Digital Nippon

Digital Nippon » Anime, Manga & Japan » Manga » [Manga] The Demon Prince (Momochi-san Chi no Ayakashi Ouji) » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Antwort erstellen
The Demon Prince (Momochi-san Chi no Ayakashi Ouji)  
Taria




Takasugi-Fangirl
Dabei seit: 11.07.2006
Herkunft: Losau/Kulmbach
Pet: Burupya
Beiträge: 2.207
Sammelalbum
Credits: 43
gekaufte Marken: 248
verdiente Marken: 181
The Demon Prince (Momochi-san Chi no Ayakashi Ouji)       

Mangaka: Aya Shouoto
Erschienen: 2013
Volumes: bisher 11
Genre: Fantasy, Harem, Romance, Supernatural

Zitat


Story:
Als die Vollwaise Momochi Himari ganz unverhofft ein Haus erbt, steht es für sie außer Frage: Das wird ihr neues Heim! Alle Warnungen, dass es sich um ein Spukhaus handelt, in dem man nicht wohnen sollte, schlägt sie in den Wind.
Bei ihrer Ankunft muss sie allerdings feststellen, dass drei Männer das Haus besetzt haben und dass diese offenbar übernatürlich schön sind und auch noch übernatürliche Kräfte besitzen!
Was in dieser supernatural WG so alles passiert verspricht spannend zu werden…
Quelle




Himari landet also in diesem doch eher unnormalen Haushalt. Nicht nur hat sie drei schicke Jungs um sich, nein, auch noch jede Menge Yokai, die mal mehr, mal weniger gefährlich sind. Erst war sie auch noch unerwünscht und Aoi bat sie zu gehen. Doch er tat es eben wegen ihrem Blut, das scheinbar besonders ist und es deshalb zu gefährlich für sie ist. Doch sie blieb hartnäckig und durfte also bleiben. Nachdem sie ein Yokai angegriffen hatte und Aoi ihr zu Hilfe kam. Denn Aoi ist der Omamori-sama, der das Haus der Momochi beschützt und zugleich ist er ein Nue, obwohl er eigentlich als Mensch geboren wurde. Er kann das Grundstück auch nicht mehr verlassen, denn er muss über dieses Haus wachen. Interessant ist es auch, dass Aoi auch keine Handys zu kennen scheint, da stellt sich einem die Frage, wie lange er schon dort lebt. Irgendwoher scheint er Himari auch zu kennen, da er sie unbedingt beschützen will und er meinte, wenn er das nicht schaffe, hätte es keinen Sinn, dass er Omamori-sama geworden ist.
Es gibt auch einige witzige wie schöne Szenen im ersten Band. Nahezu jedes Mal, wenn Himari aufwacht, liegt Aoi neben ihr, weil sie so schön warm ist.:rofl2: Schön war es als am Ende Himari schlief, Aoi sich zu ihr setzte und einschlief, dann kam Ise (mit ein paar kleinen Yokai) vorbei und gesellte sich zu beiden, um ebenso eine Runde zu schlafen und dann kam Yukari und sah das Ganze. :D Er legte sich aber nicht mit dazu.


Aya Shouoto ist bei mir Pflichtprogramm, egal was sie macht, es muss gekauft werden. So konnte ich natürlich keinen Bogen um The Demon Prince machen, auch weil ich die Yokai-Thematik immer wieder gerne mag. Die Story ist zwar an sich nichts Außergewöhnliches, aber hat schon einen gewissen Charme und der Humor ist typisch für die Mangaka, den ich auch recht gerne mag. Natürlich ist es wieder eine Art Harem, auch wenn bislang nur Aoi Gefühle zu Himari hat.




Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Taria am 19.05.2017 12:26.

27.06.2015 23:34
Akatsuki03




Buchfuchs
Dabei seit: 05.11.2007
Herkunft: Raum Stuttgart
Pet: NyankoSensei
Beiträge: 3.668
Sammelalbum
Credits: 595
gekaufte Marken: 332
verdiente Marken: 1149
      

Stand: Band 3

Zitat von Taria

Natürlich ist es wieder eine Art Harem, auch wenn bislang nur Aoi Gefühle zu Himari hat.

Mich hat der Satz abgeschreckt gehabt, denn ich mag Harem überhaupt nicht. Die Zeichnungen haben mich aber immer wieder angesprochen uns so hab ich doch immer wieder drinne rumgeblättert. Am Ende hab ich mir die 3 ersten Bände jetzt doch gekauft und ich bin froh, denn bis jetzt gibt es keinen Harem und es sieht auch nicht danach aus, dass da noch so viele andere Kerle kommen, die was von unserer Heldin wollen.

Himari ist eh so eine kleine Überraschung für mich, da sie sehr willensstark ist und auch sonst jemand ist, der trotz allem ihre Fröhlichkeit nicht verliert. Immerhin hat sie früh schon ihre Eltern verloren! Gerade ihre Beziehung zu Aoi gestaltet sich als doch recht ungewohnt. Immerhin sucht er doch recht schnell ihre Nähe, doch sie reagiert da nicht schüchtern drauf sondern recht taff.

