt mal kurz in Band 2 reingelesen und kann sagen, dass das bisher auch ganz gut ist, aber ich konnte es nicht abwarten die Story aus Band 1 weiterzuverfolgen und hab 2 dann doch erstmal wieder auf dei Seite gelegt und sitzt jetzt an Band 3 dran, der mir auch jetzt schon richtig gut gefällt. Vorallem weil direkt ein Haufen neuer sympatischer Charaktere mit dabei ist.


//Edit

Volume 2
Band 2 habe ich jetzt also doch noch gelesen, auch wenn ich zwischendurch in Band 3 reingelesen hatte. Ich muss aber zugeben, dass ich die letzte Story geskippt habe, weil ja eigentlich schon klar war, was mit Charakter XY passieren wird. Ich mags halt nicht sowas zu lesen, wenn man eh schon weiß, dass der Charakter sterben wird.
Begeistert war ich aber von Scilica. Eigentlich sah sie mir am Anfang aus wie ein Charakter, der gar nicht meinen Geschmack trifft, aber Hut ab von der Kleinen. Schade, dass sie eigentlich eher nur eine recht kleine Rolle spielt. Noch begeisterter war ich da aber von Lizbet. Schon alleine weil sie ja auf ihre eigene Art versucht den Leuten an der Front zu helfen, die dafür kämpfen endlich wieder in die reale Welt zurück zu kommen. Wobei sie natürlich auch einen riesigen Facepalm verdient, als sie

Spoiler

aus ihrem Versteck herausgestürmt kommt und fast von dem Drachen umgenietet wird. Aber irgendwie auch schon cool, wie sie und Kirito dann im Nest des Drachens gelandet sind und am nächsten Tag das wertvolle Material finden.. ausgekackt von dem Drachen :lol:
Mich hätte hier aber nur noch die Story zwischen ihr und Asuna interessiert, wie sich die beiden getroffen haben. Schade, dass da nicht mehr zu gesagt wurde, denn sie scheinen sich ja wunderbar zu verstehen.

Die Story rund um Yui war auch ganz nice, da musste ich aber echt immer wieder an .hack denken. Schon alleine weil direkt gesagt wurde, dass sie total außergewöhnlich ist und man sie nicht einmal "anklicken" kann und so.

Spoiler

Natürlich muss sich dann herausstellen, dass sie eigentlich "nur" eine AI ist, die es aber auch richtig drauf hat.

Spoiler: "Band 3"

Umso besser finde ich es, dass sie auch in Band 3 wieder auftaucht.

Viel kann ich zu Band 2 aber nicht schreiben, da der doch um einiges kürzer als Band 1 ist und die Ereignisse sogesehen ja schon abgeschlossen sind bzw. man weiß, dass es so und so enden wird. Aber eine ganz nette Ergänzung zur eigentlichen Hauptstory aus Band 1.


//Edit

Volume 3

Spoiler

Zitat von Kracks

Seine liebe Schwester, die aus irgendeinem Grund starke Gefühle für unseren Helden entwickelt hat, während er 2 Jahre lang in SOA eingeloggt war. Am Anfang war ich sehr über diese Harem-Entwicklung irritiert, aber mit der Zeit hab ich gelernt Suguha wirkliche gern zu haben.

Naja, Suguha wusste ja eine ganze Zeit lang nicht, dass sie gar nicht mit Kazuto verwandt ist und hat das erst erfahren, als er nicht mehr aufwachen konnte. Sie hat sich wohl nurimmer schon recht stark zu ihm hingezogen gefühlt und als die dann erfahren hat, dass beide nicht Verwandt sind irgendwelche Hoffnungen bekommen, wobei es glaube ich bei ihr doch etwas andere Gefühle sind, als die Asuna für Kazuto hat. Wie Yui es ja auch schon meinte ist Suguha halt auf einem völlig anderen Level als Asuna und da kann es Yui auch egal sein, dass sie sich so an Kazuto "ranschmeisst". Suguha mag ich aber als Charakter auch ziemlich gerne. Ich find es super, dass in diesem und wohl auch in Band 4 der Fokus etwas mehr auf ihr und Kazuto liegt. Ich hab ja übrigens die ganze Zeit darauf gewartet, dass die beiden rauskriegen, dass sie eigentlich unter einem Dach leben. Ich dachte da ja schon, dass Suguha das checkt, als Kazuto seine typische Siegesbewegung gemacht hat, wie sie es ja auch schon zuvor in der realen Welt gesehen hat. Aber war wohl nix. Ich denk aber mal, dass es beide in Band 4 wohl rauskriegen werden.

Zitat von Kracks

Die Story aus SAO ist leider sehr endgültig ausgegangen. Diesen Vorfall noch einmal zu wiederholen, nur um die Serie fortsetzen zu können, wäre schon sehr grenzgängig gewesen. Die Lösung, die der Autor gefunden hat, war überraschender weise aber gar nicht mal so schlecht. Man hat es geschafft eine neue Welt mit dem Namen ALfheim Online einzuführen und Kirito einen guten Grund zu geben in dieses Spiel einzutauchen.

Eigentlich dachte ich ja auch, dass es ziemlich endgültig war. Es sah so aus, als ob alle restlichen Überlebenden wieder aufgewacht sind und gut wars. Dass dann aber schnell ein neuer Widersacher gefunden wurde und halt auch WIE find ich schon ziemlich cool. 300 Leute können also immer noch nicht aufwachen und Asuan gehört dazu. Zum einen, damit der Fiesling Experimente an den 299 Leuten durchführen kann und eben Asuna heiraten kann, weil sie sich ja in der realen Welt nicht wehren kann. Gut dabei finde ich auch, dass Kirito den Großteil seiner Fähigkeiten aus SAO mit übernehmen konnnte. Es wäre dann doch ein wenig unrealistisch gewesen, wenn er nach nur ein paar Tagen Asuna hätte retten können - wobei sie ja jetzt auch dabei ist zu flüchten. Super finde ich auch, dass Yui wieder dabei ist. Bei ihr hatte ich ja schon damit gerechnet, dass sie völlig weg wäre. Aber sie ist einfach nur zuuuu niedlich.

Zitat von Kracks

Viele Charaktere sind nicht vorgekommen. Nur Kirito und seine Begleiterin Lyfa.

Naja, es sind ja wohl doch schon ein paar mehr Charaktere vorgekommen, als du da erwähnt hast. Zum einen wäre da Suguhas Klassenkamerad, 3 Widersacher, Alicia und Sakuya und diverse andere Charaktere. Klar, sie hatten jetzt nicht den hohen Sprechanteil gehabt, aber da waren sie ja wohl trotzdem. Ich hätte aber gerne ein wenig mehr von Sakuya und Alicia gesehen. Vielleicht sind die beiden ja sogar alte Bekannte, wer weiß. Die beiden fand ich auf jeden Fall richtig sympatisch, vorallem Sakuya :D
Auf auf zu Band 4.


//Edit

Volume 4

Was für ein widerliches Arschloch! Ich bin wirklich erstaunt wie unsympatisch ein einziger Charakter sein kann, selbst wenn er nur ganz kurze Auftritte gehabt hat. Da war mir ja sogar noch Kabaya sympatischer, auch wenn der schon nen totalen Dachschaden hat.

Spoiler

Kabaya hat den Menschen wenigstens eine Chance gegeben zu überleben. Sie konnten sich ja aussuchen, ob sie an der Front kämpfen, die Leute nur von hinten unterstützen oder gar nichts machen, auch wenn es natürlich schon krass ist, dass er tausende von Menschen eingesperrt hat. Sugou hingegen ist einfach nur noch ein krankes Arschloch. Der sperrt 300 Leute aus SAO ein, um an ihnen illegale Experimente zu betreiben und schreckt auch nicht davor zurück Kazuto in der realen Welt umzubringen. Gott sei Dank konnte Kazuto ein paar seiner Moves aus der virtuellen Welt auf die reale Welt übertragen, sonst wäre er da wahrscheinlich draufgegangen.

Was mir hier gefallen hat, ist dass Asuna nicht die weinerliche Prinzessinist, die darauf wartet, dass sie von ihrem Prinzen gerettet wird. In den vorherhigen Bänden haben wir ja schon gesehen, dass sie anfangs ein wenig weinerlich war und sich in einem Gasthof eingesperrt hat, dann aber aufgestanden ist und an vorderste Front gegangen ist. Da wäre es nur verwunderlicher gewesen, wenn sie ihr Schicksal in ALF angenommen hätte. Aber die Tentakelviecher.. ewww... arme Asuna.

Suguha kann einem aber auch wirklich Leid tun. Vorallem als die dann später merkt, als die Leute von SAO rüber zu ALF kommen, dass sie nicht so wirklich dazu gehört. Sie waren alle 2 Jahre zusammen eingesperrt und Suguha stößt jetzt erst zu ihnen. Da fand ich Kazutos Beschluss auch ziemlich cool, dass er wieder von Level 0 anfangen will und gemeinsam mit seiner Schwester die 100 Level erklimmen will. Die Datenübertragung fand ich auch übrigens ziemlich cool. Kabaya hat ja jetzt sein Gehirn zermatschen lassen und schwirrt in der virtuellen Welt rum und hat da sogar Kazuto geholfen und jetzt vermischen sich die ganzen virtuellen Games miteinander und es kann noch mehr Action geben. Mal sehen was jetzt als nächstes auf Kazuto und seine Freunde zukommt.

Richtig gut gefallen hat mir übrigens das letzte Kapitel aus Band 4. Wie Scilica und Liz den Pakt geschlossen haben Kazuto und Asuna einen Monat in Ruhe zu lassen udn Liz eigentlich die ganze Zeit nur total am ragen ist und so. Scilica und Liz passen echt super zusammen, ich glaub die beiden werden noch für jede Menge Action sorgen :D




Dieser Beitrag wurde 6 mal editiert, zum letzten Mal von Sora am 06.05.2012 14:56.

10.04.2012 17:33
Kracks




so draven~
Dabei seit: 22.12.2008
Herkunft: Österreich
Pet: ShootingStar
Beiträge: 332
Sammelalbum
Credits: 530
gekaufte Marken: 7
verdiente Marken: 60
      

Band 4, über Sora, etc...

Also gut, Sora hat jetzt damit begonnen auch zu lesen. Eigentlich sollte ich froh sein, dass hier jetzt endlich auch wer damit angefangen hat, nur irgendwie habe ich Angst um meinen Master-Plan.

Band 4 ist bei mir schon fast ein Jahr her, darum ist es echt schwer für mich dazu noch etwas Sinnvolles zu schreiben. Ich muss den Band genau zu dem Zeitpunkt gelesen haben, als ich auf DN total inaktiv war und andere Sorgen hatte. Und irgendwie habe ich dann nie mehr was dazu gepostet. T.T

Band 4 hat mir auf jeden Fall echt sehr gut gefallen. Ich will jetzt nicht sagen, dass der Band ein literarisches Meisterwerk war, aber verdammt... Ich bin einfach ein totaler Fanboy von der Serie geworden. Die Charaktere und das Setting sind einfach toll. Der dritte und viere Band haben einen Arc erzählt, darum war es klar, dass dieser Band einfach nur verdammt geil wird. Weil Finale und so! Man wollte unbedingt wissen, wie die Story aus dem vorigen Band ausgeht. Enttäuscht wurde man nicht. Es gab wieder alle Elemente, die die Serie ausmachen: tolle Fantasy, super Romance, dann noch das dramatisches Drama und natürlich die epische Epicness. So hab ich das noch in Erinnerung.

Zitat von Sora

Tentakelviecher

Ach ja, die gab es auch noch. :rofl2: Also alles, was eine gute Fantasy-Serie ausmacht, wurde geboten~ Das Ende war wieder sehr endgültig, darum mache ich mir wieder sorgen um die folgende Story. Bisher hat es der Autor aber immer noch geschafft zu überraschen, also wird es vielleicht doch nicht so schlimm.

Ansonten muss ich Sora bei fast allen Dingen zustimmen. Naja, bei fast allem~

Zitat von Sora

Versteh ich nicht. Wie ist es da leichter eine Beziehung zu den Charakteren aufzubauen, nur weil sie genauso aussehen wie in der Ralität? Das ist eine LN, mit ein paar Illustrationen, genauso wie die .hack// Romane. Zum einen sollte die Phantasie da eine größere Rolle spielen und zum anderen WTF?! Ich verstehe wirklich nicht, was du damit aussagen willst. Was hat das Aussehen damit zu tun?

