Digital Nippon

Digital Nippon » Anime, Manga & Japan » Novels » [Light Novel] Gekkou (Moonlight) » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Antwort erstellen
Gekkou (Moonlight)  
Kracks




so draven~
Dabei seit: 22.12.2008
Herkunft: Österreich
Pet: ShootingStar
Beiträge: 332
Sammelalbum
Credits: 530
gekaufte Marken: 7
verdiente Marken: 60
Gekkou (Moonlight)       

Gekkou (Moonlight)

Author: Natsuki Mamiya
Illustrationen: Shiromiso
Genre: Mystery, Psychological, Romance
Bände: 1 (abgeschlossen)
Erschienen: 10. September 2010

Story

In Gekkou geht es um die spezielle Beziehung zwischen dem zynischen Hauptcharakter Nonomiya und der perfekten Musterschülerin Youko Tsukimori. Eines Tages findet Nonomiya einen Notizblock von Youko mit dem Titel ''Mörder Rezept''. Ein Rezept, das verschiedene Szenearios beinhaltet, die zum Tode führen können. Diese Szenarien sind so wirr, dass sie es nicht mal verdienen Plan genannt zu werden. Mit diesem Fund beginnt Nonomiya langsam Interesse an der schönen Musterschülerin zu zeigen, die ihm davor viel zu eindimensional vorgekommen ist. Doch mit dem tragischen Tod von Youkos Vater, der genau wie in einem Szenario des Mörder Rezepts zu Tode gekommen ist, lässt das Mysterium Youko Tsukimori, den ansonsten vom Alltag gelangweilten, Nonomiya nicht mehr los. War es ein Unfall? Hat die perfekte Musterschülerin ihren eigenen Vater getötet? Aber was für Nonomiya viel wichtiger ist: Wie sieht es im inneren vom Mysterium Youko Tsukimori wirklich aus?

Charaktere


Nonomiya

''Adolescence is wonderful, isn’t it?''

Er besitzt eine zynische Einstellung und die Leidenschaft andere Menschen zu studieren. Weil er sehr an anderen Menschen interessiert ist, hat er begonnen in einem Cafe zu arbeiten. Er zieht es vor im Hintergrund zu bleiben, ist aber keinesfalls schüchtern, sondern sogar sehr selbstsicher. Darüber hinaus ist er intelligent und versteht seine Umwelt.

Youko Tsukimori

''Do you remember your promise?''

Ihr Charakter und ihre Motive sind sehr undurchsichtig. Sie hat gute Noten, ist eine Schönheit und kann zusätzlich sehr gut mit anderen Menschen umgehen. Sie ist ausnahmslos zu jedem freundlich und hat ein Talent dafür sich Freunde zu machen. Sie ist der perfekte Mensch und scheint keine Makel zu haben.

Chizuru Usami

''I-I’m normal, you know?''

Wenn man Tsukimori als Wein betrachtet ist Usami der Orangensaft. So hat Nonomiya sie jedenfalls beschrieben. Sie scheint Nonomiya gern zu haben, obwohl er es liebt sie zu ärgern.

Mirai Samejima

''Have a problem?!''

Mirai arbeitet im selben Cafe wie Nonomiya und ist Studentin. Sie hat eine sehr raue Persönlichkeit, mit der sie Nonomiya öfters Probleme bereitet.

Konan

''I may not look like it, but I love ladies!''

Konan ist ein Polizist, der durch seinen unpassenden Kleidungsstil auffällt. Er redet sehr viel, was Nonomiya an ihm nicht gerade schätzt.



