Digital Nippon ~ Feels Like Home...

Digital Nippon » Anime, Manga & Japan » Manga » [Manga] Beelzebub » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (11): [1] 2 3 nächste » ... letzte » Antwort erstellen
Beelzebub  
deepsoul
crazy diamond




Dabei seit: 06.09.2009
Alter: 28
Beiträge: 4.860
Pet: Bepo

Sammelalbum
Credits: 1383
gekaufte Marken: 304
verdiente Marken: 294

Beelzebub       


Mangaka: Tamura, Ryuuhei
Erschienen: 2009 - 2014
Volumes: 27
Genre: Action, Comedy, School, Fantasy, Supernatural
Relation:
Beelzebub (Anime)
Beelzebub (OVA)
Verlag: Japan Shueisha Deutschland Tokyopop


Story:
Das ganze dreht sich um Oga Tatsumi, dem angeblich stärksten Schulschläger in der Gegend. Er geht auf die Ishiyama High, die voll mit Delinquenten ist und jeder Tag in mehreren absurden Kämpfen endet. Eines Tages trifft er auf ein Baby das ihn auserwählt hat es aufzuziehen und ihm seitdem nicht mehr in Ruhe lässt sondern ihm stets am Rücken klebt. Es stellt sich heraus dass der kleine nicht ganz normal ist und er außerdem noch sein Kindermädchen mitgebracht hat die sich bei Oga und seiner Familie eingenistet hat. Die Story folgt Ogas Leben mit Baby Be’el und dem alltäglichem Schulstress.


Charaktere:

Oga Tatsumi

Der erste Eindruck der von Oga entsteht ist der eines starken und brutalen Kämpfers, der nicht einmal vor seinen eigenen Klassenkameraden halt macht, diese aber nur umhaut weil sie seinen Schlaf gestört haben.
Ogas Spitzname ist Kata-Middle-School’s brutales Monster, er ist arrogant, stark und hat nichts übrig für Dinge wie Freundschaft oder Akzeptanz. Er hat einen Haufen Feinde und nur einen einzigen Freund auf den er sich mal gar nicht verlassen kann, sein Name ist Furuichi.
Er versucht alles um wieder ein normales Leben führen zu können und Baby Be’el loszuwerden.

Kaiser de Emperana Beelzebub IV

Der Sohn des Dämonen Königs. Egal wohin Oga geht er ist immer mit von der Partie, dabei heftet er sich an seinen Rücken (sieht genauso aus wie Yachiru bei Kenpachi aus Bleach XD). Wenn er Angst spürt oder Blut sieht dann flippt er aus, fängt an zu heulen und verpasst jedem in seiner Nähe einen elektrischen Schlag, meistens trifft das immer Oga.
Sprechen kann er nicht, das einzige Wort das er rauskriegt ist „Dabuu!“, außerdem ist er immer nackt und kaut auf seinem Schnuller rum.

Hildegarde

Hilda (sie bevorzugt es so genannt zu werden) ist das Be’els Kindermädchen und Untertanin, außerdem hilft sie Oga sich um den Meister zu kümmern. Sie wurde vom Dämonen König auserkoren sich um ihn zu kümmern und auf ihn aufzupassen bis er zu einem stattlichen Monster heranwächst. Sie ist eine echte Sexbombe und trägt gerne Klamotten im Gothic Lolita Style, sie kann Oga nicht ganz leiden weil sie ihn für unwürdig hält und das kriegt er so ziemlich jeden Tag zu spüren.

Furuichi Takayuki

Ogas bester Freund und Klassenkamerad. Leider kann Oga mit ihm nichts anfangen da er ein Schwächling ist und sich bei Kämpfen stets im Hintergrund aufhält, da er ein chronischer Angsthase ist. Wenn es aber um Frauen geht dann mutiert er zu einem echten Mann, schwach bleibt er trotzdem aber sein Mut steigert sich da er sich sofort in jedes hübsche Mädchen verliebt.
Er wird in der Geschichte oft zum Idioten gemacht und die meisten Witze muss er immer über sich ergehen lassen, aber er macht es auf eine verdammt lustige Art und Weise das man nicht anders kann als zu lachen.





Eigene Meinung:
Beelzebub ist so ein Manga den man gerne liest um herzhaft lachen zu können, denn die Gags sind einfach Klasse. Vieles ist mehr als übertrieben, aber gerade das zeichnet Beelzebub aus, denn die Story ist genauso Banane wie die Jokes. Es ist auf jeden Fall mal etwas anderes das Leben eines Hosenscheißers zu verfolgen als das eines Typen der selbst aufs Klo gehen kann. Außerdem werden die "bösen" Dämonen hier ganz schön durch den Kakao gezogen, selbst der Herr der Unterwelt wird nicht verschont mit seinem Blick auf den Terminkalender und wann er denn mal die Zeit findet alles Leben auf der Erde auszulöschen XD
Es ist auch interessant zu sehen wie die ganzen Schüler auf der Ishiyama High dargestellt werden, jeder von ihnen hat eine ausgefallen Frisur oder trägt ein Accessorie das ihn heraus stechen lässt aus der Masse auf der Straße, sie führen sich auf wie die größten Affen der Erde und sind meistens die die dann am Boden liegen. Es ist auch zu geil wie abgefuckt die Schule aussieht, ein Spiegelbild ihrer Schüler.
Die Gags sind gut eingebaut und meistens trifft es immer die richtigen Charakter, es ist auf jeden Fall erfrischend zu sehen das jeder sein Fett abkriegt und die Situationen nie zu ernst werden, sondern immer eine gute Portion Witz beinhalten. Natürlich sind die Actionszenen in denen sich leidenschaftlich geprügelt wird nicht nur amüsant sondern zeigen auch auf wie es in Oga und seinen/m Gegner innen drin ausschaut, was wichtig ist oder was komplett an ihm vorbei geht.
Der Zeichenstil ist gewöhnungsbedürftig, die Gesichter der Charaktere sehen an manchen Stellen mehr als unproportioniert aus, leider hat sich das bis jetzt nur leicht geändert. Die Grimassen sind durchaus zum lachen, davon lebt Beelzebub, aber gegen einen etwas besseren Stil hätte ich nichts einzuwenden.

Die Charaktere sind allesamt in Ordnung und man muss Oga und den kleinen einfach lieb haben. Die zwei sind ein tolles Gespann, auch wenn es ein paar gibt die das nicht so sehen. Bei den Charas wird viel Wert auf den Körper gelegt, man sieht richtig wer ein Kämpfer ist und wer nicht, jeder hat seine Stärken und Schwächen und wenn einer einen Kampf verliert dann gibt es immer ein paar feine Ausreden.
Auf Freundschaft wird hier stattdessen nicht sehr viel Wert gelegt, der Protagonist ist ein Einzelgänger und das sind die meisten in seiner Umgebung auch. Es entsteht automatisch der Eindruck das der Stärkere das sagen hat und die kleinen Fische sich unter zu ordnen haben wenn sie ein heiles Leben führen wollen.
Aber das beste an ihnen ist einfach das jeder witzig ist, über jeden wird sich lustig gemacht und niemand wird verschont. Der einzige Unterschied ist das es den einen härter trifft und den anderen milder, was nicht heißt das es nicht genauso witzig ist. Es ist einfach grandios wie wenig es braucht um jemanden richtig dämlich aussehen zu lassen oder wie gut schmerzhafte Momente für manche Charatkere in Gags der Extraklasse verpackt sind.

Stand Kapitel 45:

Spoiler

Endlich haben sie Alaindelons Tochter gefunden und was passiert... Furuichi bleibt mit seinem Kopf zwischen den Gitterstäben hängen XD Jetzt ist guter Rat teuer, aber Angelica hat die richtige Lösung parat und schlägt mit ihren Handschellen auf seinen Kopf ein um ihn aus seiner Situation zu befreien, was in die Hose geht. Der arme Furuichi, er kriegt immer das meiste ab.
Ich musste richtig lachen als Beels Kopf auf einmal angeschwollen ist und er aussah wie Luffy in Gear 3. Dieses übergroße nackte Baby das gegen das Monster antritt und auf seinem Kopf reitet Oga herum. Vertauschte Rollen, eine Szene die mir gut gefallen hat und ich bin gespannt ob Beel es mit dem Tier aufnehmen kann oder ob er wieder Hilfe von Oga braucht. Die Grimassen waren wieder einmal zum Tot lachen und ich freu mich auf nächste Woche wenn wir den Sieger aus dem Kampf sehen. Vielleicht gesellt sich ja auch sein Vater zu den Schaulustigen um ihn mal kurz zu besuchen und Oga zu prüfen.


__________________

Dieser Beitrag wurde 13 mal editiert, zum letzten Mal von deepsoul am 21.02.2014 22:12.

21.01.2010 23:01
chion
Weltenwanderer




Dabei seit: 04.12.2007
Beiträge: 1.418
Herkunft: Nordlicht
Pet: Hakuryuu

Sammelalbum
Credits: 326
gekaufte Marken: 72
verdiente Marken: 126

      

Ich habe von Beelzebub zwar erst neun Kapitel gelesen, aber ich liebe den Manga jetzt schon. Die Situationskomik ist einfach derart überzogen, dass man nur noch lachen kann.

