Digital Nippon ~ Feels Like Home...

Digital Nippon » Anime, Manga & Japan » Manga » [Manga] Carlsen Chibi Mangas » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Antwort erstellen
Carlsen Chibi Mangas  
NihonDragon
Aufsteiger




Dabei seit: 10.10.2007
Alter: 31
Beiträge: 60
Pet: Yoshi

Sammelalbum
Credits: 75
gekaufte Marken: 0
verdiente Marken: 2

Carlsen Chibi Mangas       

Bei meinem letzten Einkauf sind die mir aufgefallen und die Dinger kosten nur ca. 2 EUR.

Haben je ca 60 Seiten, sind imHosentaschen Format und alles abgeschlossene Kurzgeschichten. Wer kennt/ hat welche und was sagt ihr dazu.
Da das Programm Aussschlieslich Deutsche Zeichner beinhaltet auch gut für die Nachwuchsförderung.

Raccoon (Melanie Schober)
Der Hauptcara Taku welcher von einem imagineren Dachs begleitet wird will ein großer Kämpfer werden, wozu er sich zwei Samurai's anschliest. Auf Abwegen trifft er auf einen Bösewicht den die beiden Samurais jagen, den er nun mit hilfe seiner Dachpower besiegen muss. Die Story ist nichts besonderes, geradlinig und vorhersehbar. Die Caractere wirken etwas sehr nach QuotenSamurai uns das Kindheitstrauma des Helden kommt kaum zu tragen.
Technishc ist er wirklich nett gezeichnet wobei das Hauptaugenmerk auf den Carakteren liegt und es wenig von der Umgebung zu sehen gibt.
Racoon ist am Ende genau das was ich für 2 EUR erwartet habe, eine nette unterhaltsamme JapanEdo Geschichte mit einem Hauch Magie, einigen spassigen Anspielungen welche kurz unterhält. Für mehr Inhaltliche Tiefe ist bei solch einem Manga leider kaum Platz.


Drachenschnee (Franziska Steffen & Tina Lindhorst)
Ok nun zu meinem nächsten Einkauf, wo wohl eindeutig der Name gezogen hat. Nunja, die Zeichnungen sind ganz gut gelungen aber leider etwas z blass. Etwas stärkere Outlines hätten das Lesen angenehmer gemacht.
Im Ganzen ist der Manga in einer SuperSüßOptik gehalten mit Kariesgefahr und es gibt kein einzigstes Mädel zu sehen? Naja, dazu kein weitere Kommentar. Die Geschichte, ein kleiner Junge vom Volk weis ich nicht mehr ist zwar 19 sieht aber aus wie 10. Das ist für ihn ein Problem, aber warum? Naja zusammen mit seinem AllesKönner Kumpel suchen sie eine Dracheneule. Der Typ ist von einem andern Volk und leicht verstümmelt.
Naja unetrwegs treffen sie weitree Caras, wobei einer sogra eine Geschichte besitzt, also mit Problem und Hindernissen usw. Der Hauptcaracter geht ohne Probleme durch die Story, so als wäre das normal?
Ok um es kurz zu amchen, es gibt niedliche kleine Kerle zu sehen, die Story ist absolut daneben gegangen udn absolut belanglos. Fazit, wers braucht, ich nicht. Schade hätte mir vom Namen etwas mehr Tiefgang erhoft.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von NihonDragon am 24.06.2008 19:41.

14.10.2007 18:32
Eleana
First Lady, last Chance




Dabei seit: 04.01.2005
Alter: 28
Beiträge: 1.517
Herkunft: Fulda
Pet: Jamapi

Sammelalbum
Credits: 690
gekaufte Marken: 103
verdiente Marken: 114

      

Die Chibis sind ein tolles Portal für deutsche Nachwuchskünstler, finde ich. Mich würde es stolz machen als angehender Künstler, wenn meine Beiträge auf diese Weise veröffentlicht werden würden. 2 Euro sind nicht teuer, kann sich jeder leisten und man bekommt Aufmerksamkeit. Aber ich bezweifel dass man mit 64 Seiten wirklich etwas verdient ^^"


Zitat

Das reiche und verwöhnte Mädchen Scarlett McLloyd hat ein Leben, das nur aus Shoppen und Luxus besteht. Eines Tages bekommt sie ein „Sorgenpüppchen“ geschenkt. Da es ihr nicht gefällt, schmeißt sie es in den Müll, doch in derselben Nacht hat sie einen sehr ungewöhnlichen Traum, der ihr zeigt, was im Leben wirklich zählt.


Als erstes zugelegt habe ich mir Luxus von Judith Park. Ich habe es leider nur zu schnell durchlesen können. Wie die Story ausgeht ist ja eh klar, oder? Ich mag ja solche Enden mit viel Moral. Und für so verhältnismäßi wenige Seiten gelingt die Charakterentwicklung sehr gut. Der Panelaufbau ist gelungen und der Zeichenstil gefällt mir noch besser als bei Y Square. Es ist eine Verbesserung wahrnehmbar.
Eine Art Fortsetzung wäre toll!

