Digital Nippon

Digital Nippon » Anime, Manga & Japan » Novels » [Light Novel] Ab sofort Dämonenkönig » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Antwort erstellen
Ab sofort Dämonenkönig  
Centaurea




DN Gott
Dabei seit: 05.10.2008
Herkunft: Deutschland
Pet: Hakuryuu
Beiträge: 2.662
Sammelalbum
Credits: 1364
gekaufte Marken: 251
verdiente Marken: 1262
Ab sofort Dämonenkönig       

Ab sofort Dämonenkönig!
Tomo Takabayashi & Temari Matsumoto






Bände: bisher 06 (von bisher 17)
Verlag: Carlsen
Genre: Fantasy, Comedy
Originaltitel: Kyo Kara Maoh!
Diverses: Adaptionen in Manga und Anime, Hörspiel und Videospiel

Inhalt:

Zitat

Yuri will nur seinem Kumpel aus den Klauen der Schlägertypen befreien. Keine gute Idee, denn schnell ist es sein Kopf, der in die Kloschüssel getaucht wird. Und das Unfassbare geschieht: Yuri rutscht durch die Toilette. Geht nicht? Geht doch! Denn wenn die Dämonen ihren neuen König zu sich rufen, ist alles möglich. Der 27. soll er sein, lang ersehnt von seinen Untertanen, um deren Welt von den Menschen zu befreien. Einen Weg zurück scheint es nicht zu geben… Also nimmt Yuri den Job erst mal an – und tritt bei den durchweg gut aussehenden männlichen Dämonen zunächst von einem Fettnäpfchen ins nächste. Sie haben es nicht anders gewollt!

(Carlsen Klappentext)


Bonusmaterial: (alle Angaben beziehen sich auf die 1. Auflage)
  • leider keine enthalten
  • Band 01 gibt es bis 31.12.2008 zum unschlagbaren Schnupperpreis von 2,95€!


Eigene Meinung:
Ich gebe es offen zu, mit Romanen aus der ich Perspektive kann ich eigentlich nichts anfangen. Aber da ich den Anime kannte, und der Schnupperpreis von 3 Euro ja auch nicht zu verachten ist habe ich dann trotzdem zugeschlagen. Und obwohl ich wirklich erst Probleme hatte mich hinein zu finden habe ich es nicht bereut! Der Novel ist genauso abgedreht und urkomisch wie der Anime, und ich konnte so manches Mal vor lauter lachen nicht weiter lesen. Trotzdem liest es sich flüssig und gut, es gab keine Textstellen, an denen ich mich über die Wortwahl o.ä. geärgert hätte. Die Illustrationen sind aber definitiv gar nicht mein Fall, ich finde sie werden den doch ach so attraktiven Dämonen gar nicht gerecht.
Besonders angetan hat es mir übrigens Wolfram, der Verlobte von Yuri. Durch eine Ohrfeige verlobt zu werden ist doch mal was ;) Wer jetzt allerdings denkt, hier handle es sich um Shonen Ai liegt falsch. Die Verbindung der beiden wird hier eher als Stilmittel benutzt, um weitere komische Situationen folgen zu lassen.
Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt wie es weitergeht, und werde mir definitiv die nächsten Bände kaufen.

Fazit:
„Ab sofort Dämonenkönig!“ ist eine Serie deren Augenmerk hauptsächlich auf Comedy liegt, was hier aber gut umgesetzt wurde, nicht zu vergessen der Fantasy Anteil durch den das Ganze erst richtig schlüssig wird. Drachen sind hier eine vom aussterben bedrohte Tierart, das Schwert des Dämonenkönigs beißt und spukt, und die Zauber des Dämonenkönigs sind immer wieder Knaller. Auch zeichnen sich mittlerweile schon tragischere Ereignisse ab, die vor allem in der Vergangenheit der Dämonen zu liegen scheinen, die Serie hat also teilweise auch ernste Stellen. Diese sind aber sehr kurz gehalten und deutlich in der Unterzahl!
Und obwohl ich erst meine Probleme mit der Schreibweise aus Yuris Sicht hatte, finde ich es jetzt gut gelungen. Vor allem in Kombination mit dem Anime erfährt man so viel mehr über den Helden selbst, und so manches wird auch erst durch seine Gedankengänge klar.
Ich kann diesen Novel also all denen empfehlen die gern über teils sehr ausgefallene Sachen lachen.