Spoiler

Sie rafft vor allem auch sehr schnell, dass sie mehr für Aoi übrig hat. Ich finde es halt auch sehr angenehm, dass Aoi Himari oft in den Arm nimmt und sie es auch zulässt. Bei vielen Geschichten dauert es ja ewig, bis die Figuren soweit mal sind. Wobei Himari ja nicht alles mit sich machen lässt. XD Gerade wo Aoi dann krank ist und extrem anhänglich wird.

Zitat von Taria

Schön war es als am Ende Himari schlief, Aoi sich zu ihr setzte und einschlief, dann kam Ise (mit ein paar kleinen Yokai) vorbei und gesellte sich zu beiden, um ebenso eine Runde zu schlafen und dann kam Yukari und sah das Ganze. :D Er legte sich aber nicht mit dazu.

Die Szene war echt sehr süß! Wobei es danach schon traurig, war das rauskommt das Aoi das Haus nicht mehr verlassen kann. Es sieht auch immer mehr danach aus, das Nui Aois Körper übernehmen soll. Er scheint ja eine eigenen Persönlichkeit zu sein, wie man bei Band 3 dann mal gesehen hat. Er verhält sich ganz anders zu Himari. Ich bin daher sehr gespannt, wie es in dem Punkt weiter gehen wird. Himari hat ja Gefühle für Aoi und wird nicht zu lasse, das er verschwindet. Immerhin sollte sie ja die Omamori-sama sein. Ich bin aber auch gespannt, ob Himari noch mehr Fähigkeiten hat. Immerhin schafft sie es schon, kleine Yokais aus dem Haus zu werfen. Das hat mich übrigen sehr an Inu Yasha mit dem Sitz erinnert :rofl2:

Kasha ist ja schon mal ein starker Yokai, der Aoi zusetzt. Mal sehen ob es da noch mehr gibt und ich hoffe auch, dass noch mehr zu Aois Shiki kommt. Ich fand nämlich schon die Kurzgeschichte mit Yukari der den jungen Aoi im Haus antrifft echt süß! Da ist dann auch klar, wie der kleine Junge so überleben konnte.


Die Farbseiten sind echt wunderschön und mir gefallen vor allem die Farben sehr gut. Das Charakter Design sagt mir auch sehr zu. Gerade Aoi und Nue sind ganz nach meinem Geschmack :D Schade nur, dass Himaris Kopf gerne mal etwas zu grß für ihren sehr schmalen Körper ist. Es gibt Bilder wo ihre Taille schmaler als ihr Kopf ist. ^^‘ Das sieht dann schon etwas komisch aus.

Bis jetzt auf jeden Fall eine nette Geschichte und ich bleibe mal am Ball.


24.01.2016 17:15
Akatsuki03




Buchfuchs
Dabei seit: 05.11.2007
Herkunft: Raum Stuttgart
Pet: NyankoSensei
Beiträge: 3.668
Sammelalbum
Credits: 595
gekaufte Marken: 332
verdiente Marken: 1149
      

Stand: Band 4

Die Farben vom Cover sind echt schön *_*

Spoiler

Da Aoi eh so mein Lieblingscharakter ist, hat es mich gefreut, dass noch mal etwas zu seiner Vergangenheit in dem Band kam. Die Geschichte mit seinem Sandkastenfreund ist schon traurig, denn er hat sich so lange Vorwürfe gemacht, dabei wollte er ja nur was Gutes tun. Das Hidaka nicht wirklich Fuchsyokais kontrolliert war klar, eher das da was unwissendes Läuft. Das Aoi sich so gar nicht einmischen möchte, konnte ich nicht gleich verstehen aber klar, er kann das Haus ja so oder so nicht verlassen und Hidaka bei sich auf zu nehmen, würde das Problem auch nicht lösen. Immerhin ist Himari hartnäckig und kommt ja immerhin auf die Idee, erst mal den Schrein zu putzen. Dass da gleich so eine Horde Kuda-Gitsune rauskommen, kann ja keiner ahnen. Schön aber das diese dann im Haus aufgenommen werden. Bei dem Ältestens der Gruppe ist es schon schwieriger. Ich hab mich aber auch gefragt, was der jetzt für ein Problem hat. Immerhin hat Nue/Aoi doch nichts groß gemacht. Da muss man schon sagen, dass die Kiste wirklich geholfen hat. Lachen konnte ich auf jeden Fall als Tamamo meinte er hilt Nue für seine Mutter :rofl2:

Traurig ist nur, dass Hidaka nun sich gar nicht mehr an Aoi erinnert kann. T_T Dabei hat er durch die Aktion alle Erinnerungen wieder beisammen. Hoffentlich findet Himari einen Weg, damit Aoi wieder in ihre Welt kann und sich alle wieder an ihn erinnern.