Aussehen ist nun mal alles. Mit so einer Fassade ist es für mich einfach viel unpersönlicher.

Zitat von Sora

Auf die Hentai-Szene hätte ich übrigens verzichten können. Und du willst die auch noch im Anime sehen und meinst wenn die nicht gezeigt werden würde

Hentai-Szene? Verzichten? Dafuq!?? :fuercht:

Zitat von Sora

Viel kann ich zu Band 2 aber nicht schreiben, da der doch um einiges kürzer als Band 1 ist und die Ereignisse sogesehen ja schon abgeschlossen sind bzw. man weiß, dass es so und so enden wird. Aber eine ganz nette Ergänzung zur eigentlichen Hauptstory aus Band 1.

Hmm ja, ich denke ich werde mir Band 2 dann nach Accel World durchlesen. Das hört sich jedenfalls nicht schlecht an. Große Erwartungen habe ich zwar im Moment nicht, aber mal sehen. Danach steht dann aber Band 5 und 6 auf meiner Prioritätenliste. Oh, ich sehe gerade, dass sogar schon Band 7 fertig ist. Unglaublich.^^


08.05.2012 23:35
Sora




NERF THIS!
Dabei seit: 29.11.2007
Beiträge: 2.479
Sammelalbum
Credits: 1272
gekaufte Marken: 124
verdiente Marken: 496
      

Volume 5

Uh, toll toll, auf zu einer neuen Arc. Ein wenig schade finde ich nur, dass man fast komplett auf den Cast der ersten beiden Story-Arcs verzichtet hat, vorallem weil altbekannte Charas aus der ersten Arc nochmal zu sehen waren. Ich hatte mich eigentlich darauf eingestellt, dass es mit dem "alten" Cast in ALO weitergehen wird. Schade, denn in GGO konzentriert man sich ja hauptsächlich nur auf zwei Charaktere und irgendwie fehlt mir da einfach die ganze Dynamik, die ich vorher so gemocht hatte. Ich will nicht sagen, dass GGO nicht actionreich ist, aber mir fehlen eben die Interaktionen mit den anderen Charakteren. Hier wird zwar deutlich mehr auf die Psyche der Charaktere eingegangen

Spoiler

Kirito, der damit leben muss, dass er 2 oder 3 Spieler umgebracht hat und Shino, die auch jemanden umgebracht hat. In beiden Fällen war es zwar, weil sie einen geliebten Menschen bzw. Menschen retten wollten, aber trotzdem müssen sie mit dem Gedanken leben, dass sie das Leben von jemand anderem zerstört haben

aber irgendwie fehlt mir da etwas. Wie gesagt, ich will die neue Arc nicht schlecht reden, zumal ich gerade erst bei knapp einem Drittel von Band 6 bin, aber määhhh, ich wollte mehr von Lyfa, Liz und Silica sehen.

Spoiler

Aber wow, wie verschiedenen doch die Games sein können. Kirito kannte bisher ja nur Fantasywelten und jetzt befindet er sich in einem Endzeitszenario mit Schusswaffen. Magie, Fehlanzeige - gut, die gab es in SAO auch nicht - aber Schwerter sind hier auch eine Seltenheit. Ich wette Kirito ist der einzige, der hier ein Schwert benutzt. Find ich aber auch ganz gut, dass er nicht auf Schusswaffen übergewechselt ist bzw. nur auf eine Hilfsfeuerwaffe whatever. Denn es hätte mich dann doch schon gewundert, wie er sonst hätte auf sich aufmerksam machen sollen, wenn nicht durch überragende Skills... wobei.. AHAHAHAHAHA, ich musste sowas von lachen, als er sich das erste mal in einem Schaufenster gesehen hat... er.. er hat einen weiblich aussehenden Avatar :lol:
Ich konnte mir das richtig gut vorstellen, wie er ganz lässig durch die Straßen läuft und sich wundert, warum ihn jeder anglotzt.. bis er halt merkt, dass er aussieht wie ein Mädchen, der Hammer, einfach nur der Hammer und wie er dann auch noch Sinon unweigerlich an der Nase herumgeführt hat und sie sich vor ihm ausgezogen hat :rofl2:

Die Idee, dass man jetzt aber auch Leute mit Hilfe einer speziellen Waffe in der realen Welt, durch die virtuelle Welt umbringen kann, find ich auch toll. In der Arc davor gab es das Thema ja gar nicht, erst wieder durch die neue Arc wird die Thematik aufgegriffen, dass man Leute mit Hilfe der virtuellen Welt umbringen kann. Da stellt sich natürlich zum einen die Frage, warum man sowas machen sollte und eben auch wie. Bei SAO war das ja durch ein Signal, das gesendet wurde und das Gehirn verbrutzelt wurde, hier wird irgendwie ein Signal gesendet oder was auch immer und man erleidet einen Herzinfakt. Ob es da irgend ne Technik von Kabaya gab?

Wie auch immer, die Arc ist zwar auch super, aber ich will mein Fantasysetting und meine liebgewonnenen Charaktere wieder D:

//Edit

Volume 6

Und damit hätte ich die Phantom Bullet Arc auch fertig gelesen. Ich bin doch froh, dass einige bekannte Charaktere gegen Ende des Bandes nochmal einen kleinen Auftritt hatten. Wie gesagt fand ich die Geschichte rund um Sinon zwar ganz unterhaltsam und ich bin auch echt über den Ausgang überrascht, aber ganz ehrlich brauch ich doch mehr Charaktere, als nur Kirito und Sinon in Sword Art Online.

Spoiler

Womit ich nun echt nicht gerechnet habe ist die Erklärung rund um Death Gun. Ich hab ja wirklich damit gerechnet, dass Death Gun einen Weg gefunden hat mit Hilfe von irgendwelchen Hirnströmen Herzen in der realen Welt stoppen kann. Das wäre zwar total abgefahren und durch die vielen Sicherheitsbestimmungen auch fast unmöglich, aber bei SAO ist ja wirklich alles möglich. Super finde ich aber eben, dass eigentlich eine total banale Lösung ist. Es gab mehr als nur einen Death Gun - den Typen, der aus SAO kam und seinen jüngeren, geistig total kaputten Bruder. Mich würde echt interessieren, was für eine Strafe die beiden kriegen. Der jüngere Bruder hat ja an für sich niemanden umgebracht, hatte es "nur" bei Sinon vor. Sein älterer Bruder hingegen hat zwei Leute aus GGo auf dem Gewissen - mal die aus SAO nicht mitgezählt - und der eine Typ, der noch auf der Flucht ist hat 2 auf dem Gewissen. Ob der Typ, der auf der Flucht ist nochmal in einer weiteren Story auftaucht? Ich hab ja schon die Befürchtung, dass er die verbliebende Spritze für sich selber genutzt hat und an den Drogen gestorben ist.

Wie auch immer, ich freu mich auf Band 7 mit Yuuki.. Yuuki.. D:
Ich muss sagen, dass mich der Autor wirklich immer wieder überraschen kann und ich mag dieses Setting aus realer und virtueller Welt richtig gerne und auch der Kontrast zwischen Todernst und Humor ist hier echt gut getroffen worden.


//Edit

Volume 7
Wow, der Band, der bei mir es echt geschafft hat die Emotionen überschwappen zu lassen. Der geht einem wirklich schon sehr nahe, jedenfalls mir. Dass das Thema Tod in den ersten beiden Fällen und auch in der Arc hier vor immer dabei war, ist nix Neues, aber dieser Band bringt das alles nochmal auf eine völlig neue Stufe. Ich bin zum einen wirklich begeistert, zum anderen könnte ich dem Autoren aber auch gleichzeitig den Kopf abreißen.

Spoiler

Eigentlich beginnt alles ja ziemlich fantasyartig und ruhig. Es gibt einen starken Gegner, der andere starke Leute sucht, gegen die er antreten kann und Asuna tritt halt gegen diesen Gegner an. Ich musste da aber schon leicht grinsen, als sich herausstellte, dass es sich dabei um ein kleines Mädchen handelte. Wenn man das Cover sieht, dann weiß man schon, dass es Yuuki sein wird, aber ohne Cover hätte ich da auch an irgend nen riesigen Typen gedacht, so wie sich ihn Asuna auch vorgestellt hat.
Die Sache mit dem Bossmonster ist dann auch noch recht normal, aber schon da merkt man, dass da ein wenig mehr dahintersteckt und nach dem Bossmonster knallt es dann richtig - alle Mitglieder der "Sleeping Knights" leiden an einer fast unheilbaren Krankheit, und Yuuki gehört natürlich auch dazu. Das war echt ein Schlag ins Gesicht, vorallem da mir Yuuki echt ans Herz gewachsen ist. Warum nur, warum nur muss man so einem kleinen Mädchen so ein Schicksal geben? Ich hab da echt geschluckt, als Asuna herausgefunden hat, dass Yuuki seit ihrer Geburt HIV hat und ihre Zwillingsschwester und ihre Eltern schon daran gestorben sind und Yuuki auch nicht mehr lange zu leben hat.. es hätte so toll enden können. Yuuki kommt nach 3 Jahren endlich wieder raus, aber nein.. sie scheint verdammt gewesen zu sein in der virtuellen Welt zu leben D:
Mich wundert es doch schon, dass es 2025 (wars doch, oder?) immer noch keinen Weg gibt gegen Aids anzukämpfen. Bei Yuuki war es ja leider ein äußerst seltener Fall, dass sie noch die Krankheit XY abbekommen hat und ihr Immunsystem noch geschwächter war, als normal, aber maaaaaaaan >< sie ist in der realen Welt sogar fast komplett blind und hat sich seit 3 Jahren nicht mehr bewegt, aber ist in der virtuellen Welt so stark D:
Ich fands wirklich traurig, dass sie am Ende sterben musste. Sie hat aber anderen Menschen die Kraft gegeben weiterzuleben und 2 Mitglieder der Sleeping Knights haben ja jetzt sogar die Chance darauf ganz normal weiterleben zu können. Eins der Mitglieder scheint aber auch bald sterben zu müssen, da ja erwähnt wurde, dass es 2 Mitglieder nicht mehr bis zum Frühling schaffen würden...

D:
Für mich aber definitiv der beste Band in der ganzen Serie, da die Charaktere allesamt richtig sympatisch waren und diesmal der Fokus auf Asuna lag und eben nicht auf Kirito, wie in den beiden Bänden davor.
Jetzt heißt es aber erstmal warten, bis Band 8 übersetzt ist.



Dieser Beitrag wurde 4 mal editiert, zum letzten Mal von Sora am 26.05.2012 20:56.

15.05.2012 20:27
Sora




NERF THIS!
Dabei seit: 29.11.2007
Beiträge: 2.479
Sammelalbum
Credits: 1272
gekaufte Marken: 124
verdiente Marken: 496
      

Volume 8

Wie der Titel Early and Late schon sagt, springt dieser Band in den Zeiten hin und her. Finde ich eigentlich ein wenig schade, nach den ganzen Ereignissen aus GGO und auch vorallem nach den Ereignissen mit Yuuki. Da fühlt man sich schon irgendwie ein wenig verarscht, wenn man Stories aus der "Vergangenheit" zu lesen bekommt. Denn sowohl die erste, als auch die dritte Story spielen in SAO und die zweite Story in ALO und alles spielt vor dem 7. Band :/

Spoiler: "Story 1"

Auch wenn ich hier schon ziemlich am ragen war, dass wir uns wieder in SAO befinden, fand ich die Story zimlich cool. Vorallem weil ich mich auch an der Nase hab führen lassen wie Kirito und Asuna. Ich hab wirklich geglaubt, dass es da eine Möglichkeit gibt in den Städten zu morden und hätte echt nicht gedacht, dass da zwei Genies am Werk waren. Eigentlich schon ne ziemlich coole Idee mit den Warp-Kristallen und dem Pierce-Damage.
Super fand ich aber auch die ganzen Zusammenhänge und auch eben die Sache von wegen "Wir haben ein super seltenes Item gefunden, was machen wir damit?". Es ist ja normal, dass sich die Leute immer um solche Items in einer Party kloppen, extremer wird es dann nur noch wenn man sich in so einem Spiel wie SAO befindet. Da ist PKing ja nochmal schlimmer als in einem stinknormalen Game.
Dass am Ende aber der Ehemann der Ermordeten der Mörder war, bzw. der Mastermind dahinter.. wtf, was für ein Freak. Der ist ja mal sowas von besitzergreifen gewesen, dass er einfach mal so seine Frau umbringt, weil er Angst hat, dass sie sich in der realen Welt auch verändert hat, wenn sie wieder aufwachen :fuercht:
Nice fand ich aber auch, dass man auf PoH, XaXa und nen anderen Freak getroffen ist. Vorallem die Anspielung von XaXa von wegen "Cool, das nächste Mal lerne ich auch reiten und jage dich vom Pferd aus". Wie wir ja wissen hat er das wirklich in GGO gemacht, als Kirito und Sinon vor ihm im Buggy geflüchtet sind. Solche kleinen Anspielungen mag ich.

