Digital Nippon

Digital Nippon » Anime, Manga & Japan » Manga » [Manga] Miracles of Love - Nimm dein Schicksal in die Hand (Omoi, Omoware, Furi, Furare) » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Antwort erstellen
Miracles of Love - Nimm dein Schicksal in die Hand (Omoi, Omoware, Furi, Furare)  
Akatsuki03




Buchfuchs
Dabei seit: 05.11.2007
Herkunft: Raum Stuttgart
Pet: NyankoSensei
Beiträge: 3.668
Sammelalbum
Credits: 595
gekaufte Marken: 332
verdiente Marken: 1149
Miracles of Love - Nimm dein Schicksal in die Hand (Omoi, Omoware, Furi, Furare)       




Mangaka: Io Sakisaka (z.b. Blue Spring Ride, Strobe Edge)
Erschienen: 2015
Volumes: 5 (ongoing)
Genre: Romance, Drama
Relation: /

Zitat

Story:
Die schüchterne Yuna trifft an dem Tag, als ihre beste Freundin umzieht auf die taffe Akira, die auch ihre beste Freundin verabschieden will. Die beiden Mädchen freunden sich schnell an, denn witziger Weise wohnen sie auch noch im selben Wohnblick. Yuna lernt dadurch auch schnell Akiras Bruder Rio kennen, der für sie wie ein Prinz aus einem ihrer Mangas erscheint. Akira wahrt sie zwar vor, denn Rio gesteht jedem schönen Gesicht seine Liebe, doch so einfach kann Yuna ihre Gefühle nicht abschalten. Akira selber hat es auch nicht so einfach mit der Liebe, denn ihr Freund macht Schluss….

Quelle: eigene Zusammenfassung



Das ist die aktuelle laufende Reihe von Io Sakusaka, die mich mit ihren Reihen bis jetzt ja immer begeistern konnte. Daher war es schon Pflicht auch diese Reihe zu lesen. Ich drücke ja fest die Daumen, dass Tokyopop sie auch veröffentlichen wird, denn nach den ersten 7 Kapiteln, bin ich schon sehr begeistert auch wenn ich anfangs meine Bedenken hatte.

Yuna ist halt extrem schüchtern und zurückhaltend, gerade das was ja oft der Fall bei Shoujo Heldinnen ist. Akira kommt da schon eher nach Futaba aus Blue Spring Ride, sprich sie taff und weiß vor allem mit Menschen um zu gehen. Das in Sachen Liebe es da auch nicht einfach wird, war klar. Es gibt ja schon schnell zwei Jungs: Rio, den Bruder von Akira der halt einmal nett zu Yuna war und deswegen ihre Aufmerksam auf sich lenkt. Und dann gibt es halt noch Kazuomi, den Sandkastenfreund von Yuna, der eine offener Kerl ist. Da malt man sich schnell ja aus, wie es hier ablaufen wird. Doch: genau das was ich erwartet habe, kam nicht. Im Gegenteil, es gab ein paar interessante Wendungen. Auch Yuna hat mich extrem überrascht.

Spoiler

Ich hatte mir schon überlegt, warum Rio jedem schönen Mädchen ein Geständnis macht, doch das es damit zusammen hängt dass er und Akira nicht blutsverwandt sind und er im Grunde schon immer in Akira verliebt war, war auf jeden Fall mal eine Bombe O_O Da hätte ich an Yunas Stelle auch nicht so ganz gewusst was ich machen soll. Vor allem weil sie bei dem Thema sogar nur Rios Seite kennt! Rio tut mir da schon leid, denn er wollte nie Akiras Bruder werden. Er wollte ihr ja sogar ein Geständnis machen, bevor die Eltern es beiden Kindern gesagt haben! Yuna tut mir da auch leid, denn das verliebt sie sich das erste Mal und dann so was! Ich fand es aber echt herzenslieb, dass sie ihm beistehen will und vor allem ihm zu hört. Dass sie ihm dann aber doch ein Geständnis macht, war eine große Überraschung. Yuna hatte sich zwar schon verändert, sprich sie konnte ihm einfacher in die Augen schauen aber das war ja nun wirklich ein großer Schritt. Das sie danach nicht so einfach ihn anschauen kann, ist verständlich, doch es freut mich, dass sie bald es wieder hinbekommen hat. Irgendwie hoffe ich ja schon, dass Rio es noch hinbekommt mit Akria darüber zu reden. Vielleicht entwickelt sich ja doch noch was in Richtung Yuna.