Meinung

Gekkou hat mich persönlich wirklich fasziniert. Besonders genial fand ich schon, dass die LN einfach aus dem nichts gekommen ist. Plötzlich war alles fix fertig auf BakaTsuki und kein Mensch hat vorher was davon gehört. Ich suche immer nach diesen unbekannten Manga oder LN, die kein Mensch kennt, aber einfach nur verdammt gut sind. Fündig werde ich so ziemlich nie, aber ich suche und suche, weil ich das Unbekannte einfach liebe. Umso schöner ist es dann, wenn man positiv überrascht wird, wie von Gekkou. Genau das ist auch der zentrale Handlungspunkt der Light Novel. Es geht um das Entdecken der undurchsichtigen Persönlichkeit von Tsukimori. Sie ist wirklich einer der interessantesten Charaktere, die mir seit längerem untergekommen sind. Charaktere und ihre Entwicklung sind mir sonst sowieso das wichtigste, darum war ich einfach nur auf voller Linie von der LN begeistert. Besonders gefallen haben mir die Dialoge von Nonomiya und Tsukimori. Sie sind ein andauerndes Katz und Maus-Spiel, wo man einfach nicht sicher sein kann, ob die Aussagen der Wahrheit entsprechen oder nicht. Alle Gespräche scheinen nur Fassaden zu sein, die ab und zu von Nonomiya leicht eingerissen werden. Diese Momente habe ich einfach geliebt. Wie ein Spiel mit dem Feuer, wo eine falsche Bewegung fatale Folgen haben könnte. Tsukimori scheint die ganze Zeit verdächtig zu sein, aber man weiß wirklich nie, ob sie einfach nur ein armes Mädchen oder eine hinterlistige Mörderin ist. Es war ein ständiges hin und her, das mich einfach nicht mehr losgelassen hat. Die Spannung hat im ganzen Handlungsverlauf bis zur letzten Seite angehalten. Man tappt die ganze Zeit immer im Ungewissen und will, so wie der Hauptcharakter, hinter die Fassade von der Mysteriösen Tsukimori kommen und herausfinden was ihre Motive sind. Dieses Mädchen ist einfach nur faszinierend.

Die Charaktere haben die LN ausgemacht. Der Hauptcharakter ist etwas ganz anderes, das man sonst so gewohnt ist. Ich hab es wirklich geliebt, wie er sich am Anfang bei der Wein/Orangen-Diskussion gegen die ganze Klasse gestellt hat. Allein der Vergleich war super. xD Besonders an ihm ist aber, dass er zu allem negativ eingestellt ist. Einfach genial, wie unfreundlich er manchmal war. Sein Interesse an dem Mysterium Youko Tsukimori hat mir besonders gefallen. Ich liebe, genauso wie er, die vielen Charaktere, und ihre Hintergründe und Motivationen. Meistens sind mir Charaktere sogar wichtiger als die Story, darum war ich mit Nonomiya gleich mal auf einer Wellenlänge.
Tsukimori ist schwer zu beschreiben. Sie ist das Hauptthema der Novel und wie schon gesagt ein Mysterium. Ich fand es anfänglich wirklich interessant, wie sie es sogar geschafft hat, mit den Hintergrundcharakteren so gut umzugehen. Sie wusste wirklich genau was zu tun ist, um von allen geliebt zu werden. Nur Nonomiya war der Einzige, den sie nicht beeindrucken konnte. Wie schon gesagt ist sie einfach ein extrem interessanter Charakter.
Usami ist mir leider viel zu kurz gekommen. Ich weiß nicht was passiert ist, aber sie wurde einfach aus der Story rausgeschnitten. Ich hab sie echt sehr gerne gehabt. Wirklich sehr sehr schade...
Zu Mirai hab ich nicht viel zu sagen. Sie war einfach da und wie der Hauptcharakter hab ich sie nicht besonders gemocht.^^
Dann wäre da noch Konan. Auch ein interessanter Charakter, den ich sehr gemocht habe, obwohl Nonomiya ihn eher nervig fand.

Fazit
Eine absolut geniale und spannende LN, die ich wirklich jedem empfehlen kann, der etwas für Charaktere und gute Dialoge übrig hat. Neben dem kleinen Krimi, ist Gekkou aber im Grunde eine etwas ungewöhnliche Romanze. Darum sollten Romance-Fans auf jeden Fall zugreifen. Weil das alles für mich zutrifft, war ich von der LN absolut begeistert. Spannung wird von Anfang bis zum Ende geboten. Mich hat Gekkou richtig gefesselt und wirklich negative Punkte habe ich keine gefunden. Für mich war alles einfach nur perfekt.

Darum bekommt Gekkou von mir auch 10 von 10 Punkten!
:10.0:


Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Kracks am 22.03.2012 06:50.

06.07.2011 02:02
Sora




NERF THIS!
Dabei seit: 29.11.2007
Beiträge: 2.479
Sammelalbum
Credits: 1272
gekaufte Marken: 124
verdiente Marken: 496
      

Zitat von Kracks

Sie ist wirklich einer der interessantesten Charaktere, die mir seit längerem untergekommen sind. Charaktere und ihre Entwicklung sind mir sonst sowieso das wichtigste, darum war ich einfach nur auf voller Linie von der LN begeistert.