Schade, dass die erste Story dann doch knapp die Hälfte vom 8. Band beansprucht hat, denn ich mah die Welt von ALO viel lieber (jaja, auch wegen den tollen Charakteren :D ).. leider war die Story auch schon wieder viel zu kurz gewesen ><

Spoiler: "Story 2"

Yay, endlich wieder Scilica, Lyfa und Liz!!!! Die drei hab ich wirklich schon richtig vermisst. Ich finds schade, dass sie alle nur so einen kurze Storyanteil (jedenfalls Scilica und Liz) bisher hatten. Wenigstens wurde jetzt auch endlich mal.. nach fast einem vergangenen Spieljahr, auf die Ereignisse in der Unetrwelt eingegangen. Ich hatte mich ja schon darauf vorbereitet, dass die Gruppe irgendwann in das Dungeon gehen wird, dass die dann aber auf einmal so ein riesiges Quest da unten bekommen, woah!
Ein wenig gruselig ist aber, dass es scheinbar immer mehr AIs gibt. Zwar sind die noch lange nicht auf dem Level von Yui, die ja wirklich komplett autonom agiert, aber es ist schon gruselig, wenn man sich vorstellt, dass da irgendwann andere AIs neben Yui druch die Welt der Onlinegames rumlaufen. Bisher sind sie ja noch teilweise im System eingebaut, aber woah :fuercht:
Was mir hierbei auch gefallen hat ist wie die Quests implementiert werden. Eigentlich denkt man ja, dass der Großteil von irgendwelchen Programmieren eingebaut wird, aber Pustekuchen. Das System sucht im WWW nach allen möglichen Informationen und bastelt dadurch ganz alleine Quests.

Die dritte Story hat mir nicht allzu gut gefallen, aber die war ja auch recht kurz gewesen. Aber das ist auch so eine Story, die mir in Band 1 gefehlt hatte. Hier hat man nämlich endlich erfahren was Kirito angestellt ist, nach dem Gespräch mit Cline.

Spoiler: "Story 3"

Ich musste ja schon irgendwie lachen, als der Idiot Kirito "verraten" hat und dann meinte "Hui, dann versteck ich mich eben" und am Ende ist er dann trotzdem draufgegangen und Kirito hat überlebt. Ich weiß ja nicht.. ok, die befinden sich jetzt in einem Todesspiel, aber warum muss man zuerst einen auf lieb und nett tun, nur um am Ende dann seinen Partner zu verraten? Lustig war ja dann nur noch, dass eins von den Monstern das nächste Quest Item hatte und er vielleicht noch hätte 5 Minuten gegen die Monster kämpfen müssen. Tja, shit happens.
Was mir an der kurzen Story aber gefallen hat waren die Gedanken von Kirito. Er wollte ja nicht mehr allzu viel mit Suguha zu tun haben, als er erfahren hat, dass er "nur" adoptiert ist. Hier hat er es dann aber doch ziemlich bereut, dass er seine kleine Schwester bzw. eher Cousine nicht mehr in die Arme schließen kann.

SAO macht mir aber nach wie vor richtig Spaß und ich bin immer wieder aufs Neue verblüfft, was der Autor da alles raushaut. Band 9 scheint ja Gott sei Dank auch bald übersetzt zu sein, aber der 10. band erscheint leider erst nächsten Monat. Freut mich aber, dass die Übersetzungen fast auf aktuellem Stand Japans sind.



Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Sora am 08.06.2012 19:06.

08.06.2012 18:20
Unbekannt

Routinier
Dabei seit: 15.01.2011
Pet: Happy
Beiträge: 286
Sammelalbum
Credits: 18
gekaufte Marken: 23
verdiente Marken: 13
      

Ich hab jetzt Band 1, 3 und 4 gelesen (Band 2 hab ich vorerst mal ausgelassen weil ich nach Band 1 wissen wollte was mit Asuna is)

Spoiler: " Band 1"

Ich muss ganz klar sagen ich mochte nur Band 1 wirklich, zum einen gefiel mir einfach das Szenario von SAO weshalb ich überhaupt auf den Anime gestoßen bin, zum anderen Fand ich es sehr entspannend das Asuna mal keine Tsundere ist (das war meine größte befürchtung das die zu so ner mega Tsundere mutiert) aber ich hatte wohl recht mit einer ersten Einschätzung nach Folge 2 vom Anime das sie in ordnung ist^^ Außerdem fand ich es unglaublich toll das Asuna und Kirito ihre beziehung sogar bis zur Ingame Heirat und natürlich dem besonderen Kapitel 16.5 (das mich echt richtig überrascht hat xD) gebracht haben und das wenn man die Sidestorys weglässt ohne blöde Nebenbuhlerinnen^^

Ich fand halt extrem toll am ersten Band die mal sehr gesunde und schöne Entwicklung der Beziehung von Asuna und Kirito (was ein absoluter seltenheitswert in Animes ist) trotz dem dunklen Szenarios.

Da in den meisen Animes/Mangas/Novels es grundsätzlich ja so ist das du zwei Hauptcharaktere hingestellt bekommst oder einen Hauptcharakter und ein Love-Interest und du ganz genau von anfang an weißt diese beiden gehören zusammen und die beiden lieben sich, gut das es net direkt von 0 auf 100 in deren beziehung geht versteh ich ja, aber im allgemeinen ist es in animes eine qual ein paar zu beobachten entweder beide sind so schüchtern das sie nie auch nur 2 normale wörter miteinander sprechen können oder jedesmal wenn sie sich näher kommen schießt ein nebenbuhler dazwischen und verursacht missverständnisse oder macht einfach nur den moment kaputt oder der meist männliche hauptcharakter macht jedesmal irgendeinen schwachsinn und verhaut es somit oder die meist Tsundere weiblichen charaktere flippen wegen irgendwas aus und machen dadurch den moment kaputt.
Da muss ich sagen sind Asuna und Kirito einfach sehr normal sie haben auch ihre schüchternen momente auch ihre missverständnisse (ich denke ihr wisst welches der größten missverständnisse ich meine xD) aber letztendlich kommen sie zusammen, heiraten (wenn auch nur ingame), leben zumindest für 2 wochen ein glückliches leben und ja haben auch Sex.
Ich weiß das ist einfach die japanische Mentalität so pervers die japaner auch oft sind in Animes, wenns um das zeigen von gefühlen und liebe bzw. für uns typische gehsten wie umarmungen, händchen halten oder eben küssen bzw. sex geht sind sie echt merkwürdig -.- ich finds echt krass bei vielen animes man 26 folgen durchhalten muss bist die hauptcharakter es mal schaffen endlich eine umarmung oder händchen halten zu stande zu bringen ich staune ja immer wenn die sich wirklich mal küssen oder tatsächlich sex haben, oder eben die Charaktere kommen zwar schon früher zusammen aber echtes gefühle zeigen (und ich will damit net sagen das ich will das sie es immer in der öffentlichkeit zeigen müssen) auch wenn sie alleine sind ist selbst dann nicht drin xD
argh ich bin etwas vom thema abgekommen =P


Spoiler: " Band 3+4"

Daher war ich auch eher enttäuscht von Band 3 und 4 nicht nur das ich den Fiesling nicht ausstehen konnte und der mir einfach nur wiederwärtig vorkam und mal garkeinen Stil hatte und eher gruslig war. Ne ich bin auch jemand ich mag Suguha nicht, nicht nur das ich es generell hasse wenn in Anime die Cousine meint sich in den Cousin verlieben zu müssen (ja auch wenn das technisch gesehen erlaubt ist finde ich es einfach nicht richtig und extrem merkwürdig) es macht für mich auch keinen unterschied ob sie nun weiß das er nicht ihr richtiger Bruder ist, ich find es einfach nur daneben wenn ich mir überlege die haben ihr ganzen leben als Bruder und schwester zusammengelebt und plötzlich meint sie sie hat gefühle für ihn -.- gut das Kirito und Lyfa in der Welt von ALO [die mir weniger gefallen hat als SAO allein schon wegen den ganzen Elfen und Feen (ich mag keine Elfen und Feen) -.-] zusammen gearbeitet haben is ja ok, Asuna war ja eingesperrt. Aber auch da ging mir Lyfa oftmals mehr auf den Keks als das sie für mich symphatisch war.

wie schong gesagt Sogou ist ein absolut unangenehmer charakter den ich selbst für nen fiesling absolut nicht ausstehen konnte und mich jedesmal zurückhalten musste meinen E-Reader nicht gegen die Wand zu schmeißen wenn dieses widerliche etwas aufgetaucht ist :roar:

Ich war sehr froh als Asuna und Kirito sich am Ende endlich wieder gefunden hab und dann nur um so genervter das die nachdem sie endlich aufgewacht ist so wenig von ihr zu sehen war, auch wenn ihre Beziehung schon alles erreicht hat was sie eigentlich erreichen kann. Das sich dann weiter nur auf Jammerbacke Suguha konzentriert wurde hat mich etwas genervt, auch wenn es natürlich gemein ist das sie die 2 Jahre in Aincrad natürlich die Erfahrungen mit denen nicht teilen kann aber auch nachdem sie jetzt Aincrad wiederbelebt haben, wird sich das auch net ändern das ist ja der Punkt, selbst wenn sie jetzt zusammen Aincrad von neuem Bezwingen diese 2 Jahre in denen die anderen darin gefangen waren und es ihre Realität war wird sie nie verstehen können.

Da ich generell kein Fan von diesem Haremquatsch bin und es eher nervig als unterhaltsam finde haben mich auch diese Silica und Lizbeth direkt mal in den kurzem moment in dem sie angedeutet haben sie geben Asuna und Kirito 1 Monat glück geben nachdem sie aufgewacht ist bevor sie sich dazwischendrängeln haben die beiden definitv bei mir schon verkackt und ich kann sie jetzt shcon auf den tod nicht ausstehen :wallbash: daher denke ich werd ich bei den sidestorys wohl nur die mit Yui lesen und die mit Silica und Lizbeth direkt auslassen wobei ich ja schon befürchte das ich das jetzt dann im Anime erleben muss -.- ich hoffe ja die tauchen nur eine oder 2 folgen auf und verschwinden dann wieder in der versenkung die braucht keiner.
Ja wie man sieht ich hasse diese Art von Aufdringliche zweitbesetzungs harem weiber -.- wir alle wissen das Asuna und Kirito zusammen gehören und auch wenn es die vll nervt so ist es halt ich hasse es dann wenn sie dann immer wieder versuchen sich dazuwischen zu drängeln wo man doch weiß das sie keine chance haben >_< argh das ist echt eins der nervigstens Elemente in vielen Animes das ich so sehr hasse.

Also Band 1 fand ich gut die anderen waren mittelmäßig durch entsprechen blöde charaktere die ich net mag, daher hab ich irgendwie angst weiterzulesen vorallem weils so aussieht als kämen in den nächsten bänden nochmal neue weiber dazu die sich an Kirito ranschmeißen -.-


btw. ich hab nur eure beiträge zu 1,3,4 überflogen, da ich mich bei den anderen auch wenn ich noch net weiß ob ich sie nun lesen soll net spoilern will, vll könnt ihr mir ja per pm nur sagen welche bände man lesen könnte ohne die angst haben zu müssen das diesesn an kirito werfen extrem ausartet :)


Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Unbekannt am 19.07.2012 02:21.

