Digital Nippon ~ Feels Like Home...

Digital Nippon » Anime, Manga & Japan » Novels » [Light Novel] Rakuin no Monshou » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Antwort erstellen
Rakuin no Monshou  
EusthEnoptEron




Beginner
Dabei seit: 29.12.2011
Herkunft: Schweiz
Beiträge: 23
Sammelalbum
Credits: 34
gekaufte Marken: 0
verdiente Marken:
Rakuin no Monshou       

烙印の紋章 (Rakuin no Monshou)

Autor: Tomonori Sugihara
Illustrator: 3
Publisher: Dengeki Bunko
Erstveröffentlichung: 10. Mai 2008
Genre: Fantasy
Bände: 10+

Handlung

Nach zehn Jahren Krieg zwischen den zwei Königreichen Gabéra und Mefius zeichnet sich nun endlich Frieden durch eine politische Hochzeit ab. Wenige Tage vor der Zeremonie wird jedoch der Prinz von Mefius, der bekannt dafür ist, ein Nichtsnutz zu sein, unfallmässig ermordet. Der Politiker Vedom sieht das als die Chance, seine Macht auszuweiten, und ersetzt den Prinzen durch einem jungen Duellsklaven, der jenem Prinzen wie ein Ei dem anderen gleicht, und nach Rache dürstet. Die Prinzessin von Gabéra wiederum schwört inbrünstig, den "nichtsnutzigen" Prinzen zu ihrer Marionette zu machen und zum Vorteil ihres Heimatlandes einzusetzen. Die Hochzeit dieser zwei sonderbaren Partien verläuft jedoch nicht wie geplant: ein Attentat.

Ein junger Duellsklave. Verlor seinen Bruder, seine Mutter und seine beste Freundin auf grausame Weise im Krieg und hegt seither einen brennenden Hass gegenüber dem Adel, der keine Rücksicht auf das Volk nimmt. Eine Weile lang schlug er sich mit Diebstahl durch, wurde dann allerdings gefangen und an einem Sklavenhändler verkauft. Er "widmet sein Leben all jenen, die alles von ihm genommen haben".
Die Prinzessin von Gabéra. Zeichnet sich dadurch aus, dass sie mehr Mumm als so mancher Mann hat, und eine begnadete Pilotin ist. Um den zehnjährigen Krieg zwischen dem Königreich Gabéra und Mefius zu enden, wird sie zur Ehefrau des Prinzen von Mefius erkoren.
Eine begnadete Drachenzähmerin, die ursprünglich einem Nomadenvolk entstammt, welches die Drachengötter anbetet. Sie arbeitet in Tarkas' Gladiatorenzirkel und wechselt kaum mit jemanden ein Wort ausser Olba.
Die Schwester von Gil Mefius, dem Prinzen von Mefius. Sie ist nicht blutsverwandt mit dem Imperator, sondern war bereits geboren, als ihre Mutter zur zweiten Frau Gùl's genommen wurde.
Der Imperator von Mefius. Wird in letzter Zeit immer misstrauischer und wilkürlicher, weshalb auch die Anti-Fraktion stets am Wachsen ist.
Ein Adliger aus Gabéra. Ein schwach gebauter, doch listiger Schmied von Taktiken. Allerdings hat er auch seine eigenen Pläne.
Ein Ritter, der dem gewöhnlichen Volk entsprungen ist. Lange war er nur ein Anwerter, aber durch seine Erfolge im Krieg - besonders der Rettung der königlichen Familie während einer Revolte - wurde er zum Ritter geschlagen und wurde zum Verlobten von Bilyna.
Ein Adliger aus Mefius. Er gehört der Anti-Imperator-Fraktion an und war einer der zentralen Verhandler für den Frieden zwischen den zwei Reichen. Mit einer gewagten Plan hat er vor, seinen Einfluss auszuweiten.
Ausbilder in Tarkas' Gladiatorenzirkel. Bildet Duellsklaven mit strenger Hand aus und wird zu einem der wenigen, die Olbas Identität als Prinz Gil kennen.
Ein Duellsklave, der zum Sklaven wurde, weil er einen Adligen tötete, der seine Schwester vergewaltigen wollte. Im Gegensatz zu vielen anderen Duellsklaven, ist sein Kampfstil nicht darauf ausgelegt, das Publikum zu unterhalten, sondern rein auf's Überleben.