Oga Tatsumi ist ein Deliquent, wie er im Buche steht. Ein wenig hat er mich an Kurosaki Ichigo aus Bleach erinnert, der ja gerade auch zu Beginn ziemlich handgreiflich auftritt, aber Tatsumi toppt das noch, da er keine lauteren Absichten verfolgt, sondern sich einfach nur genervt fühlt. Dass ausgerechnet er vom Baby-Teufel auserkoren wird, sich um ihn zu kümmern, ist leicht nachvollziehbar, wenn man sich seine Kontrahenten nach Beendigung der Konfrontationen mal ansieht (auch wenn Tatsumi mir nie bösartig vorkam, wie ich gestehen muss). Klar, dass er keine Lust hat, den Babysitter für einen Windelpupser zu spielen, aber seine Ideen, wie er dieses Amt wieder loswerden kann, sind schon ... ungewöhnlich. *lach*

Bisher gibt es zwei Szenen, in denen ich Tränen gelacht habe:

Spoiler

Zum einen der Besuch auf dem Kinderspielplatz, wo Tatsumi und Beel auf eine Gruppe besorgter Mütter treffen. Die Kommentare dieser Frauen sind sowas von originalgetreu, ich habe diverse Situationen vor Augen gehabt, in denen ich die schon zu hören bekommen habe - und meine Kinder waren nicht nackt bis auf eine Windel und flogen auch nicht durch die Gegend.

Und dann ist da noch die Sache mit Beels erstem Wasserlassen ...









Dass es da nicht im mindestens ausreichen wird,
dem Kleinen nur den Schniedel zuzubinden, war mir sofort klar,
und die anschließenden Aktionen und Ereignisse im Einkaufszentrum waren einfach
...
mitreißend.
:D


Die Zeichnungen wirken oftmals wirklich wie von einem Grobmotoriker erstellt, aber ich finde, das passt hervorragend zu der schrägen Geschichte und den ebenso schrägen Charakteren und unterstützt die Skurilität von Beelzebub noch.

Es gibt übrigens, wie ich entdeckt habe, auch noch einen One Shot von Tamura, der ebenfalls Beelzebub heißt und die Geschichte von Tatsumi und Beel zum Inhalt hat. Da er bei den Leser ankam und sogar einen Preis gewonnen hat, hat Tamura sich wohl entschlossen, dem Ganzen etwas mehr Raum zu geben - eine gute Entscheidung, wie ich finde.

__________________

Die persönliche Freiheit des einen endet dort, wo die des anderen beginnt

22.01.2010 11:06
deepsoul
crazy diamond




Dabei seit: 06.09.2009
Alter: 28
Beiträge: 4.860
Pet: Bepo

Sammelalbum
Credits: 1383
gekaufte Marken: 304
verdiente Marken: 294

      

@chion
Du solltest auf jeden Fall dran bleibe, denn es wird noch um einiges besser, vor allem was die Gags angeht^^

Spoiler

Das mit dem heiligen Urin war erste Sahne und ich kann verstehen wieso Oga da ausgeflippt ist XD
Die besten Szenen finde ich sind aber diese in denen er seine Mitschüler mit den Köpfen voran durch die Wand befördert hat, das wurde schon ein bisschen zu seinem Markenzeichen und sah einfach genial aus. Überhaupt ist es immer genial wenn er mit dem Baby auf dem Rücken einen Kampf bestreiten will und die Gegner erst einmal verdutzt gucken wenn sie Beel sehen und sich fragen was das soll. Es war sehr lustig als sie ihm unterstellten er würde das nur tun damit er keine rein kriegt, angegriffen haben sie ihn aber trotzdem und die Quittung dafür haben sie auch kassiert. Auch muss ich sagen das die Schule sehr arm dran ist ihn als Schüler zu haben. Was er dem Gebäude schon angetan hat ist wirklich nicht mehr schön und ich kann versprechen das noch sehr viel weiteres folgen wird XD

Der Park war aber auch wirklich saukomisch, ich fand es sehr komisch als das nackte Baby plötzlich in dieser friedlichen Idylle angeflogen kam und Oga ihn knapp aufgefangen hat, nur um sich so "nett" wie möglich vorzustellen XD
Es war so klar das die ganzen Hausfrauen abhauen würden, überraschend war es aber dann doch dass das Mädchen als einziges dageblieben ist und ihn ausgelacht hat^^


__________________

23.01.2010 01:05
Ska
Tea Party Mitglied




Dabei seit: 23.02.2010
Alter: 22
Beiträge: 43
Herkunft: Iran
Pet: Boota

Sammelalbum
Credits: 15
gekaufte Marken: 3
verdiente Marken: 14

Beelzebub       

Ungewöhnliche Mangas hatten schon immer Schwierigkeiten, dauerhaft im Shounen Jump zu erscheinen und ich behaupte, Beelzebub gehört sicher dazu. Schon nur die Kurzbeschreibungen hatten mich angelockt, obwohl im am Anfang dachte: "Nicht noch ein einfacher Shounen, den ich eh droppen werde!" Zum Glück hatte ich mich doch getraut denn Beelzebub ist einer der witzigsten Mangas, die in letzter Zeit gelesen habe. Na ja, die Action ist auch wichtig, aber der Humor überwiegt ganz klar. Aber zuerst mal zu den Zeichnungen. Ich bin kein Profi was das betrifft, also ist nur meine eigene Meinung.

Das Charakterdesign finde ich toll und passend zum Thema ein bisschen wild, der Mangaka hat eigentlich schon seinen eigenen Stil, das mich schon mal sehr beeindruckt. Hintergründe und sonstige Sachen sind eher auf guten Durchschnitt, ohne wirklich aufzufallen und auch die Kämpfe, die halt einen grossen Stellenwert einnehmen, sind toll gemacht und zum Glück verliert man hier auch nicht den Überblick wie bei manchen "Fighting-Shounen". Die zeichnerischen Qualität blieb bis jetzt auf einen überdurchschnittlichen Niveau und hoffe, das dies auch in der Zukunft so bleibt.

Zu der eigentichen Handlung muss ich gar nicht so viel sagen. Der Schläger Oga geht halt auf eine Schlägerschule und ist schon mal einer der stärksten Schüler, was richtig erfrischend für einen Shounen ist und kein schwacher Idiot darstellt (gut, wirklich schlau ist er auch nicht^^). Diese Rolle spielt dafür aber sein bester Freund, der im Gegensatz zu anderen Nebencharaktere Köpfchen besitzt. Durch das dämonische Baby und die Maid veränderte sich sein Leben, denn obwohl er natürlich versuchte das arme Kindchen los zu bekommen, bekam er dafür Superkräfte...

Man merkt, das der Manga sich nicht immer ernst nimmt, denn dafür sind die Charaktere herlich überzeichnet und so witzig. Dazu gibt es viele Nebencharaktere, die halt perfekt in das Klischee vom brutalen Schläger passen. Wie schon erwähnt, ist neben Charakteren ist mein spezielles Augenmerk auf die amüsanten Comedyeinlagen gefallen. Fast jeder Gag ist ein Volltreffer und viele Missverständnisse enden in lauten Gelächtern. Und nicht zu vergessen die Action. Weil er ja auf eine Schlägerschule geht und das Baby seltsamerweise mitnimmt, erregt es Aufmerksamkeit und schon haben die Nebencharakter einen Grund, ihn zu verkloppen...

Leider weiss ich selbst nicht in welche Richtung der Manga gehen wird, aber solange mich die Serie sehr gut unterhält wie bis jetzt habe ich kein Problem, wenn sie so bleibt wie sie ist. Klare Empfehlung für jedermann.

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Ska am 12.05.2010 01:27.

04.03.2010 17:18
deepsoul
crazy diamond




Dabei seit: 06.09.2009
Alter: 28
Beiträge: 4.860
Pet: Bepo

Sammelalbum
Credits: 1383
gekaufte Marken: 304
verdiente Marken: 294

      

Kapitel 58
Langsam wird es wieder spannend denn die nächste größere Schlägerei ist wieder in vollem Gange und Oga muss sich dieses mal gegen jemanden aus seiner Vergangenheit behaupten, der richtig stark geworden ist.

Spoiler

Hmmm, jetzt sind sie also auf der Schule und müssen sich mit den Stars der Schule anlegen um ein friedliches Schulleben zu führen. Ist schon witzig das ausgerechnet ein alter Bekannter aus Ogas Vergangenheit der stärkste unter ihnen sein soll. Obwohl er bisher immer auf dreckige Art und Weise bei den Fights aufgefallen ist. Kanzaki hat er genauso von hinten angegriffen wie die Queen, das zeugt nicht gerade von Ehre, aber gut, dafür hat er Oga eine derbe verpasst. Ich hätte nicht gedacht das Oga so hart einstecken müsste, es sah ja doch ziemlich übel aus, das ich dachte das wars für ihn.
Gut das ich mich geirrt habe, denn so wie er Kanzaki in die Luft befördert hat, war genial XD Ebenfalls sehr unterhaltend die Sache mit Toujou, der durch seine Verplantheit zum Witzbold wird. Ich bin ja mal gespannt wann er denn auftauchen wird um die ganze Party zu sprengen, lange kann es nicht mehr dauern, denn so wie ich das sehe, fehlen auf der Seite der "guten Jungs" noch ein paar Fighter. Außerdem weiß man nicht wie sich Himekawa und Natsume im weiteren Verlauf noch anstellen werden und Toujou könnte eine zentrale Figur in der weiteren Motivation spielen, genauso wie Kanzaki.

Bisher gefällt mir der Arc eigentlich sehr, es ging gleich lustig voran. Ist schon interessant zu sehen wie die ganzen Problemkinder in ein verlassenes Gebäude versetzt werden damit die anderen Schüler ihnen nicht über den Weg laufen müssen. Was mich jetzt aber ein bisschen stört ist das dieser Miki so stark sein soll, von mir aus kann er ja stark sein, aber nicht so das Oga eine derbe Zeit haben muss um ihn fertig zu machen. Das lässt Toujou etwas alt aussehen, der nach Oga doch eigentlich der Stärkste sein soll.
Naja, ich lass mich mal überraschen wie das ganze aus geht, ob Miki tatsächlich in der Lage sein wird Oga, jetzt da er wütend ist, etwas anzutun. Ich glaube eher nicht, außerdem bin ich gespannt auf den Auftritt von Toujou und dem All-Out gehen der anderen beiden. Besonders auf Natsumes Fähigkeiten bin ich gespannt, da er schon öfters gezeigt hat das in ihm etwas mehr steckt als es den Anschein hat.