19.07.2012 01:32
Wolfapo




~Howling Wolf~
Dabei seit: 04.11.2009
Herkunft: Frankfurt am Main
Pet: Kyuubee
Beiträge: 1.011
Sammelalbum
Credits: 777
gekaufte Marken: 32
verdiente Marken: 100
      

Bah. Fiese Novel, die mich jetzt wirklich mehrere Tage gefesselt hat. Band 4 gerade eben abgeschlossen und ich finde es weiterhin klasse.
Liegt wohl daran, dass Kirito einem wirklich sympathisch ist und man mit ihm gut mitfühlen kann. Die Gefühle, die er miterlebt sind doch recht stark dargestellt und man kann auch vieles nachvollziehen. Und der Autor überrascht wirklich immer wieder.

Spoiler: "bis Band 4"


Zitat von Sora

Was für ein widerliches Arschloch! Ich bin wirklich erstaunt wie unsympatisch ein einziger Charakter sein kann, selbst wenn er nur ganz kurze Auftritte gehabt hat. Da war mir ja sogar noch Kabaya sympatischer, auch wenn der schon nen totalen Dachschaden hat.

Ich glaube, da geht es fast jedem so. Sugou war einfach nur verrückt, durchgeknallt. Und ich glaube, da jeder so fühlt, hat der Autor doch den Antagonisten in "Fairy Dance" gut hinbekommen.

Zitat von Albi

wie schong gesagt Sogou ist ein absolut unangenehmer charakter den ich selbst für nen fiesling absolut nicht ausstehen konnte und mich jedesmal zurückhalten musste meinen E-Reader nicht gegen die Wand zu schmeißen wenn dieses widerliche etwas aufgetaucht ist

Ich würde sagen -> Mission accomplished. Ich mag ja solche Antagonisten, auf die man wirklich seinen Hass projizieren kann.
Wobei mir auch Akihikos Rolle gefallen hat. Er ist zwar der Antagonist, und hat 10 000 Leute in Sword Art Online "eingesperrt", aber irgendwie war er nie so ein Person, die man hassen konnte. Auch als sich rausstellte, dass Heathcliff Akihiko ist, hatte ich nicht wirklich einen Groll gegen ihn. Dafür haben die Spieler auch viele gute Dinge erlebt und Erfahrungen gesammelt in einer virtuellen Welt, die der realen sehr ähnlich ist. Aber was ist dann bitte "real"? Ich glaube, Sword Art Online wirft da eine Frage auf, die auch schon in verschiedenen Filmen und Überlegungen Thema war. Was ist für einen Menschen real? Die Erfahrungen in SAO waren real. Die Spieler haben Erinnerungen an diese Welt, gute und nicht so gute Erinnerungen. Nichtsdestrotrotz ist es ein Teil ihres Lebens. Von außen gesehen muss das absolut fies sein, was Akihiko getan hat. Aber die Spieler selbst haben sich irgendwann an diese neue Welt gewöhnt und haben in ihr richtig "gelebt". Somit war für mich Akihiko/Heathcliff nicht wirklich ein Antagonist, sondern eher jemand, der auf dem schmalen Grat zwischen Genie und Wahnsinn balanciert und öfters mal in den Wahnsinn driftet. Er hat 10 000 Leute eingesperrt, aber in einer riesigen Welt, in der sie sich frei bewegen konnten.
Sugou hingegen verkörpert das Böse schlechthin und ich glaube, das diente dann auch ein bisschen, um Akihiko besser dastehen zu lassen. Akihiko hilft am Ende ja sogar Kirito und gesteht seine Niederlage gegen die Menschen ein. Das hatte schon was und hat Akihiko für mich besser aussehen lassen im Endeffekt.

Zitat von Sora

Was mir hier gefallen hat, ist dass Asuna nicht die weinerliche Prinzessinist, die darauf wartet, dass sie von ihrem Prinzen gerettet wird. In den vorherhigen Bänden haben wir ja schon gesehen, dass sie anfangs ein wenig weinerlich war und sich in einem Gasthof eingesperrt hat, dann aber aufgestanden ist und an vorderste Front gegangen ist. Da wäre es nur verwunderlicher gewesen, wenn sie ihr Schicksal in ALF angenommen hätte. Aber die Tentakelviecher.. ewww... arme Asuna.

An Asuna sieht man ganz gut, was SAO im Endeffekt ihr gegeben hat. Klar, war sie 2 Jahre in SAO und dann wirklich eingesperrt. Aber in diesen 2 Jahren hat sie auch gelernt zu kämpfen und hat sich entwickelt. Ihr Fluchtversuch fand ich klasse, auch wenn es klar war, dass der schiefgehen wird (aber warum Tentakelviecher :fuercht: ). Das verlangt eine Menge Mut, sich aus der Gefangenschafft zu stehlen, wenn man weiß, Sugou hat Admin-Rechte und könnte ALLES mit ihr machen.

Zitat von Sora

Eigentlich dachte ich ja auch, dass es ziemlich endgültig war. Es sah so aus, als ob alle restlichen Überlebenden wieder aufgewacht sind und gut wars. Dass dann aber schnell ein neuer Widersacher gefunden wurde und halt auch WIE find ich schon ziemlich cool. 300 Leute können also immer noch nicht aufwachen und Asuan gehört dazu.

Nach Band 1 hab ich auch gedacht, wie wollen sie das weiterspinnen? Aber im Endeffekt bin ich mit der Lösung vollends zufrieden. Ich hab ja nicht direkt mit Band 3 weitergemacht, sondern mit Band 2 erst mal die Sidestories gelesen, die ich auch sehr unterhaltsam fand. So kurze kleine Geschichte aus der SAO Welt lassen die Welt noch realer erscheinen und man hat zu Kirito und auch zu Scilica und Lizbeth eine ganze andere Beziehung (... aber Sachi D: ).

Zitat von Albi

Da ich generell kein Fan von diesem Haremquatsch bin und es eher nervig als unterhaltsam finde haben mich auch diese Silica und Lizbeth direkt mal in den kurzem moment in dem sie angedeutet haben sie geben Asuna und Kirito 1 Monat glück geben nachdem sie aufgewacht ist bevor sie sich dazwischendrängeln haben die beiden definitv bei mir schon verkackt und ich kann sie jetzt shcon auf den tod nicht ausstehen wall daher denke ich werd ich bei den sidestorys wohl nur die mit Yui lesen und die mit Silica und Lizbeth direkt auslassen wobei ich ja schon befürchte das ich das jetzt dann im Anime erleben muss -.- ich hoffe ja die tauchen nur eine oder 2 folgen auf und verschwinden dann wieder in der versenkung die braucht keiner.

Du hättest lieber Band 2 vorher lesen sollen. Da baut man eine ganz anderen Beziehung zu Scilica und Liz auf. Leider ist dir das entgangen.
Wenn du Band 2 gelesen hättest, wüsstest du auch, wie es zu der Konstellation kam. Aber hey, einfach mal einen Band überspringen und hoffen, dass einem dann die nächsten beide Bände gefallen? Ich fand Band 2 meiner Meinung nach sehr wichtig, um einfach das Leben in SAO zu beschreiben und was Kirito und eben auch andere Spieler durchgemacht haben. So macht dann auch erst das Ende von Band 4 richtig was her. Da sieht man die ganze Gruppe wieder zusammen und freut sich darüber. Sie sind Freunde. Gefühle von Liz und Scilica gab es in den Sidestorys. Gerade die Sidestory mit Lizbeth hat mir super gefallen, weil Lizbeth nicht weiter Kirito angemacht hat wegen Asuna.

Zitat von Albi

Ja wie man sieht ich hasse diese Art von Aufdringliche zweitbesetzungs harem weiber -.- wir alle wissen das Asuna und Kirito zusammen gehören und auch wenn es die vll nervt so ist es halt ich hasse es dann wenn sie dann immer wieder versuchen sich dazuwischen zu drängeln wo man doch weiß das sie keine chance haben >_< argh das ist echt eins der nervigstens Elemente in vielen Animes das ich so sehr hasse.

Aufdringlich auf keinen Fall. Das ist echt weit hergeholt. Natürlich sind Asuna und Kirito zusammen. Und diese Bindung wird gerade noch verstärkt, wenn andere keine Chance haben.

Zitat von Kracks

Man wollte unbedingt wissen, wie die Story aus dem vorigen Band ausgeht.

So ging es mir die ganze Zeit beim Lesen von Fairy Dance. Denn die Sword Art Online Geschichte war nicht zu Ende. Mir ging es ähnlich wie Kirito, bevor Asuna nicht aufwacht, ist mein Abenteuer nicht zu Ende und alles dafür geben, es zu Ende zu bringen. Dieses definitive Ziel hat mich echt gut bei der Stange gehalten.

Zitat von Sora

Ich hab ja übrigens die ganze Zeit darauf gewartet, dass die beiden rauskriegen, dass sie eigentlich unter einem Dach leben. Ich dachte da ja schon, dass Suguha das checkt, als Kazuto seine typische Siegesbewegung gemacht hat, wie sie es ja auch schon zuvor in der realen Welt gesehen hat. Aber war wohl nix. Ich denk aber mal, dass es beide in Band 4 wohl rauskriegen werden.

Ich hab auch nur drauf gewartet, dass die beiden es rausfinden.
Ich hab ja schon fast damit gerechnet, als sie das erste Mal zusammen längere Zeit unterwegs waren und dann nacheinander ausgeloggt haben. Suguha geht duschen, futtern und macht was für Kirito zu essen. Braucht lange.
Kirito loggt aus -> futter vorbereitetes Essen -> loggt wieder ein "Familie hat mir was gemacht" :rofl2:
Tolle Situation und zeigt wie nah und doch wie fern man sich sein kann.
Als sie es dann rausgefunden haben, hat mir Suguha echt leidgetan. Sie wollte Kazuto unbedingt vergessen, indem sie sich an Kirito ranschmeißt... nur waren es eben genau dieselben Personen. Boah, muss das fies sein im Endeffekt. Wie es Kirito dann gehandhabt hat war schon interessant. Er sieht sie immer noch als Schwester ... und Geschwister "lieben" sich ja im Grunde auch, eben auf eine andere Art und Weise und einfach ignorieren kann er ihre Gefühle auch nicht. Jedoch, wenn er ihr zu nah kommt, verletzt er sie nur. Und Suguha muss eben akzeptieren, dass Kirito nicht ihr gehört und das ist wohl um einiges schwieriger. Daher war ich dann doch erstaunt, dass sie direkt wieder ins Spiele geloggt ist und sich mit Kirito getroffen hat. Hut ab.


Phew. Ich bin jetzt mal auf den nächsten Band gespannt. Ich versuch hier grad, keine Spoiler mitzunehmen, da ich doch nun nach dem Ende von Band 4 ebenfalls wissen will, wie es weitergeht.

\\Edit

So, ich werde auch mal weiter auf die nächsten Bände eingehen. Habe jetzt doch tatsächlich noch Band 7 fertig gelesen D:
Aber erst mal zur Phantom Bullet Arc, die mir persönlich richtig gut gefallen hat (was hauptsächlich an Sinon lag).

Spoiler: "Band 5+6"

Zitat von Sora

Ein wenig schade finde ich nur, dass man fast komplett auf den Cast der ersten beiden Story-Arcs verzichtet hat, vorallem weil altbekannte Charas aus der ersten Arc nochmal zu sehen waren. Ich hatte mich eigentlich darauf eingestellt, dass es mit dem "alten" Cast in ALO weitergehen wird. Schade, denn in GGO konzentriert man sich ja hauptsächlich nur auf zwei Charaktere und irgendwie fehlt mir da einfach die ganze Dynamik, die ich vorher so gemocht hatte.