Die Kiste hatte ja auch noch einen netten Effekt: Himari verplappert sich. Schade nur, dass sie gleich erklärt, dass sie damit nur meinte, dass er ein Teil der Familie ist. Gut Aoi wirkte auch sehr erleichtert. Wobei da auch klar ist, dass er sich im inneren bestimmt was anderes gewünscht hat.

Im nächsten Band geht es dann erst mal um Yukari, wo ich schon gespannt bin, wie er zu dem Haus gekommen ist. Er sagt ja selber, dass er mal ein Mensch war!


Die Chibis sind echt super niedlich *_____*


18.04.2016 12:54
Sapamo




Diener der Göttin
Dabei seit: 08.11.2010
Herkunft: Rems-Murr-Kreis
Pet: Mokona
Beiträge: 781
Sammelalbum
Credits: 188
gekaufte Marken: 84
verdiente Marken: 139
      

Stand: Band 3

Von Aki hab ich die ersten drei Bände ausgeliehen bekommen und ich finde sie echt schön.

Zitat von Akatsuki03

Das Charakter Design sagt mir auch sehr zu. Gerade Aoi und Nue sind ganz nach meinem Geschmack

Aoi ist wahnsinnig hübsch. Er gefällt mir richtig gut, vom Aussehen und auch von seiner Art her wie er mit Himari redet. Wie er sie rettet und sich dann hinterher um sie kümmert war echt schön. Er macht sich ja auch echt Vorwürfe was mit ihr passiert ist und möchte sie beschützen.

Spoiler

Himari macht sich wahnsinnige Sorgen um ihn, gerade auch warum er nicht aus dem Haus geht oder nicht kann. Da versteh ich auch das der andere sagt, das sie nur von Aoi redet. Sie redet von den anderen zwei ja gar nicht und ich könnte mir vorstellen das die auch nicht raus können. Sie kommen ja raus aber machen es eben nicht gerne weil sie dann Aoi nicht beschützen können. Aoi sieht man aber seine Belastung total an. Gerade wie schwach er nach so einer Verwandlung oder wenn er Kräfte eingesetzt hat ist. Da ist es schön das ihm die beiden so beistehen und gleich bei ihm sind und helfen.

Zitat von Taria

Es gibt auch einige witzige wie schöne Szenen im ersten Band. Nahezu jedes Mal, wenn Himari aufwacht, liegt Aoi neben ihr, weil sie so schön warm ist

Nett ist es wie Aoi immer in ihrem Bett aufwacht. Man hört es ja das die Monster sie angreifen wollen und er ist eben ihr Beschützer und fühlt sich deswegen auch zu ihr so hingezogen und merkt es vielleicht auch gar nicht das er bei ihr schläft. Aber er begründet es ja so das es bei ihr so schön warm ist. Echt niedlich.

Zitat von Aki

Himari ist eh so eine kleine Überraschung für mich, da sie sehr willensstark ist und auch sonst jemand ist, der trotz allem ihre Fröhlichkeit nicht verliert.

Mir gefällt es so arg das sie dran bleibt und nicht aufgibt. Sie versucht einen Weg zu finden wie Aoi das Haus verlassen kann und macht sich da unheimlich viele Gedanken darüber. Das mag ich an ihr. Auch ihre Power. Aoi würde gerne Himari hinterher, wenn er könnte würde er die Wand durchbrechen.
Irgendwas muss den kleinen Aoi ja zu dem Haus gebracht haben. Nachdem er drin war hat er ja versucht raus zu kommen. In der Zusatzgeschichte fand ich das mit den kleinen Yokais süß und dem Essen. Es ist aber schon heftig, das seine Familie und alle die ihn kannten ihn vergessen haben. Es ist als hätte er nie existiert. Das trifft Himari ja auch sehr.

Aoi dürfte mich auch gerne mal so umarmen wie Himari, da hätte ich nichts dagegen.

Mit den Klassenkameraden von Himari war mir fast klar das sie ihr hinterher schleichen um das Haus zu sehen. Das aber einer davon nicht mehr am Leben ist hätte ich nicht gedacht. Ich fand aber auch die Jungs in Mädchenklamotten ein bisschen komisch.

Himari hat ja schon eine Gabe, wie sie das Mädchen besänftigt und nicht zulässt was Kasha mit ihr vorhatte und Nue holt sie auch wieder zurück. Sie zeigt ihm den richtigen Weg kann man denk ich sagen. Also den Weg zurück ins Licht.

Ise mag ich auch richtig gerne. Er ist sehr vorsichtig und gerade Himari entgegen wirkt er etwas abweisend oder auch grob. Er geht ein bisschen auf Abstand aber das liegt denk ich da dran das er Aoi beschützen will. Wobei er sie gerade hier im dritten Band als Nue zum Ritual geht an sich drückt um sie zu trösten.