__________________

28.04.2010 20:22
Ska
Tea Party Mitglied




Dabei seit: 23.02.2010
Alter: 22
Beiträge: 43
Herkunft: Iran
Pet: Boota

Sammelalbum
Credits: 15
gekaufte Marken: 3
verdiente Marken: 14

      

Kapitel 59

Neues Kapitel draussen! (Sonst schreibt ja niemand in den Thread...)

Spoiler

Huch, jetzt sind schon die Senpais (Bishoujo und Brillenheini) aufgetaucht und haben den Kampf vorzeitig beendet... bis auf einmal Toujou am Ende seinen Auftritt hatte, der sich natürlich nur prügeln will xD Oga hat endlich mal angegriffen mit seinen "Special" Attacken, die natürlich auf Seiten des Freshman für Begeisterung sorgte^^ Er ist auch so fies wie immer drauf und gibt einen Scheiss auf die Hoffnungen von den Anderen xD Interessant finde auch die das alle Mitglieder des Schülerrats (oder nur ein paar Mitglieder?) diese bescheuerte Martial Arts draufhaben, die sich aber wohl kaum Ogas Dämonenpower messen kann. Mich stört es zwar auch, dass sie Miki so stark gemacht haben, aber irgendwie muss man Spannung einbauen.

Obwohl der Autor sich noch ein bisschen mehr einfallen sollte, Gags und Humor sind wie immer auf tollen Niveau und die Kämpfe sind auch nett anzusehen, es fehlt mir das gewisse Etwas in diesem Arc. Wie zum Beispiel ältere Schwester oder Bruder haben Lust Beel zu besuchen und gehen dann auf die gleiche Schule wie Oga, um auch ein bisschen Spass zu haben, natürlich wären sie alle überpowert^^ So etwas in diese Richtung, was zum Manga passen könnte. Mal sehen, was der Arc uns noch alles bringen wird.
10.05.2010 13:33
deepsoul
crazy diamond




Dabei seit: 06.09.2009
Alter: 28
Beiträge: 4.860
Pet: Bepo

Sammelalbum
Credits: 1383
gekaufte Marken: 304
verdiente Marken: 294

      

Kapitel 59
Das ganze scheint sich doch länger zu ziehen als es den Anschein hatte und nun ist auch noch einer aufgetaucht den man ganz klar als Leader der fabelhaften Truppe der Ishiyama High School nennen kann. Ich bin gespannt wie der in das ganze Bild passt und was es mit ihm und Mikki auf sich hat oder eben die super starke Frau an seiner Seite, die wohl noch stärker als Kunieda zu sein scheint.

Spoiler

Zitat von Ska

Mich stört es zwar auch, dass sie Miki so stark gemacht haben, aber irgendwie muss man Spannung einbauen.

Was mich jetzt an der ganzen Sache richtig stört ist ja das Miki gar nicht der Stärkste der Gruppe zu sein scheint, sondern eben dieser Brillenheini. Ist schon kagge wenn plötzlich einer auftaucht und die anderen sich von seinem Anblick in die Hosen scheißen. Da muss ich Tojou fast schon danken das er aufgetaucht ist und das ganze etwas aufgelockert hat.
Ich glaube zwar nicht das es zu einem Kampf kommen wird, nicht einmal weil er endlich den Weg gefunden hat, sondern weil ich eher denke dass das ganze auf einen anderen Tag verlegt wird bzw. an einen anderen Ort. Ich kann mir sogar gut vorstellen das Tojou direkt derbe Prügel beziehen wird von diesem Brillenheini, der mir doch auf einem anderen Level daher kommt als Miki und die anderen Nieten. Bin mir da sehr sicher das er erstmal zeigen wird was er drauf hat und Oga und seine Gang erstmal geschockt da stehen lassen wird.

Zitat

Obwohl der Autor sich noch ein bisschen mehr einfallen sollte, Gags und Humor sind wie immer auf tollen Niveau und die Kämpfe sind auch nett anzusehen, es fehlt mir das gewisse Etwas in diesem Arc. Wie zum Beispiel ältere Schwester oder Bruder haben Lust Beel zu besuchen und gehen dann auf die gleiche Schule wie Oga, um auch ein bisschen Spass zu haben, natürlich wären sie alle überpowert^^ So etwas in diese Richtung, was zum Manga passen könnte. Mal sehen, was der Arc uns noch alles bringen wird.

Hmmm, so abwegig ist das gar nicht und deine Idee könnte durchaus ankommen, vor allem weil man nicht weiß ob der kleine Hosenscheißer Geschwister hat oder nicht. Ich kann mir sogar vorstellen das die genauso Laidback sind wie der gute Vater XD Würde mich nicht überraschen wenn die mal auf einen kurzen Trip bei Oga vorbei schauen und sich amüsieren wollen.
Allerdings denke ich das ein anderer eher mal in diese Welt vorbei schauen wird. Ich kann mich nicht mehr an seinen Namen erinnern, oder ob er überhaupt genannt wurde, aber der Typ der Baby Be'el mit einer Hand aufgehalten hat, als sie in dem Dschungel waren, war doch sehr an Oga interessiert, auch wenn er es nicht unbedingt zugeben wollte. Da kann ich mir ganz gut vorstellen das der nach diesem Arc auftauchen wird, oder zumindest jemand von der Königsfamilie.
Ganz andere Idee... es könnte auch Tojous Vorbild plötzlich auftauchen, der Kerl der das gleiche Tattoo trägt wie Oga. Das hat mich eigentlich auch interessiert wer denn das sein könnte, von daher wäre es nicht schlecht wenn der auch mal einen kurzen Auftritt bekommen könnte.

Aber da sieht man, das Beelzebub noch so viel zu bieten hat, was Storytechnisch noch einfließen könnte. Wenn das ganze gut gemacht wird und die Gags weiterhin so fabelhaft präsentiert werden wie zuvor dann wird das zu einem Klasse Manga der sich Längerfristig in der Jump halten kann. Vorausgesetzt man spielt die Karten gut aus und verfällt nicht in Lethargie mit der ganzen Sache bzw. lässt es nicht zu einem typischen Fightshounen verkommen in dem sich nur gekloppt wird ohne jeden Grund.


__________________

10.05.2010 20:20
Spike
beyond everything




Dabei seit: 27.06.2008
Beiträge: 255
Herkunft: auf der suche danach
Pet: EVA-01

Sammelalbum
Credits: 90
gekaufte Marken: 11
verdiente Marken: 20

      

Spoiler

Ich finde die Captains jetzt nicht so die Bringer. Aber Izuma und Miki sind schon ganz interessant. Miki war ja kurz davor einen Special-Move zu zeigen (nachdem Oga ihn n bisschen verarscht hatte) und wurde dann ja von izuma unterbrochen, welcher anscheinend noch stärker zu sein scheint.
Frag mich jetzt n bisschen was das soll, da der Manga bisher ja ohne Superkräfte oder Martial-Arts-Special Moves ausgekommen ist. Abgesehen von den Dämonenattacken natürlich... Ich bezweifle jedoch stark, dass Miki und Co. etwas mit der Unterwelt zu tun haben.

Naja. Auf dem Sportsfestival wirds dann zu nem großen Gekloppe kommen. Aber dann gehts hoffentlich in die Unterwelt, die IMO deutlich mehr Potenzial bietet als die blöden Kämpfe an der Schule...
Aber jetzt ist Hilda ja erstmal noch in die Schule gekommen. Verstehe auch nicht so recht, was das jetzt noch soll, aber ich werd mich mal überraschen lassen. Bisher wurde ich noch nicht wirklich enttäuscht bei diesem Manga!


__________________

12.06.2010 00:08
deepsoul
crazy diamond




Dabei seit: 06.09.2009
Alter: 28
Beiträge: 4.860
Pet: Bepo

Sammelalbum
Credits: 1383
gekaufte Marken: 304
verdiente Marken: 294

      

Kapitel 66
Inzwischen ist nicht wirklich viel passiert, was interessant genug sein dürfte, aber der Flashback hat endlich ans Licht gebracht, weshalb Miki Oga so verachtet und ich muss sagen, das es mich einerseits etwas enttäuscht hat, weil es nicht so der Bringer war aber andererseits irgendwie geschockt, das es so komplett anders war, als man es von Oga erwartet.

Spoiler

Miki hat sich wohl noch immer nicht verändert, er trottet immer noch denen hinterher die stärker sind als er. Früher war es Oga und heute ist es Izuma, der verdammt stark zu sein scheint, wenn er Miki mal ganz locker aufhalten konnte. Jedenfalls ist nun bekannt weshalb Miki Oga nicht mehr leiden kann und ich muss sagen, das es mich doch verwundert warum er ihn so hart angegangen hat. Bisher hat man Oga immer so gleichgültig anderen Gegenüber erlebt, aber die Aktion mit Miki zeigt eigentlich wie sehr er ihn mochte und nicht wollte das dieser verletzt wurde, so hab ich das jedenfalls gedeutet. Das Miki anders darüber denkt, ist klar, denn wenn Oga jemanden von ihm fern halten will, dann macht er das auf die wohl grausamste Art und Weise die ihm dann einfällt. Aber ich denke Miki hat es nicht gefallen von ihm so vorgeführt und als Schwächling bezeichnet zu werden. Schließlich war sein letzter Tag auf der Schule nicht wirklich glorreich an ihm vorüber gegangen, da kann ich mir schon vorstellen, das viele damals Mitleid mit ihm verspürt haben, oder das er sich einfach so hilflos gefühlt hat.