Links:
Offizielle Seite von Carlsen
Thread zum Anime
Informativer Artikel von Wikipedia


"Man sagt zwar, man schwebt auf Wolken wenn man glücklich ist, aber reisen kann man auf den Dingern nicht."
Anne Shirley in Anne mit den roten Haaren

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Centaurea am 17.07.2009 22:27.

07.10.2008 11:00
Sora




NERF THIS!
Dabei seit: 29.11.2007
Beiträge: 2.479
Sammelalbum
Credits: 1272
gekaufte Marken: 124
verdiente Marken: 496
      

Oh, Kyou Kara Maou.
Den Anime hatte ich vor Urzeiten mal angefangen, aber aus lauter Lustlosigkeit gedroppt, da ich mit dieser Serie doch nicht so viel anfangen konnte.

Mittlerweile habe ich aber mit Freuden Band 1 und Band 2 des Novels verschlungen und Band 3 dümpelt hier auch schon rum.
Ich weiß nicht, aber irgendwie fasziniert mich dieser Novel - vorallem hatte ich Yuri rein gar nicht so mutig, aufgeweckt und direkt in Erinnerung. Mag sein, dass mir mein Gedächtnis einen Streich spielt, aber ich bin mir sicher, dass wir nie direkte Einblicke in Yuris Verstand hatten und umso mehr mag ich auch die Ich-Perspektive, in der die Novels geschrieben sind.

Die Übersetzung mag ich auch sehr gerne, da sie sehr neuzeitlich wirkt und ich auch schon das ein oder andere mal sehr stark grinsen musste, als ich am Lesen war. Ich glaube kaum, dass manche Textabschnitte auf genauso im Original lauten, wie sie übersetzt wurden.


07.10.2008 20:51
Eraclea




~ Click to add title ~
Dabei seit: 30.11.2008
Herkunft: Jena
Pet: Burupya
Beiträge: 344
Sammelalbum
Credits: 5
gekaufte Marken: 43
verdiente Marken: 72
      

Schande über alle DN-User! So eine geniale Novel und gerade mal eine einzige kümmerliche Antwort im Thread? :suspekt: Der Schock sitzt tief.

Als ich mir damals in der Buchhandlung den Aufkleber mit der "2,95€"-Aufschrift entgegen leuchten sah, war ich eigentlich einfach nur neugierig, hätte aber im Traum nicht vermutet, dass etwas derart Billiges mich tatsächlich würde begeistern können. Von Light Novels erwartet man ja verständlicherweise zunächst mal keinen gehobenen Sprachstil und als ich die ersten Sätze in Ich-Perspektive las, konnte ich auch nur permanent bedauernd an die verflossenen 2,95€ denken. Bis zu dem Zeitpunkt hatte ich sie gehasst.

Allerdings haben sich meine Ansichten während des Weiterlesens ganz allmählich um 180 Grad gedreht. In Yuris Kopf zu stecken, ist einfach eine Erfahrung, die ich heute nicht mehr missen möchte.

Zitat von Sora

[...] vorallem hatte ich Yuri rein gar nicht so mutig, aufgeweckt und direkt in Erinnerung.

Das liegt sehr wahrscheinlich daran, dass er im Anime schlicht und ergreifend nicht mutig, aufgeweckt und direkt ist. Ich habe parallel zur Novel begonnen, die TV-Serie zu schauen und muss sagen, darin wirkt er auf mich wie ein vollkommen anderer Mensch.
Aus der Sicht eines gerechtigkeitsliebenden Oberschülers von durchschnittlicher Intelligenz jedoch, den er in der Novelle sehr echt und nachvollziehbar verkörpert, die von Sora beschriebenen Eigenschaften inklusive, macht das Erleben der fremden Kultur doppelt und dreifach Spaß. Besonders über den Witz und Einfallsreichtum, mit dem er diverse Situationen, ob nun laut oder in Gedanken, kommentiert, muss ich immer wieder schmunzeln oder laut lachen. Wer kann's ihm aber auch verdenken in der Welt der Dämonen, wo die Katzen "mäh" machen und Haie verschmuste Vegetarier sind? :D Für mich als Fantasy-Liebhaberin gibt es fast nichts Schöneres.