Ich hatte auch keine Ahnung was sie da vorhaben aber das Nue oder Aoi nicht Geburtstag haben war mir klar. Sie sagen ja alle Herzlichen Glückwunsch. Wer der Junge ist, der am Ende in der Schule so panisch ist und Himori wegen dem Ring fragt, da bin ich sehr gespannt.



15.05.2016 23:10
Sapamo




Diener der Göttin
Dabei seit: 08.11.2010
Herkunft: Rems-Murr-Kreis
Pet: Mokona
Beiträge: 781
Sammelalbum
Credits: 188
gekaufte Marken: 84
verdiente Marken: 139
      

Stand: Band 4

Zitat von Akatsuki03

Die Farben vom Cover sind echt schön

Lila :D stimmt aber echt chic.

Spoiler

Zitat von Aki

Da Aoi eh so mein Lieblingscharakter ist, hat es mich gefreut, dass noch mal etwas zu seiner Vergangenheit in dem Band kam. Die Geschichte mit seinem Sandkastenfreund ist schon traurig, denn er hat sich so lange Vorwürfe gemacht, dabei wollte er ja nur was Gutes tun.

Ich find Aoi klasse, schon von Anfang an und meine Sympathie steigt auch immer weiter. Ich fand es richtig klasse das man was erfährt. Man lernt ihn so auch immer mehr kennen.
Hidaka hat mir unheimlich leid getan. Ich hab mich am Ende von Band 3 schon gefragt, warum er Himari so hysterisch anspricht wegen dem Ring aber hier versteht man es dann ja. Die Vergangenheitsgeschichte war schön, wie die beiden miteinander aufgewachsen sind, was sie angestellt haben und gerade auch das Aoi das Talent hatte vierblättrige Kleeblätter zu finden und diese Ringe dann gemacht hat. Es ist heftig das ja alle Aoi vergessen haben aber gerade für ihn als kleinen Jungen ist es nicht einfach. Er vergisst ihn ja in Anführungszeichen auch aber er hat ein Bild im Kopf und weiß ja das da einer war aber keiner glaubt es ihm natürlich weil die ganze Klasse Aoi ja vergessen hat. Hidaka macht sich ja auch Vorwürfe, weil er ja denkt das Aoi wegen ihm verschwunden ist.

Zitat von Aki

Das Aoi sich so gar nicht einmischen möchte, konnte ich nicht gleich verstehen aber klar, er kann das Haus ja so oder so nicht verlassen und Hidaka bei sich auf zu nehmen, würde das Problem auch nicht lösen.

Ich fands auch komisch. Er wirkt am Anfang auch ein bisschengleichgültig als Himari ihn fragt ob er einen Hidaka kennt. Es wäre glaub ich auch nur noch heftiger geworden wenn sich Aoi ihm offenbart hätte. Die Erinnerung kam ja immer mehr zurück. Aber wenn Hidaka wüsste das Aoi da in dem Haus ist und nicht mehr raus kann wäre es für Hidaka vielleicht auch eine größere Last und für Aoi warscheinlich auch weil er ganz genau wüsste das sich der da draussen verrückt macht um Aoi rauszubekommen, was Himari ja auch schon macht. Ist jetzt die Frage ob das in der Situation nicht sogar besser ist das Hidaka Aoi wieder komplett vergessen hat. Ist sehr traurig und schade auf jedenfall. Ich glaub aber das wir Hidaka nochmal sehen werden in der Geschichte.

Zitat von Aki

Himari verplappert sich. Schade nur, dass sie gleich erklärt, dass sie damit nur meinte, dass er ein Teil der Familie ist. Gut Aoi wirkte auch sehr erleichtert. Wobei da auch klar ist, dass er sich im inneren bestimmt was anderes gewünscht hat.

Glaub ich auch. Witzig war die ganze Kiste auf jedenfall. Aoi reagiert zwar sehr überrascht als Himari sagt das sie ihn liebt aber ich glaub dann auch ein bisschen enttäuscht als sie sich raus redet. Bei Tamamo hab ich auch lachen müssen als man den Grund erfährt warum er Aoi/Nue hasst und sagt das er ihn reingelegt hat. Aber man kann sich da auch an den Kopf fasse, er denkt das Nue ihn reingelegt hat weil Tamamo als er ihn das erste Mal gesehen hat gedacht hat er sein wie seine Mutter aber dann hat er erfahren das er ein Mann ist. Schon irgendwie witzig.



10.07.2016 19:35
Akatsuki03




Buchfuchs
Dabei seit: 05.11.2007
Herkunft: Raum Stuttgart
Pet: NyankoSensei
Beiträge: 3.668
Sammelalbum
Credits: 595
gekaufte Marken: 332
verdiente Marken: 1149
      

Stand: Band 5

Mag den Kerl auf dem Cover so gar nicht. Immerhin ist er nicht auf eine der Farbseiten mit drauf.

Spoiler

Zitat von Sapamo

Ich fands auch komisch. Er wirkt am Anfang auch ein bisschengleichgültig als Himari ihn fragt ob er einen Hidaka kennt.