Nachdem Akiras Freund Schluss gemacht hat, hat sie ja niemand neuen gefunden. Sie hat zwar Anfangs versucht Yuna mit Kazuomi zu verkuppeln (damit Yuna ihren Bruder vergisst) aber daraus wird ja nichts. Es sieht ja auch mehr so aus, dass Akira gerne sich mit Kazuomi unterhält. Doch vorher will sie sich klar werden, ob sie in diesen Bruder ihrer alten besten Freundin verliebt war. Immerhin hält sie seinen Armreif total in Ehren.
Von Kazuomi weiß man noch nicht viel. Außer das er Yuna wirklich nur als gute Freundin sieht. Ich hoffe sehr, dass von ihm noch mehr kommt. Denn er ist bis jetzt sehr sympatisch.


Ich liebe die Zeichungen. *___* Alleine die Farbseiten sind echt schön und ich mag das Charakter Design total.

Jetzt heißt es hoffe, dass es bei uns erscheint und das online es auch schnell weiter geht. Ich hab die ersten Kapitel echt verschlungen.




Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Taria am 19.03.2017 13:33.

25.01.2016 13:23
Sapamo




Diener der Göttin
Dabei seit: 08.11.2010
Herkunft: Rems-Murr-Kreis
Pet: Mokona
Beiträge: 781
Sammelalbum
Credits: 188
gekaufte Marken: 84
verdiente Marken: 139
      

Stand: Band 1

Ich bin auch ein rießen Fan von Strobe Edge und bin jetzt sehr neugierig. Da Cover und auch der Anfang haben mir richtig gut gefallen.

Yuna war mir von Anfang an sympathisch. Sie ist schüchtern aber ein richtig lieber Mensch. Und auch die Geschichte mit dem Prinz und ihrer ersten Liebe war süß.
Als sie den Jungen trifft fand ich die Ähnlichkeit zu dem Prinzen faszinierend und bei der Sache mit der Scheiße hab ich so lachen müssen.

Bei Kazuomi hab ich auch lachen müssen, das er sich Kungfu Panda von Yuna ausgeliehen hatte.

Spoiler

Das Yuna und Akari im gleichen Haus wohnen ist schon witzig und das Rio ausgerechnet ihr Bruder ist passt auch. Ich fand es aber echt gut das Yuna Akari gleich am Anfang sagt, das ihr Bruder ihr Prinz ist. Akari macht das ganze aber mehr Gedanken als Yuna, weil sie eben denkt das Kazuomi ein besserer Freund für sie wäre als ihr Bruder. Das Gespräch das die beiden führen war aber echt schön.

Zitat von Akatsuki03

Von Kazuomi weiß man noch nicht viel. Außer das er Yuna wirklich nur als gute Freundin sieht. Ich hoffe sehr, dass von ihm noch mehr kommt. Denn er ist bis jetzt sehr sympatisch.

Kazuomi kennt Yuna sehr gut und sagt Akari auch das sie sehr schüchtern ist aber ein herzensguter Mensch ist, der leider kein Selbstvertrauen hat. Er mag sie wirklich das merkt man.
Ich freue mich auch mehr von ihm zu erfahren und ich mag ihn richtig gerne.

Seit Yuna sich mit Rio unterhalten hat, hat sie nur noch sein lächeln im Kopf und denkt an ihn. Und das mit Akari was sie erfährt hat sie auch geschockt. Ich find es aber toll wie Kazuomi ihr zuhört und wie sie mit ihm darüber reden kann.
Ich hatte es Akari aber auch nicht zugetraut das sie so was machen würde, auch wenn man sie noch nicht gut kennt. Und von Yuna war es klasse, wie sie sich hinstellt und zu dem anderen Mädchen sagt das sie sich entschuldigen soll. Und was Rio dann zu Yuna sagt war auch echt schön. Mir gefallen einfach die ganzen Gespräche zwischen den beiden und auch mit Akari und Kazuomi, auch wie sie über Liebe und Beziehungen reden. Yuna sagt ja selber sie kann mit Rio nur so reden weil er Akaris Bruder ist.