Ich hatte ja immer wieder das Gefühl, dass sie teilweise Eigenschaften von Senjougahara hatte. In den Gesprächen mit Nonomiya hatte ich immer Araragi und Senjougahara vor Augen, weil da auch immer das Mädchen die Zügel in der Hand hatte. Bei Youko ist es ja auch schon fast so, dass sie Nonomiya nahezu in eine Beziehung gezwungen hat, wobei er ihr bis dahin ja nie ein "Ja" gesagt hatte.
Ich will aber auch nicht verneinen, dass Youko nicht uninteressant ist, ganz im Gegenteil. Selbst bis zum Ende kann man sie eigentlich null einschätzen.

Spoiler

Lustig finde ich ja, dass sie alles von Anfang an geplant hatte. Mir kam es die ganze Zeit aber auch ein wenig Spanisch vor, dass sie das Mord-Rezept da einfach so hat liegen lassen, obwohl sie ja sonst so perfekt ist. Da hab ich mir die echt merkwürdigsten Szenarien zu ausgedacht, bin aber auf dieses simple Szenario nie gekommen - ihr war einfach langweilig, sie hat sich jemanden gesucht, dem auch langweilig ist und schwupps, hat sie es fallen gelassen.. :rofl2:
Wie gesagt, man tappt ja sogar völlig im Dunkeln, ob sie jetzt die Morde begangen hat, ob der erste Mord von der Mutter begangen wurde und der zweite von ihr oder alles nur Unfälle waren oder jemand ganz anderes dahinter steckt oder oder oder.
Der einzige Punkt der mich dabei aber noch ein wenig stört ist der Staub im Zimmer des Vaters. Es wurde ja fast nahezu alles mögliche an Details von Konan erwähnt, wie z.B. das Handtuch und nicht die Suche nach der Mutter, aber die Sache mit dem Staub will mir nicht aus dem Kopf gehen. Nonomiya hat das Zimmer betreten und Fußspuren dort hinterlassen. Es wurde aber nie erwähnt, ob da nach adneren Fußspuren gesucht wurde oder irgendwelche Fingerabdrücke auf der Tastatur.. das ist aber auch der einzige Punkt, der mir wirklich an Gekkou missfallen hat.

Zitat von Kracks

Man tappt die ganze Zeit immer im Ungewissen und will, so wie der Hauptcharakter, hinter die Fassade von der Mysteriösen Tsukimori kommen und herausfinden was ihre Motive sind. Dieses Mädchen ist einfach nur faszinierend.

Und ich wiederhole es nur nochmal - selbst am Ende weiß man nicht, was da nun überhaupt passiert ist. Es ist nun einmal passiert und damit hat sie die ganze Sache.

Spoiler

Was mich da aber ein wenig stört ist der Lifestyle der ganzen Familie. Ist ja dann nur klar, dass Youko so ist, wie sie nun einmal ist. Schon als Kind auf sich alleine angewiesen zu sein muss zu sehen, wie sie am besten durchs Leben kommt. Dadurch dass sie gut aussieht, macht sie es halt damit xD
Ihre Eltern müssen somit ja auch ziemlich.. merkwürdig gewesen sein.

Zitat von Kracks

Die Charaktere haben die LN ausgemacht.

Jaaaaaaaaaa, vorallem ist Mirai ja wohl mal herzallerliebst. Sogar alle Mitarbeiter aus dem Cafe mögen sie. Es ist ihnen auch nicht zu verübeln, denn Mirai ist ja wohl mal das liebste Lebewesen, das es je gegeben hat. Sie hätte ruhig etwas mehr auftauchen können und anschließend zu Youko ziehen können!!!!

:9.0:


02.01.2012 20:24
Wimibot




Ritter Wimibold von Humbug
Dabei seit: 19.09.2009
Herkunft: Wimiland :3, irgendwo in Bayern.
Pet: PresidentAria
Beiträge: 272
Sammelalbum
Credits: 210
gekaufte Marken: 11
verdiente Marken: 16
      

Novel-Marathon, Part II, Gekkou. Revive Novel Thread.

WOW. Lesen! Pseudoharem, Romance, Detective, spannend und auch hier: erfrischend anders!
So viel also zu den Tags, die einen LN-Leser wahrscheinlich interessieren werden :) .

Ich will es dieses Mal aber wirklich kurz machen:
Gekkou ist ohne Zweifel für mich eine kleine Perle unter den LNs, abgesehen davon natürlich, dass alle LNs, die ich mag, kleine Perlen sind ;) . Wie Kracks in seinem Fazit schon angedeutet hat, lässt die gesamte Geschichte in der Tat auf eine... "im Grunde eine etwas ungewöhnliche Romanze" reduzieren. Und WOW, was für eine!
Alles fängt zum Beispiel bereits mit dem Setting an. Ein mysteriöser Zettel, ein zynischer Kerli, eine wunderschöne Klassenprez und dann ein... Mord? Ui, klingt spannend! Und das Beste ist ja... es ist es auch! Vom Anfang bis zum Ende! Vom Zettel bis zur Auflösung. Von der Schokolade übern Kaffee bis zum Kuchen. Spannend!!!