Naja, es gibt auf jeden Fall einen kleinen Vorgeschmack auf das was kommen könnte, wenn sich der Arc dem Ende zuneigt. Miki wird wohl sein ganzes Können präsentieren um Oga die Fresse zu polieren und dieser wird sich grinsend darüber lustig machen, so wie er es immer tut. Aber in dem Fall könnte es sein, das er Miki eine kleine Abreibung verpasst oder anerkennt das er stärker geworden ist, was ich aber nicht glaube, da es nicht Ogas Charakter entsprechen würde. Aber er verändert sich langsam aber sicher, vielleicht kann er über seinen Schatten springen und ihm gestehen das er sich doch an ihn erinnert, denn er tut es ohne Frage, nur will er es nicht zugeben.

Zitat von Spike

Frag mich jetzt n bisschen was das soll, da der Manga bisher ja ohne Superkräfte oder Martial-Arts-Special Moves ausgekommen ist. Abgesehen von den Dämonenattacken natürlich... Ich bezweifle jedoch stark, dass Miki und Co. etwas mit der Unterwelt zu tun haben.

Ich habe fast schon das Gefühl das Izuma der Dämon ist, der auf der Schule sein Unwesen treiben soll. Irgendwie würde das auch Sinn ergeben, so stark wie er ist, zumindest hat er eine Aura die abnormal zu sein scheint, auch wenn nur Aoi das gemerkt hat. Ich glaube jedenfalls das Izuma noch eine ziemlich große Rolle spielen wird, wenn es ums kämpfen geht. Da kann ich kaum glauben das Toujo gegen ihn bestehen wird, auch wenn wer sich einen harten Körper geformt hat, der Mikis Punch standhalten konnte.
Lustig finde ich aber die Idee mit dem Volleyball Match, das hab ich so nicht kommen sehen und ich denke das es durchaus für Abwechslung sorgen könnte, all die harten Typen und Frauen um den Sieg kämpfen zu sehen. Im Endeffekt denke ich aber trotzdem das es einen Faustkampf oder was auch immer geben wird, denn die Thugs können nichts anderes außer sich prügeln, auch wenn das mal eine neue Erfahrung werden könnte. Jedenfalls halte ich es für sie einigermaßen umöglich gegen die Captains dort zu gewinnen, irgendetwas sagt mir das die zu stark sein werden, auch wenn die anderen Hilda in der Mannschaft haben.



__________________

28.06.2010 17:00
Spike
beyond everything




Dabei seit: 27.06.2008
Beiträge: 255
Herkunft: auf der suche danach
Pet: EVA-01

Sammelalbum
Credits: 90
gekaufte Marken: 11
verdiente Marken: 20

      

Spoiler

Oga wird der nächste Tsubasa Ohozora. Versucht erstmal am Volleyball Match nen Punkt mit nen Fallrückzieher zu machen. Interessante Strategie, aber leider hätte Oga vorher die Regeln lesen sollen. Fuß ist ein No Go bei Volleyball. Trotzdem ein netter Gag und zeigt einfach, wie übertrieben und unnormal das Volleyballmatch wird. Ich fand den Start aber recht gelungen, den ich freue mich schon lange auf dieses Match.
Team Ishiyama beherrscht aufjedenfall gutes Teamwork. In diesem Chapter gut zusehen von Oga und Toujou (Mein Unangefochtener Lieblingscharakter aus Beelzebub). Nun werden wir nächste Woche wohl erstmal sehen, was die sechs Ritter drauf haben. Das werden noch ein paar gute Chapter werden.
Auch die Colorpage hat mir gut gefallen. Gutes Motiv, passend zum momentanen Arc und auch die Farbgebeung war gelungen. Nächste Woche gibt es ja schon wieder eine neue Colorpage. Ich hoffe ja auf ein Motiv mit den sechs Ritern. Die haben wir noch nicht in Farbe gesehen.
Gutes, gelungendes Chapter.


__________________

04.08.2010 19:07
deepsoul
crazy diamond




Dabei seit: 06.09.2009
Alter: 28
Beiträge: 4.860
Pet: Bepo

Sammelalbum
Credits: 1383
gekaufte Marken: 304
verdiente Marken: 294

      

Gute Neuigkeiten Leute! Im Januar nächsten Jahres wird der Beelzebub Anime ausgestrahlt und zur Einstimmung darauf gibt es ein Special im Oktober.
Wie lange habe ich darauf gewartet, das dieser Manga einen Anime bekommt... ich kann es kaum erwarten und hoffe, das er dem Manga gerecht wird.

Kapitel 75
Der Arc ist zu Ende und ich muss leider sagen, das ich darüber froh bin das eindlich ein nächster beginnt. Denn so gut war dieser nicht, zwar ein einen Stellen lustig, aber das Feeling wurde definitiv nicht rüber gebracht, was ich sehr schade finde.

Spoiler

Zitat von Spike

Ich fand den Start aber recht gelungen, den ich freue mich schon lange auf dieses Match.
Team Ishiyama beherrscht aufjedenfall gutes Teamwork. In diesem Chapter gut zusehen von Oga und Toujou (Mein Unangefochtener Lieblingscharakter aus Beelzebub). Nun werden wir nächste Woche wohl erstmal sehen, was die sechs Ritter drauf haben. Das werden noch ein paar gute Chapter werden.

Naja, viel wurde ja nicht vom Match gezeigt, der Anfang war wirklich super mit den übertriebenen Moves von Oga und dem Rest und hat sich später in ein intensives Match verwandelt. Beide Seiten haben ihr bestes gegeben und unsere Dämonen um Oga herum haben richtig fair gespielt, es blieb ihnen auch keine andere Wahl. Aber es hat mich dann doch ein wenig enttäuscht, das sie sich an das Niveau der Horseman angepasst haben und auf ihre Einlagen verzichtet haben. Von daher war es jetzt nicht so der Bringer, ich hatte mir ein intensives und lustiges Spiel eingestellt, bei dem sich Oga und Co. mit ihren abnormalen Ideen die Liebe der Fans sichern, was zwar geschehen ist, aber nicht auf die Art und Weise wie ich es mir gewünscht hätte.

Naja, jedenfalls haben sie gewonnen, was nicht wirklich zu erwarten war, da man doch weiß was für eine Chaotentruppe das ist, aber lustig war es trotzdem an einigen Stellen. Und gerade als es in Frieden zu Ende ging, kam ein Typ aus der Vergangenheit zurück ins Geschehen: Viper. Der Typ der Miki die Narbe verpasst hat, wollte Rache an Oga nehmen und hat mal kurz die ganze Halle in Gefangenschaft genommen und auch noch seine Mönche mitgebracht, die alle starke Kämpfer sein sollen. Nachdem Oga Miki den Arsch gerettet hat, wurde ihm und allen anderen klar, das Tatsumi nicht so ein schlechter Kerl ist, wie man sich das immer gedacht hat und er Miki damals nur so verdroschen hat um ihn vor Viper zu schützen, der in dieselbe Stadt wie Mikki gezogen ist. Passt nicht wirklich zu Oga, der immer einen auf Einzelkämpfer macht und von daher war es auch nicht wirklich toll, das mitanzusehen. Es wirkte auf mich eher ein wenig aufgesetzt, so als ob man den Arc mit einem Knall und in Frieden beenden musste, das es zu krampfhaft daher kam. Für mich der eindeutig schwächste Arc bisher und ich wünsche mir im nächsten gewohnten Humor und Action wie zu Beginn des Mangas und nicht diese Pseudo-Gute-Freunde Nummer, das passt nicht zu dem Manga in dem alle Typen irre sind und einen Dreck auf andere geben, besonders Oga.
Aber ich muss sagen, das es doch verdammt lustig war, als er Viper in die Luft geschleudert hat mit seinem Punch der mit Beels Kraft gedopt war. Das sah wirklich geil aus und das Tattoo hat sich auch noch auf seinem Gesicht ausgebreitet, das er wirklich wie ein Dämon daher kam, da kann man dann schon wirklich die Angst verspühren, so wie es Viper getan hat. Da muss man aber auch sagen, das er nicht gerade stark war, er hatte eben seine Jungs hinter sich und das war es auch schon, viel hat der nicht dazu beigetragen, das es spannend wird. Da wünsche ich mir in Zukunft auch etwas mehr Kreativität.


__________________

04.09.2010 15:18
frostReturns
In YOY and OYO




Dabei seit: 07.03.2009
Beiträge: 137
Herkunft: NRW
Pet: Pikachu

Sammelalbum
Credits: 156
gekaufte Marken: 5
verdiente Marken: 14

      

Ka irgendwie hat der Manga überhaupt kein Climax. Läuft doch bisher nur so ab :

Starke Typen wollen Oga killn, Oga ist aber stärker und besiegt die.
Stärke Typen wollen Oga killn, Oga ist aber immer noch stärker.
Noch stärkere als die sträkeren tauchen auf und wollen Oga killn, aber Oga ist irgendwie doch wieder stärker.

Und leider finde ich verschießt man so viel Pulver, weil es hier eigentlich darum geht, das der Beelzebub in der Zukunft die Menscheit zerstören soll.
Ja, vertrödelt man bis dahin die Zeit.

Irgendwas hällt mich an dem Manga, außer das kein Leben haben, und das ist Baby Be'el. Ich schwöre ich hab noch nie so ein geiles, süßes und witziges Baby gesehen. Ich liebe den kleinen Racker einfach. Dieses 'DAAAAAH' und sein ernster Blick XD Das toppt alles

Ch. 078

Spoiler

Meiner These nach warten wir jetzt auf die noch stärkeren, oder Baby Be'el steht endlich mal wieder im Mittelpunkt.
Hilda vs. Saotome, und wer zur Hölle sind Behemot's Männer? Hilda muss ihn ja sicherlich kennen und ich schätze mal er hat was mit Baby Be'el zu tuen.
Zuerst kam er mir ja als Be'el Vater vor, der in die Menschenwelt kam, um zu checken, wies ihm geht oder so.