Hatte ich anfangs auch, war aber dann doch eher positiv überrascht, dass die Arc so gut war, auch wenn man im Grunde nur Sinon und Kirito als Charakter hatte. Aber dafür waren beide echt gut dargestellt. Besonders Sinon hat mir mit ihrer Geschichte richtig leidgetan. Ich fand gerade die Interaktion zwischen Sinon und Kirito echt klasse, und war am Ende froh, dass nicht zu viele Charaktere in Gun Gale Online hinzugefügt wurden.
Auch im Nachhinein war es ja ein kurzer Ausflug in diese VR-Welt und da bin ich ganz froh, dass der Fokus voll auf Sinon und Kirito lag, die ihre Probleme auf unterschiedliche Art und Weise angingen.

Zitat von Sora

Aber wow, wie verschiedenen doch die Games sein können. Kirito kannte bisher ja nur Fantasywelten und jetzt befindet er sich in einem Endzeitszenario mit Schusswaffen. Magie, Fehlanzeige - gut, die gab es in SAO auch nicht - aber Schwerter sind hier auch eine Seltenheit. Ich wette Kirito ist der einzige, der hier ein Schwert benutzt. Find ich aber auch ganz gut, dass er nicht auf Schusswaffen übergewechselt ist bzw. nur auf eine Hilfsfeuerwaffe whatever.

Ich find das super erfrischend, irgendwie mag ich die Ideen der Kampfsysteme, die uns der Autor vorlegt. Und wie sie es aufgesetzt haben, klingt sehr gut. Aber ich musste schon grinsen, als sich Kirito zu einem Lichtschwert entschieden hat :D Ich wäre auch enttäuscht gewesen, hätte er sich eine Schusswaffe als Hauptwaffe ausgesucht. Das Lichtschwert passt zu ihm und Sinon war auch überrascht, und die anderen Spieler im BoB ebenfalls. :D

Zitat von Sora

AHAHAHAHAHA, ich musste sowas von lachen, als er sich das erste mal in einem Schaufenster gesehen hat... er.. er hat einen weiblich aussehenden Avatar lol
Ich konnte mir das richtig gut vorstellen, wie er ganz lässig durch die Straßen läuft und sich wundert, warum ihn jeder anglotzt.. bis er halt merkt, dass er aussieht wie ein Mädchen, der Hammer, einfach nur der Hammer und wie er dann auch noch Sinon unweigerlich an der Nase herumgeführt hat und sie sich vor ihm ausgezogen hat rofl

Ich musste da ebenfalls lachen. Ich dachte ja zuerst, Sinon wusste, dass es ein männlicher Avatar ist und trotzdem auf ihn eingelassen. Aber als dann klar wurde, dass sie das niemals mit einem männlichen Spieler gemacht hatte und sie dann in der Umkleide standen, musste ich unweigerlich grinsen und Sinons Reaktion war herrlich. Aber da wurde dann auch klar wie weiblich er aussah. Ich würde sagen, gut getroffen, aber sicher nicht einfach. Ich hab ja erst gedacht, als ich die Illustrationen gesehen hab, dass er wirklich weiblich ist, aber es wurde ja auch erwähnt, dass das Geschlecht nicht veränderbar ist im neuen System. Daher war ich erst etwas verwirrt, hat sich aber ja schnell aufgeklärt. Jedenfalls hat er die Blicke auf sich gezogen, nicht nur von der männlichen Fraktion :D

Zitat von Sora

Die Idee, dass man jetzt aber auch Leute mit Hilfe einer speziellen Waffe in der realen Welt, durch die virtuelle Welt umbringen kann, find ich auch toll. In der Arc davor gab es das Thema ja gar nicht, erst wieder durch die neue Arc wird die Thematik aufgegriffen, dass man Leute mit Hilfe der virtuellen Welt umbringen kann.

Die Thematik hab ich wirklich vermisst. Man schafft es zwar immer wieder, eine Verbindung zwischen VR-Welt und realer Welt zu schaffen, aber die Gefahr durch die virtuelle Welt zu sterben, find ich immer noch richtig spannend und macht das Ganze interessant. Diese Vermischung beider Welten ist ein wiederkehrendes Thema. War ja auch in der Fairy Dance Arc zu gewesen, dort aber nicht in dem gefährlichen Sinne, sondern eher, dass die ehemaligen SAO Spieler mental ausgebeutet wurden. Ohne Verbindung VR-Welt -> Realer Welt wird diese Novel auch nicht funktionieren.

Zitat von Sora

Womit ich nun echt nicht gerechnet habe ist die Erklärung rund um Death Gun. Ich hab ja wirklich damit gerechnet, dass Death Gun einen Weg gefunden hat mit Hilfe von irgendwelchen Hirnströmen Herzen in der realen Welt stoppen kann.

Die Aufklärung hat mich am Ende auch überrascht, wobei ich es mir denken konnte, als Sinon (oder irgendwer) meinte, dass Shinkawas Vater Arzt ist. Da konnte man schon langsam 1 und 1 zusammenzählen.
Und dann hatten wir da auch noch die Verbindung zum SAO Vorfall, der Kirito immer noch dick in den Knochen steckt. Besonders der Kampf gegen die rote Gilde "Laughing Skull". Da merkt man, dass er doch nicht so cool ist, wie er manchmal von außen wirkt, sondern das Ganze tief in sich vergraben hat.
Daher fand ich dann am Ende die Interaktion mit Sinon einfach nur klasse. Beide haben dieselben Problem. Kirito hat Leute in SAO getötet, um andere zu beschützen, Sinon in der realen Welt und hat ebenfalls andere Menschen beschützt. Beiden war dies nicht wirklich klar und der Zweifel nagt an ihnen, ob sie das Richtige getan haben.

Daher fand ich dann das Ende, als die eine Frau aus dem Post Office noch gekommen ist, um Sinon zu danken. Klasse Szene und auch klasse von Asuna und Co., dies zu organisieren.

Zitat von Sora

Ich muss sagen, dass mich der Autor wirklich immer wieder überraschen kann und ich mag dieses Setting aus realer und virtueller Welt richtig gerne und auch der Kontrast zwischen Todernst und Humor ist hier echt gut getroffen worden.

Da kann ich nur zustimmen. Die Phantom Bullet Arc hat mich echt überrascht, was man alles aus diesem Setting rausholen kann. Bitte mehr davon!

Und nun zu Band 7 ... D:

Spoiler: "Band 7"

Zitat von Sora

Eigentlich beginnt alles ja ziemlich fantasyartig und ruhig. Es gibt einen starken Gegner, der andere starke Leute sucht, gegen die er antreten kann und Asuna tritt halt gegen diesen Gegner an. Ich musste da aber schon leicht grinsen, als sich herausstellte, dass es sich dabei um ein kleines Mädchen handelte.

Jup, ich hab auch erst mal an einen supermuskelbepackten Spieler gedacht, der alles zusammenstaucht. War dann doch überrascht, dass "Zekken" Yuuki war.
Allgemein fand ich den ersten dieser Volume richtig schön. Man hat wieder mal diese Fantasywelt und dann auch mal wieder einen Bosskampf mit Strategien und was weiß ich. Asuna hat wieder zu sich gefunden und man merkt richtig, dass ihr das richtig gut liegt, Strategien zu schmieden und dann auch auszuführen.
Ich fand es ja genial, wie sie mitten im Kampf erst mal die Strategie umgeändert hat und so der Gruppe zum Sieg verholfen hat.
Ich find es ja richtig interessant, dass die Bosse in Aincrad 2.0 keine HP-Balken haben. Das macht es richtig interessant und find ich persönlich spannender. Sollte man in etwaige modernen MMORPGS eventuell auch einbauen :D
Aber dann ging es halt richtig fies zur Sache. Als Yuuki immer wieder den Annäherungen von Asuna aus dem Weg gegangen ist, konnte ich mir schon fast denken, was mit ihr ist. D:

Zitat von Sora

Mich wundert es doch schon, dass es 2025 (wars doch, oder?) immer noch keinen Weg gibt gegen Aids anzukämpfen. Bei Yuuki war es ja leider ein äußerst seltener Fall, dass sie noch die Krankheit XY abbekommen hat und ihr Immunsystem noch geschwächter war, als normal, aber maaaaaaaan >< sie ist in der realen Welt sogar fast komplett blind und hat sich seit 3 Jahren nicht mehr bewegt, aber ist in der virtuellen Welt so stark D:

Das AIDS immer noch eine Gefahr darstellt (auch in 13 Jahren), kann ich mir schon gut vorstellen. Man kann es ja heutzutage schon gut unter Kontrolle halten und den Leuten ein angenehmes Leben bescheren, aber da Yuuki bei der Geburt schon infiziert wurde, war das sicherlich schwieriger. Da bin ich eher überrascht, dass sie wirklich 15 Jahre lang überlebt hat.
Was ich interessant an dem ganzen Band finde, ist die Verwendung im medizinischen Bereich. Als ich SAO angefangen hab zu lesen, ist mir auch schon so was in den Kopf geschossen. Warum nicht Leuten, die nicht mehr laufen können, die Chance geben, sich in einer virtuellen Welt zu bewegen. Oder eben wie Yuuki die letzten Monate so schön wie möglich zu gestalten. Das ist ein weiterer Pluspunkt dieser Technologie.

Auf der anderen Seite hat man natürlich auch die negativen Seiten, die mit Asunas Mutter ins Spiel gebracht werden.
Man wird abhängig davon, man kann vielleicht zwischen virtueller Welt und realer Welt nicht mehr unterscheiden.
Ich hätte ja gern mehr von Asunas Mutter noch mitbekommen. Ihr Verhalten ist zwar streng und kommt unsympathisch rüber, man muss aber bedenken, dass ihre Tochter über 2 Jahre in einer virtuellen Welt gefangen war. Das war sicher nicht einfach für die ganze Familie und dann kehrt Asuna immer wieder dorthin zurück. Ich wüsste persönlich nicht, wie ich da reagieren würde, wenn ich Vater wäre ...
Ich hoffe ja, dass man noch mehr Interaktion zwischen Asuna und ihrer Mutter sieht, denn das Ende fand ich dann doch rührend, als Asuna sie einfach mitgenommen hat in ihr "kleines Reich".

Zitat von Sora

Ich fands wirklich traurig, dass sie am Ende sterben musste. Sie hat aber anderen Menschen die Kraft gegeben weiterzuleben und 2 Mitglieder der Sleeping Knights haben ja jetzt sogar die Chance darauf ganz normal weiterleben zu können.

Der Tod von Yuuki war am Ende wohl unausweichlich, sonst hätte das Ganze nicht so eine Wirkung gehabt.
Und auch dass zwei der Sleeping Knights wohl überleben werden, ist wohl zum Teil auch ihr Verdienst und sollte man nicht vergessen. Manchmal reicht schon einfach der Wille, etwas zu schaffen, um sich am Leben zu halten und das war definitiv der Fall für die Sleeping Knights.

Zitat von Sora

Für mich aber definitiv der beste Band in der ganzen Serie, da die Charaktere allesamt richtig sympatisch waren und diesmal der Fokus auf Asuna lag und eben nicht auf Kirito, wie in den beiden Bänden davor.

Ich muss persönlich sagen, dass mir der Phantom Bullet Arc besser gefallen hat ... wahrscheinlich, weil ich Sinons Schicksal fast noch emotionaler fand als Yuukis.
26.07.2012 01:24
Sora




NERF THIS!
Dabei seit: 29.11.2007
Beiträge: 2.479
Sammelalbum
Credits: 1272
gekaufte Marken: 124
verdiente Marken: 496
      

Volume 9 - Alicization Beginning

Einfach nur "wow". Nachdem Band 8 "nur" ein paar weitere Side Stories waren, geht es hier endlich weiter. Und ich muss sagen, ich war erstziemlich angepisst und wollte schon gar nichts mehr von SAO wissen.

Spoiler

Kirito als 11-jähriger oder so, ich hatte echt schon die Befürchtung, dass wir jetzt einen völlig anderen Kirito in einer Parallelwelt vorgesetzt bekommen. Vorallem weil da auch noch komplett neue Charaktere mit dabei waren. Ich hab wirklich geglaubt, dass wir nie wieder unseren "normalen" Kirito, Asuna und den Rest zu sehen bekommen werden.
Umso erleichterter war ich dann, dass sich rausgestellt hat, dass das eine völlig neue Dive Technologie ist. Wobei ich die Mechanik dahinter immer noch nicht ganz verstehe. Scheinbar hat das irgendwas mit Seelen zu tun und die Rekonstruktion von Seelen. Scheinbar sind ja alle, bis auf Kirito, in Alicization nur Seelen, die irgendwo gelagert werden. Also selbst gezüchtet, handeln auch wie Menschen, aber aber in der realen Welt keinen Körper. Sozusagen eine Art AI, die aber tatsächlich wiewir Menschen agieren und nicht so wie Yui, noch hier und da nicht wissen, wie sie reagieren sollen, wenn ihnen der Input fehlt.