Zitat von Aki

Ich hatte mir schon überlegt, warum Rio jedem schönen Mädchen ein Geständnis macht, doch das es damit zusammen hängt dass er und Akira nicht blutsverwandt sind und er im Grunde schon immer in Akira verliebt war, war auf jeden Fall mal eine Bombe O_O

Ich hab ich mich schon gefragt, bei der Reaktion der Mutter was zwischen ihr und Rio vorgefallen ist. Wenn sie sich so Sorgen macht, ist dann bei Akari und Rio schonmal was passiert? Akari sagt ja auch das sie aufpassen werden. Ich hab mir auch gedacht das Rio in sie verliebt ist. Die Worte die Yuna da wieder einfallen machen so schon Sinn. Ich hab auch erst gedacht, ob die zwei zusammen waren bevor ihre Eltern geheiratet haben.



15.01.2017 16:55
Feuerherz




Tripel-As
Dabei seit: 12.12.2015
Beiträge: 216
Sammelalbum
Credits: 221
gekaufte Marken: 0
verdiente Marken: 13
      

Zitat von Sapamo

Da Cover und auch der Anfang haben mir richtig gut gefallen.


Fand den ersten Band eigentlich auch nicht schlecht. Die Geschichte verspricht soweit schon ein bisschen Spannung und Drama, gerade wegen der Situation zwischen Akira und Rio, aber auch Yuna wird sicherlich eine große Rolle spielen.

Spoiler: "Band 1"

Rios Verhalten kann ich durchaus nachvollziehen, er liebt Akari und weißt deswegen alle Mädchen ab. Akira weiß das anscheinend auch und nur deshalb will sie wohl auch nicht, dass er und Yuna zusammenkommen. Das ganze könnte durchaus noch für einige Twists sorgen und darauf bin ich jetzt mal gespannt, weil irgendwie hab ich das nicht so recht erwartet.

Allerdings würde mich mal interessieren, warum die Mutter so ein Drama draus macht? Gut, sicher ist das jetzt noch nicht, aber wenn Rio und Akari tatsächlich keine Blutsverwandte, sondern nur Stiefgeschwister sind, ist das doch kein Problem. An einen Inzest glaube ich hier ehrlich gesagt nicht. Mich lässt da eher das Gefühl nicht los, als wäre in der Vergangenheit noch einiges mehr passiert, weswegen die Mutter so panisch darauf reagiert.

Sonst war der erste Band aber soweit ganz gut, auch wie sich Yuna und Akari angefreundet und sie sich später Gegenseitig unterstützt haben (insbesondere Yuna) hat mir soweit gut gefallen. Einzig Yunas Kindheitsfreund Kazuomi sticht, wie ich finde, bisher nicht so wirklich raus, aber der wird sicherlich auch noch seine tragende Rolle bekommen.
21.01.2017 12:41
Akatsuki03




Buchfuchs
Dabei seit: 05.11.2007
Herkunft: Raum Stuttgart
Pet: NyankoSensei
Beiträge: 3.668
Sammelalbum
Credits: 595
gekaufte Marken: 332
verdiente Marken: 1149
      

Stand: Band 1

Hab mir den ersten Band natürlich gekauft und noch mal gelesen.

Spoiler

Zitat von Feuerherz

Rios Verhalten kann ich durchaus nachvollziehen, er liebt Akari und weißt deswegen alle Mädchen ab. Akira weiß das anscheinend auch und nur deshalb will sie wohl auch nicht, dass er und Yuna zusammenkommen. Das ganze könnte durchaus noch für einige Twists sorgen und darauf bin ich jetzt mal gespannt, weil irgendwie hab ich das nicht so recht erwartet.

Also ich habe es jetzt aber so verstanden, dass Akari nichts von Rios Gefühlen weiß und nur Yuna dafür warnt, weil ihr Bruder zu schnell die Damen wechselt (was ja logisch ist, weil er ja nur hofft, jemanden zu finden, der die Gefühle für Akari auslöscht!) Daher hat sie ja auch so einen Wind gemacht, als ihre Mutter da so viel reinsieht, weil sie Rio wirklich nur als Bruder sieht.

Zitat von Feuerherz

Allerdings würde mich mal interessieren, warum die Mutter so ein Drama draus macht? Gut, sicher ist das jetzt noch nicht, aber wenn Rio und Akari tatsächlich keine Blutsverwandte, sondern nur Stiefgeschwister sind, ist das doch kein Problem. An einen Inzest glaube ich hier ehrlich gesagt nicht. Mich lässt da eher das Gefühl nicht los, als wäre in der Vergangenheit noch einiges mehr passiert, weswegen die Mutter so panisch darauf reagiert.