__________________
Dat feeling, when you read your first postings after 3 years

02.10.2010 16:56
deepsoul
crazy diamond




Dabei seit: 06.09.2009
Alter: 28
Beiträge: 4.860
Pet: Bepo

Sammelalbum
Credits: 1383
gekaufte Marken: 304
verdiente Marken: 294

      

@frostReturns:
Das gehört doch zur Erziehung dazu, wenn der Ziehvater die anderen Luschen alle umhaut und ihm zeigt wie es richtig geht, bevor der kleine Racker mit den falschen Lernmethoden aufwächst. Außerdem ist es doch verdammt witzig mitanzusehen wie Oga immer wieder mit neuen Leuten konfrontiert wird, die zwar stark sind, aber keine so böse Aura versprühen wie er, damit er Beel endlich los wird.

Spoiler: "Kapitel 79"

Irgendwie ist mir der Typ total unsymphatisch und das nicht deswegen weil er Hilda so angegrabscht hat, sondern auch weil er ein Idiot zu sein scheint. Zwar ist er stark, aber irgendetwas an ihm stört mich gewaltig, nur weiß ich nicht was. Auf jeden Fall ist er ein anderer Typ Contractor und bringt es sogar fertig die heftige Hilda ruhig zu stellen. Ist schon interessant das man auch mal erfährt, das es mehr Jungs wie Oga gibt, die einen königlichen Dämonen an ihrer Seite haben, obwohl noch nicht bekannt ist, welcher das bei dem neuen Lehrer sein soll. Jedenfalls ist er zur Zeit das stärkste was Beelzebub zu bieten hat und ich bin doch irgendwie gespannt zu erfahren wer denn sein "Schüler" sein soll. Oga ist erst einmal geplättet und kann nicht wirklich verstehen was da gerade abläuft, liegt vor allem daran das es noch jemanden gibt, der die gleichen Kräfte wie er einsetzen kann, nur eben mit einem deutlich größeren Ausmaß an Zerstörung. Außerdem wird er vorgewarnt, das er bald auf Leute treffen wird, die stärker sein sollen als er und es wird wohl bald zum Training kommen indem er wohl oder übel lernen muss mit dem Royal Crest richtig umzugehen.

Zitat

[...]und wer zur Hölle sind Behemot's Männer?

War einer von ihnen nicht dieser eine langhaarige Typ, als Oga und Co in der Dämonenwelt zu Gast waren? Auf jeden Fall ist Behemot ein übler Feind, der sogar Hilda in Angst versetzen kann. Das kann eigentlich nur heißen, das dieser Behemot warscheinlich zur königlichen Familie dazu gehört und sich von ihr abgegrenzt hat, weil er womöglich die Erde einfach so bald wie möglich vernichten will und dazu nicht in seinen Terminkalender zu schauen braucht. Aber das ist nur eine Theorie und muss nichts heißen, ich bin gespannt, wann sich die Gefahr zeigen wird.
Außerdem ganz spannend, was Aoi von Oga will. Sie ist zwar nicht die einzige die gemerkt hat, das Oga nicht normal sein kann, aber sie ist die erste die wohl jetzt danach fragen wird, ich bin gespannt was er ihr erzählen wird.


EDIT:
Jetzt sind schon wieder soviele Kapitel vergangen und auch der Anime hat mit drei Episoden schon längst begonnen. Wird mal wieder Zeit, dass der Manga auch ein wenig von der Aufmerksamkeit bekommt XD
Genau 14 Kapitel sind vergangen, seitdem ich das letzte Mal hier etwas geschrieben habe und es ist eine Menge geschehen. Oga und der Rest mussten eine vernichtende Niederlage einstecken und befinden sich nun im Training, das wieder sehr witzig ausfällt, lohnt sich mal wieder rein zu schauen.

Spoiler: "Kapitel 93"

Bisher finde ich das Training sehr amüsant, wie Ogas Sturheit ihn daran hindert, die nächste Hürde zu nehmen und er immer noch an der gleichen Aufgabe sitzt. War aber schon sehr lustig als er den Felsen im letzten Kapitel nur zerbrochen hat, als er eine der vier Mönche mit dem Kopf dagegen gerammt hat. Gerade dieser hat auch ein Auge auf Kunieda geworfen und ich bin gespannt ob er sie ein wenig von sich bezaubern kann, was wohl aber niemals geschehen wird. Jedenfalls sieht es tatsächlich danach aus, als ob Oga auf einem guten Wege ist, er hat es geschafft den Felsen so in Stücke zu schlagen wie es der Alte von ihm verlangt hat und doch fehlt etwas.
Was ich aber total lustig finde sind Beel und Kohta XD Die zwei Babys sind mit im Trainingslager und machen nur Unsinn. Ich musste so lachen als die Beiden versucht haben mit ihrer blossen Faust einen Stein zu zerschmettern und beide kurz vor Weinen waren, weil ihnen die Hand weh getan hat. Ich mag Beel nachwievor noch sehr gerne, auch wenn er im Anime übertrieben mit seinem Geheule wirkt. Kohta ist auch so ein tolles Baby, das ich mir aus Beelzebub schon gar nicht mehr weg denken kann, diese Beiden sind ein tolles Gespann und ständig in Konkurrenz das es einfach nur lustig ist. Ich freu mich darauf mehr von den Beiden zu sehen.

Jetzt komm ich zu dem Teil, den ich so toll fand. Nämlich als Furuichi die Ishiyama Gang zu einem Treffen aufberufen hat um sie darum zu bitten nach En zu suchen, was keine leichte Aufgabe ist. Also, was tut man in so einem Fall? Lügen und das im ganz großen Stil XD Na gut, so ganz gelogen war das ja nicht. Es stimmt schon, dass Toujou und Oga keine Chance hatten und total fertig gemacht wurden, aber die Unwahrheit ist eben das diese Typen echte Dämonen sind und keine Menschen von irgendeiner Schule. Die Uniformen gehören zu der Dämonenarmy und nicht einer Akademie wie Furuichi erzählt hat. Was ich aber total witzig fand, war die Tatsache das sie sich erst einig waren die Schule in Grund und Boden zu stampfen, nachdem sie gehört haben was für einen bescheuerten Namen die Schule hat: Akumano Academy XD
Ist unglaublich wie er diese Idioten verarscht hat ihm zu helfen und das nur mit dieser Geschichte und ich bin gespannt wie die das anstellen wollen und wo sich En rumtreibt. Erwähnenswert auch noch die das Gespräch zwischen Hilda und Aleindelon, der sich mal wieder neu in Furuichi verliebt hat und ihn schon mit seinem ersten Namen anspricht und dabei ganz schüchtern wird. Nicht einmal Hilda konnte das aushalten und hat ihn sofort zum schweigen gebracht XD


__________________

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von deepsoul am 24.01.2011 22:21.

04.10.2010 17:04
doctorb
alive and kickin'




Dabei seit: 25.01.2010
Alter: 26
Beiträge: 441
Herkunft: NRW

Sammelalbum
Credits: 494
gekaufte Marken: 0
verdiente Marken: 3

      

Klar, der Manga läuft nach dem typischen Konzept ab, wobei ich hier weniger den Fokus auf den Kämpfen an sich sehe, sondern eher im ganzen drumherum.
Und die Charaktere die die handlung tragen und auch die, die einfach immer wieder vorkommen sind eigentlich durchgehend klasse. Klar, man braucht hier keine Doktorarbeit zu erwarten, aber der Manga will auch einfach nur unterhalten und tut das auch (und das kann man von den wenigsten Doktorarbeiten behaupten)

Dazu kommt dann noch Beel, der für sich schon ein komisches Element ist (dabuu) und vorallem in "zusammenarbeit" mit Kouta glänzt.

Spoiler

Allein die Situation in der Beel sein steinernes Ebenbild findet, sich ultra einen abfreut und Kouta dann den T-Rex stein präsentiert rofl


Alles in allem find ich Beelzebub defintiv köstlich zu lesen und empfehle es auch klar weiter. Natürlich findet man viele Standardelemente vor, die aber oft auf sehr humorvolle weise eingebaut worden sind. Auch wenn sie eigentlich nichts neues sind. Ich warte jedenfalls voller spannung aufs nächste Chapter.

Spoiler

Das sich einer der Mainchars in den Hero verguggt gabs schon öfters, aber wie oft versuchte dieser ihr dann ein Baby aufs Auge zu drücken?


__________________

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von doctorb am 27.01.2011 01:38.

27.01.2011 01:36
Hero Kage
King of Dreamers




Dabei seit: 04.01.2011
Alter: 22
Beiträge: 547

Sammelalbum
Credits: 346
gekaufte Marken: 36
verdiente Marken: 54

      

Ich finde Beelzebub einfach genial. Für mich ist diese Mischung aus Boshaftigkeit, Kämpfen und zum Teil sinnlosen und lächerlichen Humor einfach etwas, das mich besser unterhält als viele andere lang laufenden Serien im JUMP. Es gibt so viel stereotypisches und dann wieder Sachen, die einfach anders sind. Es wird sich über gewisse Details von Shonen-Mangas witzig gemacht um im nächsten Moment nur wieder den gleichen Blödsinn zu machen. Oft frage ich mich wie bescheuert man sein muss, so etwas auf Papier zu bringen. Dann denke ich kurz nach, erkenne , dass ich der Bescheuerte bin und sehe das Genie in der Arbeit von Tamura. Es gibt nur ganz wenige Serien, die mir beim Lesen Tränen in die Augen drücken vor lauter Lachen und Beelzebub gehört defintiv dazu.
Eine Szene die mir dabei besonders in Erinnerung geblieben ist:

Ich konnte nicht mehr mit dem Lachen aufhören, vielleicht weil dieser Humor genau so verrückt ist wie ich:D
Und im vorletzten Kapitel gab es da auch noch eine Szene die mir hängen geblieben ist.