Ich tippe übrigens jetzt darauf, dass Kirito sich in einer Art Koma befinden wird und irgendwie mit der Welt verbunden ist. Das merkwürdige ist dabei ja, dass er all seine Erinnerungen an Kazuto hat und eben nicht die Erinnerungen aus der neuen welt, die er eigentlich gesammelt haben müsste. Was mich auch noch ein wenig verwirrt ist, dass sich keiner an Kirito erinnern kann, Alice, wenn das wirklich Alice war, sich aber wohl schon an Kirito erinnert und Eugeo ja auch in seinem Todeskampf sich irgendwie an Kirito erinnert haben wird und Kirito sich hier und da auch an einige Dinge erinnert.
Interessant fand ich aber auch die Frage, von wegen ob Kirito sich das alles in der realen Welt nur ausgedacht haben könnte und das hier eigentlich die reale Welt ist. Er hatte da ja teilweise ein wenig mit seiner Identität zu kämpfen und musste erstmal realisieren, dass er sich doch in einer virtuellen Welt befinden muss und gegen Ende des Bands, dass er der "richtige" Kirito ist und nicht irgend ein Klon.

Ich bin wirklich gespannt, wie es mit Band 10 weitergeht, da hier auch endlich mal das Thema künstliche Intelligenz richtig angefasst wird. Interessanterweise meinte der Autor ja am Ende von Band 9, dass das noch lange nicht das Ende vom Projekt Sword Art Online ist.


23.08.2012 18:47
Wolfapo




~Howling Wolf~
Dabei seit: 04.11.2009
Herkunft: Frankfurt am Main
Pet: Kyuubee
Beiträge: 1.011
Sammelalbum
Credits: 777
gekaufte Marken: 32
verdiente Marken: 100
      

Zitat von Sora

Einfach nur "wow". Nachdem Band 8 "nur" ein paar weitere Side Stories waren, geht es hier endlich weiter. Und ich muss sagen, ich war erstziemlich angepisst und wollte schon gar nichts mehr von SAO wissen.

Ich war auch erst mal gut verwirrt am Anfang, aber "gar nichts mehr von wissen" hat sich bei mir eigentlich nicht eingestellt.
Irgendwo musste ja was hinter dem stecken und ich bin recht erstaunt, was sich uns da nun zeigt.

Spoiler: "Band 9"

Zitat von Sora

Umso erleichterter war ich dann, dass sich rausgestellt hat, dass das eine völlig neue Dive Technologie ist. Wobei ich die Mechanik dahinter immer noch nicht ganz verstehe. Scheinbar hat das irgendwas mit Seelen zu tun und die Rekonstruktion von Seelen. Scheinbar sind ja alle, bis auf Kirito, in Alicization nur Seelen, die irgendwo gelagert werden. Also selbst gezüchtet, handeln auch wie Menschen, aber aber in der realen Welt keinen Körper. Sozusagen eine Art AI, die aber tatsächlich wiewir Menschen agieren und nicht so wie Yui, noch hier und da nicht wissen, wie sie reagieren sollen, wenn ihnen der Input fehlt.

Dieser "Soul Translator" scheint wirklich in die Richtung zu gehen, dass sie eine Zivilisation aus Seelen rangezüchtet haben. Diese Welt scheint es ja gerade mal ca. 300 Jahre zu geben. Ich frage mich nur, wie sie es geschafft haben, so viele eigenständige "AIs" in die Welt zu bekommen? Das muss doch eine Menge Rechenpower benötigen. :suspekt: Auch, wie du sagtest, sie sich ja wie normale Menschen benehmen. Anscheinend keine NPC Allüren haben und wirklich auf jede Situation individuell reagieren. Das Einzige, was sie wirklich ohne nachzufragen akzeptieren, ist dieser "Taboo Index". Es kommt mir so vor, als ob sie von irgendwas gehindert werden, gegen ihn zu verstoßen. Wobei ja Alice dann doch gegen diesen Index verstoßen hat. Also scheint er ja doch nicht vom System forciert zu werden.
Man kann sicher von ausgehen, dass die Welt auf der Technik von Kayaba Akihiko basiert (The Seed) und man daher einige Sachen wie die Sword Skills wieder sieht.
Das fand ich dann doch irgendwie cool. Die Welt an sich ist dermaßen real, aber hat doch immer noch gewisse "VRMMO"-Eigenschaften. Ich glaube, das hilft Kirito auch, sich abzugrenzen.

Ich war ja doch erstaunt, als ihn der Death Gun Komplize noch erwischt hat und er wohl erst mal in de realen Welt mehr als ausgeknockt ist.
Ich gehe auch davon aus, dass er im Koma liegt. Nur frage ich mich, warum er in der Underworld wieder ist. Nutzt da jemand die Gelegenheit aus, um ihn länger in der Welt zu lassen? Ich glaube, das könnte noch interessant werden. Nach dem Angriff hat man ja in Band 9 nichts mehr von Asuna und Co. gehört und das scheint sich in Band 10 im ersten Kapitel zu ändern, da dies laut Kapitelüberschrift wieder in der realen Welt spielt. Ich erwarte die Übersetzung des kompletten Bands freudig und hoffe, dass sie sich beeilen >.<

Auch habe ich das Gefühl, dass wir uns weiter in Richtung Accel World bewegen. Diese beiden Werke scheinen ja wirklich ineinanderzugreifen und ich bin gespannt, ob wir in SAO mitbekommen, wie die Basis für Accel World gelegt wurde.
Mit dem STL ist ja schon mal die "Beschleunigung" als Grundstein gelegt und ich bin gespannt, wie sich das weiter entwickeln wird.
16.09.2012 23:01
Sora




NERF THIS!
Dabei seit: 29.11.2007
Beiträge: 2.479
Sammelalbum
Credits: 1272
gekaufte Marken: 124
verdiente Marken: 496
      

Volume 10 - Alicization Running


HEILIGE SCHEISSE!!!!!

Spoiler

Zitat von Wolfapo

Das muss doch eine Menge Rechenpower benötigen.

Sieht man ja jetzt einigermaßen in Band 10. Erst diese riesige Schildkröte und dann gibt es nur ganze wenige von den Teilen, weil die wohl einfach viel zu sehr Power benötigen. Da bin ich wirklich drauf gespannt, ob die danach noch was mit den Fluctlights machen. Irgendwie finde ich es ja schon leicht traurig, dass sie eigentlich keinerlei Berechtigung aufs Leben haben. Die leben ja in einer völlig anderen Zeit und wenn man da mal kurz ausgeloggt ist, dann ist schon wieder richtig viel Zeit verloren gegangen.
Die Auflösung, wie es zu der ganzen Bevölkerung kam ist auch nur wow. Ein paar Wissenschaftlicher, die da rumlungern und die "Kinder" aufziehen und hier und da noch ein paar mehr Wissenschaftler und schon vermehren die sich wie die Fliegen. Mich würde ja mal interessieren, ob alle Fluctlights aus der realen Welt dem Taboo Index trotzen können, oder ob es da auch nur bestimmte Personen gibt, wie heir Kirito.

Apropos Kirito. War ja klar, dass er da nicht draufgegangen ist und nun ist er tatsächlich in der Underworld gefangen. Nur er erinnert sich nicht an den Angriff und denkt immer noch, dass er sich in dem Experiment befindet, merkt nur, dass er da nicht rauskommt. Ist da ja dann auch schon wieder fast wie in SAO. Da würde mich nämlich interessieren, was mit Kirito passieren würde, wenn seine Lebensenergie auf 0 geht. Wahrscheinlich wäre sein Fluctlight dann ausgelöscht und sein Körper gammelt in der realen Welt vor sich rum.
Was die reale Welt angeht war Asuna aber mal der Knaller. Ich hab nicht damit gerechnet, dass sie die Assistentin ist, die da mit der einen Frau rumläuft. Hab wirklich gedacht, das wäre einfach nur die Assistentin von ihr, aber in Wirklichkeit war es dann doch Asuna. Diese Gesichtsausdrücke, herrlich :rofl2:

Ich bin wirklich gespannt, wie Kirito mit der ganzen Sache in Band 11 umgehen wird, dass er seine ganzen Freunde, die er in der Underworld gemacht hat, verlassen werden muss und sie dann auch bald tot sind, wenn Kirito nur ein paar Tage in der realen Welt verbracht :/ Gerade um Rina würde ich trauern, die ist echt ein toller Charakter und an ihr und dem anderen Typen konnte man ja jetzt gut sehen, dass da wirklich alles an Einbildungskraft liegt. Rina, die eigentlich immer dachte, dass ihre Kampfschule schwächer wäre als andere, konnte dann natürlich gegen den Typen nicht gewinnen, der von sich und seiner Schule imemr überzeugt war - aber mit Kiritos Hilfe hat sie es ja dann doch gepackt. Ich hoffe ja mal, dass wir sie auch noch in Band 11 sehen können und nicht, dass sich dann nur alles im Kirito, Eugeo und Alice dreht. Auch bin ich gespannt, was die letzten Endes mit Alice anstellen, die ja gegen den Taboo Index verstoßen hat und somit fast schon die ultimative AI für die Leute von draussen ist.



Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Sora am 07.11.2012 18:58.

07.11.2012 18:52
Wolfapo




~Howling Wolf~
Dabei seit: 04.11.2009
Herkunft: Frankfurt am Main
Pet: Kyuubee
Beiträge: 1.011
Sammelalbum
Credits: 777
gekaufte Marken: 32
verdiente Marken: 100
      

Wah. Ich hab ja noch gar nichts zu Band 10 geschrieben! D:

Here we go! Band 11 ist ja auch schon draußen und will bald gelesen werden.

Zitat von Sora

HEILIGE SCHEISSE!!!!!

Besser hätte ich es nicht ausdrücken können. :D

Spoiler: "Band 10"

Zitat von Sora

Die Auflösung, wie es zu der ganzen Bevölkerung kam ist auch nur wow. Ein paar Wissenschaftlicher, die da rumlungern und die "Kinder" aufziehen und hier und da noch ein paar mehr Wissenschaftler und schon vermehren die sich wie die Fliegen. Mich würde ja mal interessieren, ob alle Fluctlights aus der realen Welt dem Taboo Index trotzen können, oder ob es da auch nur bestimmte Personen gibt, wie heir Kirito.

Wie die Bevölkerung in Underworld zustande kam, ist echt genial gelöst.
Das mit dem Taboo Index ist eine interessante Sache. Kirito kann ja im Grunde nur dagegen vorgehen, da er ja weiß, dass diese Welt eigentlich nicht real ist. Für jeden anderen jedoch schon. Und auch Kirito hatte, bevor er wusste, wer er eigentlich ist, sich ja auch an den Taboo Index gehalten, nur eben mit etwas mehr Abenteuerlust als andere Bewohner Underworlds. Die Welt ist eh irgendwie auf perfekt getrimmt. Jeder geht seiner Berufung nach, egal ob es ihm gefällt oder nicht. Das ist schon irgendwie scary. Die Welt ist perfekt, aber in dieser Welt will ich gar nicht leben.
Wenn man dann noch bedenkt, dass Alice ja den Taboo Index gebrochen hat, da fragt man sich, ob sie eben in Underworld geboren wurde, oder eben doch jemand aus der realen Welt ist. Derzeit wissen wir nur von Kirito, der in die Welt geschleust wurde und von den Wissenschaftlern, aber da wissen wir nicht, ob sie noch drin sind oder nicht.