Sie sind nicht Blutsverwandt, aber wer weiß das schon! Wenn die Nachbarn erst mal mitbekommen, das die Kinder was mit einander haben, wird getuschelt und man sagt ja dann nicht jedem von denen dass sie nur Stiefgeschwister sind. Das gleiche an der Schule: es würde geredet geben und das fällt wieder negativ auf die Familie zurück. Jedenfalls hab ich es mir so erklärt. Gerade deswegen fand ich Akaris Rede so klasse: denn wenn die Eltern schon heiraten, hätten sie ihre Kinder auch besser aufklären können. Immerhin sind sie auch ein Teil der Familie dann!

Zitat von Sapamo

Wenn sie sich so Sorgen macht, ist dann bei Akari und Rio schonmal was passiert?

Rio geht doch einmal in sein Zimmer und die eine Schublade ist offen. Eher die Mutter hat nur ein Gefühl und sucht Beweise oder sie hat halt doch schon bei Rio etwas gesehen, was die Sorgen angefacht hat.



22.01.2017 12:05
Cleo




The Goddess
Dabei seit: 06.11.2010
Pet: Mokona
Beiträge: 388
Sammelalbum
Credits: 353
gekaufte Marken: 1
verdiente Marken: 16
      

Zitat von Akatsuki03

Das ist die aktuelle laufende Reihe von Io Sakusaka, die mich mit ihren Reihen bis jetzt ja immer begeistern konnte. Daher war es schon Pflicht auch diese Reihe zu lesen.


Fand den ersten Band eigentlich auch nicht schlecht. Die Geschichte verspricht soweit schon ein bisschen Spannung und Drama, gerade wegen der Situation zwischen Akira und Rio, aber auch Yuna wird sicherlich eine große Rolle spielen.

Spoiler: "Band 1"

Rios Verhalten kann ich durchaus nachvollziehen, er liebt Akari und weißt deswegen alle Mädchen ab. Akira weiß das anscheinend auch und nur deshalb will sie wohl auch nicht, dass er und Yuna zusammenkommen. Das ganze könnte durchaus noch für einige Twists sorgen und darauf bin ich jetzt mal gespannt, weil irgendwie hab ich das nicht so recht erwartet.

Allerdings würde mich mal interessieren, warum die Mutter so ein Drama draus macht? Gut, sicher ist das jetzt noch nicht, aber wenn Rio und Akari tatsächlich keine Blutsverwandte, sondern nur Stiefgeschwister sind, ist das doch kein Problem. An einen Inzest glaube ich hier ehrlich gesagt nicht. Mich lässt da eher das Gefühl nicht los, als wäre in der Vergangenheit noch einiges mehr passiert, weswegen die Mutter so panisch darauf reagiert.

Sonst war der erste Band aber soweit ganz gut, auch wie sich Yuna und Akari angefreundet und sie sich später Gegenseitig unterstützt haben (insbesondere Yuna) hat mir soweit gut gefallen. Einzig Yunas Kindheitsfreund Kazuomi sticht, wie ich finde, bisher nicht so wirklich raus, aber der wird sicherlich auch noch seine tragende Rolle bekommen.



30.01.2017 19:54
Akatsuki03




Buchfuchs
Dabei seit: 05.11.2007
Herkunft: Raum Stuttgart
Pet: NyankoSensei
Beiträge: 3.668
Sammelalbum
Credits: 595
gekaufte Marken: 332
verdiente Marken: 1149
      

Stand: Band 2

Spoiler

Zitat von Cleo

Allerdings würde mich mal interessieren, warum die Mutter so ein Drama draus macht? Gut, sicher ist das jetzt noch nicht, aber wenn Rio und Akari tatsächlich keine Blutsverwandte, sondern nur Stiefgeschwister sind, ist das doch kein Problem. An einen Inzest glaube ich hier ehrlich gesagt nicht. Mich lässt da eher das Gefühl nicht los, als wäre in der Vergangenheit noch einiges mehr passiert, weswegen die Mutter so panisch darauf reagiert.