Spoiler

Das Sprichwort "Mit dem Kopf durch die Wand" bekam durch den Kopf des Typen den Oga in den Stein schlug eine neue Bedeutung, aber er scheint generell gerne die Köpfe von Leuten die ihm nicht passen irgendwo reinzusteckenanimesmile

Naja beim nächsten Kapitel werde ich einfach mal mitdiskutieren, man kann mit mir aber gerne auch über den deutschen Stand reden wenn man will, weil von meiner Lieblingsserie brauche ich einfach auch die deutschen Bände:D

__________________

29.01.2011 19:08
deepsoul
crazy diamond




Dabei seit: 06.09.2009
Alter: 28
Beiträge: 4.860
Pet: Bepo

Sammelalbum
Credits: 1383
gekaufte Marken: 304
verdiente Marken: 294

      

Erst einmal ein herzliches Willkommen an die zwei Neuankömmlinge ^^
Es scheint als ob euch der Manga genauso fesselt wie mich und der Thread hier ein wenig mehr ins Laufen gebracht wird :D

Zitat von doctorb

Klar, der Manga läuft nach dem typischen Konzept ab, wobei ich hier weniger den Fokus auf den Kämpfen an sich sehe, sondern eher im ganzen drumherum.

Ich finde schon, dass auf die Kämpfe hier sehr viel Wert gelegt wird und das begründe ich nicht mit dem Argument, das dies ein Shounen ist, da macht man es sich zu leicht damit. Aber auch wenn ein Kampf sehr schnell fertig ist, wird dennoch darauf geachtet, das jeder seine volle Kraft gezeigt hat, bevor das Ende festgelegt wird. Natürlich wird auch viel Wert auf andere Dinge gelegt, sonst wäre es ja langweilig und nicht so witzig wie es eben der Fall ist.

Zitat von herOKage

Es gibt nur ganz wenige Serien, die mir beim Lesen Tränen in die Augen drücken vor lauter Lachen und Beelzebub gehört defintiv dazu.

Das tolle daran ist ja, dass es nicht nur bei einer Szene dieser Art so ist, sondern es sich durch die ganze Story zieht. Es wird einem hier soviel Unsinn erzählt, dass man nicht anders kann als zu lachen und ich finde, das gerade dass das Erfolgsrezept des Mangas ist und es noch eine ganze Menge solcher Szenen geben sollte.

Aber jetzt weiter mit dem neuesten Kapitel und es gibt eine große Überraschung...

Spoiler: "Kapitel 94"

Naja, vielleicht ist das keine so allzu große Überraschung, wenn man bedenkt, das dieser eine Typ schon sagte das sich Oga einen guten Trainer ausgesucht hat. Aber ich habe nicht erwartet, dass Kuniedas Opa Ahnung von Dämonen hat und sogar davon weiß wie man die Kräfte nutzen kann. Seine Enkelin wusste ja auch nichts davon, aber anscheinend weiß es das Mädchen in dem Kloster. Mir scheint auch, das sie einen Dämon schon mit dem bloßen Auge erkennen kann, da frage ich mich doch ernsthaft wer sie eigentlich ist.
Trotz der vielen Interessanten neuen Informationen ist und bleibt der Humor hier an oberster Stelle, denn was sie hier wieder abgezogen haben, war Klasse. Allen voran der Beginn des Kapitels, als Beel einen Tanz aufgeführt hat, der so komisch aussah, das ich mich fast nicht mehr eingekriegt habe. Oder als dieser Glatzkopf so wütend geworden ist, dass er den dicken umgehauen hat, weil Oga so gut mit Kunieda auskommt. Was er nicht weiß ist, dass Kunieda ausgerechnet in ihn verknallt ist und er daher sowieso keine große Chance hat. Tja, man kann es aber auch versuchen und wie er sich mit ihr ständig unterhält ist schon sehr witzig und sehr offensichtlich was er von ihr will. Finde ich aber auch genauso toll, wie sie ihn des öfteren ignoriert, wenn er mal wieder eine dämliche Frage gestellt hat.
Auch hier, als er mal kurz im Bad den Voyeur machen wollte und Aoi ihn aber gehört hat, da er so laut gesprochen hat... sein Gesichtsausdruck war grandios und ich fange an die Brüder Krilin sehr zu mögen, da von allem etwas dabei ist.

Wie gesagt, bin ich aber jetzt sehr darauf gespannt, was ihm der alte Mann beibringen wird. Ich bin mir sicher, dass jetzt erst einmal eine kleine Geschichte folgen wird um zu erklären weshalb er denn das alles weiß. Ich muss zugeben, das hat mich doch umgehauen und daher brenne ich auf das nächste Kapitel.


__________________

30.01.2011 16:58
chion
Weltenwanderer




Dabei seit: 04.12.2007
Beiträge: 1.418
Herkunft: Nordlicht
Pet: Hakuryuu

Sammelalbum
Credits: 326
gekaufte Marken: 72
verdiente Marken: 126

      

Zitat von deepsoul

Es scheint als ob euch der Manga genauso fesselt wie mich und der Thread hier ein wenig mehr ins Laufen gebracht wird :D

*mit ins laufen bring*

Beelzebub hat sich in den letzten zwei Tagen auf meine Favoritenliste katapultiert, allein wegen dieses irrwitzigen Volleyballspiels:

Spoiler

Ehehehe, da lassen sie Baby Beel drin und dann wird er sogar noch eingesetzt. Der Moment, in dem das Team aus der Auszeit kam und so ziemlich alle völlig manisch grinsten, machte mir klar, dass da was kommen musste - aber damit hatte ich wirklich nicht gerechnet! "That isn't the ball!"

Auf jeden Fall fand ich es ebenso wie Kunieda toll, dass sich die Bagaluten zu einem Team zusammengefunden haben, um zu siegen. Und Hut ab vor Izumas Geistesgegenwart, den anschließenden Kampf mit den Skinheads als Teil der Show darzustellen, das war eine ungewöhnliche Wendung. Und hey, Himekawa ohne seine Tolle sieht einfach nur genial aus, hehe.


Ich würde diesen Manga nicht unbedingt als typischen Fight-Manga sehen. Die Charaktere werden detailliert dargestellt und entwickeln sich, es bleibt nicht beim guten oder bösen Deliquenten, Fronten verschieben sich, Sichtweisen müssen überprüft werden, wie der Arc mit Miki zeigt. Zudem gewinnt die Geschichte zunehmend an Tiefe, wird immer dreidimensionaler.

Spoiler

Von der einfachen Ausgangsstory - Teufel kommt auf Erde, um sie zu vernichten, wenn er groß ist - sind wir schon weit entfernt, die Trennung des menschlichen Reiches und der Hölle ist längst aufgehoben, es gibt sogar Abkömmlinge von Dämonen, die als Menschen auf der Erde aufwachsen, und es gibt Menschen, die um die Dämonen wissen und zwischen den Fronten stehen. Das ist nicht mehr nur noch einfacher Shonen, wo es ums Kämpfen geht.


Am meisten überrascht mich immer wieder

Spoiler

Oga.

Zunächst scheint er der perfekte Raufbold, nur aufs Kämpfen fixiert, ohne sich Gedanken um seine Mitmenschen zu machen, zudem mit einer Intelligenz gesegnet, die einen weinen lassen möchte. So sieht ihn seine Umwelt und so bekommt ihn der Leser präsentiert. Aber die Fassade bekommt schon die ersten Risse, als Hilda und Furuichi sich in Gefangenschaft befinden und Furuichi sich [ziemlich] sicher ist, dass Oga zu Hilfe kommen würde, da er genau dieser Typ sei. Hildas Blick gab meine Gefühle da gut wieder. Dann die Stellen, wo er andere zur Seite schubst oder sie verleugnet, nur damit sich im Anschluss herausstellt, dass er das mit Absicht getan hat, um sie zu schützen, was er natürlich nie zugeben würde.

Und dann scheint von Anfang an mehr an diesem Kerl zu sein, selbst Hilda hat das bemerkt, den Satz nur leider nicht vollendet.


__________________

Die persönliche Freiheit des einen endet dort, wo die des anderen beginnt

30.01.2011 18:19
deepsoul
crazy diamond




Dabei seit: 06.09.2009
Alter: 28
Beiträge: 4.860
Pet: Bepo

Sammelalbum
Credits: 1383
gekaufte Marken: 304
verdiente Marken: 294

      

Spoiler

Zitat von chion

Ehehehe, da lassen sie Baby Beel drin und dann wird er sogar noch eingesetzt. Der Moment, in dem das Team aus der Auszeit kam und so ziemlich alle völlig manisch grinsten, machte mir klar, dass da was kommen musste - aber damit hatte ich wirklich nicht gerechnet! "That isn't the ball!"

rofl
Wer darüber nicht lachen kann, dem ist nicht mehr geholfen. Ich fand das Kapitel sowiso richtig spitze, denn es enthielt die Spezialtaktiken des Teams, die man nur mit Baby Beel ausführen konnte. Siehe ja auch schon der Baby Block oder der Eletkroschock der Gegner... ich kann es kaum erwarten, das in Animeformat zu sehen, das wird bestimmt der Knüller.
Aber am besten hat mir der Beginn des Matches gefallen, als Tojou Oga in die Luft geworfen hat und der einen Fallrückzieher vorgeführt hat und das beim Volleyball. War so klasse als sie nicht verstehen konnten weshalb das ein Foul gibt und ein ungläubiges Gesicht gezogen haben das im Volleyball nur die Hände erlaubt sind. Aber Klasse von Himekawa der sie erst einmal dafür gerüffelt hat, das sie zu blöd sind im Spiel zu bescheissen XD
Gott sei dank, hat er ihnen erklärt wie sie es anstellen müssen ohne vom Schiri angepfiffen zu werden. Und im Endeffekt hat dann die ganze Schule gesehen wie sie sich den Arsch aufreißen um nicht von der Schule geschmissen zu werden und haben sogar für sie gejubelt. Was wohl Hauptsächlich an Baby Beel lag, der die Massen mit seinem Einsatz verzaubert hat. Es war auf jeden Fall eine Aktion die Beelzebub ausmacht und eine nette Abwechlsung im Kampf um die Vorherrschaft der Schule XD