Zitat von Sora

Apropos Kirito. War ja klar, dass er da nicht draufgegangen ist und nun ist er tatsächlich in der Underworld gefangen. Nur er erinnert sich nicht an den Angriff und denkt immer noch, dass er sich in dem Experiment befindet, merkt nur, dass er da nicht rauskommt. Ist da ja dann auch schon wieder fast wie in SAO. Da würde mich nämlich interessieren, was mit Kirito passieren würde, wenn seine Lebensenergie auf 0 geht. Wahrscheinlich wäre sein Fluctlight dann ausgelöscht und sein Körper gammelt in der realen Welt vor sich rum.

Das hab ich mich auch gefragt. Ich mein, wenn er in Underworld sterben sollte, sollte er doch in der realen Welt weiterleben? Nur weiß man eben nicht, wie die Fluctlights eben mit dem realen Selbst zusammenhängen.
Dass er den Angriff überlebt war mir auch klar, aber dass er sich jetzt in Underworld an sein reales Ich erinnert ist der interessante Punkt. Wenn man nun bedenkt, wie lang er schon wieder dort eingeschlossen ist. Irgendwie kann einem Kirito schon leidtun. Ist immer in irgendwelchen Welten für längere Zeit eingeschlossen. Das muss doch irgendwann aufs Gemüt schlagen? :suspekt: Aber zum Glück ist Kirito relativ gelassen und kann sich relativ gut an diese Situation anpassen und mit Eugeo hat er auch einen guten Freund in dieser Welt, auch wen Eugeo eben nicht "real" ist. Ich glaube, das wird noch zum Thema, sollte Kirito wieder in die reale Welt zurückkehren. Wie geht man mit den Beziehungen in Underworld um, die so real sind, aber nicht real sind?

Zitat von Sora

Was die reale Welt angeht war Asuna aber mal der Knaller. Ich hab nicht damit gerechnet, dass sie die Assistentin ist, die da mit der einen Frau rumläuft. Hab wirklich gedacht, das wäre einfach nur die Assistentin von ihr, aber in Wirklichkeit war es dann doch Asuna. Diese Gesichtsausdrücke, herrlich

Das kam auch unerwartet XD Ich musste echt zwei Mal lesen, um das auch wirklich verstanden zu haben.

So toll.

Zitat von Sora

Ich hoffe ja mal, dass wir sie auch noch in Band 11 sehen können und nicht, dass sich dann nur alles im Kirito, Eugeo und Alice dreht. Auch bin ich gespannt, was die letzten Endes mit Alice anstellen, die ja gegen den Taboo Index verstoßen hat und somit fast schon die ultimative AI für die Leute von draussen ist.

Ja, Rina war klasse. Würde mich auch freuen, sie in Band 11 noch mal wiederzusehen. Man merkt auch in der Schule, dass Kirito immer mehr Freundschaften schließen kann. Ich habe ja solangsam das Gefühl, dass er sich in dieser Welt immer mehr wie "zu Hause" fühlt und die reale Welt vergessen könnte. Ich glaube, dass ist die große Gefahr.
Ich bin aber auch interessiert, wer oder was der "Observer" ist, der sich ja an Kirito und Eugeo gehangen hat.

Den Illustrationen von Band 11 sind ja schon mal wieder chic. Neue Charaktere und auch Alice wird vorkommen. Ich freu mich riesig. Ein kleiner Teil ist ja schon übersetzt. Mal sehen, wie lang ich mich beherrschen kann. Sollte lieber auf die komplette Übersetzung warten D:
02.01.2013 13:18
Sora




NERF THIS!
Dabei seit: 29.11.2007
Beiträge: 2.479
Sammelalbum
Credits: 1272
gekaufte Marken: 124
verdiente Marken: 496
      

Volume 11 - Alicization Turning

Ach Wolfi, du bist doof. Dachet du hättest schon längst was zum 11. Band gepostet, weil du den deutlich vor mir fertig hattest.. :kickoff:
Na gut, dann bastel ich mal was zusammen, da ich gerade eben mit dem 11. Band durch bin. Ich nehm aber einfach mal deine Spoiler aus 10 auf und verwuschtelt die mit neugewonnenem Wissen aus Band 11.

Spoiler

Zitat von Wolfapo

Das mit dem Taboo Index ist eine interessante Sache. Kirito kann ja im Grunde nur dagegen vorgehen, da er ja weiß, dass diese Welt eigentlich nicht real ist. Für jeden anderen jedoch schon. Und auch Kirito hatte, bevor er wusste, wer er eigentlich ist, sich ja auch an den Taboo Index gehalten, nur eben mit etwas mehr Abenteuerlust als andere Bewohner Underworlds. Die Welt ist eh irgendwie auf perfekt getrimmt. Jeder geht seiner Berufung nach, egal ob es ihm gefällt oder nicht. Das ist schon irgendwie scary. Die Welt ist perfekt, aber in dieser Welt will ich gar nicht leben.

Das war ja schon eine krasse Sache. Jetzt durch die Erklärungen von Cardinal wird das nochmal ne Stufe krasser. Haben die da draussen in der realen Welt echt gar nix mitbekommen oder wird da absichtlich von einer anderen Partei diese Sache mit Quiqui...what's her name again verheimlicht? Jedenfalls bin ich echt baff, dass von einem Fluctlight, das Angst um sich selber hatte, solche krassen Regeln bzw. Zusatzregeln entworfen wurden und sich dann auch noch alle daran halten und es die Adeligen eben nur gibt, weil einer der Professoren "nicht aufgepasst" hat und es deswegen Böses in der Welt gibt. Echt harter Tobak.

Dann jetzt aber mal zu dem Rest..
Erstmal übelst krass, was da mit den beiden Spackos in der Schule abging. Die haben ja aber schön gezeigt, dass die Adeligen voll einen an der Klatsche haben. Zuerst die ganze Zeit Eugeo und Kirito anstacheln, sich dann an einem der Valets ranmachen (ich denke mal, dass der die nur angepackt haben wird, aber eben nicht geraped), nur um dann am Ende wirklich Teiza und die andere vergewaltigen zu wollen. Damit habe ich nun echt nicht gerechnet. Und das hätte ja sogar nichtmal irgendwelche Konsequenzen für die beiden gehabt. Tja, so ist der Oberdepp nun tot und der andere wird auch wohl noch ne Weile zu kämpfen haben. Kirito und Eugeo sind dann jetzt aber auch erstmal weg... und dann.. Alice. HOLY SHIT. Ich wiederhole mich, aber HOLY SHIT.
Dass sie am Leben war, war klar, dass sie sich jetzt aber so verändert hat, hätte ich nicht gedacht. Da scheint also doch irgendwie eine dritte Macht am Werk zu sein, oder eben die, die sich jetzt Administrator nennt und den Inetgrity Knights mal eben ne Gehirnwäsche verpasst. Wäre echt interessant gewesen, was passiert wäre, wenn Eugeo und Kirito es geschafft hätten den 31. noch weiter an den "Rand des Wahnsinns" zu treiben. Ob der daran noch kaputt gegangen wäre, weil er nicht mehr gewusst hätte, was er noch glauben könnte? Ich bin da auch auf Alice gespannt. Sie wird ja mit Sicherheit wieder zu ihrem alten Ich zurückkehren können.. dann aber wird sie trotdzem immer noch stärker als Kirito sein und dann evtl Administrator besiegen. Ich hoffe es.

Interessant find ich ja auch die reale Welt. Da scheint sich wohl die 3. Partei zu tummeln, ansonsten hätte Asuna nicht dieses merkwürdige Gewühl gehabt zu haben. Den Roboter fand ich ja auch ein wenig creepy. Den kann ich nun wirklich gar nicht einordnen, da ich die Zukunft eben immer wieder mit Accel World in Verbindugn bringe und mich da an keine Roboter mit Fluctlights erinnern kann. Na mal sehen was mit dem Roboter noch so angestellt wird und wie Kirito Eugeo die reale Welt zeigen will (evtl mit dem Robo?). Da muss sich Kirito dann jedoch in der realen Welt beeilen, ansonsten stirbt ihm Eugeo noch weg :fuercht: [/spooiler]



08.04.2013 20:07
Sora




NERF THIS!
Dabei seit: 29.11.2007
Beiträge: 2.479
Sammelalbum
Credits: 1272
gekaufte Marken: 124
verdiente Marken: 496
      

Volume 14 - Alicization Uniting

Was für eine krasse Achterbahnfahrt der Gefühle. Ich bin eh verblüfft, dass die Alicization Arc soooooooooo lange dauert; mit Band 15 gehts damit ja noch immer weiter. Soll mir aber Recht sein, ich liebe diese Arc. Interessant zu lesen, dass der Autor zunächst vorhatte Eugeo am Ende des Bandes etwas anders darzustellen, als in der Webversion, sich dann aber doch dagegen entschieden hat.

Spoiler

Wirklich schade, dass er von uns gehen musste. Genau wie die kleine Alice. Dafür ist wenigstens die ritterliche Alice noch dabei. Hätte ich noch viel schlimmer gefunden, wenn sie auch noch draufgegangen wäre.
Viel krasser ist da aber nur noch, wie Quinelle drauf ist. Die ist ja nun wirklich gar nicht mehr menschlich. Würde mich wirklich interessieren, wann dei ihren Körper aufgegeben hat, um dann auch nur noch ein Objekt zu sein, wie die 30 Schwerter in ihrem Besitz. Die Frau ist doch echt richtig richtig krank. 200 Jahre und hat nur so kranke Gedanken. Wäre interessant zu wissen gewesen, wie sie sich in der realen Welt verwirklichen wollte. Als Supercomputer, der die Weltherrschaft an sich reißt? Kirito hatte ja auch vorgehabt die Fluctlichter von Eugeo und Alice in die reale Welt zu bringen. Die wären dann wohl auch so ähnlich wie Yui (nur dass sie kein Fluctlight besitzt). Tja, Eugeo können wir ja jetzt schon streichen, wobei ja nicht gesagt wurde, dass er komplett verschwunden wäre.

Jetzt interessiert mich aber brennend, was aus Kirito geworden ist. Sein Fluctlight ist jetzt wohl völlig zerstört, wenn man so gehört hat, was in der realen Welt vor sich geht. Vielleicht ist der aber auch nur an eine andere Stelle gebracht worden? Ich habe wirklich keinen blassen Schimmer wer da Rath angegriffen hat. Evtl. doch Quinella, die doch nicht ezrstört wurde?

Kranker Scheiss jedenfalls. Hoffentlich wird Band 15 schneller übersetzt als 14 ><


22.08.2014 21:24
Wolfapo




~Howling Wolf~
Dabei seit: 04.11.2009
Herkunft: Frankfurt am Main
Pet: Kyuubee
Beiträge: 1.011
Sammelalbum
Credits: 777
gekaufte Marken: 32
verdiente Marken: 100
      

Ich meld mich auch mal wieder, da Band 14 echt genial war. Egal, wie man es dreht und wendet, es gibt immer wieder Überraschungen.

Spoiler: "Bis Band 14"

Zitat von Sora

Wirklich schade, dass er von uns gehen musste. Genau wie die kleine Alice.

Da bin ich mir ja noch nicht so sicher, ob die nun wirklich komplett weg sind. Klar, die fluctlights sind wohl weg und nicht mehr in "Underworld", aber sie könnten weiterhin irgendwo gespeichert sein. Würde mich nicht wundern, wenn Rath jedes Fluctlight noch mal abspeichert, nachdem sie in Underworld gestorben sind. Der Light Cube wird resettet, aber die Erfahrungen könnten sicher noch nützlich sein und die einfach zu löschen, halte ich für fahrlässig, wenn man damit auch forschen will.

Zitat von Sora

Viel krasser ist da aber nur noch, wie Quinelle drauf ist. Die ist ja nun wirklich gar nicht mehr menschlich. Würde mich wirklich interessieren, wann dei ihren Körper aufgegeben hat, um dann auch nur noch ein Objekt zu sein, wie die 30 Schwerter in ihrem Besitz. Die Frau ist doch echt richtig richtig krank

Administrator-sama hat wirklich einfach nur "Spaß" am herrschen und sie sieht alles nur als einfache Daten an, was ja erst mal richtig ist. Wenn man sich aber nun ansieht, wie sich die Welt entwickelt hat mit all ihren Facetten und Menschen, die eben auch Gefühle haben, zwar auch nur Daten, aber was anderes ist ja in menschlichen Gehirnen auch nicht der Fall. Wobei es dann ja interessant war, als sie Kirito drauf anspricht, ob nicht seine Welt nicht auch nur eine künstliche Welt ist (das erinnert mich etwas an The Ring) und er ja kein Recht hat, in ihre Welt einzugreifen.
Aber schön zu sehen, wie Kirito am Ende sie doch, ohne zu zögern, angreift und auch besiegt. Was mit Quinella nun ist, ist eine gute Frage. Sie meinte ja, man würde sich auf der anderen Seite wiedersehen, aber wie sie das machen will, steht noch offen. Ein Supercomputer wäre sicherlich eine Möglichkeit.