Ich lese nicht oft Fantasy-Geschichten auf Japanisch. Hauptsächlich weil ich mir die ganzen Katakana-Namen nicht merken kann. :D Rakuin no Monshou ist dabei keine Ausnahme, aber als ich begann, es mit ein bisschen Konzentration zu lesen, wurde ich ganz in den Bann des Buches gezogen.

Wer sich an all dem Moe-Kram sattgelesen hat und eine gut ausgearbeitete Fantasystory lesen möchte, dem könnte Rakuin no Monshou gefallen. Die Story bewegt sich allgemein in einem grossen Rahmen - man wechselt immer wieder den Blickwinkel und verfolgt, wie diverse Personen für ihre Vorhaben agieren. Olba für seine Rache, Bilyna für ihr Land, Vedom für seinen Einfluss, Lucaon für seine Ideale, und die Königreiche für ihr Fortbestehen. Allerdings geht dadurch nicht die Charaktertiefe verloren. Die meiste Zeit liest man über Olba und verfolgt, wie er sich langsam aber stetig an die "Maske des Prinzen" gewöhnt, oder aber man schaut Bilyna dabei zu, wie sie es einfach nicht schafft, schlau aus dem "nichtsnutzigen Prinzen" zu werden.

Die ersten vier Bände, die ich nun fertiggelesen habe, bilden den ersten Teil der Geschichte. Darin wird erzählt, wie Olba zum Prinzen-Double wird, die Gratwanderung zwischen "nichtsnutzig erscheinen" und "siegen" bewältigt und schliesslich Rache nimmt. Ausserdem erfährt man vieles über die politische Lage, die inneren Probleme, etc. der drei zentralen Ländern Mefius, Gabéra und Ende, welche mir alle plausibel und gut ausgedacht erschienen. So wie es aussieht, wird der zweite Teil der Geschichte in den Westen gehen, wo im ersten Teil die Reinkarnation eines antiken Magiers angedeutet wurde. Hier sei erwähnt, dass die Geschichte nicht direkt in einer Fantasy-Welt spielt, sondern auf einem Planeten, den die Menschen nach der "alten Welt" besiedelten, sie allerdings wegen anderen Ressourcen ihre Technologie nicht aufrechterhalten konnten.

Ich hätte es allerdings begrüsst, wenn ein bisschen mehr von einer Romanze zu sehen wäre. Die beiden sind zwar verlobt, doch haben sie nicht viel Kontakt zueinander, da Olba seine Identität geheim halten muss, und auch nach vier Bänden hat sie immer noch nicht Olba's wahre Identität geknackt. Wobei das nicht nur Schlechtes mit sich bringt - dadurch ist stets eine gewisse Spannung da à la "wann fliegt er auf? Wann fliegt auf?". Ausserdem muss ich sagen, dass eine herrliche Chemie zwischen den beiden herrscht. :D In Wirklichkeit wären sie sich so ähnlich, doch überspielen sie alles mit ihren jeweiligen Masken als "würdevolle Prinzessin" und "nichtsnutziger Prinz".

Jetzt bin ich gespannt, wie sich die Geschichte weiterentwickelt. Momentan gibt es unzählige lose Enden, die noch abgehandelt werden müssen. ^^

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von EusthEnoptEron am 17.04.2012 13:56.

17.04.2012 13:55

Antwort erstellen
Gehe zu:
Digital Nippon » Anime, Manga & Japan » Novels » [Light Novel] Rakuin no Monshou

All Styles, Pet Hack, Index, Galerie & Sammelalbum © by Digital Nippon, 2004-2017

Otakutimes