Ich würde sagen, dass es ihr um das Gerede geht. Wir haben in Band 2 ja erfahren, dass die Kinder schon komisch angemacht worden sind. Es müsste genug dummes Geschwätz auch in der Nachbarschaft gegeben haben und sie will genau das vermeiden. Wie würden den alle reagieren, denn die beiden anfangen würden mit einander zu gehen!
Ich persönlich finde es total egoistisch von den Eltern. Zum einen haben sie die Kinder so spät erst eingeweiht und dann verlangen sie von den beiden, dass sie von heute auf morgen nun Geschwister sind. Das Akari da so sauer auf ihre Mutter ist, finde ich gut. Immerhin soll die ruhig auch merken, dass ihr Verhalten nicht gerade förderlich ist.

Was mich wieder einmal begeistert, dass Yuna Rio ein Liebesgeständnis macht! Gerade bei ihr hätte man damit einfach nicht so schnell gerechnet, weil sie doch so in sich gekehrt ist. Finde es gut, denn so sind klare Fronten und Yuna kann Schritte weiter gehen. Das sie danach erst mal nicht so einfach mit Rio mehr reden kann, kann man verstehen aber schön, dass sie auch da den Mut hat, ihn wieder anzusprechen und nun auch wieder neben ihm laufen kann.

Was Akari angeht, so sollte langsam klar sein, dass sie Gefühle für Inui entwickelt. Da ist ja Chaos schon vorprogrammiert, weil Inui und Rio sich auch langsam anfreunden. Rio hat es ja schon nicht gefallen, dass Akari den Bruder iher Freundin wieder sehen wollte, wie wird er erst reagieren, wenn da was mit Inui anfängt. Wobei bei Inui es echt schwer ist, einzuschätzen was er will.



19.03.2017 12:27
Sapamo




Diener der Göttin
Dabei seit: 08.11.2010
Herkunft: Rems-Murr-Kreis
Pet: Mokona
Beiträge: 781
Sammelalbum
Credits: 188
gekaufte Marken: 84
verdiente Marken: 139
      

Stand: Band 2

Spoiler

Zitat von Akatsuki03

Also ich habe es jetzt aber so verstanden, dass Akari nichts von Rios Gefühlen weiß und nur Yuna dafür warnt, weil ihr Bruder zu schnell die Damen wechselt

So hab ich das aber auch verstanden. Man merkt es jetzt hier ja auch wie Rio Yuna von seinen Gefühlen für seine Schwester erzählt aber ich denke auch das Akari es nicht weiß. Er wollte ihr ja seine Gefühle gestehen als er dann erfahren hat das ihre Eltern heiraten.

Zitat von Aki

Was mich wieder einmal begeistert, dass Yuna Rio ein Liebesgeständnis macht! Gerade bei ihr hätte man damit einfach nicht so schnell gerechnet, weil sie doch so in sich gekehrt ist.

Mir hat es richtig gut gefallen, wie offen Rio mit Yuna redet. Auch ihne groß zu überlegen redet er drauf los und erzählt ihr alles was ihn bedrückt. Klar für sie ist es heftig aber mir hat es gefallen, wie er da redet. Auch das er sagt, das sie ihre Gefühle gestehen soll, mehr als nein sagen kann er nicht und Rio wird Yuna trösten und wieder aufmuntern. Ich fand es dann aber echt klasse, das sie gleich den Mut zusammen nimmt und ihm sagt, das sie etwas für ihn empfindet. Und sie redet hinterher auch mit Akari drüber. Man hat von Rio auch viel von der Vergangenheit erfahren, wie ihre Eltern zusammen gekommen sind und was für ihn das ganze bedeutet hat. Er hat Yuna ja wirklich viel über seine Gefühle erzählt. Und Rio macht sich um Akari auch extreme Sorgen als sie nicht nach Hause kommt. Ich fand es aber auch gut, das Rio und Yuna wieder schnell miteinander reden und sich wieder ganz gut verstehen.

Akari hat in Inui einen gefunden bei dem sie über alles reden kann. Sie erzählt ihm auch alles über ihre Liebe und Inui ist wirklich ein guter Zuhörer und hilft ihr auch mit seinen Worten und seinem lächeln. Akari entwickelt so langsam denk ich auch Gefühle für Inui.
Ich glaub auch das Akari Yuna bewundert, so wie sie sich verhält und sich wieder gefangen hat.



19.05.2017 12:52

Antwort erstellen
Gehe zu:
Digital Nippon » Anime, Manga & Japan » Manga » [Manga] Miracles of Love - Nimm dein Schicksal in die Hand (Omoi, Omoware, Furi, Furare)

All Styles, Pet Hack, Index, Galerie & Sammelalbum © by Digital Nippon, 2004-2017

Otakutimes