Bei Drachenschnee fand ich langweilig, abgesehen davon sehen auch alle fast gleich aus. Bei Strikeback fand ich die Geschichte gut erzählt. Obwohl es ja irgendwo schon eine Love-Story war, fand ich den Manga nicht kitschig. Die Szene, als Emmelie vor dem Typen gerettet werden muss, den sie angerempelt hat, wirkt vielleicht ein kleines bisschen klischeemäßig, aber ansonsten wirklich eine sehr schön erzählte und gezeichnete Geschichte. ^^
Die zweite Box ist ja komplett draussen, aber leider hat man gar nicht viel von der Promotion mitbekommen. Vielleicht läuft es ja nicht mehr ganz so erfolgreich...

__________________

15.10.2007 23:41
NihonDragon
Aufsteiger




Dabei seit: 10.10.2007
Alter: 31
Beiträge: 60
Pet: Yoshi

Sammelalbum
Credits: 75
gekaufte Marken: 0
verdiente Marken: 2

      

Ja ich finde es auch eine gute Möglichkeit Deutschen Manga zeichnern ein Forum zu bieten, aber wenn ich es nicht zufällig im NeoTokyo gesehen hätte wäre es an mir vorbeigegangen. Ihc hab gleich einen ganzen Stapel gekauft smile Und lese jetzt alle nacheinander durch udn Analysiere sie.
Das ich Neben dem Unterhaltsammen Raccoon auf das langweilige Drachenschnee gestoßen bin ist ehr Zufall, aber heute werde ich noch etwas zu Geeks schreiben, welches wirklich ginjal ist. Eine bitterböse Sateire, es gibt also auch gute Beiträge.

Um's verdienen gehts hier sciherlich weniger, sondenr ehr darum sich am Markt zu etablieren, nachdem nicht alle Deutschen MangaZeichner sofort so gut ankahmen. Es ist sicherlich nicht leicht eine Geschichte auf nur 60 Seiten zu erzählen, doch wenn man sich aufs Wesentliche konzentriert durchaus möglich. Verlangt ja keiner ein Epos, aber eine Gute Geschichte ist immer drin.

@Eleana, wenn du selber zeichnest, zeig mal was her, würde mich schon interessieren. Ich kann dir ja auch mal ein parr Tips beim Storytelling geben.
16.10.2007 10:08
Rishu
      

Also ich habe mir alle 11 bisher erschienenen Chibis gekauft. An und für sich find ich die Idee schon gut, aber 64 Seiten sind mir einfach zu wenig. Und die Zeichner scheinen da auch große Probleme zu haben, eine wirklich gut durchdachte und abgeschlossene Story auf der Seitenzahl unterzubringen. Bis jetzt hat mich jedenfalls noch keiner der Chibis wirklich begeistert und ich würde allenfalls mit "ganz nett" bewerten. Bis auf eine Ausnahme, Twins Love Panic. Das kann man eigentlich getrost in die Tonne kloppen. Ich würde zu gerne wissen, nach welchen Kriterien die Zeichner ausgewählt wurden, denn Dörte Dettlaff hat es weder von der Zeichenqualität noch von der Story her meiner Meinung nach verdient, ausgewählt worden zu sein. Die Zeichnungen sind grauenvoll, der Story kann man nicht folgen, da eigentlich alle weiblichen Charaktere genau gleich aussehen.
Ich bin aber auf jeden Fall gespannt auf die dritte Chibi-Box. Vielleicht sind diesmal ja dann auch mal mehr unbekannte Zeichner dabei, denn die bisherigen waren ja eigentlich doch fast alle schon etwas bekannter.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Rishu am 16.10.2007 10:57.

16.10.2007 10:56
NihonDragon
Aufsteiger




Dabei seit: 10.10.2007
Alter: 31
Beiträge: 60
Pet: Yoshi

Sammelalbum
Credits: 75
gekaufte Marken: 0
verdiente Marken: 2

      

So nun zu Geeks,
Erst dachte ich, ich finde schon kein Highlight mehr, aber es gibt sie doch.
Technisch ist der Manga wirklich gut gelungen, schöne Zeichnungen die unter dem kleien Format des Mangas etwas leiden. Im Hauptaugenmerk liegen dabei die beiden Hauptcaraktere und ihr umfangreiches Aufgebot an Mimik.
Aber auch die Story wurde gut umgesetzt. Dabei sind die Figuren extrem überspitzte dargestellt und wirklich gut ausgearbeitet. Die Geschichte ist eine bittereböse Satiere auf MangaFans, Weltbeherschende Genies und leicht begleideten MangaFeen die kräftig zu leiden haben. Alle drei Figuren funktionieren gut in ihrem Zusammenspiel und durch die große Anzahl an Texten beweisen sie sogar eine gewisse Tiefe obwohl sie stark gewisse Sterotypen bedienen. Es war mir einfahc ein Spass, ein funktionierende Geschichte, gut Gezeichnet und überspitzte Satiere die es auf den Punkt bringt. Nebenbei ein RunningGag ist auch mit dabei.
16.10.2007 20:47
Reikon
Reikon