__________________

30.01.2011 19:23
chion
Weltenwanderer




Dabei seit: 04.12.2007
Beiträge: 1.418
Herkunft: Nordlicht
Pet: Hakuryuu

Sammelalbum
Credits: 326
gekaufte Marken: 72
verdiente Marken: 126

      

@deepsoul
Die Sache an der St. Ishiyama ist ja die:

Spoiler

Die Horsemen werden eher gefürchtet als geachtet, und das zu recht, denn sie dürfen sich offiziell alle Freiheiten herausnehmen, um sich derer zu entledigen, die ihnen nicht in den Kram passen. Zu Beginn des Spiels wurden sie noch notgedrungen bejubelt, weil sie das kleinere Übel zu sein schienen, aber dann zeigte sich, dass die Deliquenten mit ihrer Teamarbeit und Baby Beel bei den Zuschauern punkten konnten (Kampfgeist und Niedlichkeitsfaktor), zum Teil sicherlich auch, weil sie die Vormachtstellung der Horsemen ins Wanken gebracht haben. Das wird so manchem Schüler an der St. Ishiyama gut geschmeckt haben.


Aber der Humor ist wirklich eine feine Sache in diesem Manga, ich liebe ihn allein dafür schon.

__________________

Die persönliche Freiheit des einen endet dort, wo die des anderen beginnt

30.01.2011 21:39
Hero Kage
King of Dreamers




Dabei seit: 04.01.2011
Alter: 22
Beiträge: 547

Sammelalbum
Credits: 346
gekaufte Marken: 36
verdiente Marken: 54

      

Spoiler: "Kapitel 94"

Zitat von deepsoul

Aber ich habe nicht erwartet, dass Kuniedas Opa Ahnung von Dämonen hat und sogar davon weiß wie man die Kräfte nutzen kann. Seine Enkelin wusste ja auch nichts davon, aber anscheinend weiß es das Mädchen in dem Kloster. Mir scheint auch, das sie einen Dämon schon mit dem bloßen Auge erkennen kann, da frage ich mich doch ernsthaft wer sie eigentlich ist.

Ja diese Wendung war wirklich überraschend:D Mir war ja klar, dass Kuniedas Opa ein extrem starker Kämpfer sein müsse, bestes Beispiel ist seine Enkelin, aber dass er Ahnung von Dämonen und ähnlichem hat ist wirklich überraschend. Auch das Klostermädchen scheint eine interessante Begabung zu haben, die vielleicht im Verlauf der nächsten Kapitel ein bisschen näher beschrieben wird und auch wichtiger werden wird.

Zitat von deepsoul

Trotz der vielen Interessanten neuen Informationen ist und bleibt der Humor hier an oberster Stelle, denn was sie hier wieder abgezogen haben, war Klasse. Allen voran der Beginn des Kapitels, als Beel einen Tanz aufgeführt hat, der so komisch aussah, das ich mich fast nicht mehr eingekriegt habe. Oder als dieser Glatzkopf so wütend geworden ist, dass er den dicken umgehauen hat, weil Oga so gut mit Kunieda auskommt. Was er nicht weiß ist, dass Kunieda ausgerechnet in ihn verknallt ist und er daher sowieso keine große Chance hat. Tja, man kann es aber auch versuchen und wie er sich mit ihr ständig unterhält ist schon sehr witzig und sehr offensichtlich was er von ihr will. Finde ich aber auch genauso toll, wie sie ihn des öfteren ignoriert, wenn er mal wieder eine dämliche Frage gestellt hat.

Dieser Tischgebetstanz war wirklich kurios und auch Ogas Gleichgültigkeit was Beels Herkunft angeht ist sehr gut gelungen und entspricht genau der Art von Typen der er ist. Auch die Eifersucht der Glatzköpfe ist ziemlich witzig, wenn man bedenkt, dass Oga gar keinen blassen Schimmer davon hat, dass Kunieda auf ihn steht. Ob ihn das interessieren würde bei seinem Charakter?? Ist ein Typ wie er überhaupt zu Liebe fähig, jetz mal Beel ausgenommenanimesmile Diese "Beziehung" wird sicher auch in Zukunft noch für amüsante Szenen sorgen

Zitat von deepsoul

Auch hier, als er mal kurz im Bad den Voyeur machen wollte und Aoi ihn aber gehört hat, da er so laut gesprochen hat... sein Gesichtsausdruck war grandios und ich fange an die Brüder Krilin sehr zu mögen, da von allem etwas dabei ist.

Eigentlich fand ich da nicht seinen, sondern Kuniedas Blick genial, als sie ihm verklickerte, dass die beiden Mädchen alles mitbekommen. Man hat die Mordlust beinahe schon gespürt:D

Zitat von deepsoul

Wie gesagt, bin ich aber jetzt sehr darauf gespannt, was ihm der alte Mann beibringen wird. Ich bin mir sicher, dass jetzt erst einmal eine kleine Geschichte folgen wird um zu erklären weshalb er denn das alles weiß. Ich muss zugeben, das hat mich doch umgehauen und daher brenne ich auf das nächste Kapitel.

Dem hab ich nichts mehr hinzuzufügenzwinker


Zitat von chion

Ich würde diesen Manga nicht unbedingt als typischen Fight-Manga sehen. Die Charaktere werden detailliert dargestellt und entwickeln sich, es bleibt nicht beim guten oder bösen Deliquenten, Fronten verschieben sich, Sichtweisen müssen überprüft werden, wie der Arc mit Miki zeigt. Zudem gewinnt die Geschichte zunehmend an Tiefe, wird immer dreidimensionaler.

Ja, Beelzebub ist wirklich kein typischer Fighting-Manga, aber Beelzebub hat auch jetzt nicht wirklich viele typische Elemente die klar definieren was es ist. Ein schöner Ausdruck der den Großteil von Beelzebub beschreibt ist wohl: TOTALLY HILAROUS!!

__________________

31.01.2011 16:12
deepsoul
crazy diamond




Dabei seit: 06.09.2009
Alter: 28
Beiträge: 4.860
Pet: Bepo

Sammelalbum
Credits: 1383
gekaufte Marken: 304
verdiente Marken: 294

      

Spoiler

Zitat von chion

Die Horsemen werden eher gefürchtet als geachtet, und das zu recht, denn sie dürfen sich offiziell alle Freiheiten herausnehmen, um sich derer zu entledigen, die ihnen nicht in den Kram passen. Zu Beginn des Spiels wurden sie noch notgedrungen bejubelt, weil sie das kleinere Übel zu sein schienen, aber dann zeigte sich, dass die Deliquenten mit ihrer Teamarbeit und Baby Beel bei den Zuschauern punkten konnten (Kampfgeist und Niedlichkeitsfaktor), zum Teil sicherlich auch, weil sie die Vormachtstellung der Horsemen ins Wanken gebracht haben. Das wird so manchem Schüler an der St. Ishiyama gut geschmeckt haben.

Das die Horsemen gefürchtet sind, will ich nicht abstreiten, aber ich hab es nicht so empfunden das sie nicht geachtet wurden von den anderen Schülern. Ich kann mich jetzt auch nicht wirklich an eine Szene erinnern an der die Horsemen von anderen gehasst wurden. Weder Blicke noch Gesten konnte ich erkennen. Natürlich sind sie das kleinere Übel als die Jungs und Mädels aus Ishiyama, da diesen alles egal ist und sie machen was sie wollen.
Das die Horsemen eine gewisse Freiheit genießen ist auch nicht abstreitbar, aber immerhin hielten sie die Schule sauber und es ist ja nicht so, das sie jeden verbannt haben, der ihnen nicht gepasst hat. Man erinnere sich nur an den Typen, der unbedingt so sein wollte wie Oga, also ein Delinquent, der wurde ja auch toleriert. Kommt wohl daher, dass er super schwach ist, aber immerhin.
Was die neue Beliebtheit von Oga und Co angeht, ist es wohl nur Baby Beel zu verdanken dass sie sich eine Art Fanbase aufgebaut haben. Sein Spiel hat dafür gesorgt, dass sie akzeptiert und sogar bejubelt wurden. Natürlich ist auch ein anderer Faktor hier von großer Bedeutung, nämlich der des Underdogs. Wie oft hat man es schon gesehen, das eine Mannschaft, die als schwach gilt, den Großen heraus fordert und dann so stark ist, dass alle Leute sich auf seine Seite stürzen. Gut, man muss bedenken, dass es sich hier um diese Typen handelt, aber so überrascht davon war ich jetzt nicht sonderlich.

Zitat von herOKage

Eigentlich fand ich da nicht seinen, sondern Kuniedas Blick genial, als sie ihm verklickerte, dass die beiden Mädchen alles mitbekommen. Man hat die Mordlust beinahe schon gespürt:D

Ich fand eher, dass man die Verachtung von ihrer Seite aus deutlich gespürt hat und das sie ihn dabei erwischt hat, dass er bei ihr schauen wollte, ist wohl für ihn eine Art Weltuntergang. Da kann er jetzt vergessen mit ihr einen schönen Tag zu erleben XD


__________________

31.01.2011 17:55
chion
Weltenwanderer




Dabei seit: 04.12.2007
Beiträge: 1.418
Herkunft: Nordlicht
Pet: Hakuryuu

Sammelalbum
Credits: 326
gekaufte Marken: 72
verdiente Marken: 126

      

Spoiler: "Horsemen"

Ob sie jetzt gehasst wurden oder nur gefürchtet, das wird wohl Hand in Hand gegangen sein, aber Izuma ist sich völlig darüber im Klaren, dass man sie nicht "nur" achtet:



Er bedankt sich bei den Deliquenten dafür, dass sie die Rolle der Bösewichte übernehmen und die Horsemen das Vertrauen der Schüler erringen konnten, sprich: Die Schüler haben ihnen nicht vertraut, "before, they were simply scared of us". Dass die Stimmung dann wieder umschlagen konnte, das war so nicht mit eingeplant, und alles nur wegen einem nackigen Baby, hehe.