Zu den Besonderheiten des Stils kann ich außerdem nur auf ähnliche Dialogwitz-Novel wie... Onii-Aii verweisen. Sora hat ja zudem schon Bakemonogatari erwähnt und hat damit sicherlich nicht unrecht. Man kann das Ganze am besten wohl als Schlagabtausch zwischen Zynismus und Berechenheit beschreiben. Auf der einen Seite der Bengel, der mich auch irg.wie an Kyon aus Haruhi erinnert und auf der anderen Seite die perfekte Prez und ihre aalglatte und unerschütterliche, fast schon teuflisch, stoisch-ruhige Rhetorik.

Und Mann, wie habe ich die beiden geliebt. Die Art, wie die miteinander gespielt haben, wie Katz und Hund, die Dialoge und Sätze, die die beiden abgelassen haben. Mein Gott, da lag Lebendigkeit in der Luft! Und diese hat man auch gespürt... gerade dadurch, dass die beiden einander ebenbürtig waren...

Spoiler

nun ja... nicht ganz, wie man am Ende erfährt :D . Aber das war scho a weng offensichtlich, gell, Nonomiya?

... und als dann sich auch noch eine dritte Partie mit ins Spiel mischte, dessen Intellekt nun wirklich nicht von dieser Welt zu sein schien... wuah!
Bismarck sprach ja damals irgendwann von einem Spiel mit den Bällen (oder so ähnlich :D ). Und im weiten Sinn trifft das wohl auch hier zu. Der Autor hat das Spiel mit den Bällen hier ausgezeichnet verstanden und angewendet. Die Balance of Power fabelhaft inszeniert. Großartig!

Und ja, bevor ich hier noch mehr blablabla-ist geil-blabla von mir gebe... lest es! Gerade dafür, dass es nur ein einzelner Band ist, kann man absolut nichts falsch machen. Lest es und willkommen im Club. Im Koch-Club, that is.


Spoiler: "Usami"

Ja, Kracks hatte das ja bereits schon erwähnt, aber im Gegensatz zu Mirai, wo sich Sora gerade so daran aufzugeilen scheint :X, kam die Gute gegen Ende ja wirklich nicht mehr wirklich vor :( . Was ist denn mit ihrem Arc? Wurde der einfach... abgebrochen? Sehr schade :S. Ich mochte die! Und ihre Confession war ja mal derbe niedlich. So ein Ende hat sie meiner Meinung nach wirklich nicht verdient :( .. also kein Ende, that is.


Edit: Und ist euch eigentlich schon mal aufgefallen, wie UNGLAUBLICH schön der Titel ist? In Verbindung mit dem Kontext kann ich nur sagen, dass der Titel verdammt gut gewählt ist. Verdammt nochmal! :D


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Wimibot am 27.05.2012 20:55.

27.05.2012 20:52
EusthEnoptEron




Beginner
Dabei seit: 29.12.2011
Herkunft: Schweiz
Beiträge: 23
Sammelalbum
Credits: 34
gekaufte Marken: 0
verdiente Marken:
      

Zitat von Wimi_Bussard

Spoiler: "Usami"

Ja, Kracks hatte das ja bereits schon erwähnt, aber im Gegensatz zu Mirai, wo sich Sora gerade so daran aufzugeilen scheint :X, kam die Gute gegen Ende ja wirklich nicht mehr wirklich vor :( . Was ist denn mit ihrem Arc? Wurde der einfach... abgebrochen? Sehr schade :S. Ich mochte die! Und ihre Confession war ja mal derbe niedlich. So ein Ende hat sie meiner Meinung nach wirklich nicht verdient :( .. also kein Ende, that is.


Spoiler

Ja, das Ding war definitiv extrem süss. ^^ Naja, aber wie sie afaik selbst gesagt hat, wollte sie ja keine Antwort, sondern einfach ihre Gefühle loswerden.
In der ersten Short Story von Gekkou wird übrigens auf diese Confession zurückgegriffen... Vielleicht wird diese in ein paar Tagen auf B-T landen, mal schauen. :D


Für mich machen Gekkou definitiv auch die Gespräche zwischen Nonomiya undTsukimori aus. Weiss noch, wie ich das Buch während dem Lesen fest in den Händen hielt, während ich mich mit 'nem Grinsen auf dem Bett wühlte. Besonders die Szene bei ihr zu Hause hat mir sehr gefallen, auch wenn gerade diese Szene ein Pain zum Übersetzen war.