Zitat von Sora

Jetzt interessiert mich aber brennend, was aus Kirito geworden ist.

Ich gehe davon aus, dass sein Fluctlight entweder beschädigt wurde, oder Rath hat es noch geschafft, sein Fluctlight zu retten, aber ohne Erinnerungen an die reale Welt, vielleicht nur mit dem Ziel einprogrammiert zu dem einen Ort zu gehen.
Dass er wohl erst mal wieder Asuna vergessen hat (anscheinend, ich nehme an, dass sie nach Kirito geschrieen hat), macht das ganz wirklich nur noch schrecklicher. Kirito kann einem echt leidtun. Mit seinen Gedanken und Erinnerungen wird derzeit nur gespielt und was er alles erleben muss ist schon krass. Wie lange wird das sein Gehirn noch mitmachen?

Auch interessant: Underworld wurde wieder beschleunigt und ist 1000x so schnell wie die reale Welt. Das heißt, Kirito hat wohl eine Menge Zeit, sich durch die Welt zu lämpfen, wahrscheinlich an Alice' Seite. Da freu ich mich drauf.


Zitat von Sora

Was für eine krasse Achterbahnfahrt der Gefühle. Ich bin eh verblüfft, dass die Alicization Arc soooooooooo lange dauert; mit Band 15 gehts damit ja noch immer weiter. Soll mir aber Recht sein, ich liebe diese Arc.

Inzwischen bin ich von der Arc auch begeistert. Anfangs fand ich es etwas schade aus der ganzen vertrauten Welt von SAO/ALO/GGO rausgerissen zu werden, aber die ganzen neuen Charaktere, die man im Laufe der Arc kennenlernt, sind auch nur klasse. Ich mag Alice inzwischen wirklich und auch Eugeo ist mir sympathisch geworden.

Spoiler: "Band 15 Chapter Titles"

Chapter 14. "Subtilizer" (魂を盗む者サトライザー Satoraizā?)
Chapter 15. "In the Northern Territory" (北の地にて Kita No Ji Nite?)
Chapter 16. "Attack on the Ocean Turtle" (オーシャン・タートル襲撃 Ōshan Tātoru Shūgeki?)
Chapter 17. "Dark Territory" (ダークテリトリー Dāku Teritorī?)

Wie es aussieht, bekommen wir den Angriff im nächsten Band mit und was es damit genau auf sich hat. Da bin ich echt mal gespannt.
Und es sieht wohl so aus, als ob wir ebenfalls ins Dark Territory vorrücken werden, was ja immer noch ein Mysterium ist. Übersetzung ging auch schon los, sollten also bald langsam Updates kommen :D
06.10.2014 16:55
GeneralSG1




General der Dunkelheit
Dabei seit: 30.03.2010
Herkunft: Stuttgart
Pet: Happy
Beiträge: 132
Sammelalbum
Credits: 296
gekaufte Marken: 2
verdiente Marken: 56
      

Da dacht ich mir auch mal, schreibst mal was nebenbei, einfach weil ich einen Kommentar loslassen muss.

Aber erst mal, ich hatte jetzt lang nichtmehr gelesen, war am Ende von Band 11 angekommen, als SAO lizenziert wurde und lange zeit keine Novel mehr hatte.
Also find ich vor einigen Wochen wieder an mit Band 12 und Chapter 7 bis heute bin ich bei Gabriel angekommen.

Keine Ahnung, was dort alles geschehen ist, wie Wolfi und Sora schon schrieben, es ist ein Auf und Ab der Gefühle und allem dem was dort passiert.
Im Gegensatz zum Aincard Arc, Phantom Bullet oder Fairy Dance ist wohl Alizication mit die längste Story und das seit Band 9, es aber wahrscheinlich sein könnte, dass es jetzt selbst im 15 nicht enden wird, da die Chapter Titel keine Lösung geben können.

Spoiler: "Band 14/15"

Was ich aber mal eigentlich sagen wollte, was zur Hölle ist dieser Psycho Gabriel, tötet seine 10 jährige Freundin, weil er nicht wollte, dass Ihre Seele geschändet wird, da sie durch die Finanzkrise Arm werden wird, was zur Hölle ist das Für ein Charakter.
Wir hatten in SAO schon kranke Personen, die PK Gilde in SAO, Sugo mit seinen Experimenten an Menschen, ähm, kann es sein das der sogar für die Firma gearbeitet hat, die jetzt die Ocean Turtle angreift?
Dann Shinkawa und der andere DeathGun der Kirito in diese Lage brachte, die waren aber nichts gegen Gabriel, der will nicht einfach nur töten, der will mehr, viel mehr.
Ich werd denk ich diese Woche Chapter 14 und 15 zu Ende bekommen, au man, was da noch kommen wird:S



Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von GeneralSG1 am 10.02.2015 11:52.

10.02.2015 11:50
Wolfapo




~Howling Wolf~
Dabei seit: 04.11.2009
Herkunft: Frankfurt am Main
Pet: Kyuubee
Beiträge: 1.011
Sammelalbum
Credits: 777
gekaufte Marken: 32
verdiente Marken: 100
      

Band 15 ist endlich fertig übersetzt und das Warten hat sich bisher gelohnt.
Hab jetzt den Band zur Hälfte durch und kann es kaum erwarten, weiterzulesen, aber möchte doch schon mal was zu sagen, da mir die erste Hälfte recht gut gefallen hat.

Spoiler: "Band 15/Bis Chapter 16 Ende"

Auch wenn man nicht viele neue Charaktere in der Underworld kennenlernt, so kriegt man mit, wie Alice sich um Kirito kümmert, der durch den Angriff auf die "Ocean Turtle" seine "Selbst" verloren hat und in einem eher vegetativen Zustand befindet. Es wäre am Ende interessant zu wissen, wie viel er wirklich davon mitbekommen und er sich später an die Zeit mit Alice erinnern kann und was sie für ihn getan hat.
Alice hingegen ist mir auch ziemlich sympathisch geworden, gerade dadurch, dass sie sich um Kirito kümmert und beschützt. Das muss sicher nicht einfach sein.
Auch als sie zurück nach Rulid kamen, wurde sie ja nicht eher freundlich empfangen und ein gewissen Misstrauen ist bei den Bewohnern immer noch da.
Alice hatte den Taboo Index verletzt und wurde von einem Integrity Knight mitgenommen. Warum sie plötzlich wieder auftaucht, war für viele nicht verständlich.
Aber ausgenutzt haben sie sie trotzdem...
Gerade für Alice' Vater muss das auch nicht einfach gewesen sein... die Programmierung dieser Intelligenzen ist dermaßen strikt, dass es schon gegen die eigentlichen Gefühle geht und es so wohl schwer ist, eine wirklich "reale virtuelle Welt" zu erschaffen. Selka hatte ja noch gemeint, dass Alice' Vater sich gern verabschiedet hätte, auch wenn Alice in seinen Augen nur noch ein Integrity Knight ist und nicht seine Tochter.

Und man kann auch sehen, wie sich eventuell diese Restriktionen die Alice' Vater hat in den weiteren Generationen langsam abbaut. Selka war ja recht offen Alice gegenüber und hatte kaum Bedenken, mit ihr zu reden oder etwas zu unternehmen. Noch dazu auch mit Kirito, der ja im Lande als "Verräter" dasteht, weil er Administrator-sama auf dem Gewissen hat.

Nun kommen wir aber mal zur neuen Gegenfraktion. Die Goblins und Orcs und was auch immer aus dem "Dark Territory" werden also bald ihren großen Auftritt haben und das "Human Empire" angreifen. Und die Gegnerseite bekommt nun auch noch ordentlich Verstärkung aus der realen Welt. Gabriel und Vassago wollen sich also ebenfalls einloggen und natürlich haben sie Accounts gefunden, die nicht passwortgeschützt waren... Danke Higa, Idiot.
Somit haben die Goblins und Orcs fähige Anführer und die Vernichtung des "Human Empire" wird wohl etwas leichterfallen...

Aber... wir haben ja noch Asuna. Endlich kann sie sich einbringen und Kirito helfen. Die Beschreibung von Kiritos Zustand hat ihr ganz schön zugesetzt und sie ist sich im Klaren, dass sie, wenn sie sich dort einloggt, wohl mehrere Monate in dieser Welt gefangen ist. Aber das ist mal wieder nichts im Vergleich dazu, was Kirito schon wieder durchgemacht hat. 2 Jahre in der Welt, und versucht einen Ausweg zu finden und gerade, als er es schafft, kommt wieder was in die Quere dann kommt noch dazu, dass er sich langsam an diese Welt gewöhnt und sie als "real" ansieht und eben jeden auch beschützen will, typisch Kirito eben.
Nun muss er aber erst mal aus seinem Zustand befreit werden und ich hoffe, dass Asuna und Alice nicht aneinanderraten, sondern zusammenarbeiten und dann hätte das "Human Empire" ebenfalls starke Verbündete mit diesen Dreien.

Ich mag auf jeden Fall die neuen Gegenspieler mit Gabriel und Vassago. Gabriel ist einfach nur krank im Kopf und hat seine eigenen Vorstellungen, was er machen will und hat dafür einiges in die Wege geleitet. Vassago sieht mir so aus, als ob er einfach nur Spaß haben möchte in dem "Spiel". Für ihn ist das nichts anderes.
18.05.2015 00:19
Sora




NERF THIS!
Dabei seit: 29.11.2007
Beiträge: 2.479
Sammelalbum
Credits: 1272
gekaufte Marken: 124
verdiente Marken: 496
15       



Woah, was für ein mieser mieser Fieslingsfieslings Antagonist. Die Antagonisten werden echt von Arc zu Arc widerlicher. Ich konnte mir das richtig vorstellen, wie der als Kind die ganzen Tiere umgebraucht hat und dann eben...

Spoiler

Zitat von Wolfapo

Nun kommen wir aber mal zur neuen Gegenfraktion. Die Goblins und Orcs und was auch immer aus dem "Dark Territory" werden also bald ihren großen Auftritt haben und das "Human Empire" angreifen.

Ist ja schon wieder länger her, seit die Arc gestartet ist, aber wie habe ich die Orcs und Goblins und auch die Menschen im Dark Territory zu verstehen? Sind das komplett künstliche Fluctlights, die nicht durch Menschen von Außen erschaffen wurden oder hatten die auch Accounts dafür? Letzteres, ne?

Zitat

Aber... wir haben ja noch Asuna. Endlich kann sie sich einbringen und Kirito helfen.

Lass mich raten, Asuna wird der neue Highest Administrator? Wäre schon irgendwie lustig :rofl2: Bin wirklich gespannt, wie sie sich in die Geschichte einbringen wird und wann sie auf Kirito treffen wird.

Ich trauer jetzt aber schon ein wenig Underworld hinterher. Kirito will ja zwar, dass Underworld erhalten bleibt, selbst wenn der letzte Test abgeschlossen sein wird, aber wer weiß.. ich seh schon, dass die Welt dennoch zerstört wird, weil Gabriel seinen Willen nicht bekommt. Bin echt gespannt wie er reagieren wird, wenn er rausbekommt, wer Alice eigentlich ist. Wahrscheinlich geht dem dann noch einer ab, weil er sie unbedingt zerbrechen will. Ugh, erinnert mich echt an den Elfenkönig.



Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Sora am 24.10.2015 18:02.

24.10.2015 18:01

Antwort erstellen
Gehe zu:
Digital Nippon » Anime, Manga & Japan » Novels » [Light Novel] Sword Art Online

All Styles, Pet Hack, Index, Galerie & Sammelalbum © by Digital Nippon, 2004-2017

Otakutimes