Ich denk mal, er hat nur so getan, damit er nicht daran erinnert wird weiter. Vielleicht hat er gehofft, dass Himari dann nicht weiter nachforscht und sich so in Schwierigkeiten bringt. Außerdem hütet er ja noch einige Geheimnisse was seinen Pakt glaub angeht.

Zitat von Sapi

Aoi reagiert zwar sehr überrascht als Himari sagt das sie ihn liebt aber ich glaub dann auch ein bisschen enttäuscht als sie sich raus redet.

Aus Aoi bin im am Ende von Band 5 nicht mehr schlau geworden. Das Himari ihm ein Liebesgeständnis macht, hat mich gefreut, denn dann kann es bei dem Thema auch mal voran gehen. Doch erst freut sich Aoi total (gott das Gesicht *_*) und dann lügt er so offensichtlich, dass er nicht die gleichen Gefühle hat! Macht er das wegen seiner Aufgabe? Hat er Angst Himari in Gefahr zu bringen oder was ist los? Das war echt gemein, denn mir tut Himari echt leid, wie sie dann so da steht.

Yukaris Geschichte fand ich auch recht interessant. Vor allem wie es dazu gekommen ist, dass er ein Yokai geworden ist. Mir tat er echt Leid, denn als er noch lebte hatte er kein schönes Leben. Das der Drache ihn dann zu den Momochis geschickt hat, war eine schöne Geste. Mir war da schon klar, dass er wollte das Yukaris traurige Augen verschwinden.

Die Mutprobe war wieder so eine Sache. Ich hätte an Stelle von Himari mal mit den Mädels Klartext geredet, dass sie nichts von Hidaka will und dass sie sie deswegen nicht so rumschupsen sollen. Wegen den dummen Hühnern hat sie mit Hidaka zusammen diesen doofen Fluch an der Backe. Für den dann Aoi den Preis bezahlen muss, denn der wäre tödlich gewesen. Immerhin hat Himari nachgedacht und nicht einfach den Kuss hinter sich gebracht. Aoi war übrigens eifersüchtig, da verwette ich Kekse drauf, so wie der immer geschaut hat XD Sehr süß!


Bin jetzt sehr gespannt wie es weiter gehen wird.


23.07.2016 10:16
Sapamo




Diener der Göttin
Dabei seit: 08.11.2010
Herkunft: Rems-Murr-Kreis
Pet: Mokona
Beiträge: 781
Sammelalbum
Credits: 188
gekaufte Marken: 84
verdiente Marken: 139
      

Stand: Band 5

Spoiler

Zitat von Akatsuki03

Yukaris Geschichte fand ich auch recht interessant. Vor allem wie es dazu gekommen ist, dass er ein Yokai geworden ist. Mir tat er echt Leid, denn als er noch lebte hatte er kein schönes Leben.

Die Geschichte von Yukari fand ich sehr interessant. Auch das mit den sieben Wasserfällen die in der Menschenwelt und der fremden Welt verteilt sind und der Drachengott reist von einem Wasserfall zum anderen und reinigt das Wasser. Yukari war ein Mensch der dem Drachengott geopfert wurde aber er hat ihn aufgenommen und ihn zu einem Ayakashi gemacht. Der Drachengott hat ihn ins Haus geschickt und Yukari hat sich immer gefragt wieso aber jetzt weiß er es. Er hat dort Aoi kennen gelernt und war nicht mehr alleine und einsam.

Zitat von Aki

Wegen den dummen Hühnern hat sie mit Hidaka zusammen diesen doofen Fluch an der Backe. Für den dann Aoi den Preis bezahlen muss, denn der wäre tödlich gewesen. Immerhin hat Himari nachgedacht und nicht einfach den Kuss hinter sich gebracht. Aoi war übrigens eifersüchtig, da verwette ich Kekse drauf, so wie der immer geschaut hat XD Sehr süß!

Bei dem Fluch muss ich zugeben hab ich zuerst gedacht, jetzt mach einfach und gib ihm einen Kuss.
Ich fande es dann auch gut das sie ihn nicht einfach küsst. Der Fluch ist schon sehr stark auch wie er sich weiter zieht. Das Aoi oder Nue versuchen das irgendwie rückgängig zu machen ist klar.

Zitat von Aki

Aus Aoi bin im am Ende von Band 5 nicht mehr schlau geworden. Das Himari ihm ein Liebesgeständnis macht, hat mich gefreut, denn dann kann es bei dem Thema auch mal voran gehen. Doch erst freut sich Aoi total (gott das Gesicht *_*) und dann lügt er so offensichtlich, dass er nicht die gleichen Gefühle hat! Macht er das wegen seiner Aufgabe? Hat er Angst Himari in Gefahr zu bringen oder was ist los? Das war echt gemein, denn mir tut Himari echt leid, wie sie dann so da steht.