Dabei seit: 21.07.2004
Alter: 28
Beiträge: 252
Pet: PresidentAria

Sammelalbum
Credits: 151
gekaufte Marken: 6
verdiente Marken: 23

      

Also ich find, es ist eine gute Idee. Für alle Kurzgeschichten-Freunde ^^ Hintergrund wird aber sicher eher sein, dass der Verlag austesten will, welche Zeichner gut ankommen und welche Stories sich rentieren ehe man einen Nachwuchszeichner festanstellt. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist aber Ansichtssache. Auf den ersten Blick sieht's nach wenig aus, aber man bekommt auch sehr wenig.

Bisher habe ich 3 Chibis gekauft:

Emotional
Der Name ist programm, eine gefühlvolle Geschichte, die mich berührt hat. Die Zeichnungen gefallen mir sehr und ich fand es einfach nur schade, nicht mehr von Jade und der Seele Emo lesen zu können.

Drachenschnee
Die Zeichnungen sind der Hammer. Tolle Fantasystory. Opisch klare Nummer 1. Die Geschichte ist aber ausbaufähig und könnte gut auf zwei Mangas verteilt werden. Leider wird alles in einem Band abgehandelt, dafür mit perfekter Umsetzung.

Raccoon
Die Zeichnungen haben mir gut gefallen. Die Story ist auch nicht schlecht, aber nichts haut einen so recht um. Den Helden kann man nach seiner Verwandlung zum Waschbären aber leider nicht mehr ernst nehmen...

__________________

09.12.2007 01:45
Centaurea
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 05.10.2008
Alter: 28
Beiträge: 1.857
Herkunft: Deutschland
Pet: Hakuryuu

Sammelalbum
Credits: 1214
gekaufte Marken: 98
verdiente Marken: 887

      

Ich besitze alle bisher erschienen Chibis, und ich werde sie mir auch definitiv weiter kaufen.
Da ich den deutschen Zeichnern nämlich eigentlich keine große Chance gebe (zu viele Reinfälle gehabt) ist das für mich eine tolle Möglichkeit das "Können" der Nachwuchszeichner "anzutesten". Soll heißen: 64 Seiten sind für einen Manga nicht viel, doch sie reichen völlig aus, um den Stil eines Zeichners kennen zu lernen und um zu merken, wo die Stärken und Schwächen liegen. So bin ich auf Olga Rogalski nur wegen ihres Chibis aufmerksam geworden, obwohl mich ihre Zeichnungen eigentlich total ansprechen. Und aufgrund des Chibis "Im namen des Sohnes" werde ich mir auch auf jeden fall Zofias neues Werk "Killing Jago" mal näher zu Gemüte führen.
Sieht das jemand mit dem antesten genauso? Ich steh nämlich in meinem Freundeskreis allein auf weiter Flur, die schütteln alle nur den Kopf darüber dass ich mir auch Chibis kaufe, die mich nicht ansprechen.

Besonders toll find ich übrigens zwei Chibis:
Im Namen des Sohnes von Zofia Garden

Ein tolles Fantasy Werk, spannende Story, wunderschöne Zeichnungen, und durchweg gute Charaktere. Toll ist auch dass zu diesem Werk Bonusseiten existieren, die man online hier ansehen kann.
Als ich diesen Chibi gelesen habe konnte ich gar nicht fassen, dass Zofia noch nichts veröffentlich hatte. IMO war dieses Werk das bisher profesionellste.

Todernst von Stella Brandner

Obwohl ich mich hier erst an den Stil gewöhnen musste, der nicht meinem Geschmack entspricht, fand ich diesen Chibi einfach toll. Die Story ist nichts Neues, Gevatter Tod wird überlistet und holt sich Hilfe von einem jungen Mädchen um den Übeltäter doch noch abzuholen, aber die Umsetzung find ich herrlich schräg.
Übrigens ist der name hier Programm, Gevatter Tod hat nämlich immer mal wieder einen nicht ganz so witzigen Witz auf den Lippen, was mich persönlich mehr als einmal zum schmunzeln brachte.

__________________
"Man sagt zwar, man schwebt auf Wolken wenn man glücklich ist, aber reisen kann man auf den Dingern nicht."
Anne Shirley in Anne mit den roten Haaren

18.10.2008 15:03

Antwort erstellen
Gehe zu:
Digital Nippon » Anime, Manga & Japan » Manga » [Manga] Carlsen Chibi Mangas

All Styles, Pet Hack, Index, Galerie & Sammelalbum © by Digital Nippon, 2004-2014

Otakutimes