Bzgl. Nebencharaktere fand ich diese eher langweilig, wenn ich ehrlich bin. Zumindest was Usami und Mirai angeht. Mir fehlte bei ihnen etwas. Hingegen Konan trug wieder viel zur Story bei mit seiner Ähnlichkeit zu Nonomiya und seinen Sprüchen.

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von EusthEnoptEron am 28.05.2012 00:46.

28.05.2012 00:15
Wimibot




Ritter Wimibold von Humbug
Dabei seit: 19.09.2009
Herkunft: Wimiland :3, irgendwo in Bayern.
Pet: PresidentAria
Beiträge: 272
Sammelalbum
Credits: 210
gekaufte Marken: 11
verdiente Marken: 16
      

Zitat von EusthEnoptEron

Bzgl. Nebencharaktere fand ich diese eher langweilig, wenn ich ehrlich bin. Zumindest was Usami und Mirai angeht. Mir fehlte bei ihnen etwas.

Ja, das stimmt allerdings. Wobei die Szenen, in denen sie drankamen dann doch sehr sehr herzallerliebst waren :D . Ich kanns mir eigentlich nur damit erklären, dass Gekkou anscheinend nur auf einen Band oder so ausgelegt ist. Bestimmt wurden dann in der Bearbeitungsphase noch ein paar Szenen vom blöden Editor herausgestrichen, weil er normale Mädchen nicht mag und er damals von seiner großen Schwester geprügelt wurde :'( (Adieu Usami, Adieu Mirai T.T.). Just kiddin' :D .

Und Konan war natürlich klasse. Die beste Stelle war natürlich so gegen Ende, wo er seinen Reverse Spruch zu...

Spoiler

'I may not look like it, but I love ladies!''
abgelassen hat xD. HAHAHA, Gott, habe ich da gelacht xD. Geniale Pointe. Ob sein Name übrigens ne Anspielung zu Detective Conan war? Oder wäre das zu offensichtlich? :D .

Aaargh, ich wünschte, es gäbe nen zweiten Band davon. Und nen dritten :D . Aber wenn man sich die Story so anschaut, dann ist das leider sehr schwer vorstellbar und unwahrscheinlich :( .


28.05.2012 00:59
EusthEnoptEron




Beginner
Dabei seit: 29.12.2011
Herkunft: Schweiz
Beiträge: 23
Sammelalbum
Credits: 34
gekaufte Marken: 0
verdiente Marken:
      

Zitat von Wimi_Bussard

Ob sein Name übrigens ne Anspielung zu Detective Conan war? Oder wäre das zu offensichtlich? :D .

Genau das hab ich mich auch die ganze Zeit gefragt. Es ist gut möglich, da Conan gleich geschrieben wird im Japanischen - mit dem Unterschied, dass Konan in Kanji ist und Conan komplett in Katakana (soweit ich weiss?). Ausserdem ist Konan ein "Keiji" (Police Detective), während Conan ein Mei-tantei (Meisterdetektiv) ist.

Zitat von Wimi_Bussard

Aaargh, ich wünschte, es gäbe nen zweiten Band davon. Und nen dritten :D . Aber wenn man sich die Story so anschaut, dann ist das leider sehr schwer vorstellbar und unwahrscheinlich :( .

Gut, wenigstens haben Nonomiya & Tsukimori auch 'nen Auftritt in seiner Serie, "Hen'Ai Psychedelic". Leider muss ich sagen, habe ich das Gefühl, Gekkou war ein One-Hit Wunder. Denn Hen'Ai Psychedelic war, mal so herausgesagt, stinklangweilig. ^^ Also ist's vielleicht besser, dass es bei Gekkou bei einem Volume geblieben ist. Inzwischen hat er sich anscheinend ja auch vollkommen Persona zugewandt. Sein Blog ist zugeklebt mit Persona Bildern und sein neustes Buch spielt auch in der Persona Welt. :/
28.05.2012 01:23

Antwort erstellen
Gehe zu:
Digital Nippon » Anime, Manga & Japan » Novels » [Light Novel] Gekkou (Moonlight)

All Styles, Pet Hack, Index, Galerie & Sammelalbum © by Digital Nippon, 2004-2017

Otakutimes