Zitat von Centaurea

Wer jetzt allerdings denkt, hier handle es sich um Shonen Ai liegt falsch.

Traurig, aber wahr. Manchmal finde ich es wirklich schade, dass die Reihe offiziell nicht als Shounen-Ai gehandelt wird. Wolfram und Yuri sind aus meiner Sicht ein dermaßen unschlagbares Duo, dass ich mir die beiden ohne einander gar nicht mehr vorstellen mag. Besonders von Wolframs Seite, ob nun zu Comedy-Zwecken gedacht oder um die ganze BL-Sparte ein bisschen auf die Schippe zu nehmen, ich als geneigte Leserin kann in sein eifersüchtiges Verhalten schwer etwas anderes hinein interpretieren als Gefühle für Yuri. Wenn die Romane jemals ein Ende finden sollten, bin ich gespannt, auf welche Weise die Autorin die beiden auseinanderreißen will. Dabei seh ich die tobenden Fanmassen jetzt schon vor mir.

Aber gut, was das Ganze neben Fantasy und Comedy abrundet:

Zitat von Centaurea

[...] die Serie hat also teilweise auch ernste Stellen.

Und das ist IMO eigentlich noch zu wenig gesagt. Die Novel hat mir manches Mal bewiesen, dass sie dazu fähig ist, einem regelrecht Schauer über den Rücken zu jagen.

Spoiler: "Band 3"

Selbst in Yuris einfachen Worten kam die Gänsehaut während dieser Szenen bei mir noch an. Babys ihren Müttern mit der Begründung zu entreißen, sie wären tot, und sie dann bei lebendigem Leib zu begraben, toppt schon vieles Schreckliche, was ich in meinem Leben gesehen und gelesen habe. Aber bei der detailierten Beschreibung von dem vollkommen deformierten Körper dieses kleinen Wesens, dem sämtliche Knochen gebrochen waren und das scheinbar nicht mal mehr die Kraft hatte zu weinen, konnte ich mehr als in allen anderen Fällen nachvollziehen, weshalb Yuri die Sicherungen durchgebrannt sind. Alleine bei der Vorstellung hat sich in meiner Brust alles zusammen gezogen.

Band 3 ist zurückblickend wohl auch insgesamt bisher mein Lieblingsband: Ich habe ein Faible für widerwillig aneinandergekettete Personen, die sich zumindest scheinbar nicht ausstehen, aber trotzdem irgendwie arrangieren müssen.

Die Geschichte um Conrads Mission auf der Erde mochte ich auch sehr gerne und aktuell, d.h. am Ende von Band 8 (mit lecker Cliffhanger T_T) entwickelt sich die Reihe in eine ziemlich unerwartete Richtung. Ich kann's kaum erwarten, die Fortsetzung zu lesen. Bis dahin werde ich mir die Zeit noch ein bisschen mit Manga und Anime vertreiben, die allerdings beide an die Vorlage nicht heranreichen. Liebe DN-Community, lest diese Novel!


24.01.2010 02:07
Sora




NERF THIS!
Dabei seit: 29.11.2007
Beiträge: 2.479
Sammelalbum
Credits: 1272
gekaufte Marken: 124
verdiente Marken: 496
      

Zitat von yaoighost

Traurig, aber wahr. Manchmal finde ich es wirklich schade, dass die Reihe offiziell nicht als Shounen-Ai gehandelt wird.

Ich bin froh drum, sonst hätte ich die Reihe nie angefangen zu lesen :fuercht:
Wenn ich da so an Gunther denke.. den find ich sogar noch schlimmer als Wolf.

Derzeit bin ich mit Band 6 beschäftigt und hinke eigentlich schon ziemlich hinterher, da im Mai schon Band 9 erscheint.
Band 6 finde ich bisher jedenfalls ziemlich unterhaltsam. Diesmal ist ja alles ein klein wenig anders. Nicht nur Yuri wird in die andere Welt gerissen, sondern auch noch sein Freund Murata. Herrlich, die beiden geben auch wirklich ein tolles Duo ab. Wie Murata echt die ganze Zeit fest davon überzeugt ist, dass sie an ein anderes Land angeschwemmt wurden und es irgendwo ein japanisches Konsulat geben muss. Ist klar, man gerät in einen Strudel und schon befindet man sich in einem anderen Land, wo auf einmal scheinbar Deutsch gesprochen wird :rofl2:
Ich bin gespannt was noch so alles auf die beiden Jungs zukommen wird. Yuri, der sich im feindlichen Land befindet und Murata, der immer noch nicht checkt, dass er sich gar nicht mehr auf der Erde befindet :D