Das war so schade das Aoi zu ihr sagt er empfindet nicht das gleiche für sie. Das stimmt doch einfach nicht. Vielleicht sagt er es aber auch nur um sich selber nicht noch mehr unter Druck zu setzen. Himari steht ja voll fertig da. Ich will echt das Aoi wieder zu ihr geht und ihr endlich einen richtigen Kuss gibt der seine ganzen Gefühle zeigt. Ach Mann das war doch einfach blöd.

Der Raum mit den Kerzen sah schon chic aus aber auch sehr heftig wenn man weiß was sich dahinter verbirgt. Jede Kerze steht für das Schicksal eines Menschen. Nue soll die Schicksale austauschen aber dann bläst der andere die Kerze aus. Ich hab mir gedacht was wohl passieren wird und das wäre schon heftig wenn es so ist.



14.08.2016 19:16
Akatsuki03




Buchfuchs
Dabei seit: 05.11.2007
Herkunft: Raum Stuttgart
Pet: NyankoSensei
Beiträge: 3.668
Sammelalbum
Credits: 595
gekaufte Marken: 332
verdiente Marken: 1149
      

Stand: Band 6

Die Doppelfarbseite finde ich diesmal auch wieder klasse, vor allem weil alle Charakter zu sehen sind. Auch die Farben sind wieder richtig schick *_*

Spoiler

Zitat von Sapamo

Das war so schade das Aoi zu ihr sagt er empfindet nicht das gleiche für sie. Das stimmt doch einfach nicht. Vielleicht sagt er es aber auch nur um sich selber nicht noch mehr unter Druck zu setzen.

Das mit dem Druck versteh ich jetzt nicht so wirklich, was du damit meinst?
Ich denke ja, dass er es so gesagt hat, weil er weiß, dass er das Haus nie wieder verlassen kann. Sie kann ja gehen und damit draußen ihr Glück finden. Außerdem scheint es immer mehr so zu sein, dass Aoi seinen Körper an den Yokai verliert. Immerhin sieht Himari ihn immer wieder für kurze Augenblicke als Yokai.

Der neue Lehrer, sieht aus wie Aoi in groß nur mit Brille. Ob er Aois Vater ist? Er sagt, ja am Ende vom Band, dass Aoi schon so groß geworden ist. Vielleicht sammelt er deswegen die ganzen Legenden und Artefakte um ihn zu retten. Er weiß ja auch so gut über Himaris Familie Bescheid! Denke mal, dass er noch eine größere Rolle bekommt, denn er weiß auf jeden Fall mehr. Als Himari in den Spiegel fällt (ich nenn es jetzt mal so) war er ja bei ihr und ich denke, er hat auch bestimmt gesehen, was Himari auf der anderen Seite erlebt hat.

Oma Katze fand ich herrlich XD Auch wenn es gemein ist, dass sie Himari wie eine Dienerin rumschikaniert und sie auf die Suche nach der Haarspange macht, obwohl sie die selber im Fell stecken hat. Immerhin sie sieht am Ende, dass Himari es ernst meint und das sie Aoi helfen kann. Mal sehen, wann die Lampe zum Einsatz kommen wird.

Die Zusatzgeschichte mit dem kleinen Aoi fand ich anfangs echt süß aber als klar wird, dass das andere Kind schon lange Tod ist, war es schon echt gruselig.



13.10.2016 20:29
Sapamo




Diener der Göttin
Dabei seit: 08.11.2010
Herkunft: Rems-Murr-Kreis
Pet: Mokona
Beiträge: 781
Sammelalbum
Credits: 188
gekaufte Marken: 84
verdiente Marken: 139
      

Stand: Band 6

Spoiler


Zitat von Akatsuki03

Das mit dem Druck versteh ich jetzt nicht so wirklich, was du damit meinst?
Ich denke ja, dass er es so gesagt hat, weil er weiß, dass er das Haus nie wieder verlassen kann. Sie kann ja gehen und damit draußen ihr Glück finden.

Das hab ich gemeint, er weiß ja das er das Haus nicht verlassen kann und sie setzt ja alles in Bewegung um ihn da raus zu kriegen. Wenn er ihr jetzt offen sagt das er sie liebt, dann ist das für ihn vielleicht ein Druck. Er will ja auch nicht das sie bis in alle Ewigkeit im Haus ist und möchte das sie draussen ihr Glück finden. Wobei beschäftigen tut es ihn so oder so auch wenn er es nicht sagt, Gefühle hat er ja.

Mich hat es ein bisschen irritiert das Aoi sich ihr gegenüber so normal verhält. Er macht sich eben Sorgen um sie aber sie macht sich da auch so viele Gedanken weil er sie im Prinzip abserviert hat aber man in seiner Art und seinem Verhalten gar nichts davon merkt.

Zitat von Aki

Der neue Lehrer, sieht aus wie Aoi in groß nur mit Brille. Ob er Aois Vater ist?

Bei diesem Nachi war ich mir am Anfang nicht sicher ob er nicht was im Schilde führt. Ich hab dann aber echt gedacht, das er ein ganz normaler Mensch ist der eben Spukgeschichten liebt und deswegen auch das Haus kennt.
Und am Ende ist dann ja doch klar geworden das er doch etwas an sich hat. Und er kennt Aoi als er noch klein war.