Isafuyu (?) tut mir ein bisschen leid,

Spoiler

sie sieht ja nicht das kleine, niedliche Baby Beel auf Ogas Rücken, sondern die Aura um beide herum:



Wobei die Frage ist, ob das nur Beels Aura ist, die von Oga oder die von beiden.


__________________

Die persönliche Freiheit des einen endet dort, wo die des anderen beginnt

31.01.2011 18:56
Hero Kage
King of Dreamers




Dabei seit: 04.01.2011
Alter: 22
Beiträge: 547

Sammelalbum
Credits: 346
gekaufte Marken: 36
verdiente Marken: 54

      

Spoiler

Zitat von chion


Isafuyu (?) tut mir ein bisschen leid,
sie sieht ja nicht das kleine, niedliche Baby Beel auf Ogas Rücken, sondern die Aura um beide herum:


Wobei die Frage ist, ob das nur Beels Aura ist, die von Oga oder die von beiden.

Es könnte genauso gut nur Ogas Aura sein, die sieh da sieht:D Aber nein, eher nicht, sie wird hier ganz sicher nur Beels Aura gesehen haben, da sie Kunieda ganz explizit gefragt hat, ob das Baby ein Dämon ist bzw. kein Mensch(bin mir bei der Formulierung nicht mehr ganz sicheranimesweat ) Was genau es mit ihr auf sich hat werden wohl die nächsten Kapitel zeigen. Wer weiß vielleicht schafft sie es trotz ihrer Wahrnehmung sich mit dem kleinem anzufreundenanimesmile Hat doch bisher jeder noch geschafft.
Ich vermute auch mal stark, dass es kein Zufall ist, dass Kuniedas Opa, Oga genau in den Tempel mitgenommen hat, indem ein Mädchen lebt, das Dämonenauren spürt und es ist sicher kein Zufall, dass er ihm genau an diesem Ort erklären will, wie er die Dämonenkräfte nutzt. Auf die neuen Techniken die dabei entstehen bin ich schon sehr gespannt und Ogas originelle Namensgebung wird sicher den Rest zu einem weiteren meiner Lachfeuerwerke geben:D


__________________

31.01.2011 20:06
deepsoul
crazy diamond




Dabei seit: 06.09.2009
Alter: 28
Beiträge: 4.860
Pet: Bepo

Sammelalbum
Credits: 1383
gekaufte Marken: 304
verdiente Marken: 294

      

Spoiler: "Kapitel 95"

Zitat von herOKage

Es könnte genauso gut nur Ogas Aura sein, die sieh da sieht:D Aber nein, eher nicht, sie wird hier ganz sicher nur Beels Aura gesehen haben, da sie Kunieda ganz explizit gefragt hat, ob das Baby ein Dämon ist bzw. kein Mensch(bin mir bei der Formulierung nicht mehr ganz sicheranimesweat ) Was genau es mit ihr auf sich hat werden wohl die nächsten Kapitel zeigen.

Anscheinend hat sie eine gewisse Gabe, bei der es ihr möglich ist Dämonen zu spüren, oder die Aura eines Dämons zu sehen, wenn dieser einen Menschen besetzt hat. Dieser Tempel scheint auch ein bisschen anders zu sein, als man es zu Beginn gedacht hat. Ist wohl so eine Art Trainingsstätte für Leute die eine besondere Gabe haben, wenn es um Dämonen geht und dort dann eine Art Ausbildung bekommen. Aber da lasse ich mich gerne noch überraschen, denn beim nächsten Mal dürfen wir sehen wie sich Oga beim Spezial Training so machen wird.

Was dieses Kapitel angeht, so fand ich es ein wenig langweilig. Ich mag En nicht wirklich, er ist mir zu verwöhnt, besonders was den Sieg angeht. Er ist es in der Dämonenwelt nicht anders gewohnt als immer zu gewinnen und wenn er dann hierher kommt und verliert, ist er gleich angepisst. Wobei das noch lustig war und ich sehr lachen musste über seine Worte als sie gegen ihn gezockt haben. Ich kann mir auch nicht vorstellen, das die Diener in seiner Bude alle mit Absicht verloren haben, nur damit er sich wie der Größte fühlen kann und die Menschen sind da offensichtlich ganz anders. Fand ich Klasse als sie gespielt hat gegen ihn und sie sie alle angefeuert haben, ja nicht mit Absicht zu verlieren, damit er ihnen seinen Aufenthaltsort verrät.
Wer hätte aber gedacht, dass seine Maid so gut ist, das sie schon Codes benutzen kann um zu gewinnen. Das wird eine harte Nuss und es könnte gut sein, das man das nächste Mal nicht nur Oga zu sehen bekommt, sondern auch einen Kampf auf Klamotten und Tod XD


__________________

06.02.2011 21:04
Hero Kage
King of Dreamers




Dabei seit: 04.01.2011
Alter: 22
Beiträge: 547

Sammelalbum
Credits: 346
gekaufte Marken: 36
verdiente Marken: 54

      

Spoiler: "Kapitel 95"

Zitat von deepsoul

Dieser Tempel scheint auch ein bisschen anders zu sein, als man es zu Beginn gedacht hat. Ist wohl so eine Art Trainingsstätte für Leute die eine besondere Gabe haben, wenn es um Dämonen geht und dort dann eine Art Ausbildung bekommen. Aber da lasse ich mich gerne noch überraschen, denn beim nächsten Mal dürfen wir sehen wie sich Oga beim Spezial Training so machen wird.

Ich hoffe doch:D Kuniedas Opa hat ja angedeutet, dass er hofft, dass Oga bei ihrem nächsten Treffen ein bisschen stärker sein sollte. Dies lässt vielleicht auf ein abgelegenes Spezialtraining von Oga und Baby Beel hoffen, in dem sie selbst ihre gemeinsame Kraft entdecken müssen. Auch Kunieda will stärker werden und will deswegen von Isafuyu Techniken lernen um Dämonen zu töten. Dieses Gespann sollte uns ebenfalls ein paar interessante Einbliche in die Dämonen- bzw. Antidämonenwelt geben, da ja der gesamte Tempel mehr über Dämonen und ihre Kräfte zu wissen scheint, als es den für mich schon letztes Kapitel den Anschein hatte. Ich hoffe stark, dass die Trainingskapitel interessanter werden wie bei anderen Shonen-Serien oder zumindest amüsanter.

Zitat von deepsoul

Was dieses Kapitel angeht, so fand ich es ein wenig langweilig. Ich mag En nicht wirklich, er ist mir zu verwöhnt, besonders was den Sieg angeht. Er ist es in der Dämonenwelt nicht anders gewohnt als immer zu gewinnen und wenn er dann hierher kommt und verliert, ist er gleich angepisst. Wobei das noch lustig war und ich sehr lachen musste über seine Worte als sie gegen ihn gezockt haben. Ich kann mir auch nicht vorstellen, das die Diener in seiner Bude alle mit Absicht verloren haben, nur damit er sich wie der Größte fühlen kann und die Menschen sind da offensichtlich ganz anders. Fand ich Klasse als sie gespielt hat gegen ihn und sie sie alle angefeuert haben, ja nicht mit Absicht zu verlieren, damit er ihnen seinen Aufenthaltsort verrät.
Wer hätte aber gedacht, dass seine Maid so gut ist, das sie schon Codes benutzen kann um zu gewinnen. Das wird eine harte Nuss und es könnte gut sein, das man das nächste Mal nicht nur Oga zu sehen bekommt, sondern auch einen Kampf auf Klamotten und Tod XD

Okay, das restliche Kapitel war nicht sehr berauschend, aber immer noch amüsanter wie manch andere Serie im JUMP. Im Gegensatz zu dir, hab ich aber nichts gegen En, da er anscheinend der Einzige ist, der noch jämmerlicher als Baby Beel zu sein scheint. Ich erinnere mich da nur an das Kapitel als er von Beel mit Eiswürfel beworfen wurde und gleich darauf zum Flennen anfing, wirklich genial diese Szenerofl
Trotzdem wird der "Suchtrupp", trotz der kleinen Niederlage durch die Cheater-Maid, En sicher bald gefunden haben und dann bin ich schon auf die Konfrontation zwischen seiner Gruppe und dem "Suchtrupp" gespannt. Dieses Aufeindertreffen sollte wieder einige herrliche Missverständnisse mit sich bringen und wer weiß, vielleicht wird sogar ein Vertragspartner für En gefunden. Hier ist mein Wunsch immer noch Furuichi wei sein Leben ohnehin schon so chaotisch ist und man muss sich nur mal vorstellen wie Furuichis Eltern reagieren, wenn er mit einem verzogenem Balg und drei heißen Frauen zu Hause auftaucht.animesmile
Trotzdem sollte das nächste Kapitel wieder interessanter werden


__________________

06.02.2011 23:06
Seiten (11): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Antwort erstellen
Gehe zu:
Digital Nippon » Anime, Manga & Japan » Manga » [Manga] Beelzebub

All Styles, Pet Hack, Index, Galerie & Sammelalbum © by Digital Nippon, 2004-2014

Otakutimes