17.04.2010 15:10
Tausendberg




Member
Dabei seit: 17.02.2011
Herkunft: Deutschland
Pet: Russmaennchen
Beiträge: 36
Sammelalbum
Credits: 31
gekaufte Marken: 2
verdiente Marken: 4
      

o.o

Die Novel bringt hier aber viel Gesprächsstoff. Find ich auch schade.
Mittlerweile sind wir ja schon bei Band 12. Ich war vor dem Lesen ja schon total gefrustet, als ich sag, dass es sich 'schon wieder' um einen Bonusband handelte.
Ich sitz nämlich nach den neusten Entwicklungen auf glühenden Kohlen. Ich will endlich wissen, wie es weitergeht. >.<

Aber wenigstens war Band 12 lesenswert. =) Mit Band 10 konnte ich garnichts anfangen, hab es nichtmal über die 50. Seite geschafft.
Nun kann ichs kaum erwarten, bis Band 13 erscheint :>
17.02.2011 22:33
Centaurea




DN Gott
Dabei seit: 05.10.2008
Herkunft: Deutschland
Pet: Hakuryuu
Beiträge: 2.662
Sammelalbum
Credits: 1364
gekaufte Marken: 251
verdiente Marken: 1262
Stand: Band 14       

Dummerweise fiel die letzte Ausgabe dieser tollen Novel in eine Zeit, in der ich mich stark von Manga zurück gezogen hatte. Ich habe damals viele Serien pausiert, was mir heute noch nachhängt, weil ich bei ganz vielen immer noch nicht aktuell bin. Umso schockierter war ich, als ich mir die bisher erschienenen Bände dieser Novel nachkaufen wollte und feststellen musste, dass sie mit Band 14 eingestampft worden war. So eine Schande, dabei hätte sie doch alles um wirklich erfolgreich zu sein :(

Mittlerweile habe ich in einem kleinen Marathon noch einmal alle Bände gelesen und bin nur noch trauriger, dass es nicht weitergehen wird. Gerade an der Stelle, wo sich die Ereignisse aus der Novel grundlegend von denen aus dem Anime unterscheiden :heul:

Zitat von Sora

Ich weiß nicht, aber irgendwie fasziniert mich dieser Novel - vorallem hatte ich Yuri rein gar nicht so mutig, aufgeweckt und direkt in Erinnerung. Mag sein, dass mir mein Gedächtnis einen Streich spielt, aber ich bin mir sicher, dass wir nie direkte Einblicke in Yuris Verstand hatten und umso mehr mag ich auch die Ich-Perspektive, in der die Novels geschrieben sind.
Das geht mir ganz genauso, ich hab Yuri wirklich lieb gewonnen in diesen Bänden. Besonders niedlich finde ich es immer wenn er von Greta erzählt und dann so ganz nebenbei erwähnt, wieso er ihr nichts abschlagen kann :D Er ist auch der Grund, wieso ich auch die Bände mit den Zusatzgeschichten gerne gelesen habe, obwohl die mich eigentlich ärgerten. Bedeuteten sie doch, dass die Geschichte noch weniger voran gehen würde. Aber gerade die Geschichte mit den Brumm-Brumm-Zikaden fand ich wirklich gut erzählt, schon schön wie gut Greta Yuri um den kleinen Finger wickeln kann.

Übrigens habe ich auch zu Anicina und Gisela jetzt eine etwas andere Meinung, im Anime sind mir beide nämlich nicht wirklich aufgefallen. Aber mittlerweile bin ich mir der Existenz dieser Teufelsweiber doch deutlicher bewusst. Ganz allgemein bin ich aber froh den Anime vorher gesehen zu haben, so hatte ich zu den Charakteren eine gewisse Vorstellung ihrer Bewegungen. Von den Bildern her sahen sie ja alle ähnlich aus, aber gerade Sararegi war so eine Figur, die ich in der Novel nur schwer greifen konnte. Dank meiner Kenntnisse des Animes fiel es mir dann doch ein bisschen leichter. Überhaupt war ich aber sehr überrascht, wie schnell Sara in der Novel bereits auftauchte. Im Anime spielt er ja erst in der 3. Staffel überhaupt eine Rolle.