Bei der Szene als Aoi zu ihr sagt, das er sie liebt und sie bei ihm bleiben soll fand ich es schön aber es kam mir schon komisch vor das er sowas so offen zu ihr sagt. Und wa war ja dann auch nicht die Wahrheit.

Zitat von Aki

Oma Katze fand ich herrlich XD

Die Katzen-Omi ist schon gemein zu Himari. Auch Aoi will sie dazu zwingen zu heiraten. Wobei es gut sein kann das sie das ganze nur gemacht hat damit es ihm besser geht und er wieder mehr Stärke bekommt. Zu Himari ist sie aber wirklich gemein, schon wie sie mit ihr redet wie mit einer Dienerin. Und auch die Sache mit der Haarspange, wobei sich Himari da finde ich richtig bewiesen hat weil sie auch einfach nicht aufgegeben hat.

Und Himari gibt auch nicht auf und versuch immer mehr über Aois Vergangenheit herauszufinden und vor allem über seine Familie, weil es da ja irgendwen geben muss.



28.10.2016 21:23
Akatsuki03




Buchfuchs
Dabei seit: 05.11.2007
Herkunft: Raum Stuttgart
Pet: NyankoSensei
Beiträge: 3.668
Sammelalbum
Credits: 595
gekaufte Marken: 332
verdiente Marken: 1149
      

Stand: Band 7

Wieder so ein schönes Cover. Die Freu weiß, wie man Farben auch gut einsetzt.

Spoiler

Zitat von Sapamo

Wobei beschäftigen tut es ihn so oder so auch wenn er es nicht sagt, Gefühle hat er ja.

Ich glaube so langsam, dass bei Aoi alles möglich nicht mehr richtig läuft. Im Sinne von Gefühle und Erinnerungen. Auf der einen Seite sagt er, dass er sie nicht so mag aber mit dem Gesichtsausdruck und dann aber will er sie umarmen und küssen. Als sie dann nein sagt, schaut er etwas komisch drin. Liegt das daran, dass er so lange dort alleine war? Oder das er wegen seiner Verwandlung langsam seine Menschlichkeit verliert?

Zitat von Sapi

Bei diesem Nachi war ich mir am Anfang nicht sicher ob er nicht was im Schilde führt.

Das der Typ was plant war mir schon klar, dass er aber Aoi nur benutzt hat, war jetzt doch eine kleine Überraschung. Immerhin wir wissen nun, dass Aoi Probleme mit seinen Eltern hatte. Scheint das einer von ihnen, ihn geschlagen hat. Wenn man an die blauen Flecken denkt. Das der Typ aber Aoi zum Haus geschickt hat war nicht fair aber immerhin kann man auch erkennen, dass er in Aoi sich auch selber gesehen hat und das Haus immerhin ein Lösung war, damit der Junge weg von seiner Familie kommt. Jedenfalls hab ich es so verstanden.
Nachi ist zwar am Ende wieder raus aus dem Haus aber scheint nun zum Oni zu werden. Da bin ich ja mal gespannt, ob er es dann schafft ins Haus zu kommen ohne eingeladen zu werden.

Aoi kann sie auch erst mal nicht zurück verwandeln. Ist es schon so weit, dass er nun so gut wie kein Mensch mehr ist, oder ist es auch nun weil etwas in Aoi nicht mehr so zurück will? Könnte ja immerhin auch sein, wo er so viel Erinnerungen zurück hat. Na immerhin als Aoi hat er Himari noch geküsst XD



05.01.2017 12:12
Sapamo




Diener der Göttin
Dabei seit: 08.11.2010
Herkunft: Rems-Murr-Kreis
Pet: Mokona
Beiträge: 781
Sammelalbum
Credits: 188
gekaufte Marken: 84
verdiente Marken: 139
      

Stand: Band 7

Stimmt, das Cover ist wieder richtig schön.

Spoiler

Dieser Geist und auch der schwarze Schatten waren mir schon sehr unheimlich. Vor allem auch immer diese Frage, wer steht jetzt hinter dir.
Und Nachi kann ja auch andere beherrschen, das sieht man ja an Himari sehr deutlich, so sieht es zumindest aus und jetzt hat er auch das Haus gefunden, durch Himari. Nur wurde er ja noch nicht eingeladen.

Aoi kann sich an diesen Mann gar nicht erinnern aber langsam kommen seine Erinnerungen zurück. Finde ich ja auch interessant, so erfährt man etwas mehr über seine Vergangenheit und vor allem wie er überhaupt zu diesem Haus gekommen ist.

Ich fand es echt süß, wie Aoi Himari fragt, ob sie ihn auch ins Bett bringt weil er doch ein bisschen Angst hat und ob er sie küssen darf. Schade das genau in dem Moment Nachi auftaucht. Es gibt dann zwar einen Kuss aber mir hätte es einfach zwischen Aoi und ihr besser gefallen als zwischen Nue und ihr.