Spoiler

Aber hier war auch ein Punkt, wo ich mit Yuri nicht so gut klarkam. Allen um ihn herum ist klar, was für ein Spiel Sara spielt und zwar spätestens, nachdem Wolfram angeschossen wurde, weil er dessen Mantel trug. Da schrillen doch sämtliche Alarmglocken, nur bei Yuri nicht *seufz* Und selbst Iossac und Conrad scheinen sich ihren Teil eher nur zu denken und bringen ihn nicht auf den Boden der Tatsachen, das fand ich etwas enttäuschend. Wobei Iossac in der Novel ja auch ziemlich undurchsichtig bleibt. Ich zweifel keinesfalls an seiner Treue, aber es hätte mich schon interessiert, was er so von seinem König an sich hält.

Apropos: Es gab mal eine Einleitung, die aus Wolfs Sicht geschrieben wurde und wo man erfahren durfte, dass er den König gerade unterstützen muss, weil der so ein Weichei ist. War auch mal ein netter Einblick in seine Gedankenwelt :D

Zitat von Eraclea

Manchmal finde ich es wirklich schade, dass die Reihe offiziell nicht als Shounen-Ai gehandelt wird. Wolfram und Yuri sind aus meiner Sicht ein dermaßen unschlagbares Duo, dass ich mir die beiden ohne einander gar nicht mehr vorstellen mag.
Ja, aber ich könnte mir die Beiden auch gar nicht ohne Yuris Seufzen über Wolfs Verhalten vorstellen ;) Wenn er erzählt wie schön alles sein könnte wenn Wolf nur ein Mädchen wäre muss ich einfach grinsen. Und wenn die Beiden wirklich eine Beziehung hätten wäre diese Ungezwungenheit auch irgendwie weg gewesen. So kann er sich bei Wolf ja auch bis zu einem gewissen Grad gehen lassen, einfach auch, weil es ihm nicht wirklich wichtig ist vor ihm gut dazustehen.

Schön fand ich aber auch als mit Murata dann ein weiterer Charakter hinzukam, mit dem Yuri einfach reden kann. Geärgert hab ich mich trotzdem über ihn.

Zitat von Sora

Wie Murata echt die ganze Zeit fest davon überzeugt ist, dass sie an ein anderes Land angeschwemmt wurden und es irgendwo ein japanisches Konsulat geben muss.
Das fand ich beim Lesen auch noch witzig, im Nachhinein ärgert es mich tierisch. Denn nachdem klar wurde, dass Murata sich an alle Leben vorher erinnern kann (selbst an Momente, in denen er gar keinen Körper hatte), fand ich es eine unverschämte Frechheit von ihm sein Schauspiel so lange fortzuführen. Im Anime störten mich seine Ränke nicht, auch hier ärgerte es mich kein Stück, dass er die Lade vertauschen ließ. Aber da belog er Yuri aus gutem Grund, dieses Erden-Schauspiel hatte keinen guten Grund. Im Gegenteil, wie er die Leute bequatschte und Yuri damit teilweise auch Schwierigkeiten machte fand ich ziemlich gemein von ihm.
Dafür hat es mich versöhnt als er in den letzten Bänden panisch reagierte, weil Yuri einfach nicht zurück kam. Umso mehr ärgert es mich jetzt natürlich, nie das Ende lesen zu können und nie mehr über Hazel alias Venera zu erfahren.

Ich bin wirklich traurig, dass diese Novel nicht besser lief. Es würde mich ja schon interessieren, woran das lag aber vermutlich wohl am Cover oder?


"Man sagt zwar, man schwebt auf Wolken wenn man glücklich ist, aber reisen kann man auf den Dingern nicht."
Anne Shirley in Anne mit den roten Haaren
04.07.2015 23:59

Antwort erstellen
Gehe zu:
Digital Nippon » Anime, Manga & Japan » Novels » [Light Novel] Ab sofort Dämonenkönig

All Styles, Pet Hack, Index, Galerie & Sammelalbum © by Digital Nippon, 2004-2017

Otakutimes