Zitat von Akatsuki03

Immerhin wir wissen nun, dass Aoi Probleme mit seinen Eltern hatte. Scheint das einer von ihnen, ihn geschlagen hat. Wenn man an die blauen Flecken denkt.

Kann gut sein. Er hatte ja mit seinen Eltern Probleme aber auch mit den anderen Kindern. Sie haben ihn ja auch nicht gemocht weil er trotzdem in den Wald gegangen ist. Da hat er mit seinen Eltern ärger gekriegt, vielleicht haben ihn aber auch andere Kinder geschlagen.

Zitat von Aki

Das der Typ aber Aoi zum Haus geschickt hat war nicht fair aber immerhin kann man auch erkennen, dass er in Aoi sich auch selber gesehen hat und das Haus immerhin ein Lösung war, damit der Junge weg von seiner Familie kommt. Jedenfalls hab ich es so verstanden.

Die beiden sind sich schon ähnlich. Das sieht man in dem Rückblick von Nachi das es ihm genau so ging wie Aoi und er auch gemieden wurde. Man kann schon sagen das er ihn vielleicht schützen wollte aber gleichzeitig hat er ihn ja auch benutzt. Ich hätte es aber nicht gedacht das Aoi so in das Haus gekommen wäre. Das es aber reiner Zufall gewesen wäre das er auf das Haus zu läuft wäre aber auch komisch gewesen.

Zitat von Aki

Ist es schon so weit, dass er nun so gut wie kein Mensch mehr ist, oder ist es auch nun weil etwas in Aoi nicht mehr so zurück will? Könnte ja immerhin auch sein, wo er so viel Erinnerungen zurück hat.

Vielleicht will Aoi auch nicht noch mehr aus seiner Vergangenheit erfahren das ihm wehtut und ihn verletzt, daher flüchtet er in Yue und will nicht mehr zurück. Ich hab keine Ahnung aber je länger er Yue ist desto mehr verliert er wahrscheinlich sich selber. Himari wird da aber bestimmt alles versuchen um ihn wieder zurück zu bekommen. Sie war ja auch am Anfang richtig froh als sie erfahren hat das Nachi ihn wieder zurück holen kann aber nicht auf diese Weise. In ihr hat ja dann auch einiges gegen den Bann angekämpft um Aoi nicht dieses Augenband anzulegen.
Von Yukari fand ich es aber auch heftig, das er sich am Ohr verletzt um Nachi nicht mehr zu hören und in seinen Bann zu kommen.



22.01.2017 22:20
Sapamo




Diener der Göttin
Dabei seit: 08.11.2010
Herkunft: Rems-Murr-Kreis
Pet: Mokona
Beiträge: 781
Sammelalbum
Credits: 188
gekaufte Marken: 84
verdiente Marken: 139
      

Stand: Band 8

Jetzt habe ich Band acht auch zu Hause und er hat mir echt gut gefallen.

Spoiler

Aoi kann sich nicht mehr in seine menschliche Gestalt zurück verwandeln. Je länger Nue in der Gestalt da sitzt, desto mehr wird Aoi in Vergessenheit geraten, oder er geht verloren und kann nicht mehr zurückkommen, so hab ich das jetzt zumindest verstanden. Das Himari alles versuchen will um ihn zurück zu holen kann ich verstehen und find ich auch gut. Sie hat ja dann auch die Familie von Aoi gefunden, das es sich bei der Tochter um ein Ayakashi handelt hätte ich aber echt nicht gedacht.
Bei den Schubladen war ich mir aber von Anfang an sicher das sie Aois Schublade öffnet und nicht ihre eigene.

Mich hat es schon sehr gewundert, das Aoi so eine große Familie mit so vielen Geschwistern hat. Er konnte ja schon von klein auf die Ayakashis sehen und das das ganze ihm Angst gemacht hat war auch klar. Viele müssen ihn ja auch für sehr seltsam gehalten haben, falls er mal vor irgendjemandem über seine vielen Geschiwister geredet hatte. Aber sie haben ihm schon Kraft gegeben. Aber mit dem Tod seiner Mutter waren auch die Hausgeister weg. Ich hätte jetzt aber vermutete, das dieser Mann Schuld daran ist, das die Stiefschwester von Aoi ein Ayakashi geworden ist. Es ist jetzt aber echt komisch das sie sich an Aoi erinnert. Die Mutter hat ja aber am Anfang auch schon so reagiert, deswegen kann es ja nicht daran liegen das sie in einer fremden Welt sind.



19.05.2017 11:56

Antwort erstellen
Gehe zu:
Digital Nippon » Anime, Manga & Japan » Manga » [Manga] The Demon Prince (Momochi-san Chi no Ayakashi Ouji)

All Styles, Pet Hack, Index, Galerie & Sammelalbum © by Digital Nippon, 2004-2017

Otakutimes